VSA100 Fan/Temp Controller Eigenbau bis V56K

  • Hallo Gemeinde. :)


    Entgegen aller Originalität habe ich eine Idee, die nur mit der gewissen Portion Wahnsinn zu Tage getreten ist.
    In erster Linie interessiert mich, ob Ihr das interessant, wahnsinnig, überflüssig findet.

    Folgende Idee schwebt mir vor:


    Eine genau abgeglichene, Temperaturgeregelte Lüftersteuerung für Lüfter der VSA100 GPU's.



    Wie soll das aussehen?


    5,25" Fronteinbau in z.B. altes CD-Rom Gehäuse. Frontplatte Aluminium, Schwarz Eloxiert, vergütet. Gefräst und Graviert.



    Welche Anzeigen?

    • 4x LED Bargraph für Temperatur des Kühlkörpers
    • 4x LED Bargraph für % der Energiezufuhr der Lüfter. (Regelspannung)
    • 1x Drehzahlmesser, der automatisch alle Lüfter Manuell und Automatisch abtastet. (Alphanumerische Anzeige)
    • Alarm LED bei Übertemperatur


    Welche Funktionen im Einzelnen?


    • Auswahl der Karten V4 ; V5 5500; V5 6000
    • Manuelles Override der Regelschaltung. Alle Lüfter werden voll auf 12V zwangsgeschaltet.
    • Automatisches Override bei Übertemperatur. (Ein Chip genügt für Auslösen)
    • Akustisches und Optisches Warnsignal bei Übertemperatur. (Ein Chip genügt für Auslösen)
    • Einstellregler für Temperatur Regelbereich. (Lüfter fahren z.B. früher hoch bei Temp-Erhöhung)
    • Anzeige, welcher VSA100 gerade gemessen wird.
    • Manuelle Anwahl welcher VSA100 Lüfter welche Drehzahl hat, oder Automatik im z.B. 5 Sec. Takt.
    • Bei Maximum bringen die Lüfter 9000(!) Umdrehungen.
    • Ausfallsicherung. Fällt die Schaltung komplett aus, werden die Lüfter auf 12V Zwangsgeschaltet.
    • evtl Selbsttestfunktion.


    Die Schaltung:


    Sie soll nach dem Prinzip der Regelschleife funktionieren. Alle VSA100 werden völlig unabhängig voneinander gemessen und geregelt. Erwärmt sich ein Kühlkörper dann wird der Lüfter sofort nachgeregelt. Die Steuerung erfolgt über PWM (Puls-Weiten-Modulation), Integralregelung und DC Ansteuerung. Bargraph Anzeige erfolgt über Steuerchips für diese Zwecke.
    Drehzahlmessung über Periodendauermessung per Microcontroller und ausgabe auf 4 Digit 7 Segment Display.
    Zwangssteuerung über Relais, Ausfallsicherung nach dem Ruhestromprinzip.



    Eure Meinung ist gefragt. Denn sollte das keinen Nährboden finden, dann wäre es zu viel Arbeit um sowas professionell aufzuziehen.
    Die Entwicklung kann mehrere Monate dauern.


    So long...

  • das hoert sich sau gut an!!!
    Ich wuerd es gut finden wenn alles gleichzeitig angezeigt wird, meinetwegen auch auf einem zweiten monitor, halt temp, drehzahl , ampere, volt und watt :spitze: und das dann pro vsa100
    zusaetzlich ram temp waere auch ganz nett


    aber so schon eine geile idee


    prost,
    Bier.jpg

  • Klingt schon geil!


    Ich mein, ich würds nicht brauchen, lautstärkenempfindlich war ich nie, und - soweit ich das beurteilen kann - war die 6000 auch noch nicht "zu" heiß bei mir.


    Würde es aber trotzdem genial finden, dem Werdegang von so etwas beizuwohnen und es zu kommentieren, auch wenn ich's nicht selbst einsetze. 8)


    So wie ich mir das im meinem Schädel visualisiere würde das schon gut rüberkommen. ;)

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • Arghh..


    @Bier
    Also durch die begrenzte Fläche des 5,25" Frontblende wird es eventuell etwas überladen, wenn man wirklich alles anzeigen möchte. Etwas stilvoll sollte es schon noch bleiben.
    Aber ich nehme die Idee mal mit auf. Ich merke schon, Du bist sehr verspielt. :thumbup:
    Ram Temp. Doch nicht jeden einzelnen? :wacko: und 4 Drehzahlmesser.... hmm... ich mach mir mal nen Kopf.
    Das wird aber Extrem bunt. Und ich dachte schon ich wäre wahnsinnig. :bonk:


    @GAT
    Es geht eigentlich nicht um Lärmdämpfung, nur um einen Kühlen betrieb der Karten. Irgendwer erzählte mal, die V56K würde extrem warm werden und das sei schon der Grenzbereich des Vertretbaren. Daher wäre eine gleichmäßige Temp der VSA100 sicher sehr zuträglich für deren Lebensdauer und die Lötungen.

  • eigend lich will ich voll monitoring, alles auf dem pc ueberwachen auf einem 3ten Monitor, da reicht ja ein 15 Zoll halt jeden luefter im pc, jedes speicher trimming, exakter cputakt, speicher inhalt usw aber das geht leider nicht ...
    halt wie Everest nur mit einem extra Monitor und mehr Infos... *treum*
    aber was solls super plan ich will dann das Ergebnis sehen
    prost,
    Bier.jpg

  • Irgendwer erzählte mal, die V56K würde extrem warm werden und das sei schon der Grenzbereich des Vertretbaren. Daher wäre eine gleichmäßige Temp der VSA100 sicher sehr zuträglich für deren Lebensdauer und die Lötungen.


    Manch eine v56k bekommt halt einen heißen Kopf. Vor allem der 1. VSA-100 wird doch immer recht warm, weil er mehr macht als die anderen.


    Ich finde die Idee sehr gut, aber ich befürchte 3dfx macht dir einen Strich durch die Rechnung. Die Kühler sind leicht unterdimensioniert in meinen Augen. Von daher befürchte ich könnten die Lüfter dauerhaft auf Anschlag laufen...


    Aber verfolg die Idee weiter...

  • ja ich weis nur das andere waer halt auch toll, aber auch nur auf bios ebene, halt das du das bios auf dem zweiten monitor hast, und da alles drin sehen kannst :hre:
    ich bin mal gespannt, was daraus wird
    hoffe, das ichs bei der nordlicht bestaunen kann
    prost, Bier.jpg

  • Wow, das ist ein ergeiziges Projekt!
    Finde ich sehr faszinierend, die Idee :) Was man noch hinzufügen könnte, wär n lauter Piepton, sobald die Lüfterdrehzahl unter Wert XY fällt, oder die Temp über XY geht. Falls halt n Lüfter ausfällt, oder aufgrund eines Lagerschadens nur noch schwer drehen kann etc.

  • Chosen_One : Vor zwei Jahren haben wir mit DungeonKeepers Laserthermometer gemessen, dass bei allen anwesenden Voodoo5 6000 Karten (alle mit HiNT) die Temperatur des zweiten oder dritten VSA100s (so genau erinnere ich mich nicht mehr) seltsamer Weise am höchsten war. Es war immer der gleiche VSA100; bei jeder Karte. Wir konnten uns das nicht erklären.


    Mein System mit Voodoo5 6000 ist zweimal aufgrund von Überhitzung abgestürzt, da habe ich ein größeres Gehäuse gekauft. :topmodel:


    Insgesamt finde ich Backfires Plan ja nicht schlecht, aber die Karten mit nicht-originalen Lüftern für 12 Volt versehen??? Ich weiß ja nicht. :S Das Ganze für 5500er und 4500er - klar, gute Idee!

  • Finde die Idee super, wenn man mal vom "Originallook" der Karte absieht, kann man für die Lebensdauer einer 6k z.B. nichts besseres tun.


    Also ich würde auf jeden Fall so eine - ja Lüftersteuerung / Lebensüberwachung :spitze: nehmen - die Kosten würde ich aber unter 100 € halten - wenn möglich.


    Ach ja, wenn ich mich iwi einbringen kann, egal in welcher Form, lass es mich wissen! :spitze:

  • Dann sehe ich jetzt einen Sinn in der Schaltung.


    Ich werde mich erstmal mit der Software befassen, eine Testcontroller programmieren und die PWM Einheit aufbauen.


    Alarmton ist geplant. Aber nur bei Overtemp. Das genügt ja eigentlich. (Natürlich nicht erst bei der Kernschmelze)


    Originalität:
    Für den Sammler ist das natürlich nicht das richtige. Aber ich denke das für den Betreiber das schon sinnvoll ist. Egal welche Karte.


    BTW: Bei einer V5 5500 ist auch eine GPU 4°C wärmer. Merkwürdig ist das schon. Darum ja auch die unabhängige Steuerung. Es soll ja jede GPU ihren Sensor haben und ihre eigene Integralsteuerung.


    Im Moment habe ich erst Schaltungsfetzen auf Papier skizziert... es wird seine Zeit dauern.



    ..


    (unter 100.-€ wird bestimmt nicht klappen.)
    Lüfter und Frontblende werden da schon drankommen. Aber erstmal abwarten. ;)

  • Doch eine Notfalltaste oder Poli, der Ersatslüfter einschaltet, und so auch übergangsweise das System oder die Karte weiter betriebsbereit hält (etwas abgehoben, aber so würde die überwachung auch offensiv, eine Aufgabe haben! die Lüfter können ja unterhalb, an einem Slotblech und an einander montiert werden?
    Ist nur so eine Idee, brauch ja nicht in das Projekt mit aufgenommen werden! Sorry, solte das die blödeste Idee sein!