Kaufberatung Headset

  • Hallo, suche gutes Headset... also Kopfhörer mit Mikro zum Spielen und Kommunizieren zb mit Teamspeak, aber auch Musik hören.
    Sollte was qualitativ Hochwertiges sein und gut mit meiner X-Fi Titanium harmonieren für Klinke 3,5, sind ja dann 2 Anschlüsse oder einer in den Audioausgang und nochmal für den Mikrofoneingang.


    Marke sollte schon drin sein, also kein wegwerf China billigmüll, ich setze dabei erstmal +/- 100€ an sollte auch ein paar Jahre problemlos halten.


    Gruß :spitze:

  • KLINKE suche ich, kein USB und kein Treibergedöhns soll direkt an die X-Fi Soundkarte und darüber laufen und eingestellt werden können an die front des 3,5er I/O einschubs, RGB leuchtirgendwas brauche ich auf dem Kopf auch nicht.


    Suche qualitative Hifi/PC Marke, ergo Sennheiser, Teufel, Creative, Bose... keine ahnung höre auch immerwieder von Beyerdynamic, hab aber von der thematik weniger Plan, aber will eben gleich was wirklich gutes Kaufen.
    Wenns 150€ Kosten sollte kann ich eventuell auch damit leben, das wäre meine absolute schmerzgrenze aber die muss man ja nicht ausreizen wenn es gleichwertiges für 50 oder 100 gibt.


    Gruß :spitze:

  • Nee ich brauche daran keine steuereinheit oder USB sonstwas, einfach ein wirklich gutes aber Klassisches Headset, also Kopfhörer mit daran befindlichen Integrierten Mikrofon, kein blinkibuntischnickschnack muss man haben Digitale Welt kram... :whistling:


    Aber die Lautsprecher der Kopfhörer und das Mikro sollen einfach nur wirklich gute Hochwertige Komponenten sein gerne mit Modernen aspekten von 5.1 Simulation Raumklang und dergleichen!


    Kein Display dran, oder Knöpfe, Rädchen noch Beleuchtung oder diesen ganzen Gamer Kinderkram, das Interessiert mich auf dem Kopf überhaupt nicht, zum justieren und einstellen nutze ich meine Maus und gehe in die Optionen meiner Soundkarte! :thumbup:


    Ich will damit auch Wunderbar Musik hören können und aber auch Spielen mit Umgebungsortung was weiß ich, falls das nicht eh über die X-Fi kommt.


    @Chosen, was ist der unterschied zwischen geschlossen oder offenen Kopfhörern?

  • Wie ist überhaupt der Tragekomfort der neuen heutigen Dinger? Ich war nie ein Fan von Kopfhörern, weil ich sie nie lange tragen konnte und darunter dann mit der Zeit schwitze. Darum seit Jahren nur per Lautsprecher (5.1). Das Mikro habe ich einfach umgehangen und der Rest erfolgte per Boxen. Außerdem wurde mir als Kind immer gesagt, dass man durch zu laute aufgedrehte Kopfhörer im Alter terisch wird. :D

    XP-M 2600+, A7N8X-E, 1GB, Gainward Bliss 7800GS 512MB, XtremeMusic
    XP-M 2600+, 8K3A+, 1GB,
    V5 6000 AGP 3700, Audigy2 ZS
    XP 2200+, DFI AD75, 512MB, V5 5500 AGP 200MHz, Audigy Player
    PIII 1GHz SL4KL, P3B-F, 512MB, Asus V8420, Hercules V2 SLI 12MB, Diamond MX300

    K7 Slot A 750MHz Thunderbird, 512MB, V4 4500 AGP, Aureal Vortex 2
    PIII 550 Katmai, MSI-6147, 512MB, V3 3000 PCI, SB Live! 5.1
    Celeron 333, FIC VL-601, 256MB, Diamond Stealth III S540 AGP, STB V2 1000 12MB, AWE64 Gold

    Einmal editiert, zuletzt von Aristo084 ()

  • Offene Kopfhörer haben einen besseren Raumklang, sind i.d.R. nach langer Dauer angenehmer zu tragen, man schwitzt weniger. Außengeräusche sind wahrnehmbar und außen hört man den Klang des Kopfhörers. Für eine Person also recht gut geeignet. Wenn man mit mehreren Personen in einem Raum ist, hört man die Töne der anderen.


    Geschlossene Kopfhörer liegen i.d.R. etwas straffer am Kopf und dichten das Ohr recht gut ab. Bei längerer Tragedauer kann es schwitzig werden. Dafür hört man Umgebungsgeräusche nicht und nervt auch nicht andere im Raum. Man kann sich besser auf den Klang konzentrieren. Basstechnisch sind sie i.d.R. etwas kräftiger.


    Die Qualität der einzelnen Punkte ist aber fließend. Ein schlechter offener Kopfhörer hat nich automatisch ein besseres Klangbild als ein guter geschlossener Kopfhörer, nur weil er offen ist. Und nicht jeder geschlossene Kopfhörer wirkt wie eine Schraubzwinge, wo du nach einer Stunde schwitzige Ohren bekommst.



    Ich hatte offene Kopfhörer, aber erstens möchte ich niemanden nerven, wenn ich damit mal unterwegs bin (der Punkt fällt bei einem Headset wohl weg), aber auf einer LAN sind geschlossene Headsets schon angenehmer für alle Beteiligten. Zudem nerven mich die Umgebungsgeräusche die bei den offenen Kopfhörern nach innen dringen.


    Letztendlich ist es eine Frage des persönlichen Geschmacks und des Umfelds in dem es eingesetzt werden soll.

  • Dann geschlossen und auch keine 5kg auf dem Kopf... ich will keine Knöpfe oder Lautstärkeregler an dem Headset oder den Kabeln davon, ist für mich Sinnfrei, das ganze Regel ich mit der Maus auf dem Desktop... Fazit ein gutes Hochwertiges aber ohne diese aus meiner Sicht unnützen kram.


    Bei Geizhals kann man das leider alles nicht separat weg reduzieren um die Suche einzugrenzen.


    Edit: @Chosen, das von dir vorgeschlagene "beyerdynamic Custom Game" scheint ja diesen ganzen kram nicht zu haben, ergo Klassich ohne Modernen kram und Made in Germany... lediglich ein Hebel um es teils auf zu machen was das Klangbild verändert.


    Ob die das beim Mediamarkt oder Saturn haben wegen Probehören...

  • Probehören ist auf jeden Fall die beste Idee, v.a. wenn man evtl. 200 EUR auf den Tisch legt.
    Aber ich hab mal grad geguckt. Saturn und Media Markt haben das Ding nicht im Online-Programm. Ich vermute, dann wird das Teil auch nicht unbedingt Offline verfügbar sein.

  • Blind bestellen und sich überraschen lassen? Hab bisher nur positives gelesen... :whistling:


    Bei beyerdynamic bekommt man B-Ware Rückläufer für ~170€, direkt Neu überall nur 199€ also kann man vom Prinzip auch direkt beim hersteller Kaufen, was mein Ihr?
    https://www.beyerdynamic.de/custom-game-bstock.html

  • Weil's gerade im Angebot, auch wenn ich es schonmal vorgeschlagen habe :D
    https://www.mydealz.de/deals/m…ii-gaming-headset-1113418


    Ich habs gerade auf: ich liebe es einfach, super bequem, super Klang. Ich würds jeder Zeit wieder kaufen :)

    Voodoo5-PC: Athlon XP 2600+, Gigabyte GA-7VRXP, Voodoo 5 5500 AGP, 1,5GB RAM


    Realität ist eine Illusion, die durch Alkoholmangel hervorgerufen wird.
    MainPC: AMD Ryzen 7 2700X, 32 GB DDR4-2666 @ 3066 MHz, nVidia GeForce GTX 1080 TI, Samsung 960 Evo NVMe SSD, Thermaltake Smart DPS 700W ( Stand 15.08.18 )

  • Würde mich auch interessieren! Treiber sind wahrscheinlich eh dieselben verbaut wie seit eh und je. Ich kenn die ganz niedrigohmigen zwar nicht aus dem Eigengebrauch, aber so viel wird wohl auch ned um sein. Ich kenn die 250er DT770 Pro und die 600er MMX300.


    Die 80 und 32 Ohm (Der Custom Game hat ja sogar nur 16?) bewerbens ja damit, daß man die direkt am Smartphone oder Laptop betreiben kann, aber bei meinen 250ern klappt das eigentlich auch ganz gut, krieg da schon genug Lautstärke raus am Convertible und auch am KEYone Phone.


    Najo wie auch immer, bin gespannt was du sagst zu Klang und vor allem Tragekomfort. Mikrovelourspolster für die Muscheln hast aber keine dabei, oder?

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • Ich bin soweit sehr zufrieden mit dem Headset, hatte natürlich bisher nur billigste andere als Vergleich, aber gut.


    Besser hätte ich zwar gefunden, wenn man das Mikro noch separat an und abstecken könnte aber ok.


    Musste erstmal die richtigen Einstellungen/Optionen für mich finden im X-Fi Game- sowie Unterhaltungsmodus. Aber werde das auf Dauer noch weiter Testen... laut Teamspeak sagen alle das ich wunderbar klar und deutlich Klinge, im Gegensatz zu vorher mit dem uralten Stand-Tischmikro von Creative.


    Der Ton ist wirklich einwandfrei, bei Filme und Musik hören sehr dynamisch jegliche Details nehme ich wahr, im Spielemodus auch Gegnerortung und dergleichen, kann ich absolut nichts Negatives zu sagen.


    Zwar tun die 199€ irgendwie weh aber ich gehe davon aus das teil 5-10 Jahre zu verwenden, sollte es nicht kaputt gehen somit wären das 20€ aufs Jahr gerechnet, wenn man das überhaupt so sehen kann.


    An meinem Samsung S5 habe ich es noch nicht probiert, sollte aber gehen, mit der X-Fi läuft es wirklich Top bisher, da aber nur an dem Fronteinschub getestet.
    Ob ein unterschied mit den direkt an der Karte liegenden Anschlüssen wahrnehmbar ist weiß ich nicht, aber vorne finde ich es praktischer zu nutzen und nur bei Bedarf einzustecken.


    Sollte noch wer spezielle Fragen haben, versuche ich diese gerne zu beantworten. ^^


    Gruß :spitze:

  • Das sind ja gute Infos aus erster Hand.


    Machen die Ohrpolster einen vernünftigen Eindruck?
    Hab zwar noch keine Horrorstories gehört, aber bei billigen Kunstleder blättern die ja mal gerne ab und man hat das Zeug dann immer am Kopf. Ich denke aber mal, dass die Materialqualität hier höher ist.


    Wie ist das Empfinden nach längerer Zeit? Dampfen die Ohren oder alles i.O.?