VoodooAlert Logo
Home | Forum | Kontakt | Impressum
VoodooAlert

   

Ein echtes Schmankerl: 3dfx-Mitarbeiter im Interview

Veröffentlichung: 28.05.2014
Autor: ernesto.che

Auf Youtube ist ein ausgesprochen Interessantes Video aus dem Sommer 2013 aufgetaucht: Vier einflussreiche ehemalige 3dfx-Mitarbeiter plaudern bei einem Event des Computer History Museums über ihr Leben und ihre Zeit bei 3dfx.

Die vier Personen sind:

  • Gary Tarolli - founder & CTO
  • Scott Sellers - Executive VP Engineering, CTO, co-founder, member Board of Directors
  • Ross Smith - founder
  • Gordon Campbell - Chairman of the Board and Founder




Auch wenn das Video das Ableben von 3dfx nicht so richtig intensiv bearbeitet, sind es durchaus sehenswerte 155 Minuten.


Kommentare im Forum (16)


Crystal Meth anyone?

Veröffentlichung: 18.04.2012
Autor: ernesto.che

Ab und zu passiert es jedem Webmaster, dass er einfach Lust hat, sich die Statistiken seiner Website anzuschauen. Am interessantesten sind meist die registrierten Fehler (beispielsweise Links auf nicht vorhandene Seiten), damit kann man die Website für Besucher verbessern.
Suchwörter, mit denen die Website angesteuert wurde, sind auch interessant. Manchmal gibt es amüsante Überraschungen - so auch dieses Mal. Im März 2012 wurde insgesamt 11 Mal mit dem Suchstring wo bekommt man Drogen her VoodooAlert angesteuert…

Google-Suchergebnis für zu VoodooAlert

Im verlinkten Thread geht es dann jedoch um Stoff aus dem Textilregal.
Besonders erstaunlich ist das herausragende Ranking - VoodooAlert steht auf Seite 1 der Google-Suchergebnisse! Darauf sollte man doch erstmal eine Nase nehmen!

Betreiber von Drogen-Onlineshops sollten sich jedoch schämen und etwas überlegen, wie sie VoodooAlert von Seite 1 verdrängen können.


Kommentare im Forum (27)


10 Jahre VoodooAlert

Veröffentlichung: 15.12.2011
Autor: ernesto.che

Wer hätte einmal gedacht, dass es VoodooAlert 10 Jahre geben wird. Das Internet als Selbstverständlichkeit, wie Wasser und Strom, war im Dezember 2001 noch nicht so etabliert.
Websites kamen und gingen - fast jede Woche sahen die abgeklapperten Seiten anders aus. Es war jede Menge Bewegung, sehr viel Dynamik im Internet anzutreffen. Das traf natürlich auch auf VoodooAlert zu. Am Anfang war es nur eine fixe Idee, irgendwo auch aus einer gewissen Unzufriedenheit mit existierenden 3dfx-Seiten, wie z.B. 3dfxstation.
Mir fehlte der rote Faden oder vielleicht verstand ich die Konzepte auch nicht. Also fing im Herbst 2001 das Projekt VoodooAlert lokal zu wachsen an. Recherchieren, Layout, texten und jeden Menge lernen.

Am 15. Dezember war es dann so weit, es ging online.

Nach dem Umlegen des Schalters fuhr ich mit der - damals auch schon - Deutschen Bahn AG nach Hamburg und kaufte mir einen Hercules Prophetview 720 Monitor.
Auf der Rückfahrt fragte ich mich dann schon: Wie sollte überhaupt jemand VoodooAlert ansteuern? Bei jeder Gelegenheit, in der es passend oder völlig unpassend war, spammte ich in anderen Foren. Besonders heftig traf es das Forum der GameStar. Aber es zeigte Wirkung, Mitglieder kamen über unterschiedliche Wege zum VoodooAlert-Projekt.

Die Dynamik der Zeit war auch bei VoodooAlert zu sehen: Innerhalb des ersten Jahres wurden vier Foren genutzt und das Design der Seite änderte sich auch öfter.
Ab April 2002, mit der Einführung des Woltlab-Forums, begann VoodooAlert mehr und mehr ein relevanter Anlaufpunkt für 3dfx-User zu werden.
Als solcher wurde VoodooAlert dann auch wahrgenommen. Einflussreiche Seiten wie 3dcenter, GameStar und PC Games Hardware setzten redaktionelle Links auf VoodooAlert. Richtiger Dünger für das Projekt.

Mittlerweile waren helfende Hände an Board, alleine war es nicht mehr zu bewerkstelligen. Zeitweise kümmerten sich bis zu sechs Moderatoren der VoodooAlert-Crew gleichzeitig um einen vertretbaren Umgang im Forum sowie Artikel und News. In der Spitze verursachte VoodooAlert 83GB Traffic in einem Monat.

Es nagt jedoch heute noch an mir, dass ich weder Raff noch Robbitop als Redakteur für VoodooAlert gewinnen konnte. Jeder, der die spannenden Gastbeiträge von Raff liest, wird mich verstehen.

Die letzte große Veränderung gab es in Folge technischer Schwierigkeiten zwischen November 2008 und Dezember 2009. Inzwischen ist 3dfx auch nicht mehr so relevant, die meisten Geheimnisse dürften gelüftet sein. Jedoch hat sich so etwas wie ein harter Kern gebildet, eine richtige Community, die in der Summe innerhalb von 10 Jahren rund 4TB Traffic verursacht hat.
Darüber freue ich mich, auf diese Mitglieder bin ich stolz. Der Grund für die Existenz dieser Website ist aber nach wie vor doof. Dennoch: Auf weitere Jahre mit 3dfx und VoodooAlert!


ernesto.che


Kommentare im Forum (50)


1994 - 2000, 10 Jahre...

Veröffentlichung: 15.12.2010
Autor: ernesto.che

3dfx Interactive, Inc.
Letter to Customers

3dfx Logo

San Jose, Ca. - December 15, 2000

To our valued customers:

We would like to take this opportunity to thank you for the support you've given 3dfx over the years. Through all our ups and downs, we've always been proud of our extremely loyal customers and fans. That's what makes our recent actions so difficult.

Although we've done our best to avoid taking drastic action, we have finally been forced to admit that there is no possible way we can continue in our current state. As such, we have negotiated an agreement with nVidia that will allow us to provide the best possible result to our creditors, investors, employees and customers.

Under this agreement, nVidia will acquire certain, specific assets from 3dfx including technology, company and product brands and other assets. In addition, the 3dfx board of directors has recommended to our shareholders the dissolution of the company over the next few months. Until that time, however, 3dfx products will remain available at various retail and online locations, and we will continue to support our current and future customers. For additional information, please see the press releases that were issued by 3dfx on December 15, 2000.

While we firmly believe this agreement is in the best interest of all involved, we deeply regret these actions. Again, we want to extend our sincerest thanks to every one of you who helped 3dfx revolutionize 3D graphics and 3D gaming on the PC.

Sincerely,
Scott Sellers
3dfx Founder and CTO

Kommentare im Forum (9)



VoodooAlert ist wieder da

Veröffentlichung: 23.12.2009
Autor: ernesto.che

Lange, viel zu lange hat es gedauert, diese Meldung zu schreiben. Allerdings war die Frustration nach dem entstandenen Chaos des unplanmäßig verlaufenen Serverwechsels im letzten Winter nachhaltig groß.

Wofür der ganze Aufwand, was bringt das noch.

Eine wirklich passende Antwort auf diese Sätze, die mehr subjektive Feststellung denn eine Frage waren, habe ich lange nicht gefunden.

Allerdings ist mir beim Suchen von Gedöns eine Unreal-CD in den Hände gekommen. Mit einem freudigen Grinsen erinnerte ich mich gerne an dieses herausragende Spiel. Ich verspürte ein Verlangen Unreal zu spielen, DM Tundra sollte es als erstes sein. Der Freude wich die Realität: Werde ich Unreal ohne einen PC spielen können? Ein Blick unter meine Finger verriet mir, dass mein Mac zwar nicht mehr taufrisch ist, jedoch auch nicht so alt, als das die ebenfalls vorliegende OS 9 Version von Unreal darauf laufen würde.

Mit ein wenig Aufwand hab ich dann einen Windows-PC aufgetrieben, Unreal installiert, gestartet und gespielt: Herrje war das geil.

Bei dieser ersten Runde Computerspiel, nach wohl rund drei oder vier Jahren, dämmerte es irgendwann, dass ich den Notitzzettel in Mail vielleicht doch mal in Angriff nehmen möchte: VoodooAlert reanimieren.

Auf einer externen FireWire-Platte fand ich dann ein Backup und begann mit der Arbeit. Dadurch, dass vor gut einem Jahr auch die Datenbank des installierten Mambo Content Management Systems beschädigt wurde, stellte sich dieses Unterfangen als komplizierter als erhofft heraus. Trotz des unerwartet hohen Zeitbedarfs fand ich gefallen an der Sache. Mir wurde klar: Hey - das geht hier um 3dfx! Um 3dfx und das gute Gefühl, das ich nach wie vor genauso wie etliche andere verspüre. Und bei mir ganz besonders bei Unreal zum Vorschein kommt.

Dafür der Aufwand, das bringt doch was. Spaß. Eine ganze Menge davon.

Der Umfang von VoodooAlert wird sich nach heutigem Kenntnisstand nicht mehr so entscheided vergrößern. Eher wird das neue, so vermute ich, das letzte Gewand von VoodooAlert sein. Aus diesem Grund ist auch auf Trends, ob nun Portalcharakter oder möglichst viele unübersichtliche Inhaltsboxen, verzichtet worden. Das jetztige Aussehen von VoodooAlert soll eine moderne Interpretation der späten 90er-Jahre des letzten Jahrhunderts sein und ein wenig den damaligen Internet-Charakter vermitteln.

An dieser Stelle möchte ich die Gelegenheit nutzen und einigen danken, die das Projekt VoodooAlert unterstützt haben. Natürlich sind da die Mitglieder, die es nach wie vor jeden Tag dafür sorgen, dass ich einen Besuch im VoodooAlert-Forum spannend finde. Zu denen, die ich hervorheben will, zähle ich ganz besonders Folgende: Friday_13th, Norm, Blacksoul und Martok.
Großer Dank gilt auch Raff, der nicht nur mit intensiven Tests auf VoodooAlert dem Thema 3dfx immer wieder Leben einhaucht.
Beeindruckt haben mich im Sommer 2006 FalconFly und Leonidas von 3dcenter: Beide waren bei der Bewältigung der "Avatarkrise" sehr, sehr engagiert. Das bleibt hängen, das vergesse ich nicht.

Auf weitere spannende und interessante Tage mit VoodooAlert und seinen Mitgliedern!
ernesto.che


Kommentare im Forum (21)



Domainumzug abgeschlossen

Veröffentlichung: 03.01.2009
Autor: ernesto.che

Der Umzug der VoodooAlert-Domains
  • voodooalert.de
  • voodooalert.com
ist abgeschlossen.
In Kürze wird es weitere Informationen zu dem zukünftigen Erscheinungsbild von VoodooAlert geben.



Domainumzug steht bevor

Veröffentlichung: 12.12.2008
Autor: ernesto.che

Als Folge der technischen Probleme in der jüngsten Vergangenheit wird VoodooAlert in der nächsten Woche den Webhoster wechseln. Der Umzug der VoodooAlert-Domains
  • voodooalert.de
  • voodooalert.com
ist bereits beantragt worden.
Während der Umstellung kann es vorübergehend zu Einschränkungen in der Verfügbarkeit kommen.



VoodooAlert auf der Suche nach sich selbst

Veröffentlichung: 03.12.2008
Autor: ernesto.che

VoodooAlert befindet sich derzeit in einer Restrukturierung. Derzeit ist der gewohnte Inhalt von VoodooAlert leider nicht verfügbar. Dies wird sich in den nächsten Tagen und Wochen schrittweise bessern. Support, Informationen und Geselligkeit ist für Besucher selbstverständlich im VoodooAlert-Forum verfügbar.

Ursachenforschung

Seit den Mittagsstunden des 21.11.2008 ist VoodooAlert nicht mehr wiederzürkennen. Ursächlich dafür ist kein geplanter Veränderungswunsch gewesen, eine technische Pannen ist der Urheber.
Im Hintergrund hatte die VoodooAlert-Crew erste Vorbereitungen für ein Update der Foren Software Woltlab WBB 2.3.6 auf Woltlab WBB3 getroffen. Da diese Software jedoch höhere Anforderungen an den Server des Hosters stellt, und der bestehende Hoster diese nicht liefern konnte, wurde gesonderter Webspace für das neue Forum bei Host Europe gemietet. Für einen ersten Test sollten Daten aus dem bestehenden WBB 2.3.6 Forum in das WBB3 importiert werden. Bei diesem Schritt traten erste Probleme auf: Der erstellte Datenbank Dump erwies sich als fehlerhaft und nicht verwendbar.
Bei einer Unterstützungsanfrage beim bestehenden Hoster kam erfreuliche Flexibilität auf: Bei einem Umzug auf einen anderen Server innerhalb des Rechenzentrums würden sämtliche Voraussetzungen erfüllt werden können. Der Hoster zeigte sich sehr bemüht diesen Umzug sehr zügig zu vollziehen. Jedoch muss es hier zu einer Kommunikationspanne gekommen sein: Passend zum Freitagabend stellte sich der neue Server als mit VoodooAlert zur Verfügung stehenden Mitteln als nicht nutzbar heraus. Bei einem 1:1 Umzug, also einer Kopie von Speicher und Datenbank, hätte es diesen Fehler nicht geben dürfen. Es hat ihn aber gegeben.

In der Freitagabendfalle steckend wurde die Entscheidung getroffen mit einem mühsam geflickten und dennoch teilweise defekten Datenbank-Dump den Betrieb des Forums auf dem Host Europe wieder aufzunehmen.
Durch einen nicht idealen Export der Datenbank sind sämtliche Umlaute und Sonderzeichen verunstaltet worden. Mittlerweile sollte das VoodooAlert-Forum wieder fehlerfrei seinen Dienst verrichten und Darstellungsfehler nur noch sehr vereinzelt anzutreffen sein. Auch bei einem reibunglosen Update von WBB 2.3.6. auf WBB3 hätte es funktionale und optische Veränderungen wie sie jetzt vorhanden sind gegeben.

Die Hauptseite von VoodooAlert mit News, Tests, Artikeln, Downloads, Galerie und Kompatibilitätsliste ist seit Spätsommer 2005 von einem Content Management System betrieben worden. Bis zuletzt handelte es sich um eine ungepatchte Mambo-Version von 2005. Mambo lässt sich bis dato nicht zu einer Reanimierung überreden, so dass noch etliche Stunden für eine Inhaltsrestaurierung aufgewendet werden müssen. Dies wird geschehen. Für VoodooAlert - für die 3dfx Gemeinde!

Da die Domains VoodooAlert.de und VoodooAlert.com nach wie vor beim alten Hoster angesiedelt sind, werden alle Anfragen auf die IP-Adresse des Host Europe Speichers weitergeleitet.

Kommentare im Forum (26)



Technische Panne bei VoodooAlert

Veröffentlichung: 22.11.2008
Autor: ernesto.che

Das VoodooAlert-Forum ist nun mit folgendem Link zu erreichen: VoodooAlert-Forum.
Es handelt sich um eine Neuinstallation, dadurch bedingt funktioniert noch nicht alles im gewünschten Umfang.

Bei Problemen oder Anregungen schreiben Sie bitte als registriertes Mitglied im Forum eine Nachricht an ernesto.che oder schreiben eine E-Mail an die VoodooAlert Administration.

Danke für Ihr Verständnis.



3dfx Voodoo5 6000-Review

Veröffentlichung: 22.01.2007
Autor: ernesto.che

Vor mehr als sechs Jahren, am 15. Dezember 2000, endete eine Ära: Der Pionier gefilterter Polygonbeschleunigung am PC schloss seine Pforten. Hauptkonkurrent nVidia übernahm 3dfx mitsamt aller Patente und Technologien für umgerechnet 125 Millionen Euro. Aus, Schluss, vorbei - ein schwarzer Tag für die bis dahin große Community. Doch eines blieb zu klären: Hätte der Abschied auch mit einem Knall vonstatten gehen können?

Dieser Artikel widmet sich der Beantwortung eben dieser Frage. Gegenstand der Betrachtung ist die schnellste Grafikkarte der Voodoo5-Serie, ein Relikt längst vergangener Tage. Die Rede ist natürlich von der Voodoo5 6000 AGP, dem nie offiziell erschienenen Meisterstück der 3dfx-Entwicklung.

Kommentare im Forum (8)



4 Jahre ist es her...

Veröffentlichung: 15.12.2005
Autor: ernesto.che

...da erwachte auf VoodooAlert.de offiziell das Leben. Alles war deutlich kleiner, das damals noch in den Endzügen schwer angesagte Schwarz als Seitenhintergrundfarbe gab den Ton an - eine Seite musste damals einfach dunkel sein.

Damals, vor 4 Jahren, trauerte die 3dfx Fangemeinde ein erstes Mal. Ein Jahr war es her, das 3dfx von Nvidia filetiert worden war - zu einem äußerst günstigen Preis. Mittlerweile haben die 3dfx-Überzeugten Erfahrung mit der Trauer gesammelt; auch weil sich einige Zeit nach dem Ableben von 3dfx immer wieder herausstellt, wie gut die Voodoo-Grafikkarten sind. Keine andere Grafikkartenserie hat es geschafft, Spiele so smooth darzustellen, so schöne Kartons als Kleid zu tragen oder so markige Sprüche wie "Fillrate is king!" zu liefern.



Der Grafikkartenmarkt ist recht langweilig geworden, die großen Schlachten der Hersteller sind alle doch ein wenig träger - nun schon seit 5 Jahren. Was außer VoodooAlert.de bleibt ist die Gewissheit: Der König ist tod! Lang lebe der König!.

Kommentare im Forum (25)



AGP vs. PCI: Voodoo4 4500

Veröffentlichung: 19.11.2005
Autor: ernesto.che

Leser unserer vorhergehenden Bus-Übertaktungstests erinnern sich bestimmt an die Äußerung am Ende der Voodoo5-PCI-Abhandlung. Wir wagten die Prophezeiung, dass eine Voodoo4 4500 AGP die Voodoo5 5500 PCI in FlatOut besiegen kann. Jetzt ist es an der Zeit, zu klären, ob wir Recht behalten können oder doch völlig daneben lagen. Das Finale unseres 3-teiligen Vergleichs steht an.
Fakt ist: Die Bus-Übertaktung beflügelte die Voodoo5 PCI stellenweise enorm. Ihre theoretische Maximalleistung wird durch das Interface limitiert, welches vermutlich gerade dem bei aktuellen Spielen sehr großen Geometrie-Datenaufkommen nicht gewachsen ist.

Weiterlesen

Kommentare im Forum (9)



PCI-Overclocking - Teil 2: Voodoo3 PCI

Veröffentlichung: 28.08.2005
Autor: ernesto.che

In Anlehnung an die Analyse der Performance-Zuwächse, die sich mit PCI-Overclocking auf einer Voodoo5 PCI erzielen lassen, möchten wir hier näher auf die Auswirkungen bei einer Voodoo3 PCI eingehen.

Die Voodoo3-Serie setzt auf Single-Chip-Karten, welche allesamt auf 16 MB lokalen VRAM zugreifen können. Damit haben sie - je nach Taktung - grob maximal die halbe theoretische Leistung einer Voodoo5 - doch wie sieht es mit dem Bandbreitenhunger aus? Wie schon im vorher genannten Artikel erwähnt, hielten sich die Auswirkungen in der Vergangenheit in Grenzen. Ob man auf einem modernen System bessere Resultate erzielen kann, wird sich im Folgenden zeigen.

Weiterlesen

Kommentare im Forum (0)



PCI-Overclocking - Teil 1: Voodoo5 PCI

Veröffentlichung: 27.08.2005
Autor: ernesto.che

Wen diese Frage ebenfalls seit Ewigkeiten beschäftigt, der möge bitte weiterlesen. Die Reihen der aktiven Voodoo-User werden fast 5 Jahre nach dem Ausscheiden von 3dfx aus dem Kampf um die 3D-Krone zwar nicht dichter, aber dieses Mysterium bleibt. Zeit also, endlich für Klarheit zu sorgen!

Schauen wir noch einmal zurück in die Vergangenheit - ins Jahr 1996. 3dfx' 3D-Revolution Voodoo Graphics setzte auf PCI. Dessen Nachfolger ebenso, schließlich musste man auf Grund des Addon-Karten-Status auf diesen auch zur damaligen Zeit bereits überholten Bus greifen.

Doch machte das die beiden langsam? Keineswegs, jede der beiden Kreationen konnte sich mit dem Titel "Performance-König" schmücken. 3dfx' erste Karte, welche man auch in einer AGP-Version erstehen konnte, war die Banshee, doch erst mit der Voodoo3-Serie im Jahre 1999 fing es an, interessant zu werden.
Die Voodoo3 2000 PCI stellte zur damaligen Zeit aus Preis-/Leistungs-Sicht das Nonplusultra dar. Und spätestens nach dem Erscheinen der 3000er-Version für PCI begann die Zeit der "AGP vs. PCI"-Tests.
Damals bescheinigte man den AGP-Versionen nur einen marginalen Vorteil meist weit unterhalb der 10%-Marke - mess-, aber nicht fühlbar.

Weiterlesen

Kommentare im Forum (14)



Voodoo3 Treibervergleich

Veröffentlichung: 21.05.2005
Autor: ernesto.che

Zu meiner Freude darf ich einen neuen Artikel auf VoodooAlert ankündigen, einen Voodoo3 Treibervergleich. Das Thema ist 6 Jahre nach Erscheinen der Voodoo3 sicherlich ein wenig überraschend, dennoch sehr aufschlussreich. Geschrieben wurde der Artikel übrigens von einem Gastautoren, Raff von 3dcenter.de hat etwas zum VoodooAlert Anlagevermögen beigetragen. Dankeschön!

Wir schreiben das Jahr 1999, 3dfx Interactive existiert in voller Pracht. Die hauseigenen Voodoo2-Karten, die etwa ein Jahr vorher das Licht der Ladenregale erblickten, waren ein riesen Erfolg und deren 2 als SLI-Gespann stellten nach wie vor das Nonplusultra für jeden (gut betuchten) PC-Gamer dar. Doch bereits zu dieser Zeit stach Beobachtern der Branche das Erstarken nVidias ins Auge, welche mit ihrem TNT (TwiN-Texel) getauften Chip gewaltig auf die Marketing-Pauke schlugen. Die Kreation der Kalifornier konnte eine Voodoo2 aus technologischer Sicht bereits weit schlagen und bot - im Gegensatz zu 3dfx' Performance-Ass - bereits in der Zukunft essenzielle Features wie 2048²-Texturen und 32-Bit-Rendering. Der anno 1999 veröffentlichte Nachfolgechip, der TNT2, stellte eine aus Takt-Sicht deutlich aufgebohrte Version dar.
Zeit für 3dfx also, den Nachfolger der erfolgreichen Voodoo-Serie auf den Markt zu bringen. Ihre Antwort auf nVidias dritten Versuch, die Krone an sich zu reißen: Der Avenger ("Rächer"), a.k.a. Voodoo3. Man nahm sich den 3D-Kern der Voodoo2, mischte das Ganze mit den 2D-Features der Banshee, garnierte es mit (maximal) doppelten V2-Takten, setzte das i-Tüpfelchen in Form einer rein passiven Kühlung darauf und fertig war der Killerchip.


Weiterlesen

Kommentare im Forum (18)



VoodooAlert für die Zukunft gerüstet

Veröffentlichung: 03.08.2004
Autor: ernesto.che

Die Seite VoodooAlert.de/com besteht seit rund 2,5 Jahren und hat sich seitdem von einer kleinen und teilweise improvisierten 3dfx Fanpage zu einer wahren Größe gemausert.Viele andere Seiten sind von ihren Besuchern immer seltener aufgesucht worden - bis sie schließlich den Betrieb stark eingegrenzt haben oder die Pforten gar für immer schlossen.

VoodooAlert ist durch permanente Arbeit der Crew und das große Engagement der Mitglieder gegen den Trend gewachsen. Mittlerweile ist es die größte deutsche 3dfx Seite im Netz, vermutlich sogar weltweit. Selbst das Manko der nicht-englischen Sprache kann dies nicht ändern.

Die Besucherzahlen sprechen eine recht eindeutige Sprache, seit der Integration des nedstat Counters vor gut einem Jahr sind über 600000 Besucher gezählt worden, insgesamt dürfte die magischen Millionen Marke wohl schon überschritten worden sein.
Erfreulicherweise aber vielleicht auch überraschend steigt seit einigen Monaten der verursachte Traffic drastisch an: Der Juli 2004 markiert den aktuellen Rekord, satte 52,6 GB Traffic wurden auf VoodooAlert gemessen. Um den gewachsenen Anforderungen gerecht zu werden, wird VoodooAlert in Kürze ein Serverupdate erfahren. Dann steht außer der Erhöhung des verfügbaren Speicherplatzes auch eine Erhöhung des Traffic Kontingents auf der Seite der Zukunft.

Ganz und gar nicht ohne Stolz soll an dieser Stelle auch noch offiziell die Partnerschaft mit der 3dfx Seite FalconFly 3dfx Archive verkündet werden. FalconFly 3dfx Archive ist vermutlich ohnehin jedem ein Begriff, es handelt sich um ein gewaltiges 3dfx File Archiv mit einem angeschlossenem englischen Forum.

Da der Betrieb von VoodooAlert mit seinen nicht gerade geringen Eckdaten natürlich auch finanziert werden will, ist seit einiger Zeit auf der Startseite und im Forum ein Werbebanner integriert. Die dort verlinkten Werbepartner haben einiges zu bieten, ein Blick und Klick darf also ruhig gewagt werden.

Zusammenfassend ist VoodooAlert sowohl technisch, finanziell und inhaltlich sehr gut positioniert und wird durch starke Parter wie FalconFly 3dfx Archive und CompressorCooling abgerundet.

3dfx wird immer ein Thema sein - auf VoodooAlert.

Kommentare im Forum (26)



VoodooAlert auf neuem Server

Veröffentlichung: 08.02.2004
Autor: ernesto.che

Wie bestimmt einigen aufgefallen sein wird, gab es heute kontrollierte technische Schwierigkeiten. Kontrolliert deshalb, weil sie durch einen Serverumzug verursacht wurden und eigentlich 'eingeplant' waren. Leider sind dadurch alle Beiträge die heute zwischen 13:52 Uhr und 18:43Uhr abhanden gekommen.

Sollte jemand Fehler bemerken, bitte melden.

Kommentare im Forum (17)



Voodoo3 VS Voodoo4

Veröffentlichung: 24.06.2003
Autor: ernesto.che

Wir schreiben das Jahr 2003, Sommer 2003. Der geneigte Leser mag sich fragen, ob die von VoodooAlert nicht ein wenig arg spät dran sind mit so einem Artikel. Aktuell wäre der Vergleich von Voodoo3 und Voodoo4 im Frühjahr 2000 gewesen.

Dennoch ist der Vergleich sehr interessant: Schließlich basieren beide Karten - wie alle 3dfx Karten - auf dem Voodoo Graphics von 1996. Natürlich wurde der Voodoo Graphics von Generation zu Generation weiterentwickelt. Optimierungen fanden statt, sinnvolle Features wurden integriert und der Takt gesteigert. Nie wurde ein vollkommen neu entwickelter Chip veröffentlicht.

Weiterlesen

Kommentare im Forum (11)



PCGH präsentiert Voodoo5 6000 im neuen Heft

Veröffentlichung: 02.06.2003
Autor: ernesto.che

In der am 04. Juni erscheinenden Heftausgabe 7 der PC Games Hardware ist wie immer eine CD beigelegt. So weit nicht sonderlich außergewöhnlich.
Doch der Schein trügt, die CD hat es in sich: Ein Video über die Voodoo5 6000! Einer der wenigen deutschen Besitzer dieser monströsen Karte ist interviewt worden und zeigt stolz den Traum aller 3dfx Fans.

Jedoch ist die aktuelle Ausgabe der PCGH nicht nur deshalb einen Kauf wert, ein Tuning Guide zu AMD Prozessoren ist genauso wie Tests von aktuellen Grafikkarten im Heft.

In der obligatorischen LAN-PARTY Box im Internet Teil des Heftes ist die von uns in Kooperation mit MFM-LAN veranstaltete Netzwerksession das Gaming Event des Monats. Wer darüber noch mehr wissen möchte, kann sich auf unserer Infoseite informieren.

Kommentare im Forum (102)



VoodooAlert hat ein neues Forum

Veröffentlichung: 17.10.2002
Autor: ernesto.che

VoodooAlert hat heute sein neues Forum in Betrieb genommen. Erforderlich ist dies dank der wachsenden Anzahl von Mitgliedern geworden.
Noch funktioniert nicht alles einwandfrei, dennoch wünsche ich euch viel Freude mit dem neuen Forum!

ernesto.che

Kommentare im Forum (20)



Das neue Forum ist online!

Veröffentlichung: 14.04.2002
Autor: ernesto.che

VoodooAlert hat heute sein neues Forum in Betrieb genommen. Erforderlich ist dies dank der wachsenden Anzahl von Mitgliedern geworden.
Nachdem es Gamerboard.de nach fast einem Monat noch immer nicht geschafft hat, ein neues Forum bereitzustellen, hat sich VoodooAlert.de entschlossen, ein eigenes Forum zu hosten. Ab sofort können sich Interessierte registrieren und sich aktiv am Forum beteiligen.
Viel Spaß!



VoodooAlert.de geht online.

Veröffentlichung: 15.12.2001
Autor: ernesto.che

Der gesamte Inhalt ist noch nicht fertig gestellt, es kann aber nicht mehr lange dauern ;-)
3dfx und deren Voodoos sind zwar schon lange aus den Regalen verschwunden, vergessen aber noch längst nicht.



Home | Forum | Kontakt | Impressum
© VoodooAlert 2001 - 2014