3dlabs wildcat4 für spiele zweckentfremden - performance?

  • Hallo, ich hatte mich mal umgehört, was man alles so in einen agp-pro slot stecken kann...

    da ist mir die wildcat4 aufgefallen. eine karte für cad workstations und 3d design...

    auch wenn sie dafür nicht gebaut ist: was kann man hier für eine 3d spieleleistung von erwarten?

    opengl vermutlich mehr als in direct 3d. habt ihr referenzen? gibt es eine saubere treiberunsterstützung?


    danke

    eike

  • was sind eigentlich die vorraussetzungen um in 3dsmax / catia / C4d / photoshop? unterstützt zu werden?

    Bringen programme die Schnittstelle mit, oder gibts da auch sowas wie directx?

  • Von ner Wildcat kann man sicherlich kaum Spieleleistung erwarten, nicht wegen der Leistung der Karte sondern vielmehr wegen ihrer Architektur und der Treiber, die halt die Spielerei mal so garnicht auf dem Schirm hatten. CAD sollte meines Wissens nach großteils über OpenGL laufen, ich hoffe ich erzähl jetzt hier keinen Mist.

    Voodoo: Athlon XP-2600+ auf Epox 8K5A2+, 512MB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE+Win2000
    Voodoo²: Thunderbird 1,2GHz auf MSI K7T266Pro, 512MB DDR, ATI Rage Fury MAXX und Voodoo 2 SLI, Terratec DMX6-fire, Win98SE
    Kaputt im Schrank: 2x PIII-S 1,4GHz auf MSI Pro266TD Master

    Mainsys: I7-4820k auf Asus P9X79, 32GB DDR3, Geforce GTX970, Win10

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB Live! mit LiveDrive, WinXP

  • V.F hatte doch Mal eine von diesen Karten und hutzeputz auch? Haben imho überhaupt kein Direct3D, sondern nur OpenGL.


    Ich bilde mir ein mich zu erinnern, daß man Quake III Arena schon so halbwegs spielen konnte, aber mehr nicht?! Ich finde leider grade die zugehörigen Posts hier im Forum nicht.


    Zu den CAD/CAM Programmen: Die Voraussetzung ist ein sauber implementierter OpenGL ICD und eine Zertifizierung der Treiber. Üblicherweise gehen die Entwickler der Software her, und zertifizieren eine (oder mehrere) bestimmte Treiberversion(en) für eine bestimmte Programmversion. Setzt man die zusammenpassenden Versionen ein, sollte alles laufen. Separate Schnittstellen brauchst du dafür keine, diese ganze Profisoftware nutzt i.d.R. OpenGL, selbst Photoshop fährt mit OpenGL+OpenCL und nicht mit Direct3D+HSL.


    Die neueren Programmversionen werden halt möglicherweise nicht mehr mit den alten 3DLabs Karten laufen schätze ich... wissen tu ich aber nicht, welche Programmversionen wirklich mit der Karte zusammenspielen, hatte selber nie eine.


    V.F hat sie mWn zum Spielen verwendet, und Hutzeputz hatte sie im professionellen Einsatz (Pro Engineer habe ich da irgendwie noch im Kopf). Die müßten mehr wissen.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • Wobei das jetzt u.U. nichts heißen muß. Gibt auch für diverse Quadro-Treiber zertifizierte Software, die dann trotzdem mit irgendwelchen GeForces rennt. Kann gehen, muß halt nicht. Bei moderner Software kann halt schon sein, daß das erforderte OpenGL API Level zu hoch ist. Wenn die Software irgendwelche neuen Pixel Shader haben will, is halt Sense.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • Letztens habe ich bei der Treibersuche erst wieder gesehen, dass die alten Karten (Mitte 90er bis 2000 etwa) oftmals extra Treiber für diverse Anwendungen (z.B. 3ds Max) hatten. Da ging es auch darum, dass diese Anwendungen einen deutlich größeren Umfang an OpenGL Support benötigten als diverse Spiele. Für Spiele entstanden letztenendes daraus ja auch die miniGL Treiber mit einem stark reduzierten Subset für diverse Architekturen (3dfx, PowerVR usw.), das waren wohl auch nur Wrapper, wenn ich das grad richtig in Erinnerung habe.


    GAT wird sicher anschließend noch einen Prolog mit anschließendem Epilog dazu schreiben... :topmodel:


    Viele Grüße

    soggi

  • Professionelles 3D ist um ehrlich zu sein nicht mein Gebiet. Das habe ich nur am Rande touchiert, weil ich im Rahmen meiner Arbeit mit Leuten in Berührung gekommen bin, die CAD/CAM brauchen, sowie auch diverse Simulationssoftware benutzen, die OpenGL benötigt (Flußsimulationen, Bohrsimulationen, spezielle Geologiesoftware usw.). Zudem andere wissenschaftliche Software wie Mathematica oder Matlab auf Linux und Windows. Aus Kostengründen nehmen wir hier auch schmutzige Abkürzungen: Die Leute müssen mit GeForces statt Quadros auskommen. Bisher war das kein Problem.


    @MiniGL: Bei 3dfx war es ein Wrapper über Glide2. Bei PowerVR weiß ich es nicht, da kenne ich mich gar nicht aus. Hatte wohl Mal eine Kyro, aber die ist mir nur so in den Schoß gefallen, und mehr als einen POST Test habe ich mit der Karte nie angestellt...

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • Deine GeForce-Karten sind zu neu, sogar die KYRO ist zu neu...beides sind mWn vollwertig OpenGL kompatible Karten (zu ihrer Zeit). Bei den neueren Karten liegt der Unterschied wohl wirklich NUR noch im Treiber, maximal im BIOS (ATI FireGL, NVIDIA Quadro). Bei den Karten davor war es wohl so, dass Consumer Karten, bzw. deren GPUs, nur ein Subset von OpenGL unterstützten, jedenfalls nicht genug, um diverse Anwendungen entsprechend in Hardware zu beschleunigen - und wenn es "nur" an der Fließkomma-Genauigkeit lag.


    Viele Grüße

    soggi

  • Da hast du natürlich Recht. Die Situationen heute und damals (~1996-2000 und davor, denke ich vor allem) sind nicht direkt vergleichbar. Heute ist es ja eher Marktsegmentierung per Softwaretests, -anpassungen und -zertifizierungen. Damals waren es noch reale Unterschiede in der Hardware.


    Für den Endverbraucher der die Dinger benutzen will/muß macht das aber natürlich keinen Unterschied. Die Profikarten sind immer noch viel teurer und man muß immer noch genau so aufpassen welche Treiber man nutzt wie damals auch schon.


    Erinnert mich perverserweise an Drucker (fällt mir nur grade ein). Früher war das Postscriptmodul noch echte Hardware zum Dazukaufen und Reinstecken. Heute unterscheidet nur mehr ein kostenpflichtiger Lizenzschlüssel darüber, ob das Gerät das kann oder nicht - rennt ja alles in Software.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • wohl wirklich NUR noch im Treiber, maximal im BIOS (ATI FireGL, NVIDIA Quadro

    Hmmmm...


    HowTo


    Grakabios


    In dem Beispiel hat der Kollege aus einer HD4xxx eine FireGL gemacht, oder hätte es können. - Meint ihr so etwas?


    Bei älteren Karten, also vor der Radeon 8xxx, scheint das etwas schwieriger zu sein.



    Habe das selber allerdings nie ausprobiert... [Blocked Image: https://dosreloaded.de/forum/wcf/images/smilies/smile.png] [Blocked Image: https://dosreloaded.de/forum/wcf/images/smilies/wink.png]

    Diskutiere niemals mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau runter und schlagen dich mit ihrer Erfahrung
    Mein Herzblut:
    AMD 5x86-P75, 64MB-Ram, Voodoo I, Win3.11
    AMD K6-III+ 400 @ 550MHz, 768MB-Ram, Voodoo II SLI, Win98SE
    AMD 3700+, 3072MB-Ram, ATi FireGL X3-256
    , WinXP SP3 (Sockel 754)

  • Äh...wie jetzt, ob wir das meinen!? Was ich meine steht ja da. Teilweise kann man die Karten umflashen, weil der Unterschied einfach nur im BIOS liegt und die GPU die gleiche ist.


    Aber worauf willst du jetzt hinaus?


    Viele Grüße

    soggi