Beiträge von Avenger

    Habe auch mit tool Chipid.exe ( Befehlt Chipid /B+ ) zu aktivieren, ohne erfolg.

    Dieses DOS Programm "Chipid.exe" scheint aber auch etwas "buggy" zu sein. Ich habe das mal auf mehreren Boards probiert (Chipsatz Revision C5). Läuft nicht überall.

    Was immer zuverlässig geht ist WCPUid V3.0b [Download]. Dazu das AMD 751/761 Bypass Mode Plugin [Download].


    Das könntest du auch nochmal ausprobieren.?

    Ich denke die Story kennst du noch nicht, weil du zeitlich betrachtet ja erst sehr kurz hier bist, und weil Iwellius' "Großverkauf" jetzt ja wirklich schon ewig her ist. Wie lange war es? 12 Jahre? 13? So irgend etwas?

    Die Geschichte dürfte Matrox Mystique dann aber zeitlich gesehen auch nicht kennen ;)


    Über alte Zeiten reden finde ich immer äußerst interessant. Mich würde ja interessieren aus welcher Quelle die Karten damals kamen? 14 Stück ist ja schon eine ganze Menge. Irgendwo steht hier im Forum dass Iwellius einen Kontakt, im Urlaub, in Italien hatte. Mich würde einfach interessieren ob diese Person ein Mitarbeiter von 3dfx/Quantum3D war oder auch wieder ein "Übermittler vom Übermittler usw."?


    Iwellius

    Erzähl uns bitte mehr :)

    Also flashen könnte ich nochmal versuchen, obwohl ich in den neueren Releasenotes nichts entdecken kann was das Problem lösen könnte. Mit der jetzigen V3 läuft es astrein.

    Elkos können auch optisch gut aussehen und trotzdem defekt sein. Ist dann halt schwer zu identifizieren. Wenn es keine Instabilitäten gibt und sie optisch erstmal gut aussehen würde ich da auch nicht drangehen. Bei mir waren 2 Stück vorher gewölbt. Was auch ganz fies ist, wenn die Elkos von unten aufplatzen, oben an der Sollbruchstelle noch normal aussehen. Das ist manchmal auch nicht sofort sichtbar, meist erst dann wenn sie nicht mehr gerade stehen. Alles schon erlebt.


    Ich bin ja mal gespannt wie dein Vergleich aussieht, 750 T-Bird | 7KXA | V4 vs. 1000 T-Bird | K7V | V4?

    So hast du das doch vor oder?

    Hah, ich habe das 7KXA in der Rev. 0.3! Ich kann sagen dass es keine Probleme mit folgenden CPUs gibt:

    • Orion 900 MHz
    • Pluto 800 MHz
    • Thunderbird 800 MHz
    • Pluto 750 MHz Engineering Sample
    • weitere nicht getestet

    Habe das System ja gerade erst zusammen gebaut mit dem 750er ES, das läuft super stabil. Mit dem Memory Interleaving Feature, RAM auf 133 MHz CL2 (Infineon).

    BIOS ist 22/5/2000.

    Ich habe das ganze Board mit neuen Panasonic Elkos bestückt, ob das jetzt einen Unterschied macht? Ich glaube es nicht...


    Was ich blöd finde ist, dass das Board meine Rage Fury Maxx nicht akzeptiert aber das ist wahrscheinlich der Maxx geschuldet, da die auch auf anderen AGP 4x Boards nicht postet.

    ext4 partionieren mit GParted sollte mMn der Way to go sein.

    (Aber selbst nicht getestet, also keine Garantie)


    sorry, ich meine formatieren anstatt partionieren xD

    (mitm Handy, um diese Uhrzeit, hier Forum ist echt kagge :D )

    Egal, das Board ist wieder verräumt und ich gucke fleissig nach einem K7V-T. Mein absolutes Wunschboard für den 1000er.

    Ja das ist wahrscheinlich das beste - ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Suche.


    Btw: Ich habe mal das Programm Chipid auf meinem Gigabyte GA-7IXE (AMD 750 Irongate) ausgeführt. Das sagt Revision C und Stepping 6. Everest und WCPUid sagen beide C5. Soviel zum Thema auslesen per Software.

    Der Entwickler von Chipid selbst sagt:

    Zitat

    Some people report that revision c stepping 4 chipsets do, but this has not been verified by me.

    Ok. Wirklich sicher kann man sich nur sein wenn man auf den Chipsatz selbst schaut. Wenn der Kühler mit Pushpins befestigt ist sollte das auch kein Problem sein. (Manchmal kann man Software einfach nicht trauen :topmodel: )

    Weitere Tools wären noch Everest oder WCPUid [Download].

    Aber die Funktion SuperBypass gibt es bei deinem Board (K7M) im Bios?

    Das normale K7M läuft ziemlich gleich wie das 7KXA. 800 MHz dürften max. drin sein laut Suche, also wird der 1000er auch dort zicken.

    Sicher?

    Laut Asus sollte die CPU auf allen K7Ms laufen.

    Code
    1. Processor                 seit PCB seit BIOS
    2. Athlon 1000 (K7)              ALL     1009
    3. Athlon 1000 (Thunderbird)     ALL 1009

    Wenn es die Rev. 1.04 ist, dann würde ich auch vermuten dass ein Chipsatz Rev. C5 oder höher verbaut ist. Wie hast du das überprüft?

    Die Anleitung habe ich vor Monaten noch auf Tom's Hardware gesehen.

    Habe jetzt nur noch im Archiv etwas gefunden, leider sind nicht mehr alle Bilder verfügbar [Link].


    Die Anleitung zum Mod gab es auch mal als Schablone in irgendeiner PC Zeitschrift damals, irgendjemand im Forum hatte die auch. Ich glaube Tweakstone war das.

    Ich glaube auch das CryptonNite nähere Infos zum Mod hat.


    Edit: Angeblich kann man jedes x-beliebe KX133 Board mit dem Mod Thunderbird >800MHz kompatibel machen.

    Schade dass die CPU nicht auf dem Epox läuft.

    Das K7V ohne T kann man modden damit es Thunderbird kompatibel wird. Die Anleitung sollte sich bei Toms Hardware oder so finden lassen. Ich erwähne es nur, weil es eine Alternative darstellt zum Board mit Thunderbird Support. Denn das K7V-T taucht nicht so häufig auf wie das normale.

    Linux Mint mit der Desktop - Umgebung Mate oder Cinnamon z.B., ist sehr schlank - das braucht keine potente Hardware.

    Zitat

    Systemanforderungen:

    • 32-Bit PAE-fähiger x86-Prozessor oder 64-Bit x86-Prozessor (Linux Mint 64-Bit benötigt ein 64-Bit-Prozessor. Linux Mint 32-Bit funktioniert sowohl auf 32-Bit PAE-fähigen Prozessoren und 64-Bit-Prozessoren)
    • 1 GB RAM (2 GB empfohlen für eine komfortable Nutzung)
    • 15 GB Speicherplatz (20 GB empfohlen)
    • Grafikkarte mit einer Auflösung von 1024×768 Pixel (Bei niedrigeren Auflösungen: Man kann Fenster mit Alt + gedrückter linker Maustaste beliebig verschieben)
    • DVD-ROM-Laufwerk oder USB-Anschluss

    Hier kannst du z.B. Linux Mint 19 Mate ziehen, 1 Post weiter runter scrollen [Link].

    Für die Installation auf einer SSD musst du nichts weiter beachten, das machen die aktuellen Distributionen alle automatisch.

    Die Probleme von GAT hatte ich auch nicht aber ich möchte an dieser Stelle daraufhinweisen, dass der Editor etwas "buggy" ist.

    • Wenn man Bilder als Dateianhang einfügt und dann auf "Vorschau einfügen" klickt, dann passiert manchmal einfach gar nichts. Muss man 10x drauf klicken oder so
    • Wenn man viel Text formatiert, kursiv, fett, unterstrichen und so dann zereißt es manchmal die Toolbar, dann sind die Symbole nicht mehr horizontal angeordnet sonder vertikal und manche fehlen dann ganz.

    Habe mich schon drauf eingestellt, switcht man zwischen Quellcode und Editor hin und her, geht es dann wieder. Oder man drückt F5, dank Speicherung des Entwurfes kann man dann normal weiter arbeiten.

    Achja, ich nutze auch den VA-Classic Stylesheet, weiß nicht ob es daran liegt.