3dfx Voodoo 3/4/5 [AGP/PCI] UT99 Benchsession

  • 3dfx Voodoo 3/4/5 [AGP/PCI] UT99 Benchsession

    Inhaltsverzeichnis

    1. Einleitung
    2. Testsysteme, Software, Einstellungen
    3. Treibervergleich Voodoo5 5500 AGP & PCI
    4. Vergleich Voodoo5 5500 AGP vs. PCI
    5. Vergleich Voodoo4 4500 AGP vs. PCI
    6. Vergleich Voodoo4 4500 AGP | AGP 2x vs. AGP 4x
    7. Vergleich Voodoo4 4500 AGP vs. Voodoo3 3000 AGP
    8. Skalierbarkeit Voodoo5 5500 AGP
    9. Vergleich Direct3D API vs. Glide API
    10. Voodoo5 5500 AGP - 1 GHz Battle


    1. Einleitung


    Auch 18 Jahre nach dem Ende von 3dfx stellt sich so manche Frage bezüglich der legendären 3dfx Beschleuniger. Vieles ist heute bekannt aber leider auch undokumentiert, sodass man nicht immer auf Quellen zurückgreifen kann. Aus diesem Grund muss der altgediegende Voodoo-Nutzer selbst Hand anlegen und eigene Tests durchführen und anschließend schriftlich festhalten. Genau das soll dieser Thread darstellen. Ein Nachschlagewerk auf das man verweisen kann. Ebenfalls dient diese Teststrecke denen, die ihre Systeme einfach mal vergleichen möchten. In der Vergangenheit sind oft Tests gemacht worden die sich mit Spielen befassen die postum der 3dfx Ära veröffentlicht wurden. Durch mangelnde Features schneiden die 3dfx Karten hier meist sehr schlecht ab. Der heutige Voodoo-User nutzt seine Karten eher für klassische Glide-Spiele aus der Zeit aus der auch die Beschleuniger stammen. Die erste Unrealengine zählt hier zu den schönsten und anspruchsvollsten 3D Welten was Spiele mit der Glide API betrifft. Aus diesem Grund beziehen sich folgende Tests auf Messungen im Spiel Unreal Tournament.

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

    Edited 4 times, last by Avenger ().

  • 2. Testsysteme, Software, Einstellungen


    3dfx Karten:

    • Voodoo5 5500 AGP; GPU/RAM Clock = 166 MHz
    • Voodoo5 5500 PCI; GPU/RAM Clock = 166 MHz
    • Voodoo4 4500 AGP; GPU/RAM Clock = 166 MHz
    • Voodoo4 4500 PCI; GPU/RAM Clock = 166 MHz
    • Voodoo 3 3000 AGP; GPU/RAM Clock = 166 MHz

    CPUs:

    • AMD Duron 600 Spitfire FSB 100; Sockel A
    • AMD Athlon 1000 Orion FSB 100; Slot A
    • AMD Athlon 1000 Thunderbird FSB 100; Sockel A
    • AMD Athlon 1400 Thunderbird FSB 133; Sockel A
    • AMD Athlon XP 2400+ FSB 133; Sockel A
    • AMD Athlon XP 3200+ FSB 166; Sockel A
    • Intel Pentium III 1000 FSB 100; Slot 1


    Mainboards:

    • EPoX EP-8K7A+ Rev. 1.0; Sockel A
    • EPoX EP-8K3A+ Rev. 1.2; Sockel A
    • Gigabyte GA-7IXE Rev. 1.1; Slot A
    • ASUS P3B-F Rev. 1.04; Slot 1


    OS:

    • Windows 98 SE; Service Pack 2.1d


    Benchmark:

    • Unreal Tournament Ver. 451; Timedemo benchmark. Quelle: www.3DCenter.org Diese Timedemo wurde gewählt da sie vergleichsweise eine reale Spielszene darstellt und nicht so extrem CPU-lastig ist wie die utbench Timedemo. Standard Einstellung in der Datei UnrealTournament.ini (Nur beim Direct3D vs. Glide Test wurden die Einstellungen angeglichen um eine Vergleichbarkeit zu gewährleisten)

    Treiber:

    • Voodoo 4 & 5 = V1.04.01b (letzter offizielle)
    • Voodoo 3 = V1.07.00b (letzter offizielle)
    • Standard Einstellung bis auf Vsync = off
    • Im AGP 2x / 4x Test musste die AGP Geschwindigkeit explizit im Treiber eingestellt werden
    • Treibervergleich Voodoo 4 & 5:
      • V1.00.01
      • V1.01.00
      • V1.01.03b
      • V1.03.00
      • V1.04.00
      • V1.04.01b
      • AmigaMerlin 2.9


    Hinweis: Es wurde kein Overclocking betrieben. Des Weiteren wurden alle Tests, außer die Skalierbarkeit der Voodoo5 5500 AGP, ausschließlich mit dem EPoX EP-8K7A+ und dem AMD Athlon XP 2400+ gemacht (System #1). Außerdem ist immer in Glide gebencht worden, mit Ausnahme des Treibervergleichs der Voodoo5 5500 AGP.




    Zurück zum Inhaltsverzeichnis


    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

    Edited 4 times, last by Avenger ().

  • 3. Treibervergleich Voodoo5 5500 AGP & PCI






    Wie man hier sehr deutlich sieht, gibt es keine Performanceerhöhung im hier getesteten Szenario bzgl. meiner gewählten Test-Hardware. Die Werte sind konstant, Direct3D sowie Glide. Schaut man sich die Releasenotes der Treiber an, dann sieht man auch dass 3dfx sich auf Kompatibilitäten einzelner Spiele konzentriert hat und ich denke das war auch der Schwerpunkt der Treiberentwicklung (Es gibt dort einen Eintrag zur Geschwindigkeitserhöhung bei Intel Pentium II und AMD Athlon K7 CPUs, diese habe ich aber in meinem Test nicht mit einbezogen). Der OpenGL ICD Treiber oder die Unrealengine in OpenGL scheint hier Probleme zu haben (starke Grafikfehler und schwankend, schlechte Performance). Vermutlich sind die Wrapper MesaFX oder WickedGL hier besser. Wurde nicht getestet und somit wird hier nicht weiter auf OpenGL eingegangen.


    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

    Edited 5 times, last by Avenger ().

  • 4. Vergleich Voodoo5 5500 AGP vs. PCI




    In der niedrigsten Auflösung kann sich die AGP Karte noch deutlich von der PCI Version absetzen aber spätestens bei 1024x768 Pixel nähern sich beide Varianten an. Die GPU Last steigt bei höherer Auflösung an, sodass der Bus kein Flaschenhals mehr darstellt, da die beiden GPUs diesen gar nicht mehr füllen können.


    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

    Edited 2 times, last by Avenger ().

  • 5. Vergleich Voodoo4 4500 AGP vs. PCI




    Hier würde ich nahezu von identischen Werten sprechen. Ein VSA100 Chip ist nicht in der Lage einen PCI oder AGP Bus völlig auszureizen, egal in welcher Auflösung. Somit gibt es kaum einen Unterschied im hier getesteten Szenario. Wenn man es genau nimmt, dann beträgt der Unterschied in 640x480 Pixel 1,17% (1,17 fps) und nimmt dann ab aber ich behaupte mal, dass diese infinitesimale Differenz nur messbar, nicht spürbar ist.


    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

    Edited 2 times, last by Avenger ().

  • 6. Vergleich Voodoo4 4500 AGP | AGP 2x vs. AGP 4x




    Wenn es keinen Unterschied zwischen PCI und AGP (2x) gibt, wie soll dann ein einzelner VSA100 eine Bandbreite von AGP 4x füllen? Also war schon vorher anzunehmen dass es keine Differenzen gibt.


    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

    Edited 2 times, last by Avenger ().

  • 7. Vergleich Voodoo4 4500 AGP vs. Voodoo3 3000 AGP




    Ebenfalls sieht man hier, dass der VSA100 Chip im gleich getakteten Zustand des Avenger Chips keinen großen Performanceschub liefert. Im Schnitt ist die Voodoo4 2,39% schneller als die Voodoo3.


    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

    Edited 2 times, last by Avenger ().

  • 8. Skalierbarkeit Voodoo5 5500 AGP











    Da in 640x480 Pixel die GPU Last so gering ist, dass die CPU die meisten Daten verarbeiten kann, steigt hier die Skalierbarkeit der Voodoo5 nahezu linear an. Steigt die Auflösung, steigt die GPU Last und die Skalierbarkeit nähert sich ab ca. 1,4 GHz einer Konstante. Schön zu sehen ist auch dass die verschiedenen 1 GHz Architekturen unterschiedliche Leistungen erzielen. Der Thunderbird ist hier der Schnellste, gefolgt vom Coppermine. Beide können auf On-Die Cache zurückgreifen, was sie vermutlich schneller macht als den Slot A Orion, ebenfalls läuft der T-Bird mit DDR- und der Coppermine mit SD RAM aber ich vermute, dass das nicht der Hauptgrund ist. Der Unterschied zwischen den beiden könnte die Anbindung zwischen Sockel und Slot sein. Der Orion ist aufgrund seines externen Cache von beiden deutlich abgeschlagen.


    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

    Edited 2 times, last by Avenger ().

  • 9. Vergleich Direct3D API vs. Glide API


    API Settings @ UnrealTournament.ini :


    [GlideDrv.GlideRenderDevice]

    Translucency=True

    VolumetricLighting=False

    ShinySurfaces=True

    Coronas=True

    HighDetailActors=True

    DetailBias=0

    RefreshRate=170Hz

    DetailTextures=False

    FastUglyRefresh=False

    ScreenSmoothing=True

    Resolution=Default


    [D3DDrv.D3DRenderDevice]

    Translucency=True

    VolumetricLighting=False

    ShinySurfaces=True

    Coronas=True

    HighDetailActors=True

    UseMipmapping=True

    UseTrilinear=False

    UseMultitexture=True

    UsePageFlipping=True

    UsePalettes=True

    UseFullscreen=True

    UseGammaCorrection=True

    DetailTextures=False

    Use3dfx=False

    UseTripleBuffering=True

    UsePrecache=True

    Use32BitTextures=False

    DescFlags=1

    dwDeviceId=4480

    dwVendorId=4318

    Use32BitZBuffer=False

    UseVertexFog=False

    UseAGPTextures=False

    UseVideoMemoryVB=False

    UseVSync=False



    Bei vergleichsweise ähnlichen Treiber und API Einstellungen liegt Glide in niedrigen Auflösungen an der Spitze. Ab 1024x768 Pixel schließen beide APIs gleich auf. Warum sich das Blatt in 1280x1024 Pixel mit 1,89 fps Differenz wendet ist mir bis jetzt unklar.


    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

    Edited 2 times, last by Avenger ().

  • 10. Voodoo5 5500 AGP - 1 GHz Battle


    Systeme:



    Ergebnisse:




    [640x480-16bit]

    i440BX (Coppermine) vs. AMD 751 (Orion) = 13% Differenz

    AMD 751 (Orion) vs. AMD 751 (Thunderbird) = 13% Differenz

    AMD 751 (Thunderbird) vs. AMD 761 (Thunderbird) = 11% Differenz




    [800x600-16bit]

    i440BX (Coppermine) vs. AMD 751 (Orion) = 12% Differenz

    AMD 751 (Orion) vs. AMD 751 (Thunderbird) = 13% Differenz

    AMD 751 (Thunderbird) vs. AMD 761 (Thunderbird) = 10% Differenz




    [1024x768-16bit]

    i440BX (Coppermine) vs. AMD 751 (Orion) = 10% Differenz

    AMD 751 (Orion) vs. AMD 751 (Thunderbird) = 10% Differenz

    AMD 751 (Thunderbird) vs. AMD 761 (Thunderbird) = 6% Differenz




    [1280x1024-16bit]

    i440BX (Coppermine) vs. AMD 751 (Orion) = 4% Differenz

    AMD 751 (Orion) vs. AMD 751 (Thunderbird) = 4% Differenz

    AMD 751 (Thunderbird) vs. AMD 761 (Thunderbird) = 0% Differenz




    Fazit: L2 Cache OnDie bringt ordentlich Leistung, im Zusammenhang mit der V5 und in UT99. Thunderbird und Coppermine liegen gleich auf. Der Orion ist mit seinem externem Cache deutlich abgeschlagen. Selbst in der Auflösung von 1280x1024, die schon in Richtung GPU-Limit geht, wird er noch mit 4% überholt. Selbst mit 2x RGSS AA in 1024x768 ist der T-Bird ca. 15% schneller als der Orion [41,50/48,70 avg. fps].

    Der AMD 761 Chipsatz stellt hier die schnellste Plattform dar. Er kann auf DDR RAM zurückgreifen und ist einfach die jüngere Architektur. Ich selbst hätte nicht gedacht, dass das so viel ausmachen kann.


    Zurück zum Inhaltsverzeichnis



    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

    Edited 5 times, last by Avenger ().

  • So jetzt sollte erstmal alles drin sein. Man ist das aufwendig hier das zu formatieren :topmodel:


    Falls meine Interpretationen völliger Mumpitz sind, dann bitte ich euch das richtig zustellen, deswegen sind wir hier ja eine Gemeinde ;)


    Des Weiteren bitte ich die Moderation darum die Posts aus Chosen_Ones "Inoffiziellem Treiber Thread" [Voodoo4/5-Treiber 4.12.01.0667/0675 (Win9x)], die mit diesem Thema zutun haben, hierher zu verschieben.

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Avenger

    Changed the title of the thread from “3dfx Voodoo 3/4/5 [AGP/PCI] UT99 Benchsession [Baustelle bitte nichts posten!!!]” to “3dfx Voodoo 3/4/5 [AGP/PCI] UT99 Benchsession”.
  • Sehr schöne Übersicht! Vor allem die ganze Arbeit, bis man das alles zusammen hat. Danke dafür! :thumbup:;)
    Gibt es trotz der anfänglichen Schwierigkeiten noch Pläne das später auf OpenGL auszuweiten oder bleibst erstmal bei Glide & D3D?

    Voodoo-Kiste (seit 3dfx BayernLAN 2007):
    TUSL2-C, P3-S 1400, 512MB SDR, Voodoo 5 5500 AGP, 9,1GB IBM SCSI (OS), 40GB HDD (Games), Adaptec 2940-U2W SCSI
    Dualatin: GA-6VTXD, 2x P3-S 1400, 1GB SDR, 2x 60GB, Hercules Radeon 8500 128MB

    Work: ASRock X399 Taichi, AMD TR 1950X, 128GB RAM, Titan RTX 24GB, 480 GB SSD, 500GB NVME, 3x 2TB HDD

    Zock: GA-P67-D3-B3, i7 2600K 4,2GHz. 16GB RAM, RX 580 8GB, 240GB SSD, 1TB HDD

  • Sehr schön und aufwendig aufbereitet! Diesen Artikel solltst du noch der PCGH zukommen lassen, damit das mehr 3dfx Interessenten zu Gesicht bekommen.

    XP-M 2600+, EP-8K3A+, 1GB, V5 6000 AGP 3700, Audigy2 ZS
    XP 2200+, DFI AD75, 512MB, V5 5500 AGP 200MHz, Audigy Player
    PIII 1GHz SL4KL, Asus P3B-F, 512MB, Asus V8420, EvilKing V2 SLI 12MB, Diamond MX300

    T-Bird Slot A 1GHz, Asus K7V-T, 512MB, V4 4500 AGP, Aureal Vortex 2
    PIII 550 Katmai, MSI-6147, 512MB, V3 3000 PCI, SB Live! 5.1
    Celeron 333, FIC VL-601, 256MB, Diamond Stealth III S540 AGP, STB V2 1000 12MB, AWE64 Gold

    233 MMX, FIC PA2010+, 128MB, ATI 3D Rage II+ DVD 4MB, Skywell Magic 3D Plus V1 8MB

  • Vielen Dank!


    eLuSiVe

    Du meinst einen Test mit Wicked3D und MesaFX unter OpenGL?


    Aristo084

    Ich bin kein Redakteur / Journalist. Ich kann hier nicht für 100%tige Richtigkeit garantieren. Des Weiteren habe ich keinen Kontakt zur PCGH und ich bezweifle auch dass von denen überhaupt Interesse besteht.


    #Edit: Post Nummer 11 hier zitiert, da ich den Platz brauche ;)

    So jetzt sollte erstmal alles drin sein. Man ist das aufwendig hier das zu formatieren :topmodel:


    Falls meine Interpretationen völliger Mumpitz sind, dann bitte ich euch das richtig zustellen, deswegen sind wir hier ja eine Gemeinde ;)


    Des Weiteren bitte ich die Moderation darum die Posts aus Chosen_Ones "Inoffiziellem Treiber Thread" [Voodoo4/5-Treiber 4.12.01.0667/0675 (Win9x)], die mit diesem Thema zutun haben, hierher zu verschieben.

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

    Edited once, last by Avenger ().

  • Mit Wicked3d (erzwungene Texturkompression) unter OpenGL läuft UT merklich schneller als unter Gilde oder D3D. Und es gibt ja auch noch neue OpenGL - Renderer, mit welchen auch die S3 Texturen gehen. Könnte also noch mal interessant sein :). Aber auch noch mehr Arbeit.

  • Vielen Dank!


    eLuSiVe

    Du meinst einen Test mit Wicked3D und MesaFX unter OpenGL?

    Genau und evtl. auch mit einem Spiel mit ID Tech 3 getestet. Wäre jedoch nochmal die selbe Arbeit.

    Voodoo-Kiste (seit 3dfx BayernLAN 2007):
    TUSL2-C, P3-S 1400, 512MB SDR, Voodoo 5 5500 AGP, 9,1GB IBM SCSI (OS), 40GB HDD (Games), Adaptec 2940-U2W SCSI
    Dualatin: GA-6VTXD, 2x P3-S 1400, 1GB SDR, 2x 60GB, Hercules Radeon 8500 128MB

    Work: ASRock X399 Taichi, AMD TR 1950X, 128GB RAM, Titan RTX 24GB, 480 GB SSD, 500GB NVME, 3x 2TB HDD

    Zock: GA-P67-D3-B3, i7 2600K 4,2GHz. 16GB RAM, RX 580 8GB, 240GB SSD, 1TB HDD

  • Das wäre sicherlich machbar, wenn es sich nur um eine Version von Wicked3D und MesaFX handelt. Alle Versionen wären zeitlicher Overkill. :topmodel:

    Vielleicht gehe ich das nochmal zwischen Weihnachten und Neujahr an. ;)


    Edit: Und nur die Voodoo5 5500 AGP!

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

    Edited once, last by Avenger ().

  • Sehr nice, ich weiß ganz genau was das für eine Arbeit ist, sehr schöne Sache das!

    Der OpenGL Renderpfad bei UT ist ohnehin extrem besch***en, daher würd ich da keine weitere Arbeit Richtung MesaFX / Wicked3D reinstellen. UT zockt eh kein Mensch unter OGL. Wenn dann wirklich Q3A oder was anderes klassisches mit OGL Engine.


    Fine Work, Sir :thumbup: