Desktop zeigen! ^^

  • Ist ja wirklich alles Interessant, aber was ist eben mit Zockern wie mir, mit anderen BS kann ich doch 90% aller Software/Spiele knicken, diese auf solchen anderen Betriebssystemen zum Laufen zu bekommen...


    Ich liebe viele alte Klassiker auch aus DX8/9 "Shadermodell 3.0 Zeiten" und Anfang DX10 sowie auch aktuellere aber nicht zwingend die Top A Jahrestitel.

    Kann man nach Supporttod denn Win7 dennoch weiter laufen lassen und ins Netz gehen, bei XP ist das ja mittlerweile wirklich schwierig, aber auch sinnlos noch zu nutzen da 64Bit ja doch viel bringt.


    Also 99,9% aller Sachen aus XP Zeiten sind mit Win7 problemlos zum Arbeiten zu bewegen, ist halt wirklich top abwärtskompatibel, bei Win10 würde ich da mal eher Richtung 70% tendieren.


    Wenn es wenigstens eine BS alternative gebe die DX völlig problemlos nutzen kann aber nicht von MS würde ich mir das sogar mal anschauen, kenne aber nichts.

  • CinePaint kenn ich noch nicht. Zumindest glaube ich das, hab schon ein paar Tools durchprobiert. Aber wenn, dann schau ich's mir an, kann ja nicht schaden.


    CryptonNite: Ich fahr schon ewig mit legalen (!) Lizenzen der Corel Suite. So gestört das auch wirken mag. ;)


    Wine würd ich aber auch ned alles zutrauen, was Spiele angeht, bei weitem nicht. Da hab ich schon soviel Mist gesehen, tlw. auch zerhacktes 3D Rendering usw. Da gäbe es aber eine wirklich gute Lösung! Man steckt sich eine moderne Gaminggraka rein (bevorzugt von AMD, weil nVidia versucht das im Treiber zu blocken), und reicht die per passthrough mittels VT-D bzw. AMD-V an eine virtuelle Windows (10?) Maschine durch, die dann die echte Graka verfüttert bekommt. So funktionieren virtuelle Maschinen mit 3D dann tatsächlich. Nachteil is dann natürlich, daß man erst wieder eine Windows Lizenz + Installation braucht, und daß das Setup noch ned so trivial is.


    Aber das bewegt sich langsam massiv weg vom Thema des Threads? ;) Danke dennoch für den Tipp mit CinePaint, ich schau's mir Mal an.


    Edit: Schaut irgendwie aus, als wär das Projekt schon fallengelassen worden?

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

    Einmal editiert, zuletzt von GrandAdmiralThrawn ()

  • Wine kann funktionieren aber bei den meistens Anwendungen gibt es Probleme. Egal ob Spiele oder andere Windows Software. Für mich nicht die richtige Lösung.




    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

    2 Mal editiert, zuletzt von Avenger ()

  • WINE ist nicht perfekt, stimmt, aber vieles kann man damit zur Funktion überreden. Ich habe z.B. IrfanView installiert und es läuft problemlos. Gerade altes Zeugs funktioniert erstaunlich gut, wenn WINE richtig konfiguriert ist.

    Dennoch ist WINE bei mnchen Sachen die Ultima Ratio, wenn es sonst weder nen native Version, oder ein anderes Programm für ne Software gibt. Gut, man könnte auch selbst nen Ersatz entwickeln, wenn man es denn kann ;)


    Cinepaint ist nen Aufsatz für GIMP und wurde schon für Filme genutzt. Ich selbst habe es nie verwendet. Vielleicht isses wirklich tot.

    „Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“

  • Probleme bei WINE hatte ich z.B. mit MS Office. Das lief an sich ganz gut aber wenn man ein Word Dokument erzeugt hat und diese dann auf einem Windows System geöffnet hat, dann war immer die Formatierung zerschossen. Ebenso bei Catia V5 (3D Programm), das lief auch aber in 2D Modus wenn man einen Kreis gezeichnet hatte, dann wurde dieser als Ellipse dargestellt. Sehr nervig. Da hat irgendwas mit dem Seitenverhältnis nicht hin gehauen.


    Deswegen bin ich der Meinung, gleich ganz weg von Windows Software und Linux Alternativen suchen.


    Und damit wir beim Thema bleiben, hier noch mal der Compiz 3D Würfel. Fasziniert mich noch immer, so einfach und genial :spitze:


       

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Scheint so @CinePaint. Es gab ja auch Mal "GimpShop", diesen Versuch, Photoshop mittels Gimp zu klonen. Ist auch wieder verödet. Mancherorts isses halt echt schwierig mit den Alternativen, immer noch. Klar könnte man auch eine VM laufen lassen, mach ich sowieso immer für zig Betriebssysteme, egal ob der Host jetzt Windows, Linux oder UNIX ist. Aber dann brauchst halt wieder eine Lizenz und es is etwas mühsamer...

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • Na ja, MS Office per WINE? Weiß nicht...

    Dafür gibts doch Star-, Open-, bzw. LibreOffice. Hab schon seit Ewigkeiten kein MS Office mehr angerührt.:spitze:

    Das für mich letzte "Pro-Windows-Argument" war Steam. Das habe ich jedoch schon vor über zehn Jahren per WINE unter Linux zum Laufen gebracht und meine Spiele funktionierten damals schon recht gut. Mir fiel damals auf, daß Spiele auf Source-Engine-Basis zwar insgesamt langsamer liefen, aber dafür "runder" (die "Framedrops" waren ausgeglichener).

    Seitdem es Steam nativ für Linux gibt, ist für mich das letzte Argument für Windows Geschichte.

    Die einzige OpenSource-Software, die ich wirklich nicht mag, ist Firefox, Thunderbird jedoch schon, obwohl ich Evolution doch bevorzuge. Ich weiß nicht wirklich warum, aber ich mag den nicht ;) Dafür gibts aber Opera.

    „Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“

  • Ja nicht leicht das Spiel mit für Zocker aber ja doch auch nicht unmöglich habe mir erst Divine Devinity Dx 6 über Steam gezogen, die bieten da ja Proton 3.7.3 an sicher offt heißt es wohl Nase machen aber ich feiere auch viele Erfolge Unter Ubuntu Mit, hauptproblem bei mir sehr schwache Kepler GT730m nur 64 Bit angebunden , aber echt Jungs habt doch offt eine Kiste über, so mit deinem Phenom X6 und der großen Kepler ist doch was als Steam Kiste nutzt halt erst einmal nicht die fetten HDs sondern so ein fast schon Müll Teil und versuchst es halt, tauschen ist ja schnell gemacht der platten nur eine oder zwei Schrauben oder gleich Wechselrahmen nutzen, finde sowieso das da viel mehr getestet werden darf und besonders wenn die Spiele schon gekauft sind, habe Gestern erst 4 REVIEWS VERFASST, wo ich Linux nutzte und das für Win Spiele , jede linux Maschiene die da im Einsatz ist stärkt doch auch das OS.

    Habe da auch kein Hexenwerk betrieben und herum gebastelt machte soweit Proton 3.7.3 und nur gestartet.

    Ein Versuch kannst ja einmal starten mit Ubuntu oder Ubuntu Mint oder sogar das Lubunt können doch soweit ohne Basteleien mit Steam laufen, wobei Anfänger der möchte das das meiste geht kann ich nur Mint vorschlagen, finde es nicht schlecht.

    In meinen Augen ein Fakt ist, egal ob Gott oder die Philosophie werken will, ein bedauerliches Übel bleibt erhalten, das Erbe, was an Menschen weiter gegeben wird, die es selbst nicht erwirtschaftet haben.

    Das Erbrecht muss erlöschen, erst dann wird die Vernunft triumphieren können über die Macht des Geldes als Druckmittel oder Sklavenpeitsche hinter dem Menschen selbst und die Erde wieder für folgende Generationen befreien.

    Zitat: V.F

    Einmal editiert, zuletzt von V.F ()

  • Hier mal mein (aufgeräumter) SuSE-Desktop:


    Auf der Maschine, auf der ich hauptsächlich arbeite und spiele, befindet sich kein Windows mehr. Ich machte also ernst und wende mich von der Redmond'schen Software ab.

    Gerade die Woche mit meinem iBook hat mir einmal mehr gezeigt, daß man auf Windows 100%ig verzichten kann. Das habe ich jetzt durchgesetzt. Bei mir gibts jetzt nur noch ein System mit Windows und das ist mein 775er. Dort kann's drauf bleiben - man braucht ja ein klares Feindbild ;)


    nice...

    bisher war ich für den suse-installer zu doof, um es mir auf die platte zu hauen...

    hatte mal testweise "gecko" drauf, das nutzt den calamares-installer, so wars für mich einfacher...

    die ganze yast-geschichte hat mir ganz gut gefallen, auch von der software her, war alles da...

    nach 'nem update wollte yast dann nicht mehr, warum auch immer...

    werde es mir demnächst mal wieder anschauen...

    da hat mans leichter mit der ganzen codec-kirmes, soll ja unter suse eher ein krampf sein (?)...


    anyway...

    bei mir siehts so aus:



    peppermint 9...

    irgendwie ist es "meine" distro, komme immer wieder drauf zurück...


    bezüglich gaming @ linux:

    bin nun kein gamer, und wenn dann eher alte titel...

    mit/unter wine, winetricks, play on linux bekommt man diese schon recht gut zum laufen...

    alles läuft natürlich nicht, und directx-titel machen oft probleme...

    man kann damit auch die windows-version von steam laufen lassen, und hat so zugriff auf weitere titel, bzw. auf die windows-libary...

    "lutris" soll auch gute möglichkeiten zum zocken bieten...

    ich selbst sehe es so, wenns zocken willst, hau dir windows drauf, alles andere ist (imho) nur auf krampf...

  • Na, für die Codecs gibts nen eigenes Paket vom VLC. Ansonsten eben das Packman Repository:spitze:

    Eigentlich muss nur das Repo hinzufügen und nen Player installieren. Dann geschieht der Rest automatisch.


    Übrigens ist SuSE die einzige Distribution, bei der mein RAID am ICH einwandfrei erkannt wird und auch funktioniert. Bei allen anderen ist es schon nen Krampf, GRUB danach zu installieren...

    „Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“

  • Ich hab ICH RAIDs unter Linux mittlerweile aufgegeben. Ich installier's einfach mit md, das rennt, is stabil und man kann schnell eMail Notifications usw. einrichten. Multiboot geht dann halt ned mehr, aber wenn man sowieso kein natives Windows drauf hat, is das egal. Wobei modernere Systeme das SoftRAID wahrscheinlich auf anderen Wegen realisieren werden? btrfs hat ja auch schon eingebauten Support dafür, hab's nur noch nie benutzt.


    Codecs bau ich mir immer zusammen mit mplayer + smplayer GUI, die letzten Versionen bringen ffmpeg gleich mit, ähnich VLC. Ist zwar auch schon wieder veraltet, der Payer, aber tut nach wie vor. Da mußt dann sonst nichts systemweit installieren.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!