Der Hardware Foto Thread, ehemals Der "Hardware mal ganz nah" Thread

  • Sehr nice!


    So sehr ich mein Iphone auch mag, aber da geht maximal ne BT Tastatur dran, Maus kannste vergessen. Für's iPhone jetzt vll eh nicht soooo relevant, zu nem iPad (das ich leider nicht hab) wäre das aber ne praktische Ergänzung.


    Viele Grüße

    soggi

    BIOS, Firmware, Treiber oder Handbuch gesucht? -> soggi's BIOS & Firmware Page
    (Englisch, ewige Baustelle...falls gewünschtes nicht vorhanden -> PN)


    Punk ist was du draus machst!

    Einmal editiert, zuletzt von soggi ()

  • Hier das CPU MCM eines alten, defekten IBM z9 Mainframe. Leider nur Bilder vom Smartphone... mit DSLR folgen irgendwann.

    Alle verbauten DIEs sind im 90nm SOI Verfahren hergestellt. Das MCM ist 95 x 95 (mm) Groß und besitzt 127 Lagen aus Glas-Keramik. Die Leiterbahnen (verteilt auf 10 Lagen Kupfer) haben eine Gesamtlänge von ca. einem halben Kilometer.

    Das MCM hat:
    8x PU - "Processing Unit"
    2x MSC - "Memory Storage Control"
    4x SD - "System Data"
    1x SC - "Storage Control"
    1x CLK - "Clock"

    PU - "Processing Unit":
    Ein Dual-Core Prozessor mit 121 Mio Transistoren auf 15.78 x 11.84 (mm). Gesamt 512KB L1-Cache (256KB I-Cache und 256KB D-Cache). Der Takt beträgt 1.7GHz.

    MSC - "Memory Storage Control":
    24 Mio Transistoren auf 14.31 x 14.31 (mm). Regelt den Zugriff zu den Hauptspeicher DIMMs und dient als Schnittstelle zum L2 Cache (SD). Zudem regelt der MSC den L2 Zugriff auf und von den MBAs (Memory Bus Adapter) für Verbindungen außerhalb des Systemboards.

    SD - "System Data":
    660 Mio Transistoren auf 15.66 x 15.40 (mm). Hierbei handelt es sich um einen L2-Cache Chip. Gesamt sind es pro MCM 40MB an L2-Cache.

    SC - "Storage Control":
    162 Mio Transistoren auf 16.41 x 16.41 (mm). Dient als "Switch" für alle L2-Cache Chips (SD) des jeweiligen MCM und ebenso als L2-Schnittstelle für weitere MCM auf zusätzlichen Systemboards (Verbindung über einen Ringbus; Bis zu 4x Systemboards sind möglich).

    CLK - "Clock":

    Taktgeber des MCM und ETR Empfänger (External Time Reference). Synchronisation ist extrem wichtig.


  • MCMs sind einfach wunderschön anzusehen, da funkeln die Augen! Leider konnte ich noch nie so einen CPU Komplex live sehen. Da gibts ja auch so herrliche aus weißer Trägerkeramik... Und allein die Arretierung der CPU, das ist einfach hinten und vorne saugeil! :) Das Wort "CPU Sockel" so wie man es vom PC kennt ist da ja schon fast eine Beleidigung. ;)

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • Viel langweiliger als das MCM oben, aber hier die Basis meines "New Age" Spielesystems, Board, RAM, CPU und Graka:


     


     

    Biostar X470GTN + 16GiB Kingston HyperX DDR-IV/3200 CL18 + Noctua NH-L12S (in offiziell nicht unterstützter Push/Pull Dualfankonfig mit NF-A12x15) + MSI Radeon RX Vega 64 mit EVGA-Style High Airflow Bracket


    Die Lüfterkonfig in meinem Sharkoon Sharkzone C10 Case is noch etwas problematisch. Der NH-L12S läßt sich nicht so montieren, daß der 80×25mm Rear Exhaust Lüfter - wie immer ein Noctua - noch reinpaßt. Den hinteren Lüfter werde ich wohl oder übel nach draußen verlegen müssen. Bilder vom Rest kommen dann aber erst später, wenn ich Mal wirklich was vernünftig zusammengebaut habe. Ist zwar schon fast alles da, was ich brauche, aber ich denke ich warte auf's Wochenende oder so. ;)

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • Der Kühler soll bis zu 165W abführen können laut Noctua. Das wird bei der Packdichte natürlich ein wenig fraglich werden, aber das Belüftungskonzept, das ich für die Kiste habe sollte die CPU eigentlich gut versorgen Zwei 80er saugen ein (einer davon direkt zur CPU), und die CPU Lüfter blasen nach oben, wo ein 120mm die warme Luft absaugt, ähnlich wie in meiner Workstation. Müßte klappen. Die Graka bildet sowieso eine eigene Thermalzone im Gehäuse, die soll eben direkt durch's seitliche Gitter einziehen, und alles hinten raus lassen. Anders als meine Titan Black entläßt die RX Vega 64 auch wirklich keine heiße Luft mehr in's Case! Alles nach Plan. Will nur einen Gummidichtungsring auf der Graka, damit sie wirklich mit'm Case abschließt und alles von außen einsaugt.


    Bleibt nur die IR Strahlung, die die Rückseite der Graka an den Rest des Systems abgibt. Werde aber Belastungstests fahren, wenn das Ding Mal steht (CPU x264 oder so + Furmark auf der Vega 64). Mal schaun wie ich beim Einbau in's Mini-ITX Case fluchen werde...


    Edit: Das Board is vor allem eins: Billig. Solang's einfach nur stabil rennt, is mir der Rest recht egal... Clocken muß ich jetzt ned unbedingt.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

    Einmal editiert, zuletzt von GrandAdmiralThrawn ()

  • Meet my new Firewall - Ghettostyle :D xD


    Nen HP Thinclient mit irgend nem AMD Dualcore, 4GB DDR3, 120GB SSD und nem außerst hochwertigen BlingBling Wühlkisten Lüfter :D

    Nicht zu vergessen die professionell befestigte Netzwerkkarte, die leider von HP unverständlicherweise vergessen wurde :D :D :spitze:


    Hab das Mopped jetzt mal "entvirtualisiert", mein Server braucht die Ressourcen anderweitig. Und so kommt der Schinken auch mal zu nem sinnvollen Einsatz. Sollte das Ding bei Dauerbetrieb eingehen, hab ich ja noch die VM "on hold"..

  • Ja sicher :D

    Also ausformuliert sollte das heißen:

    "Nicht zu vergessen die für den Routerbetrieb erforderliche, professionell befestigte, Zweit-Netzwerkkarte, die leider von HP unverständlicherweise vergessen wurde."


    :spitze:

  • Hm!


    Das erinnert mich an HP Firmware. Das klingt seltsam... aber der ganze Scheiß den ich bisher in Sachen HP Firmware gesehen habe, den finde ich in diesem... eh... "Kunstwerk" auf eine seltsam-künstlerische Art und Weise wiederveranschaulicht. ;)


    Najo, Hauptsache es funktioniert! HP Firmwares tun das ja des öfteren Mal auf die seltsamsten Arten und Weisen nicht so recht. ;)


    Witziger "Hardware Hack" in jedem Fall! :)

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • Naja bezgl Firmware ist der kleine Trumm glücklicherweise recht pflegeleicht.

    Netzwerkperformance ist allerdings aktuell noch ausbaufähig. Hab zwischen meinem Servernetz und den anderen VLANs über die Firewall noch ne Intrusion Detection laufen, jeglicher Verkehr zwischen den Netzen läuft auch über die Firewall.. und da bleiben mir von meinem Gigabit nur noch so um die 40-45MB/s netto. Da muss ich wohl etwas mehr Feintuning betreiben, die VM lief da doch etwas performanter. Aber immerhin Internetz und Downloads laufen auch mit Web- und Virenfilter und Gedöns noch unverändert schnell.

  • Du bist unzufrieden mit 40-45MB/s? Liegt wahrscheinlich an der vergleichsweise schwachen CPU in dem Ding, nehme ich Mal an. Heh, wenn ich denke, meine "routing Firewall" gibt schon bei ~2-4MB/s den Geist auf, je nach Typ und Verarbeitung der Verbindung. ;)


    Verbindungen innerhalb des LANs lasse ich dann aber nur über'n Switch laufen, ohne die Firewall in den Prozeß zu bringen. Wäre auch nicht nötig...

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • Ja, hab vorhin (von soggi angestachelt :D ) erstmal torrents von über nem dutzend FTP Mirrors von archive.org angeworfen - mit dieser "Last" im Hintergrund läuft der Kasten schon mit 15-40% CPU Last. Wenn er dann noch Netzwerkverkehr prüfen muss, wirds zäh :D

    Ja mal sehen.. hab ich wieder was zum rumoptimieren xD