beste DirectX 9 Grafikkarte

  • Also ich finde die 6200er AGP trotz 64Bit SI eine ganz tolle Karte. Da machen die alten Games richtig Spass drauf.
    Die Performance ist excellent. Wenn nur dieses miese DVI Output am TFT nicht wäre. Den internen Scaler abzuschalten
    bringt leider nur ein kleines Bild. Keine Ahnung, was ATI da besser gemacht hat. Deren DVI out sieht gestochen scharf aus.


    Jemand eine Idee?

    SNI-ProM6 D981 PII 233 512MB G200 Monster3D Audician32plus S2-Uprade Gus-Ace Dos/W95/W2k/OS2

  • Also, das klingt jetzt vielleicht blöd, aber: Hast du die falsche Auflösung eingestellt? Es klingt so, als hättest eine zu kleine gewählt anstatt der nativen Auflösung deines TFTs.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • Denke ich auch, denn DVI ist eigentlich verlustfrei, weil rein digital.

    (a + b) x (a - b) = a² - b²


    DAGEGEN, wenn andere DAFÜR sind.
    DAFÜR, wenn andere DAGEGEN sind.


    Rebell bis in alle Ewigkeit.

  • Nein, ich nutze (auch) MSDOS und da ist bei NV irgendwas schiefgelaufen. Jede meiner bisherigen NV-Karten liefert ein unglaublich mieses Bild unter MSDOS mit DVI.
    Mit VGA ist alles OK, bis auf das Problem, dass Text und VGA-Lowres eben nie zentriert sind, entweder das eine oder das andere, total nervig, dass die das nicht
    kalibriert haben, wie bei einem Notebook.


    GF3 und GF6 haben unter DVI ein grausam matschiges Bild in Textmode und VGA-Lowres. Die ATI's sehen dagegen bei DVI in Text und VGA-Lowres so gut aus wie eine
    Matrox! Die X800 ist aber nich besonders kompatibel, daher habe ich aktuell eine 9600pro passiv drin, erste Test sehen vielversprechend aus. Mal sehen, wie
    die ATI auf die Techdemos reagiert (hier ist die GF6200 ein Killer!). Da läuft vom ReefDemo, über 8500er/9000er/9700er Demos und eingeschränkt sogar die
    9800er Demos drauf. Zudem liefert die 6200er eine erstklassige OGL Performance ab.


    Aktuell verfolge ich folgende Logik: Zeitmaschine MSDOS, WIN3X, WIN9X, WIN2K


    - Hauptgrafikkarte mit DVI Out (DX9)
    - Sekundärgrafikkarte Voodoo2


    Eizo TFT direkt mit DVI an Hauptgrafikkarte, Voodoo1 oder 2 an den Sekundären VGA Anschluß. So habe ich kein verwaschenes Bild unter Windows durch das Durchschleifen
    der Voodoo1 oder 2 und zudem auf dem Hauptschirm wegen DVI im ein Zentriertes Bild. Sehr angenehm.



    Bin jetzt 4 Tage im Urlaub und werde dann intensiver testen, habe mich aber schon bezüglich ATI auf die Lauer gelegt um die Serien darunter auch zu erwerben.
    Jeweils als AGP und LP-AGP für den E600 wenn der dann mal eintrudelt.

    SNI-ProM6 D981 PII 233 512MB G200 Monster3D Audician32plus S2-Uprade Gus-Ace Dos/W95/W2k/OS2

    Einmal editiert, zuletzt von dr.zeissler ()

  • Nimmt man für MS-DOS nicht ne zeitlich passende Karte? Oder nimmst ne Voodoo mit PCI und DVI, wenn du eine findest. Soll's ja geben.

    (a + b) x (a - b) = a² - b²


    DAGEGEN, wenn andere DAFÜR sind.
    DAFÜR, wenn andere DAGEGEN sind.


    Rebell bis in alle Ewigkeit.

  • Der Witz der Zeitmaschine ist doch, dass was unter Dos noch auf der Kiste läuft eben auch laufen zu lassen und das ist
    durch VESA Unterstützung der Hauptkarte und PCI ESS-Solo1 und dem Einsatz von Throttle eben verdammt viel.
    Ich bekomme ganz locker 2x2GB an Games/Demos/Intros/Emulatoren unter Dos zum Laufen. Ist halt cool :)
    Natürlich habe ich auch alles Daheim, vom XT, 286/386/486/P1/P2 und den ganzen Hardware Adons als PC-Karten
    für Atari, Amiga, Macintosh. Dennoch macht es Spass mit nem kleinen PC um die Jahrtausendwende eben auch die
    ganz alten Sachen zu zocken. Habe kürzlich erst Turrican2 für Dos unter Win2k wirklich ruckelfrei zum Laufen bekommen.
    Da hab ich mit der zeitgemäßen Kiste mehr Probleme mit gehabt.

    SNI-ProM6 D981 PII 233 512MB G200 Monster3D Audician32plus S2-Uprade Gus-Ace Dos/W95/W2k/OS2

  • Die beste DX9-Grafikkarte von Nvidia ist eigentlich eine ATI Radeon X1950XTX! :D



    ......und Turrican spielt man auf einem Amiga! :adsh: :D

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

    Einmal editiert, zuletzt von Matrox Mystique ()

  • Bioshock Remaster auf Athlon XP mit 9800 Pro und 1 GB RAM? Nie und nimmer akzeptabel spielbar.

    Also, das klingt jetzt vielleicht blöd, aber: Hast du die falsche Auflösung eingestellt? Es klingt so, als hättest eine zu kleine gewählt anstatt der nativen Auflösung deines TFTs.

    Denke ich auch, denn DVI ist eigentlich verlustfrei, weil rein digital.

    BioShock ReMaster auf Athlon XP war nie die Rede von eigentlich, dx9 games sollten alle auf modernen Kisten laufen mit windows 7 das steckte eigentlich in meiner Aussage drin, für älteres macht dann ne 98SE/ME Kiste Sinn, XP brauchte ich aber nicht wirklich, auch wenn es auch ganz nett ist zwecks nfs 4 und und 5 weil dgvoodoo2 dadrauf glaub ich geht, davor aber noch nicht. (kann mich aber hier auch schon täuschen)



    Geht doch an modernen Monitoren die man am heutigen PC auch nutzt mit mehreren Eingängen eh nicht, genau da bekommt man ja dann früher oder später Speicherprobleme, native Auflösung halt deutlich höher als das damals übliche 1024x768



    Ja bis zum Bildschirm, das Upscaling für die native Auflösung dessen egal ob im Bildschirm oder nicht (gpu skalierung) ist dann nicht mehr verlustfrei ;-)
    Bei ATI/AMD funktioniert das jedenfalls aber auch tatsächlich besser, das sehen wie auch am Downsampling, was bei NV auch heute noch aufm Desktop unbrauchbar ist und nur bei Games mit der Glättung auf 20% gut aussieht, das kannste mit Schrift auf der Windowsoberfläche komplett in der Pfeiffe rauchen.


    Und was CRT mit mehr hz angeht hab ich nv ja auch schonmal kritisiert in einem Thread von mir, die haben da schlichtweg Kothaufen gebaut ab einer bestimmten Treiberversion und du kannst einfach keine 100Hz mehr einstellen....,... alles schon auf Flachbildschirm getrimmt und 60Hz



    Gruss Dennis

  • :D......und Turrican spielt man auf einem Amiga! :adsh:



    Die beste Version ist die für MSDos! von RainbowArts 1995!

    SNI-ProM6 D981 PII 233 512MB G200 Monster3D Audician32plus S2-Uprade Gus-Ace Dos/W95/W2k/OS2

  • Nicht falsch verstehen, für mich ist die 6200 die beste Karte, aber durch das matschige Bild in Lowres am DVI ist die ein Nogo!
    Das ist nicht nur Meckern auf hohem Niviau, das Bild ist unerträglich. Ich hab schon überlegt die Ingenieure mal anzuschreiben
    was das soll.
    Entweder geben die mir die Kontrolle über den Scaler und das vermutlich eigenstellte weichzeichnen und ich bau die 6200er
    wieder ein, oder es bleibt halt bei der jetzt verbauten ATI9600pro.

    SNI-ProM6 D981 PII 233 512MB G200 Monster3D Audician32plus S2-Uprade Gus-Ace Dos/W95/W2k/OS2

  • Mist in LowProfile gibt es nur die 9600se mit 64bit. Beim Nachfolger sieht es nicht besser aus.
    Die 9550 hat als LowProfile auch nur 9550se mit 64 Bit.


    Wobei mir noch der Vergleich der 9550se zur 9600se fehlt.

    SNI-ProM6 D981 PII 233 512MB G200 Monster3D Audician32plus S2-Uprade Gus-Ace Dos/W95/W2k/OS2

    2 Mal editiert, zuletzt von dr.zeissler ()

  • Muss mich hier mal etwas nachkorrigieren, mit ATI/AMD und zwar mit einer 7870 hatte ich es auch das ich nur 60hz einstellen konnte, die lösung war da aber anscheinend die wie ich selbst herausfand derzeit auf einer asus 7870 directcu mit 2gb, man die gpu skalierung abschalten musste.


    hardwareluxx


    es war aber nicht unmöglich und genau das scheint hier in der Tat das Problem zu sein, da muss was ähnliches werkeln was sich nicht abschalten lässt und das gibt dann leigitm ein beschissenes Bild.


    Das ist bei Audio genauso, mehrere Kanäle runtermischen funktioniert immer sehr gut und ist kaum grossartig zu kritisieren (downsampling quasi, das kennen wir ja, auch wenn es heute immernoch auf nv schlechter funktioniert als bei ati amd was den desktop angeht, weil schrift unbrauchbar...) aber hoch auf mehrere kanäle ist halt mist (upsampling), das ist bei diversen DVD-Playern auch genauso Marketingstuss, von wegen Audio-CD auf 96khZ Hehe, hab so nen Ding mal gehabt, mit auch angeblichem Pure-direct wo das Display von dem Dingen ausgeschaltet wurde. (alles nur augenwischerrei und das ergebnis ist eigentlich auffallend schlechter als eben ohne rasampling 1:1 in 44100hz ausgegeben ist zwar nicht direkt vergleichbar aber vom Prinzip dasselbe 1:1 ist halt besser und rummodeln und dazu noch schlecht ist halt für die Tonne)


    Das schlechte Bild kommt, weil an irgendeiner Stelle vor der Ausgabe auf nativen Auflösung halt hochskaliert wird und das halt im Ergebnis sehr grausam wie dr.zeissler das hier beschreibt.


    Ab Windows XP sollte man allerdings in den Treibern vernünftig zumindest auf ATI/AMD Seite im CCC oder modernerweise im Crimson dann diese GPU Skalierung abschalten können und wenn der Monitor nicht so ne Zwangsskalierung hat, also wenn er sowas hat, dann zumindest abschaltbar, dann kommt da auch nicht son Matsch bei heraus.
    Klar wenn der Bildschirm nicht seine native Auflösung kriegt sieht es nicht ganz sooo super aus, wie wenn man ihn mit der nativen Auflösung füttert, aber immerhin besser als wenn die Skalierung nunmal für die Tonne ist :P


    Erinnet mich schonwieder an den "Zwangsoverscan" der Asus TV-Monitor Kombination die ich zweimal da hatte, den 24t1e und den glaube davor 22t1e, wo dann zwangsweise mit hdmi 1:1 vom Rechner zu dem Kasten zwangsweise herangezoomt wurde, fehlt natürlich rundherum ein bisschen was vom Bild. Obwohl das Ding 1080p konnte und der Rechner es ausgab halt. (ganz normal 1920x1080 halt) Da konnte man es austricksen indem man DVI zu HDMI adaptiert hatte (also ohne Audiosignal), lag daran weil man zweck alterm TV Format per zwang das 4:3 brauchbar auf das breitbild bringen wollte, warum auch immer man das am HDMI-Eingang auch so dämlich mit implementiert hatte, hat ja nunmal nix mit dem Reciever aus dem Kasten zu tun so ein Anschluss für ne PS3, DVD/Bluray... naja...



    Gruss Dennis

  • Meiner Meinung nach hat Nivida grundsätzlich eine Art AA-Filter am Start. Bei hohen Auflösungen kein Problem, im Textmodus (720x400) und noch sehr viel schlimmer im 320x200 VGA Modus aber wie ein Gaussischer-Weichzeichner. Ich habe ein Tool was den Scaler abschaltet, dann ist das Bild scharf und klein :(
    Ich habe keine Ahnung warum das bei keiner ATI so ist. Da sieht die x800 genauso spitze aus, wie die jetzt verbaute 9600pro. Wobei die 9600pro wesentlich kompatibler ist, als die x800, die bspw. bei Biomenace ein massives Scrollingproblem hat.


    Ich bin immer noch der Meining, dass die NV6200 eine Killerkarte in Sachen performance und Featureset ist, aber dieses Bild ist ein Nogo. Ist wie ein sterbender CRT dem zudem die Entmagnetisierung fehlt.


    Ich habe zwar auch eine LP 6200 geordert die ja nur DVI hat, ich erwarte aber keine Besserung.

    SNI-ProM6 D981 PII 233 512MB G200 Monster3D Audician32plus S2-Uprade Gus-Ace Dos/W95/W2k/OS2


  • Ich bin immer noch der Meining, dass die NV6200 eine Killerkarte in Sachen performance und Featureset ist, aber dieses Bild ist ein Nogo.


    Wie du einfach diese Krüppelkarte feierst :D xD
    Ich hab kürzlich erst wieder eine getestet und ich finde die immer noch genauso beschissen wie früher :spitze:
    Und quälend langsam ist sie auch..

  • Also das was ich auf der Spiele läuft wie Sau :) Gut ich spiele NFSHP2, SOF1, UT99, so um maximal 2000/2001 und das läuft wie sau.
    Di Karte ist passiv und gibt es sogar als LP-Version. Genau was ich brauche. die Karte kann fast alle Techdemos von ATI bis 9700/9800
    und das MatroxReefDemo mit 3D-Analyzer. Also das nenn ich ne Killerkarte :)


    Das MatroxReefDemo hat na Parhelia mit 512Bit nicht besser dargestellt :)


    Zudem kann die natürlich auch die DX9 remakes der Intros/Cracktros/ODSM usw.


    Klar macht die bei Pixelshader 2.0/3.0 nativen Titeln schlapp, aber die Spiele laufen auf einem P4 1,6 sowieso nicht und sind auch
    garnicht meine Anforderungen.


    Bis auf das Problem mit der DVI Out in LowRes ist die Karte perfekt für mich.
    Derzeit nutze ich allerdings die 9600pro, weil da DVI einwandfrei in LowRes ist.


    Hab mal angefragt, was da los ist: https://forums.geforce.com/def…tool-to-change-this-thx-/

    SNI-ProM6 D981 PII 233 512MB G200 Monster3D Audician32plus S2-Uprade Gus-Ace Dos/W95/W2k/OS2

  • Najo ok, eine GeForce 2 MX 200 ist auch super geil schnell... Wenn ich nur X-Wing drauf spiele oder so, Mal überspitzt gesagt. :spitze:


    Aber zeitgerecht ist halt anders. ;)

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • 2mx ? da geht aber kein PS-Demo, gar keines :)
    Bei pouet habe mir ein paar coder ihre demos empfohlen die mit ps3 laufen und auch mit einem schmalen P4 auskommen, da sind tolle sachen dabei :)

    SNI-ProM6 D981 PII 233 512MB G200 Monster3D Audician32plus S2-Uprade Gus-Ace Dos/W95/W2k/OS2

  • Ich denke die Message, die ich aussenden wollte, ist irgendwie am Ziel vorbeigeschossen? Die war ein wenig metaphorischer...


    "Jede Karte ist schnell, wenn man nur Zeug drauf laufen läßt, das im Vergleich zur Karte hinreichend steinalt ist" isses, was ich damit sagen wollte. :) Innerhalb ihrer Zeit ist die 6200 trotzdem ein Krüppel (wie auch die von mir genannte MX). ;)

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • Ich verstehe das schon und das ist ja auch unbestritten richtig was Du schreibst, dennoch schaue ich mir gerne noch das eine oder andere coole neuere (Tech)Demo an, zocke dann aber lieber die angestaubten Klassiker. Egal wie die 6200er ist mein Favorit für den kleinen P4. Vielleicht finde ich noch besseres.


    Aktuell bin ich über eine GF-Tnt2pro als AGP LowProfile gestolpert. Die ist eine OEM von Dell und hat vermutlich sogar noch echte Win3x Treiber. Das könnte ne coole Karte für den E600 sein, aber ehrlich gesagt planie ich da eben auch "high-end" = 9600se oder 6200 als LowProfile AGP.

    SNI-ProM6 D981 PII 233 512MB G200 Monster3D Audician32plus S2-Uprade Gus-Ace Dos/W95/W2k/OS2