AGP vs. PCI: Voodoo4 4500

  • Leser unserer vorhergehenden Bus-Übertaktungstests erinnern sich bestimmt an die Äußerung am Ende der Voodoo5-PCI-Abhandlung. Wir wagten die Prophezeiung, dass eine Voodoo4 4500 AGP die Voodoo5 5500 PCI in FlatOut besiegen kann. Jetzt ist es an der Zeit, zu klären, ob wir Recht behalten können oder doch völlig daneben lagen. Das Finale unseres 3-teiligen Vergleichs steht an.
    Fakt ist: Die Bus-Übertaktung beflügelte die Voodoo5 PCI stellenweise enorm. Ihre theoretische Maximalleistung wird durch das Interface limitiert, welches vermutlich gerade dem bei aktuellen Spielen sehr großen Geometrie-Datenaufkommen nicht gewachsen ist.


    Weiterlesen...

  • Zitat

    Original von SK1
    Das hab' ich mir ja schon immer gedacht! :D


    Ach, hätte es damals doch nur schon PCI-E gegeben. :O


    Müssten wir uns heute nicht mehr damit rumärgern ;)
    Interessanter Test, beweist einmal mehr, das die V4 nicht so schlecht war, wies die Presse damals behauptet hat.

  • Zitat

    Original von Voodoo_Freak


    Müssten wir uns heute nicht mehr damit rumärgern ;)
    Interessanter Test, beweist einmal mehr, das die V4 nicht so schlecht war, wies die Presse damals behauptet hat.



    Ich denke nicht, dass die Karten damals Bandbreitenlimitiert waren.

  • Wär hätte das gedacht, war immer der Meinung dass die für PCI ausgelegte Bustechnik mit AGP Support nicht allzusehr von AGP-Speed profitieren würde. Aber hallo... 8o
    Wollte damals auch ne V4 4500 ordern, jedoch hab ich dann doch ne Geforce 2 MX geholt, da damals eben niemand Lob für diese Karte übrig hatte.

  • Früher (siehe UT 1999) passte das ja noch, bei den neueren Sachen wird es immer deutlicher. Das es so deutlich ist hätte ich aber auch nicht erwartet!

  • erstmal vielen dank für die viele arbeit, die du (raff) dir gemacht hast. :respekt:
    wie bereits in dem anderen Thread völlig offtopic erörtert, hätte ich gerne ein paar tests anders gehabt.
    hat denn jemand im raum frankfurt eine v4 oder v5 PCI? ich würde dasselbe gerne nochmal in unübertaktetem Zustand testen...Man weiss nämlich gerade beim Nforce2 nie genau wie der PCI läuft auch wenn die Taktgeneratoren ungekoppelt vom FSB sein sollen. Der PCI läuft teilweise laut sandra mit 25Mhz, nach PCIList mit 33Mhz...Das ganze ist dann noch abhängig von verschiedenen Biosversionen.(Welches benutzt du denn? Ich kann immer nur den AGP einstellen und nicht sehen bei was der PCI dann läuft hab das letzte offizielle Bios drauf weil Manta Rays bei mir nicht stabil laufen)
    Hast du die V5PCI getestet als der AGP erhöht oder nicht war? AGP 86Mhz heisst nämlich nicht, dass der PCI mit 43Mhz läuft...es kann dann nämlich auch sein, dass er 1/3 Teiler automatisch benutzt. Ausserdem kann ich mir nicht vorstellen, dass eine Audigy (die mich bei so nem Test sowieso sehr stört ;-)) 43Mhz PCI mitmacht. Die Emu10k1 haben immer sehr empfindlich auf PCI Taktveränderungen reagiert. noch mehr mehr als Promise onboardcontroller (Both rest in pieces ;-) @40Mhz PCI Takt auf nem alten p55t2p4 wer kennts noch?).



    Wäre es viel Arbeit noch schnell einen Test mit AGP1x, 2x und 4x nachzulegen in dem du den Mode im BIOS begrenzt?


    Greets Tobi

    P3C-D, 2 Kings @1.3V, Matrox Parhelia mit 3 SyncMastern und 2x512MB RDRAM

  • Ich nutze das schon recht betagte 19er-BIOS (26, oder so, ist "aktuell"). Aber ich hab' vorher schon eine Menge Tests gemacht und kann daher mit Sicherheit sagen, dass beim AGP-OC rein garnichts am PCI geändert wird. Denn der ist - anders als eigentlich normal - nicht daran gekoppelt. 86 MHz AGP ist folglich noch immer 33 MHz PCI.


    Die V5 PCI habe ich ja auf einem anderen Rechner getestet (P4P800-SE mit i865PE), da ich nur auf diesem System Einfluss auf den PCI-Takt nehmen kann. Da ist's nämlich gekoppelt. Die Schritte sind 66/33, 72/36 und 80/40. Wobei bei letzterem (wie dort geschrieben) der S-ATA-Controller einen Abgang gemacht hat. Die Audigy bzw. Live hat das nicht gejuckt (43 MHz halte ich allerdings auch für deutlich kritischer, aber es waren eben nur 40).


    Warum glaubst du den Zahlen nicht einfach? :D Die Werte der V5 PCI mit 40 MHz Takt zeigen doch deutlich, dass es einzig und allein am Bus liegt.


    MfG,
    Raff