Beiträge von OutOfRange

    Ich hab bei mir radikal geräumt, es gibt nur noch das Mainsys sowie besagte 3dfx Maschine. Teile sind absolut keine mehr da, wenn was verreckt, muss ich zunächst danach suchen.


    Geht mir nicht nur mit Computersachen so, generell habe ich aufgehört Sachen die ich nicht oder nur noch sehr unwahrscheinlich brauche zu behalten. Wobei das primär den Bereich Computer, Modellbau/-bahn sowie Kleider betrifft.


    Mit dem Verkauf aus den Modellbahn Sachen alleine konnte ich mein neues Bike inkl. allem Drum und Dran kaufen, ohne ans Gesparte zu gehen, geile Sache so :thumbup:

    Die SW ist nicht zu unterschätzen, PowerDVD z.b. ist einfach nur ein riesen Scheisshaus von Mutlimediamassaker.

    Der Leawoo (oder wie der heisst) ist zwar gratis, braucht aber eine INet Verbindung um irgendwelche Schlüssel zu laden.

    Am geilsten wäre immer noch die Lösung RF, wobei ich die als Schweizer nicht wirklich einfach bekomme bzw. aktuell glaube ich gar nicht.

    Daher setze ich auf Corel WinDVD, nur so als tip.


    Solange dein Screen die Reso bringt wird die Qualität identisch mit einem TV sein, eigentlich ist da kein Spielraum drin, ausser es wäre noch Upscaling involviert, aber da unterscheiden sich auch die standalone-Player.

    Das Case war leider eine ziemliche Odysee und tauchte irgendwann mal auf Ebay auf. Wurde damals aus den Staaten importiert und kurz danach gingen die Versandkosten um Faktor drei hoch, bevor das Angebot komplett verschwand.


    Ist von Portwell (inkl. Backplane) und hat einige Gebrauchsspuren, selber bauen hätte ich das nicht können.

    Voll ist die Kiste absolut, ich denke aber, dass es mehr oder weniger alles braucht was drin ist und kompakter dürfte es kaum noch werden.

    Das PICMG lebt wieder, neu sind:

    - CF Adapter anstelle von alter IDE HDD.

    - Neuer USB Kartenleser (mehr wegen dem Front USB), billiger Dreck und mit weissen LED nachgerüstet.

    - Neues NT, war so nicht geplant und ich wollte eigentlich eins mit -5V, wurde aber nichts. Hab den Kabelbaum ziemlich zusammengechnipselt um das Chaos im Innern nicht ausarten zu lassen.

    - Kosmetische Dinge wie Kabelführung, andere LEDs in der Front etc. Kleinkrams halt.


    Bessere Bilder kommen noch, wieso das Gehäuse auf dem Bild aussieht, als wäre es komplett nach innen verbogen weiss ich auch nicht, ist in echt nicht so (der Deckel hat eine Delle, die sieht auf den Bildern aber massiv schlimmer aus und ist mit der Seitenwand montiert gar nicht mehr vorhanden).

    War heute wieder mit dem Auto unterwegs und was soll ich sagen... verdammt ich kann die Kiste einfach nicht so sterben lassen.

    Muss am Montag mal schauen, was man schlaues machen kann und was mich die Nummer kosten würde.

    Ich esse seit Jahren zum Gemüse und Ei recht regelmäßig Lachs.

    Und Antibiotika ?( (keine Angst, ich esse auch Lachs...).


    Es ist generell ein dämliches Thema und genau das verwirrt auch viele Leute die sich eben gesund ernähren wollen: Die Ausgewogenheit machts.

    Der Körper kommt ohne Energie (Glukose) gar nicht aus. Ich habe schon Leute gehört die sagten, dass sie auf Zucker und Kohlenhydrate vollständig verzichten, dümmer gehts eigentlich gar nicht. Der Körper braucht das genau so sehr wie Sauerstoff und Wasser, nur weil man sein Gewicht kontrollieren will, kommt man um gewisse Kalorien schlichtweg nicht herum.


    Das ist aber auch ein enormes Medienproblem: Andauernd wird von neuen "Erkenntnissen" berichtet: Mal ist Zucker gut, dann böse. Dann merkt man angeblich wieder wie toll gewisse Fette sind oder findet wieder eine "sensationell gesunde" Methode die man vermarkten kann.

    Andauernd kommen neue Trendprodukte auf den Markt, neue Diäten werden präsentiert und angeboten und der Kunde hat (auch auf Grund des fehlenden Erfolges) irgendwann den Eindruck das sei alles Mist und geht zu radikal vor. Dabei wärs so einfach: Die Mischung machts.


    Ich sehe das ja selber: Klar verzichte ich aktuell auf vieles, aber trotzdem gehen die Sünden auch dazwischen, aber halt einfach mit Mass. Genau dieses ist abhanden gekommen (ich bin dafür der beste Beweis) und daran ist leider auch massiv die Industrie schuld. Wenn ich sehe welche Lebensmittelprodukte in unseren "convenience shops" als gesund oder als Zwischenverpflegung angeboten werden, dann stehen mir da die Haare zu Berge: Nuss/Beerenmischungen die ernsthaft 500kCal pro Packung haben, die isst man einfach mal eben auf dem Arbeitsweg und meint dann noch, man habe was gesundes getan?! Dabei ist 1/4 der Tagesmenge nun intus und man hat absolut nichts davon. Ein Apfel wäre da die massiv sinnvoller (und zudem günstigere) Lösung, aber der ist halt schlecht als neuer "Superfood" an den Mann zu bringen.


    Ich bin ansonsten nicht so, aber seit ich abnehme muss ich eines klar sagen: Die Foodindustrie verarscht uns nach Strich und Faden und wenn ich diese ganzen neuen, absolut sinnfreien und für den Durchschnittsbürger komplett nutzlosen "Proteinprodukte" sehe, dann werde ich einfach sauer! Das braucht kein Mensch der nicht aktiv Muskelaufbau macht! Es hilft keinem der sich gesund ernähren, sein Gewicht halten oder gar abnehmen will, die Werbung suggeriert das aber.

    Ich habe eigentlich nie Kalorien zählen wollen, bei "fertigen" Sachen tue ich das heute aber und es erschreckt mich teilweise derbe, was in dem Zeuchs drinsteckt, dass ich früher als "kann ich einfach mal so essen" erachtet habe.

    Müsste mit einer anderen Backplane eigentlich möglich sein.


    Edit: Wobei Backplanes und gerade SHBs schweineteuer sind, von den Cases reden wir mal gar nicht (ausser man hat direkt eine Quelle irgendwo).

    Das Sys kam ja auch nur zustande, da ich per Zufall über das SHB hier in der Schweiz gestolpert bin. Das Case mit Backplane war beinahe eine Odysee und ist für den Preis auch nicht mehr zu bekommen (war aus den Staaten und die Lieferkosten wurden Faktor 3 zu tief angesetzt).

    LOL, ich versuche gerade den Frontlüfter an meinem PICMG Gehäuse zu tauschen, hab etwa ein Dutzend Schrauben und alles Drives draussen.

    Mit einem Trick kann mans dann nach Demontage der LEDs und Taster nach hinten ausbauen, ansonsten müssten alle Karten und die Backplane raus :topmodel:

    Mist, das Netzteil welches ich für mein V3 Sys bestellt habe (da es -5 Volt hat) ist ein AT und kein ATX :topmodel:


    Habe evtl. eins gefunden, welches eine -5 Volt Rail hat, allerdings widersprechen sich teilweise die Bilder und die Angaben der Herstellerseite.

    Mal schauen, sollte in zwei Tagen hier sein und ansonsten werde ichs halt lassen (die Kiste läuft ja).

    Ich werde meinem V3 Sys noch einmal ein wenig nachhelfen, keine Ahnung wieso, aber irgendwie brauche ich was zum Basteln:

    - Neues Netzteil (FSP), damit die -5V abgedeckt sind. Wird interessant zu sehen, ob damit der Onboard Sound geht.

    - Neuer Cardreader mit Front-USB, der aktuelle liest nur extrem kleine Formate und der Front-USB wäre echt nützlich

    - Ersatz der HDD durch eine 64GB CF mit IDE Adapter: Ich traue der alten Platte einfach nicht und möchte eine bessere Lösung, mit der ich auch Daten rumbugsieren kann.