Vista mit XP32 und XP64 zusammen installieren?

  • Hallo zusammen


    Ich habe zurzeit XP32 auf ner 250GB Platte und zusätzlich Vista/Server32 auf ner anderen 500GB Platte am laufen.
    Das ganze läuft über den Bootmanager von Vista bzw. Server08.
    Mein Wunsch wäre es jetzt auf die 250GB Platte wo XP32 im Moment leider noch auf ner einzigen Partition läuft, noch zusätzlich XP64 zu installieren.
    Die Frage ist jetzt, lässt sich die 250GB Platte die nur zu 10GB belegt ist so einfach im nachhinein partitionieren und wenn, kann ich danach XP64 einfach so aufspielen und wird das ganze dann auch noch im Bootmanager erkannt?


    Für Erfahrungen und Anregungen zu dem Thema wäre ich echt Dankbar.

  • Die Partition lässt sich problemlos schrumpfen. Z.B. mit Gparted auf ner Knoppix-DVD oder auch mit Partition Magic. Aber soviel ich weis, muß man die neuste Version von Windoof immer als letztes installieren. Das steht auch in der Readme zu Windows Vista und ist auch auf der HP von M$ nachzulesen.
    Du kannst natürlich auch nen alternativen Bootloader installieren, wie z.B. GRand Unified Bootloader (GRUB), dann hast du das Problem nicht. Der Bootloader muß aber Vista unterstützen (GRUB tut dies).
    Partition Magic bietet die Option "Ein weiteres Betriebssystem installieren" an. Es installiert dann automatisch nen Bootloader.


    Ich würde so vorgehen:
    1: Partition schrumpfen
    2: XP64 installieren
    3: alternativen Bootloader installieren, damit es den von XP64 überschreibt.

    (a + b) x (a - b) = a² - b²


    DAGEGEN, wenn andere DAFÜR sind.
    DAFÜR, wenn andere DAGEGEN sind.


    Rebell bis in alle Ewigkeit.

    2 Mal editiert, zuletzt von CryptonNite ()

  • Danke schonmal für die guten Tipps!


    Werde dann wahrscheinlich um einen guten Bootmanager nicht herumkommen.
    Meine Hoffnung war halt, das ich nach dem Erstellen einer zusätzlichen Partition auf der 250GB Platte wo im Moment ja schon XP32 installiert ist mal einfach so XP64 draufspiele und mich dann danach der Bootmanager zwischen 3 Windows Versionen anstatt wie bisher zwischen Vista und XP auswählen lässt.
    Ich hatte ja schonmal das Problem das ich erst nach der Vista installation XP32 aufgespielt habe und ich den Bootmanager von Vista danach erst wieder von Hand mit einem Programm das EasyBCD heißt, wiederherstellen musste, da mir die XP Installation den Bootmanager von Vista entfernt hatte.
    Ich hoffe halt jetzt einfach ich mach es jetzt genauso nur das ich ne extra Partition erstelle, Xp64 zusätzlich installiere und danach Bootmanager wieder mit EasyBCD aktiviere.
    Nur ist es halt so das mich der Bootmanager im Moment ja nur frägt ob ich Vista oder XP Booten möchte und ich kann mir ehrlichgesagt kaum vorstellen, dass er mich dann zwischen drei verschiedenen Versionen wählen lässt.


    was meint ihr?

  • Gibts auf dem Vista Installationsmedium keine Reparaturkonsole mehr? Dann könnte man ja XP64 installieren, danach die Repakonsole von Vista booten, und "fixboot" und "fixmbr" eingeben, dann wird der Vista Bootloader wieder in den MBR gepflanzt. Also, wenn das noch so funktioniert wie bei XP, ich habs noch nicht ausprobiert.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • Doch gibt's schon, bin aber leider mit Konsolenbefehlen nicht mehr so firm.
    Die Dos Zeiten sind ja auch schon n weilchen her.
    Hat sich aber schon erledigt. Hat alles wunderbar geklappt.
    Zuerst XP64 dazugespielt und nach der Install mit EasyBCD unter XP den Vista/Server08 Bootloader wieder hergestellt.
    Kann jetzt beim Windowsstart zwischen 3 Betriebsystemvarianten auswählen.


    Danke für eure Hilfe!


    ach übrigens, XP64 rulez!!!

  • Jo, bin auch schon hart am überlegen, ob ich mir XP64 installieren sollte. Jetzt ists noch nicht zu tragisch, aber falls ich nächstes Jahr auf ein Nehalem Sys umsteige, wirds wohl 6GB RAM haben, und irgendwie (PAE + virtueller Speicher hin oder her) grenzts da schon an Verschwendung, ein 32-Bit OS zu installieren.


    Vista geht gar nicht, XP64 wär ein Ausweg.. Bin nur nicht so sicher, ob da wirklich meine ganze Software rennt, u.a. ein paar speziellere Sachen so wie der Adaptec ASPI Treiber für Zugriff auf optische Medien (den gibts sicher nicht als x86_64 Build). Und halt auch Spiele usw.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • Also muß schon sagen XP64 ist ne feine Sache.
    Nachdem ich die Varinate mit SP2 installiert hatte, hat es sich erstmal gut 200MB Updates von Microsoft gesaugt, darunter auch richtig aktuelle Sachen die grad ne Woche alt sind.
    Danach die Treiberinstallationen waren eigentlich bis auf die Voodoo2SLI auch kein Problem.
    Software wie CCleaner DeamonTools und Antivir laufen bisher auch ohne Mucken zu machen.
    Wo ich ein bischen Probleme hatte war ne gscheite Firewall zu finden die auch unter XP64 läuft, aber da wird sich in den unendlichen Weiten des Internets sicher auch noch was finden.
    Ansonsten bin ich schwer beindruckt von der Geschwindigkeit die das BS an den Tag legt z.b. fährt das ganze in nich mal einer halben Minute hoch.
    Auch die paar Spiele die ich bisher angetestet habe legen durchweg eine gute bis sehr gute Performance an den Tag.
    Werde weiter am ball Bleiben und in den nächsten Tagen und Wochen noch einige ältere Software wie Emulatoren und Spiele testen.
    Aber wenn sich der positive Ersteindruck bestätigen sollte, könnte es wirklich mein BS of choice werden.


    Ach ja, kann mir jemand sagen was es mit diesem ominösen MemoryRemap Feature auf sich hat, was ich im Bios meine Asus Boards aktivieren kann und nur von 64Bit Betribsystemen unterstützt wird???

  • Sorgt möglicherweise dafür, daß du den Kernelspace außerhalb vom 4GB Fenster hast, wenn du eine 32-Bit App ausführst, kann das aber nur vermuten, wissen tu ich's nicht. Dann könnte man theoretisch bei einer einzelnen 32-Bit App volle 4GB Userspace haben. Ist aber vielleicht auch ein Blödsinn, müßte man Mal googeln.


    Über weitere Tests würde ich mich freuen! 3rd Party FW brauch ich zum Glück keine, da ich sowieso hinter meinem Server sitze, der mich abschirmt..

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • Gibts auf dem Vista Installationsmedium keine Reparaturkonsole mehr? Dann könnte man ja XP64 installieren, danach die Repakonsole von Vista booten, und "fixboot" und "fixmbr" eingeben, dann wird der Vista Bootloader wieder in den MBR gepflanzt. Also, wenn das noch so funktioniert wie bei XP, ich habs noch nicht ausprobiert.

    mit der vista start cd kann man den bootloader folgendermaßen reparieren:


    Dos Fenster öffnen
    bootrec.exe /fixmbr und
    bootrec.exe /fixboot


    schreiben den MBR neu, hat mir die letzten Tage schon mehrmals meine vista Installation wiedergebracht ;)

  • Nice, nice


    Wenn noch auf der Suche nach einer mächtigen Firewall für 64Bit und 32Bit bist kann ich die kostenlose Comodo Firewall empfehlen! Downloadbar hier: http://www.personalfirewall.co…om/download_firewall.html - einfach im Drop Menü (Operating System Version:) die Version für dein Betriebssystem wählen!
    Verwende sie selber ausschliesslich, funktioniert super da sie sich sehr gut anpassen lässt!


    Schöne Grüße,
    Marius