Beiträge von eike1598

    fehlerhaftes bootimage bei i.o. sd karte und io stromversorgung war der fehler.

    seltsam. kein grünes blinken, nur der rote blinkcode, der bei allen internetquellen auf Stromversorgung hindeutet....

    er läuft :)

    japp,

    1x 5V 2,5A China als Beigabe für die Plattenbau-Wohnung des Pi (Acrylglas-Stapel-Gehäuse)

    1x 5,1V 2,5A orig. Rasp Pi


    Keine Ahnung was die unter Last wirklich bringen.


    heute kommt ein Ersatz-Pi der dann hoffentlich läuft.

    Zitat

    "Ansonstn hört sich dies nach HW-Defekt an. Einige meiner RPi v1 zeigten nach Jahren dieses Verhalten."

    Ähm, ist das ürbgens häufiger, dass die Raspberrys "altern" oder kalte Lötstellen haben?

    Ich habe eine zweite SD Karte, ja die könnte ich noch testen, mache ich heute Abend.

    Zusätzlich blinkt die LED als wolle sie etwas sagen. Lange rot, dann 4x Blink, dann wieder länger rot.

    Dazu habe ich aber keine "Übersetzung im Netz gefunden. Lediglich Rote Lampe mit Blinkfunktion: Stromproblem.


    Der "Powerblitz" ist die einzige Anzeige auf dem Monitor.

    Schwarzes Bild mit Blitzsymbol oben rechts in der Ecke, welches wohl auf eine Spannungsunterversorgung hindeuten soll.

    Allerdings ist das ja jetzt mit dem Originalnetzteil eigentlich so nicht mehr wahrscheinlich.

    Wenn das nämlich so sehr empfindlich wäre, bräuchte man ja über Batteriebetrieb, etc niemals nachdenken?!

    Eine grüne Lampe von wegen SD Kartenzugriff oder so leuchtet gar nicht.


    Ich habe ein neues Gerät bestellt, und schaue wie sich dieses Verhält. Bin noch in der Rückgabefrist.

    Hallo, bevor ich mich in neuen Foren rumtreiben möchte, erseinmal die Frage ob hier Raspberry Pi kenner unter euch sind?!

    Ich habe mir einen 3 b+ mir original Netzteil gekauft. Die rote Lampe blinkt einen Blinkcode vor sich hin, der Monitor hat den Powerblitz.

    Das selbe spiel mit China Netzteil, welches ich vorher mit dem Gehäuse erworben hatte. Soo, trotz originalhardware, gleicher Fehler.

    Nix an zusätzlichen Endgeräten dran, außer sd Karte. Hardwaredefekt?


    Grüße Eike

    Moin,

    ich suche eine Partykamera, die ich 2-3x gebraucht gekauft, für die allgemeine Benutzung hinstellen kann.

    Es handelt sich um eine größere Feier und meinen Beitrag. Einwegkameras sind ja quatsch, wenn man bedenkt das in den Kellern der Nation hunderte funktionsfähig ausgemusterte alte Kompaktdigis liegen müssten. Also ich suche eine Empfehlung für Kompaktkameras älteren Baujahres die ich mit einem frischen Akku für eben soetwas hinstellen könnte.


    Welche Modelle könnten sich da eignen? Irgendeine robuste Ixus?

    Dann würde ich mal unter den gebrauchten suchen...


    //Natürlich gibt es da heute Handys. Erfahrungsgemäß ist aber das Einsammeln der Bilder nen riesen Gehampel, und die Einladung bei einer bereitstehenden Kamera größer....

    //Mag aber auch am Alter liegen. *g*


    Grüße Eike

    Früher....


    da gab es bei uns auf dem Lande auf dem Markt einmal im Jahr immer so einen Arcade Game Wagenstand wo man Spiele zocken konnte.
    Nen Flugsimulator mit Pilotensitz, Nen Motorradsimulation mit Feuerstuhl, Ballerspiel mit Kabelgebundenem Plastiknochen, oder einfach ne Holzbox mit Knobschen dran um Pixel zu steuern. Ist natürlich hier auf dem Lande lange Geschichte...
    Wo gibt es sowas heute noch? Heute sucht man ja sogar die Flipper teils vergebens. Krökeltisch (Tischfussball) als höchstes Gefühl.
    Irgendwie hatte ich damals nicht die Mark übrig dort einzusteigen...kann also nichtmal sagen das das jetzt der Brüller war.
    Aber: ich will ausprobieren!!! Wo?!


    Grüße Eike

    Tja, was soll man dem noch beifügen... problem für mich ist gelöst. aktuell ressourcenfressenste Anwendung ist das bearbeiten von 3d scans. dortig kann er dann aufdrehen, in allen anderen fällen, aber bitte dann kühlen kopf und leiser lüfter. lastabhängige lüfterregelung ist nicht uncool sondern einfach nur komfort. dabei ist es mir ziemlich egal, ob der regler nen großen i anteil hat, schnell anspringt und überdreht/überschwingt, oder ein gemäßigtes regelverhalten. das muss funktionieren, irgendwann im leben kommt man mal an den punkt, das man nicht alles selber machen kann, sondern sich auf das wesentliche einschießen muss... z.b. an seinem ipod die kopfhöhrerbuchse austauschen, damit man wieder was anderes als lüfterdröhnen aufs ohr bekommt :-P


    sollte mir das lüftergeräusch fehlen, schmeisse ich meine aalchemy an :-)
    grüße spark

    Habe ein HP Elitebook 8570W CAD Workstation, das wäre dann ja etwa dieselbe Geräteklasse zum Dell.
    Krass, das die Temperaturen wohl standardmässig so hoch liegen.


    Ich stehe aber auf eine intelligente Regelung der Leistung/Lüfter RPM, da es mich deutlich entspannt, besonders wenn es gar nicht sein müsste als Heizelement zu funktionieren.

    Lüftungskanal ist frei, aaaber Windows 10 hat -nach einem Update? die Energieeinstellungen von Ausbalanciert auf Höchstleistung gesetzt.
    Das System ist ohne Last, er ändert den TDP Wert aber nicht und muss die ganze Zeit Strom vernichten. Schon komisch. Ausbalaniert ist das System ruhig und mach bei 4W TDP laue 45Grad... (lt. Iltel Extreme Tuning utility - was sich mit den anderen Progs aber deckt.) dann war das mit dem 75-80°C wohl doch richtig...
    Dieser Punkt Höchstleistung erscheint mir ganz schön dämlich.

    Japp, Testdisk hat prima funktioniert! Ein klasse Tool!
    Ergebnis: alle Dateien waren bereits Bestandteil eines Backups! Und komischerweise ging nach dem Scannen mit Testdisk auch wieder die Erkennung unter Windows.... Naja, darauf verlasse ich mich aber nicht weiter. Dateisystem ist neu, alles gut. Danke für den Tipp!

    tjaa es geschehen immer dinge, die man eigentlich vermeiden möchte.
    eine meiner usb festplatte WD Elements 1TB scheint nicht mehr gelesen werden zu können. NTFS.
    "Datenträger nicht formattiert" Nun ist die Platte schon nen Jährchen älter, theoretisch sollten die Daten in einem anderen BAckup enthalten sein, aber eben nur theoretisch...ich möchte aber sichergehen, das keine ungesicherten Dateien gespeichert sind.


    Welche Software empfehlt ihr um wenigstens zu schauen was da an Ordnerstruktur nur drauf ist?
    Bestenfalls wäre natürlich eine Reparatur des Dateisystems. HArdwaredefekt wäre komisch, war ja eingelagert, das Teil...


    grüße Eike

    Welche (quasistationären) Temperaturen / Luftfeuchtebereiche würdet ihr eurer liebgewonnen Hardware zumuten?


    Werkstatt-PC-Einsatz würde ich jetzt bis 0° und 75% Luftfeuchte schätzen


    während der Dachboden als Lagerplatz eher trocken und heiß werden kann...


    Spröden die Platinen in trockenem, warmen Klima aus, bzw stört den Rechner Lagerbedingungen bis 0° und erhöhter Luftfeuchte?


    Kondenswasser im Werkstatteinsatzfall würde ich aufgrund langen aufheizzeiten mal unkritisch sehen. Also eher Lagerung bei bis 0Grad und Betrieb dann so etwa ab 7Grad... :-P

    habe das gehöuse aus den kleinanzeigen jetzt hier stehen... es passt zu etwa 90%
    Ich werde noch ein paar bilder machen.
    dumm nur das die das gehäuse prägende kunststoffblende an sovielen befestigungssstellen ausgebrochen ist, das ich kaum ein stück weiter bin...


    ohne jetzt einen neuen thread zu eröffnen... kennt jemand auch diese Gehäuseoptik? So, nur als stehender Tower schaute unser erster FamilienPc mit Pentium 1 133 aus... Halflife und Tomb Raider 3 liefen drauf, und NFS2... :-) Falls jemand auch noch so ein Gehäuse hat...
    GErne melden!


    [IMG:http://www.majortom.de/hw/case04.jpg]