Beiträge von V.F

    Verkauf 4x GTX 750TI MSI low Profiele neu unbenutzt Treiber CD Rechnung für 5xStück vorhanden

    Ja ist doch was für Win XP SFF Kisten eben die schnellsten Low Profile Karten unter XP



    Blende für Low Profile natürlich mit in dem OVPs drinnen



    Alle 4x Stück, Preis 400,- Euro Alle zusammen, minimal verhandelbar, da eben Neuware



    So schauen die aus!

    http://www.watercoolinguk.co.u…file-gcmc-115-56728-1.jpg


    Meine Freundin ist gerade im Urlaub so würde ich sagen bei Interesse gibt mir noch wenige Tage damit das Konto steht:)


    Editor: noch mehr im Angebot eine MSI GTX 750 TI in OVP gleiches Modell Low Profile , gebraucht nur wenige Stunden im Opteron-System gelaufen, ca. 100Std Preis 55,- Euro + Versand.

    Opteron 3350 HE AM3+ gebraucht https://www.hardwareschotte.de…S3350HOW4KHKBOX-p21694479 nur die CPU Preis, 40,- Euro

    Ballistix Tactical LP DDR 3 2x16GB 1600 Kitt, also 32GB gebraucht in OVP , Preis 160,- Euro + Versand


    Asus Xonar D/XD7A die https://www.amazon.de/interne-…3&creativeASIN=B00198DM2K Der Vorbesitzer klebte zwei Alu-Kühlkörper Silber-fabend drauf, was hinter dem Gedanken steckte, kein Plan ist aber so OVP müsste vorhanden sein, wurde aber leider für den Versand benutzt, Preis 40,- Euro + Versand.

    Editor: hier hat ja noch Keiner etwas haben wollen, eventuell Kommt die Tage noch mehr.

    Habe auch ein T7200er auf ein DFI mit einer 7800 GTX zu einem Sytem zusammen gebaut, nur zu einer MIDI Lan hab ich es nicht geschaft .

    Aber ich hatte auch nichts mehr aus der Zeit liegen und so wollte ich, eben etwas haben was sich soweit noch gut gehalten hatt und was bescheiden Strom verbraucht , natürlich hätte der T7600er auch was gehabt, aber der Preis ist eine Katastropfe, wenn nicht in China gekauft.

    Coole Idee! Wenn ich nicht mindestens (!) genau so blank wäre wie du, würde ich dir eben mal mind. 20 kg Boards, Grakas, NTs usw. zum reparieren schicken...


    Viele Grüße

    soggi

    Haha, sehe ich so das Ware da ist und auf der anderen Seite eine technische Umsetzung, so würde ich fast meinen gemeinsam durchziehen und Veräußern und angemessen teilen, wahrscheinlich etwas zu rosig gesehen, aber eventuell auch nicht.

    Darf die Kust auch ein Bild aus Worten sein?


    Wieder einer dieser Nächte, die stiller sind als der leiseste Tag, ich beschäftige mich mit dem was mir wenig Früchte verspricht und doch mir ein Bedürfnis ist .

    Gott noch nicht gefunden und von Nietzsche fast begraben.

    Sei es an der Zeit das Tier denn Übermenschen, eine Runde Stöckchen jagen zu lassen, eventuell sind die virtuelle Welten etwas, was dem Nietzsche Trost und gelindertes Leid versprechen könnte, aber leider gab es diese Technik nicht zu seiner Zeit.

    Aber auch genug, dieser vom Menschen erschaffenen schlüssig klingenden Bestie, die sich unweigerlich verlaufen musste, weil meiner Meinung nach, ein bedeutendes Puzzleteil wohl fehlte.

    Ich will angreifen, welch brutales Wort, das Erbe, nicht das der Kultur und das der Geschichte, kein Buch gehört verbrannt, wir würden es sicher wohl vermissen.

    Nein, Das Erbe, das Greifbare das Materielle, das in Grenzen unterteilte und im Besitz aufgeteilte und mit Profit zu veräußernde oder zu vermietende Fläche die der Mensch seine Heimat nenne will.

    Die immer schneller zuschlagende Peitsche die dem Mensch im Nacken sitzt, wohl nicht zum versklaven, mehr zum antreiben und zum formen zu dem was der Mensch werden könnte, würde er nur noch laufen und weniger denken und sich endlich als Konstrukt verstehen.

    Die Laufrichtung des Geldes, ist wohl sicher die zuerkennende Fernsteuerung, die mit jeder Übergabe zu einer neuen Generation, sich mehr in Handeln ohne sein Handeln zu erklären wandelt.

    Die Geschichtsbücher sind voll von grauen und schwarzen Flecken die unserer Ethik heute widersprechen, anschaulich wohl nur die Farbbilder am Seitenrand, der Handlung selbst.

    Die Jugend wünschte sich einen Helden, einen dunklen Retter, gleich wohl einer Fledermaus, der sie aus dem kontrollierten Wahnsinn befreit, aber dieser und seine Handlung gehören eben in die Fabelwelt.

    Zwei Minuten vor 12 soll es sein auf der Uhr, die uns das Ende näher holt, als uns lieb.

    Danach gibt es wohl kein zurück mehr und der Schrei der Vernunft, bleibt nur noch ein frommer Gedanke, Derer die nicht anklagten und fordern wollten, nicht wohl für sich selbst, aber für ihre Kinder und Enkelkinder und Allem was dem folgen könnte, gehört dieser eine Gedanke verfolgt, Der Angriff auf das Erbe.

    Freigesprochen von der Erbschuld als Sündenfall sollen wir sein?

    Doch das Geld und der Besitz, lassen sich nicht im Bauch einer Mutter wiederfinden, wir nahmen ein denn Platz in Leib unserer Mutter, doch damit war auch schon der vorhandene Platz vergeben.

    Ja, wir lassen sie in Reichtum sterben diese Geldreiche Elite und beklagen auch nicht weiter über ihren Besitz.

    Ihre Leistung kann unsere Wohltat sein, sie müssen nur mitspielen.

    Doch sollte der Tode sie Erlösen, Gehört der Besitz wieder befreit, machen wir wieder aus dem Besitz ein Naturgesetz und rüsten die Welt Stück für Stück wieder runter und ab, der Gedanke, Gleichheit ohne Kampf, erscheint mir so logisch, er könnte fast der Mathematik entsprungen sein.

    Was ist so schlimm an der Vorstellung, im Hemd ohne Taschen zu sterben?

    In meinen Augen besser als seine Kinder und deren Kinder mit Geld in dem Händen untergehen zu lassen, nur damit ihr Leben dem leben in Luxus gleicht und Sie euch doch verfluchen im demm Moment der Desillusionierung, der Tode naht, ist das größte Übel ihres Erbe und das Geld zuvor, es tröstet nicht.

    Jetzt nach geschriebene Gedanken, gehe ich wohl ins Bett.

    Schöne Grüße, euer V.F

    Nikola Tesla - Interview 1899 Everything Is Light - DEUTSCH

    https://www.youtube.com/watch?v=lj3h9Mi6dpk

    Eingene Gedanken zum Hörbuch ohne die Zugehörigkeit zum Inhalt selbst, der mehr in dei Poesie gehören mag, als in ein Interview.

    Tesla ob das seine Worte sind, ich vermag es nicht zu sagen, aber dem Nikola das zuzutrauen wohl im Bereich des Möglichen zusehen und sicher nicht total abwegig .

    Es klingt etwas absurd, so überzeugt sich zu beschreiben, als sei Er nicht von dieser Welt, so anders so viel besser als andere Menschen es sind, es klingt wie im Geist wohl überreifes Kind auf der Suche nach seinen eigenen Flügeln und der Vorstellungskraft ein Gott zu sein.

    Seine wissenschaftlichen Arbeiten so groß, so das es einem unmöglich erscheint, ihn als verrückt zu bezeichnen, sollen es wirklich, seine Worte sein.

    Siecher sein Vater soll Pfarrer gewesen sein, das könnte erklären wie Inhalte aus der Bibel und dessen Lehren, auf ein kleinen Knaben wohl wirken mochten.

    Erdbebenmaschinen und Todesstrahlen sind zwar nicht das was der Mensch sich wünscht, aber es gilt ja von allen Seiten zu betrachten, wo könnte wohl der Nutzen sein, der lässt sich doch mit Phantasie erkennen.

    Ein interessanter Mann ob zum Guten oder Bösen geneigt, nicht so deutlich zuerkennen, er liebte es wohl wirklich zu spielen und ein lebendes Mysterium gewesen zu sein.

    Ich finde den Begriff "Hörbuch" ziemlich unsinnig. Ein Buch besteht aus geschriebener Sprache, also Text, und wird üblicherweise gelesen. Mit anderen Worten : Bücher sind stumme Zeitzeugen und Erzeugnisse - man kann sie nicht hören.

    Und außerdem: Lesen bildet. Wer viel liest, der trainiert den Geist und seine sprachlichen Fähigkeiten.

    Ich bevorzuge eher Hörspiele, das regt die Phantasie besser an und macht gerade nachts auf Arbeit richtig Spaß. Einige Kulturprogramme wie der Deutschlandfunk im Radio senden so etwas manchmal.

    Ja, sicher Dir passt also nicht der Name, darum darf es ein Hörbuch nicht geben?

    Also eine von einer namentlich zugeordnete oder nicht zugeordneten Stimme gesprochene Wiedergabe von Inhalten die aus einem Buch entnommen wurde, die nicht zwingend die Stimme des Autors darstellen muss, ist eine nicht zu ertragen in die Form gebrachte Fabel, die es so nicht geben darf.

    Analphabeten, sehbehinderte oder erblindeten Menschen, sollte es nicht ermöglicht werden an der Kultur und deren Inhalten von Büchern beiwohnen zu dürfen.

    Da aber Bücher in der Form wie von Dir bevorzugt, nicht ausreichend unentgeltlich im Umlauf sind und so außer über den Tausch, nur schwer ihre Verbreitung finden, die wahre Art der Übermittlung darstellen, sehr interessant.

    Das ein hinzugefügtes Geräusch oder ein Ton die Phantasie mehr anregt, als die eigene Vorstellungskraft hergibt, mag sein, aber wohl auch von Person zu Person variieren.

    Ich wollte auch nicht das geschriebene Buch verbrennen, nein sicher es ist eine Größe und hat festen Bestand.


    In übrigen, es ist nicht erforderlich, deine Intelligenz hervorzubringen, das liegt immer noch im Ermessen deines Gegenübers, diese in Dir auch als vorhanden sehen zu wollen.


    Und nerve mich nicht immer, mit deiner mich verfolgenden Inhaltslosigkeit.

    Um der Wahrheit gerecht zu werden, könnte ich mir eine Inhaltskultur zu meinen Beiträgen vorstellen die sich findet, ohne dein dazutun.


    Sicher ich nutzte ein Rechtschreibprogramm, aber der Inhalt entsprang meinen eigenen Gedanken.

    Sollte sich ja trotz meiner Schwächen gezeigt haben, das ich mit dem setzen von Buchstaben zu Wörtern, nicht sonderlich kleinlich bin.


    Ich wollte nie dein Feind sein, aber als Freund willst Du mich auch nicht haben, so bedarf es einer Einigung.


    Ein Ende eines schönen Buches, so die letzte Seite und fühle dich gerne als der überlegene Sieger.

    Ihr Kinder der Wissenschaft, holt doch nicht immer die Goldwaage raus, es ist dort, es ist vorhanden, es wurde greifbar gemacht.

    Einen Link zu setzen bei Gefallen sollte möglich sein, ohne das Recht mit Füssen treten zu wollen.

    Ich lege mein Kopf auf Kissen nicht auf dem Gesetzbuch nieder, Derer die was zu verklagen haben und sonst als Nichtigkeit abgetan behandeln.

    Ich verweise, die Inhalte sind verlinkt, also ist die Schuldfrage, dort zu suchen wo er enden mag, hoffe das macht einem nicht zum Dealer, der für sein Handeln nicht entlohnt wurde.

    Die Urheber wo ein Recht wohl auf ihrer Seite, können selber gerne die Mühlen der Justiz antreiben, die einen Link ins lehre laufen lässt.

    Das ist nicht mein Motiv, will mich austauschen und über Inhalte unterhalten, sollte es wo, was zum austauschen geben können.