2-3 Fragen zu RAID ...

  • Heyho ihr lieben ...


    Für meine Workstation hab ich mir einen LSISAS2108 Controller mit 512MB Cache und BBU geholt ... Der Kann SATA 3 mit 8 Ports ... Mein Board ist ein Sabertooth X58, also nur SATA 2 ...
    Dazu hab ich ein paar kleine Fragen an euch ...


    1. Macht es Sinn, meine 500GB OS SSD als Single-RAID-0 Device mit dem Controller ans OS durchzureichen? SATA 3 vs SATA 2 ...
    2. Welches RAID Level für 4x 2TB ? Ich hatte an RAID6 gedacht. Das kann ich erweitern und ich bin recht ausfallsicher unterwegs .. RAID 5 ist mir irgendwie zu Yoga wenn mir beim Rebuild eine weitere Platte abkratzt ... Ich bin in der Hinsicht ein wenig Paranoid ... Und ja ich weiß, RAID ist kein Backup!
    3. Ich hab hier noch eine 32GB AData SSD rumliegen. Macht es Sinn / Ist es überhaupt möglich die als Cache zu nutzen?
    4. Kann ich die SMART Werte von den Platten mit CrystalDiskInfo o.Ä. auslesen? Das würde ich ja ausprobiere, aber die SAS auf Sata Kabel aus China sind noch unterwegs ... :whistling:


    Danke für die Zeit zum Lesen und vielleicht auch Antworten ....



    LG


    Lukas

  • @1.) Nur geringfügig. Betriebssysteme und Anwendungen profitieren eher von hohen IOPS (I/O Operationen pro Sekunde), als von Durchsatz. Ein OS fühlt sich also mit der selben SATA/6Gbps SSD an SATA/3Gbps und SATA/6Gbps kaum anders an.


    @2.) RAID-5, wenn dein Controller fehlertolerant rebuilden kann und die Daten nicht hochkritisch sind, ansonsten RAID-6.


    @3.) Häh?! Nein. Das ist ja kein Dedup Storage a la ZFS, wo es einen L2ARC brauchen würde. Wennst eine Spare SSD hast, mach sie doch zum Swaplaufwerk.


    @4.) Ist softwareabhängig. Smartmontools (das Standardtool für S.M.A.R.T. Queries) unterstützt MegaRAID Controller unter MS Windows als /dev/csmi<controllernum>,<disknum> Device, siehe [hier]. Mit Linux bist du aber hier besser beraten, der quelloffene Treiber im Linux Kernel hat eine umfassendere Unterstützung, was das angeht. Sprich: Es funktioniert mit mehr Controllermodellen. Was andere Software a la Everest, CrystalDiskInfo usw. angeht: Wenn sonst keiner was dazu sagen kann, hilft's nur, selbst im Netz nach Erfahrungsberichten zu suchen.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • Nochmal ich ...
    EIn RAID5 ist bei hohen Schreibraten ja scheinbar nicht so die allerbeste Wahl weil da viel berechnet werden muss etc ...
    Ich hab allerdings vor auf dem Array auch Videoschnitt zu betreiben, also viel lesen und schreiben (Caching ...)
    Kann man das so machen mit einem RAID5 Array oder ist das eher schlecht?
    Ich hab noch 2x 300GB WD Raptoren rumliegen, aus denen Könnt ich noch ein RAID0 machen. Macht das Sinn dafür?

  • Was erhoffst du dir denn von dem RAID? Was für einen Mehrwert soll das RAID bringen?
    Wenn du von 5 auf 0 springst ist das ein ganz anderer use case.


    Was sind deine Anforderungen an das RAID? Wenn du die mit dir geklärt hast, dann finden wir das passende RAID ;)

  • Hi,


    Ich hab mich vielleicht ein bisschen unpassend ausgedrückt ...
    Die jetzige Konfiguration sind 2 RAIID1 mit je 2x2TB HDD am Intel OnBoard RAID.
    Also 2 Arrays mit je 2TB.


    Das ganze ist mein Datengrab in meiner X58 Workstation. Nun möchte ich das aber auf RAID5 oder RAID6 aufrüsten, damit die Erweiterbarkeit einfach gegeben ist. Den Controller hab ich für 10€ bekommen, da konnt ich nicht nein sagen ...


    Auf dem Datengrab gibts aber auch eine Partition, auf der ich Arbeite. Z.b. Premiere oder Audition. Da RAID5 ja nicht das performanteste ist wenns ums schreiben geht, frag ich mich, ob es Sinn macht, als Arbeitslaufwerk noch ein RAID0 zusätzlich mit meinen Raptoren zu erstellen ... Das wird dann regelmäßig weggesichert ...


    LG


    Lukas

  • Was für Geschwindigkeiten brauchst du und was für Geschwindigkeiten bietet dir der Controller und die Platten?


    Wenn du hohe Performance zum Arbeiten brauchst, bau dir ein RAID 0. Und dann sicher das fertige Zeug auf dem RAID 5. Dann passt die Idee.
    Die hohe Arbeitsgeschwindgikeit erkaufst du dir dann mit dem höheren Ausfallrisiko des RAID 0. Wenn du also faul wirst und wichtige Dinge nicht auf das RAID 5 schiebst und dir dein RAID 0 kaputt geht, weißt du wer Schuld hat ;)

  • Wenn du hohe Performance zum Arbeiten brauchst, bau dir ein RAID 0

    Oder bau dir aus deinen 4 Platten einen 0 + 1 bzw. ein 10er Setup. Vom Plattenplatz hast du auch die gleichen "Verluste" ist allerdings nicht so "lahm" wie ein 5er. (Oder beschaff dir mehr Platten: je mehr ein 5er an Platten zur Verfügung hat, desto flotter ist er... :spitze:)

    Diskutiere niemals mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau runter und schlagen dich mit ihrer Erfahrung
    Mein Herzblut:
    AMD 5x86-P75, 64MB-Ram, Voodoo I, Win3.11
    AMD K6-III+ 400 @ 550MHz, 768MB-Ram, Voodoo II SLI, Win98SE
    AMD 3700+, 3072MB-Ram, ATi FireGL X3-256
    , WinXP SP3 (Sockel 754)

  • Wenn du hohe Performance zum Arbeiten brauchst, bau dir ein RAID 0

    Oder bau dir aus deinen 4 Platten einen 0 + 1 bzw. ein 10er Setup. Vom Plattenplatz hast du auch die gleichen "Verluste" ist allerdings nicht so "lahm" wie ein 5er. (Oder beschaff dir mehr Platten: je mehr ein 5er an Platten zur Verfügung hat, desto flotter ist er... :spitze:)


    Das hatte ich in der Tat auch überlegt, allerdings bräuchte ich für eine Kapazitätserweiterung ja schon gleich 2 weitere Platten und das find ich irgendwie doof ... Ich besorg jetzt erstmal SAS auf SATA Kabel (Wenn ihr was habt, mein Suche Thread steht :spitze: ) und schaumal ob das so läuft mit nem RAID5 auch zum Arbeiten. Wenn ja -> Schön, wenn nein muss ich mal schauen ...

  • Der Speed eines RAID5 hängt nicht von den HDDs sondern vorallem vom Controller ab. Je schneller der Controller je mehr power hat dein RAID.


    Was machst du denn mit den Filmen? wenn du vorallem Lineares Schreiben / Lesen hast ist es dem Raid egal :) wenn du viel I/O hast solltest du das evlt auf einer SSD machen.

  • Nimmst ne Alte laute Platte.


    Baust sie ein.


    Formatierst sie neu (langsam).


    Kopierst einen Film drauf. 8-16 gb (nun sollte sie eigendlich wenig rattern sondern vielmehr surren (zeichen für lineares I/O)


    Kopierst den Film auf der Platte. (nun sollte sie deutlich Rattern (zeichen für hohes I/O))


    Entfernst beide Filme von der Platte, Formatierst sie neu. (langsam)


    Kopierst einen zu bearbeitenden Film drauf, defragmentierst die Platte.


    Bearbeitest den Film und lauschst :spitze:


    es gibt sicher noch kluegere Wege, aber du hast ja nach dem doofsten gefragt ;)

  • Der Speed eines RAID5 hängt nicht von den HDDs sondern vorallem vom Controller ab. Je schneller der Controller je mehr power hat dein RAID.

    Und wenn man vom gleichen Controller ausgeht hat man, je mehr Platten dran sind, auch eine deutlich höhere Performance.


    Siehe z.B: *klick *


    :spitze:

    Diskutiere niemals mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau runter und schlagen dich mit ihrer Erfahrung
    Mein Herzblut:
    AMD 5x86-P75, 64MB-Ram, Voodoo I, Win3.11
    AMD K6-III+ 400 @ 550MHz, 768MB-Ram, Voodoo II SLI, Win98SE
    AMD 3700+, 3072MB-Ram, ATi FireGL X3-256
    , WinXP SP3 (Sockel 754)