Der "An was bastelt ihr gerade" Thread

  • Mir hats als Kind das eine oder andere mal auch schon eine geschwartet und IcH BiN gaNZ NOOORMAlallalalaa geblieben!!!!!!!1111eineineeinself


    Nein im Ernst: Ich hab hier eine Steckerleiste, bei welcher ich die Buchsen zeilenweise abschalten kann. Hat nicht alle Welt gekostet und ich weiss so langsam auch wieso: Die Kindersicherung klemmt andauernd und ist einfach viel zu penibel... also raus damit. Und das nach Mitternacht :spitze:


    Konnte dazu noch mein neues iFixit Schraubendreherset ausprobieren, die Sicherheitsbits sind spitze :P:D

    main sys: i7-7700, Z270G Gaming, 32GB, 1080Ti FE, Win10
    3dfx sys: PICMG Boser HS6050, PIII 933, 1GB, V3 3000 PCI, AWE64Gold ISA, WinXP SP3 [KLICK]

  • Am Rechner aus'n Garten, will die 6600GT doch wieder gegen eine 6800er tauschen, so wie es vorher war. Die alte 6800er war defekt und ich hab für paar Taler eine "Neue" bekommen.

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • Ich bau grad etwas an meiner Stereoanlage rum: [IMG:http://i.ebayimg.com/t/DUAL-CV-1200-DUAL-CT-1240-braun-metallic-DUALKLINIK-/00/s/NTgyWDkzNg==/z/wo8AAOSwnDxUpXdI/%24_57.JPG]

    • Neuen Receiver und Verstärker gekauft.
    • DUAL CV 1200
    • 2 x 40 Watt Sinus 2 x 60 Watt Musikleistung
    • Stufen-Lautstärkeregler für exakte Einstellung
    • Hochwirksame Rausch- und Rumpelfilter
    • Zumischbarer Mikrofoneingang
    • Hinterbandkontrolle über Monitortaste
    • 2 Eingänge für Tonband bzw. CD oder MD
    • Präsenzschalter
    • Elektronische Sicherheitsschaltung
    • 4 Lautsprecherausgänge
    • DUAL CT 1240
    • 4 Wellenbereiche
    • 7 elektronische UKW-Speicher
    • Sensor Technik
    • AFC-Taste für automatische Scharfabstimmung
    • 3 beleuchtete Anzeigeinstrumente für Feldstärke, Frequenz und Center-Tuning
    • Leichtgängige Senderwahl durch Servo-Tuning
    • Antennenanschluss mit internationalen Steckverbindungen
    • Integrierte Ferrit-Antenne
    • Einen Dual Plattenspieler " 2210 " und einen Yamaha TT-400 Plattenspieler wieder zum laufen bringen Fehleranalyse erledigt (in Reparatur bringen)
    • Der Yamaha Verstärker " AX300 "für die Schwiegermutter wieder in Ordnung bringen
    • Der Sony CD-Player CDP 297 hat eine Reinigung die erforderliche Rettung gebracht.

    Ziel des ganzen ist eine Stereoanlage für die Optik und Klang genau meinen Vorstellungen entspricht. Neben her werden noch ein paar weitere Notleitende Geräte mit Repariert. Tieferen Nutzen und Sinn? Keinen weil es einfach genial viel Spaß macht ^^

    • Technics Stereoanlage wird dadurch ausgetauscht und auch einer Überholung wenn möglich unterzogen
  • Am Rechner aus'n Garten, will die 6600GT doch wieder gegen eine 6800er tauschen, so wie es vorher war. Die alte 6800er war defekt und ich hab für paar Taler eine "Neue" bekommen.


    Was sind denn die restlichen Specs vom Rechner? :)


    Och nüscht besonderes, hatte die Teile noch rum liegen. Ist für'n Garten, wenns mal regnet und Kind schläft.


    Gehäuse: Chieftec CS 601, Midi-Tower, grün
    Netzteil: be quiet BQT P4 350W S1,3
    Mainboard: MSI K8MM3-V (MS-7181), Ver. 10, microATX, VIA K8M800, 1x AGP, 3x PCI
    CPU: AMD Athlon 64 3200+ (ADA3200AIO4BX), Venice, Sockel 754, 2200MHz
    Kühler:Arctic Cooling 64 Silencer Ultra TC
    RAM: 2x 1GB Elixir, PC3200U-30331.400
    Grafikkarte: Gigabyte GV-N66T128VP, AGP, GeForce 6600GT, 128MB DDR3, passiv -------> jetzt wieder Gigabyte GeForce 6800 passiv
    Controller: Silicon Image SIL0680, RAID-Controller, PCI, UltraDMA133
    Festplatten: 2x Samsung SP2514N, 250GB, UDMA133, 7200U/min, 8MB Cache
    DVD-ROM: Plextor PX-130A, 16x DVD-ROM, 50x CD-ROM
    DVD-RW: Sony NEC Optiarc AD-7173A
    Soundkarte: Creative Labs SoundBlaster Live CT4760
    Netzwerkkarte: Longshine LCS-8031G3, Realtec RTL8185L, Wlan-Karte

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • An meiner alten 12 V Lego-Eisenbahn:
    der rote Motor ist mal bei voller Fahrt aus der Kurve vom Tisch auf den Boden geflogen.
    Folge: Radbruch und ein Schleifkontakt hat sich aus dem Gehäuse verabschiedet. Ist mir bis heute ein Rätsel, wie der da raus springen konnte, ohne das Loch dabei zu beschädigen ?(


    Naja, jedenfalls das verschweißte Gehäuse mit Rasierklinge, Spachtel, Gummihammer und Brotzeitbrett vorsichtig geöffnet, 4 neue Schleifkontakte gedreht (drehen lassen ;) ) und Ersatzrad besorgt.
    Alles gereinigt, geölt, wieder zusammengesetzt und verklebt.


    Läuft wieder wie am ersten Tag und jetzt sogar schneller als der Ersatzmotor von damals :] :]


    Mein kleiner Neffe wird sich freuen...

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren

  • Bin auch gerade an der Eisenbahn: Damit ich FPV-Fahrten machen kann, brauche ich zusätzliche Signale in den Schattenbahnhofen (sind billige Bausätze die ich ein wenig angepasst habe).
    Nur noch verdrahten und dann kommt die nächste Ladung (mit selfmade 7-segment Gleisnummernzeiger :] )

    main sys: i7-7700, Z270G Gaming, 32GB, 1080Ti FE, Win10
    3dfx sys: PICMG Boser HS6050, PIII 933, 1GB, V3 3000 PCI, AWE64Gold ISA, WinXP SP3 [KLICK]

  • Rechner wieder im ursprünglichen Zustand mit der 6800, mache gerade ein paar Testläufe mit der Hütte.

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • Sieht lecker aus die Kiste mit Chieftec und den guten, alten, quietschgelben IDE Kabeln :thumbup:

    main sys: i7-7700, Z270G Gaming, 32GB, 1080Ti FE, Win10
    3dfx sys: PICMG Boser HS6050, PIII 933, 1GB, V3 3000 PCI, AWE64Gold ISA, WinXP SP3 [KLICK]

  • Leider war der Wechsel zurück auf die "neue" 6800er nicht von Erfolg gekrönt. Die selben Texturfehler wie mit der "alten". Die 6600GT hat das nicht. Blöd, dann ist es wohl kein defekt. Zumal die ganzen Benchmarks alle sauber und ohne Bildfehler durchlaufen.

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • Habe jetzt wieder zurück auf die 6600GT gewechselt, die Texturfehler bei C&C Generals scheinen ein bekanntes Problem zu sein. Der tritt ab einer bestimmten Treiberversion auf. Da ich jetzt keine tagelangen Treibertests machen will hab ich mich wieder für die 6600GT entschieden. Durch den schnellen DDR3-Speicher (6800 hat nur DDR) ist die nur etwas langsamer, trotz 128-Bit (6800 256-Bit).

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • Ich versuch mich grad an meinem Abit AN8 Fatality SLI..
    Hab für das geplante System leider noch nicht alles beisammen, aber Board, CPU und RAM sind ja schon da und da wollte ich schonmal n bisl ausloten.


    Leider scheint das Board entweder schon ziemlich ausgelutscht zu sein (43000 Betriebsstunden), oder das letzte offizielle BIOS is buggy. Praktisch alles wird ziemlich overvolted, was für meinen RAM (Samsung UCCC Chips) eher kontraproduktiv für gutes OC ist. Der Chipsatz bekommt bei 1,50V (Std. / niedrigste Stufe) schon 1,75V, RAM bei eingestellten 2,5V (niedrigste Stufe) 2,75V, bei 2,6V (Std.) sinds 2,85V. VCore wird reeelativ ok umgesetzt, is aber auch zuviel. Netzteilspannungen sind alle top, kommt also echt vom Board :(
    Die Spannungen werden zwar alle unter Last ordentlich gehalten, aber dass man das alles nicht weiter runterregeln kann ist schon scheisse (und verdächtig..).


    Ich werd mal n Mod BIOS einspielen und kieken ob sich das verändert.

  • Wie liest man denn die Stunden aus?

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • Salú zusammen


    Ja, so wie OOR auch z.Zt. H0 Modellbahnkrams am Herrichten, allerdings fernab jeglicher Digitaltechnik, sondern
    "ganz simple" Märklin vollmetall Analogexemplare aus alten Zeiten (vor1970er) am Restaurieren etc.
    Darunter fallen dann so Aktionen, wie alte Schaltrelais und/oder Feldspulen neu wickeln, div. mechanische Rep. und Lackier-/Farbausbesserungsarbeiten....


    Warten zwar reichlich PCs und (Elektro-)Werkzeug zur Durchsicht/Reparatur auf mich, aber die können auch noch länger warten.
    Ich habe zur Zeit keinen Bock auf den Sch.. rott, nach Jahren durchgängiger Pflichtarbeiten mal wieder mehr Lust auf Hobby - und nur das! :)


    @ OOR
    coole Sache mit der Cam, ist die auch -ca. 30V AC tauglich?
    Hatte sowas auch schon mal auf der Agenda..


    Tweakstone
    interessantes Detail, kannte ich bis dato auch noch nicht.


    Beste Grüße

  • Ich versuch mich grad an meinem Abit AN8 Fatality SLI..


    Hm...strange Sache mit dem Overvolting...ist ja schon ne Menge mehr. Das aktuelle BIOS 21 ist sicher schon drauf? Auch wenn nichts darauf hindeutet, kannst du ja trotzdem mal ein weiteres NT probieren, ist halt schon komisch, dass so viele Spannungen betroffen sind. Gibt's noch mer Vs, die betroffen sind?


    Viele Grüße
    soggi

  • Schade, das hätte mich bei meinen alten Asus-Brettern auch mal interessiert.

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP


  • @ OOR
    coole Sache mit der Cam, ist die auch -ca. 30V AC tauglich?
    Hatte sowas auch schon mal auf der Agenda..


    Moinmoin


    da wirst du leider irgendwas finden müssen, dass die Spannung auf 3.3-4.2V drückt. In meinem Falle wird die digitale Spannung der Anlage (alternierend gepulste Gleichspannung oder wie man das nennen will) mit 19V bereits durch den Digitaldecoder gleichgerichtet und geglättet. Ich verwende nachfolgend einen Murata OKI-78SR-3.3/1.5-W36-C ( http://www.farnell.com/datasheets/1790439.pdf ) DC/DC Wandler, der ist aber nur bis 36VDC Vin geeignet.
    Von einem Linearregler würde ich dringendst abraten für sowas, da die Cam mit Sender doch immerhin ein Watt verbrät und man kaum Platz für eine brauchbare Wärmeableitung finden wird.


    Ich kämpfe aber zur Zeit sowieso noch mit zwei Problemen: Bereits kleinste Spannungsunterbrüche führen zu Resets des Senders, wobei er anscheinend bei zu kurzen Unterbrüchen irgend einen Lockup hat und dann aus- und wieder eingeschaltet werden muss. Ich bin da aktuell mit Supercaps am testen (muss ja nur die 3.3V stabilisieren) was in einem ersten Durchlauf auch einigermassen geht (wobei es halt sehr schwierig ist etwas zu puffern, das ein Watt verbrät).
    Zweites Problem ist, dass die Cam offensichtlich für draussen gebaut wurde: Bei schlechter Beleuchtung schaltet sie schlicht einfach das Bild aus (bei Tunnels z.B.) und schaltet dieses erst bei starker Beleuchtung wieder ein :baby: will da schauen, ob ich mit IR LEDs was machen kann, allerdings sind die noch vom Händler unterwegs.


    Kann gerne noch berichten, in wie weit ich die Probleme lösen konnte ;)

    main sys: i7-7700, Z270G Gaming, 32GB, 1080Ti FE, Win10
    3dfx sys: PICMG Boser HS6050, PIII 933, 1GB, V3 3000 PCI, AWE64Gold ISA, WinXP SP3 [KLICK]

  • Ich versuch mich grad an meinem Abit AN8 Fatality SLI..


    Hm...strange Sache mit dem Overvolting...ist ja schon ne Menge mehr. Das aktuelle BIOS 21 ist sicher schon drauf? Auch wenn nichts darauf hindeutet, kannst du ja trotzdem mal ein weiteres NT probieren, ist halt schon komisch, dass so viele Spannungen betroffen sind. Gibt's noch mer Vs, die betroffen sind?


    Viele Grüße
    soggi


    Anderes Netzteil hab ich heute mal probiert, der Effekt ist 100% identisch. BIOS 21, 20, 19, sowie das letzte Mod BIOS (basierend auf 21) habe ich durch probiert - ändert nichts.


    CPU: ca. 1,37 V (eingestellt: 1,35V)
    VDIMM: ca. 2,75V (eingestellt: 2,5V)
    VDIMM VTT eingestellt auf 1/2 VDIMM, wird korrekt umgesetzt
    Hypertransport Voltage: 1,33V (eingestellt 1,2V)
    NF4 Voltage: 1,74V (eingestellt: 1,5V)
    NF4 Standby Voltage: 1,67 (keine Einstellmöglichkeit)
    CPU VDDA 2,5V Voltage: 2,53V (keine Einstellmöglichkeit, sollte aber Std. 2,5V sein :topmodel: )


    Ich werd nochmal ne andere CPU und anderen RAM testen, bezweifle aber, dass das was bewirkt.
    Extrem schade, hatte mich schön auf Oldschool-OC gefreut, aber mit so einer Grundlage braucht man keine großen Sprünge wagen :(
    Aber passt einfach, irgendwie läufts grad an allen Fronten scheisse.