Beiträge von Der_Karlson

    Erfahrungen mit Alibaba selbst habe ich nicht, aber gehört nicht auch Aliexpress zu denen?

    Dort bestell ich öfters mal "Kleinkram", zB Smartphone Cases für 1.50$ inkl. Versand :D Kam bisher immer alles an.


    Nebenbei, auch gute Erfahrungen mit gearbest, banggood und geekbuying. Allerdings hatte ich erst ein einziges mal ne Reklamation, ich glaub gearbest war das, da kam n USB C Kabel nicht an, mir wurde aber anstandslos sofort n neues zugeschickt.

    Würde eigentlich was dagegen sprechen, pi-hole auf so einer Kiste zu installieren, damit man überall (halt nur ohne Tunnel ins Heimnetz) mit Junk-Filter im Internet unterwegs sein kann?

    Ha - das hab ich gemacht mit meinem vServer von netcup.

    Ich sags mal so: es ist schon witzig, was da im Log so alles auftaucht :)


    Ich hab den vServer aber wieder offline genommen, da ich niergendswo kommuniziert habe, dass das ein privat-betriebener DNS Server ist und alle Anfragen vom Server geloggt werden. Nicht dass mir noch jemand wegen DSGVO oder so ans Bein pinkelt. Mein PiHole Läuft wieder lokal im LAN. Aber genau aus dem Grund habe ich ihn auch auf einem vServer installiert. Um überall Werbefrei surfen zu können.

    Je nachdem wie sie konfiguriert ist, wird das nicht gehen.

    Normalerweise sind Fritzboxen von Werk so eingestellt, dass sie die IP 192.168.178.1 haben. Wenn deine jetzige so eingestellt ist, und die alte auch, dann kommt es zu einem Adresskonflikt und du wirst nicht drauf zugreifen können.


    Ich würde auch Richard-Devils Weg gehen. Die "zweite Fritzbox" resetten und direkt den PC dran anschließen. Dann könntest du diese Fritzbox so konfigurieren, dass sie in deinem LAN ein "IP Client" ist (siehe https://avm.de/service/fritzbo…als-IP-Client-einrichten/ )

    Dann kannst du die 2. Fritzbox an die erste hängen, und deinen PC auch wieder. Und du kommst auf beide Router und kannst sie updaten :)

    Als Vollausbau würden wohl die paar Prozent mehr bei rumkommen, die tatsächlich zur 2080 fehlen.


    Ich werf mal ne provokante Behauptung in den Raum.

    Auch wenn Lisa Su bei der CES mehrfacht betont hat "We love Gamers", glaube ich, dass man hier einfach teildefekte MI60-Chips (bzw eben MI50 Chips) als Radeon VII verkauft, da es ja offenbar erstmal keinen Vollausbau der Radeon VII geben wird. Vermutlich weil der Ausschuss im 7nm-Verfahren noch recht hoch ist, so dass man problemlos MI50- und RadeonVII-Chips zur Verfügung hat.

    //Ende der Behauptung :D

    Najo, warum nicht? Wenn man bis auf RT ansonsten wirklich mit der 2080 gleichziehen kann, ist das für den Preis nicht verkehrt.

    Ich find's zu teuer. Weil man sich leider an nV-Preisen orientiert. Eine Ansage um die 500 Dollar wäre mir deutlich lieber gewesen. Dann hätte auch nV die RTX Preise anpassen müssen... Notfalls auf 8 GB HBM2 verzichten. Ich denke, dass ein 8 GB großer VRAM auch gereicht hätte.


    Andererseits sind AMD Karten nicht gerade die Preisstabilsten - außer der Miningboom kehrt zurück :D



    Außerdem gibts noch das Gerücht um eine GTX1180 - Turing-Chip ohne RT-Cores... Wenn das Gerücht a) wahr ist und b) die Chips nicht weiter beschnitten werden, dann wären das die Karten, gegen die AMD anstinken muss. Und diese GTX Karten wären dann ja billiger als die RTX Karten, und AMD müsste sich preislich an diesen Karten orientieren, und nicht an den RTX Karten... es bleibt also spannend, hoffe ich...

    Ich will jetzt dafür keinen neuen Thread eröffnen, da es ja wohl nach wie vor eine Vega ist... AMD hat gestern u.a. die Radeon VII vorgestellt, auf Vega20-Basis.

    Links dazu:

    https://www.hardwareluxx.de/in…tiert-die-radeon-vii.html

    https://www.golem.de/news/graf…2080-ein-1901-138620.html

    https://www.computerbase.de/2019-01/amd-radeon-vii-ces/


    Unterm Strich bin ich schon enttäuscht - erwartet hat man Navi. Gekommen ist ein Vega-Refresh.

    Gut, man muss abwarten, wie die Karte performed und, wie immer bei AMD, der Verbrauch ausschaut. Auf Grund der eher leisen Töne (wenige von AMD ausgesuchte Benchmarks), erwarte ich eine Karte, die bei "AMD-freundlichen Titeln" auf RTX2080 Niveau liegt, bei anderen eher im 2070-Bereich - sich also im Schnitt irgendwo dazwischen einordnet.

    Beim Verbrauch bin ich gespannt, in wieweit sich die 7nm und die Vega-Optimierungen auswirken werden.


    Außerdem interessant: AMD wird die Karte nicht im Vollausbau bringen (vorerst?).



    Ich bin gespannt, freu mich auf die Benchmarks und vor allem darauf, dass AMD nicht den kompleten Markt nV überlasst :)

    Es ist schon lange her, als ich mit der Woltlab Forensoftware rumgespielt, bzw sogar administriert habe (WBB2 ist gut 10 Jahre her? :D), aber früher gabs mal Addons, wie zB eine Galerie.

    Wenn ich mich recht erinnere konnte man da auch als User Bilder hochladen und im Forum verlinken. Somit hätte man so eine Funktion, von der CryptonNite spricht, oder?


    Das scheint's auch noch zu geben: https://www.woltlab.com/de/apps/ Aber wohl nur noch gegen Bares ... :/

    Das glaube ich nicht, dass Apple-Server bewusst von Blacklists-Betreiber ignoriert werden, wenn Macs tatsächlich "telefonieren" würden. Auch mein iPad taucht superselten im PiHole auf... Ich glaub nicht, dass das Zufall ist.

    Aber egal, Apple ist ja nicht das Thema :)


    Was zum PiHole ist mir noch aufgefallen:

    Ich hatte immer wieder Probleme bei meinem Telekom-Hybridanschluss. Ich weiß nicht ob es am DualStack lag, oder wo das Problem konkret lag.

    Ich hatte immer mal wieder, nicht zuverlässig reproduzierbar, dass einige Dinge am Smartphone ewige Ladezeiten hatten. Zum Beispiel WhatsApp-Bilder, oder Bilder in Twitter, oder der Login in Pokemon Go. Diese Ladezeiten waren zT 1-2 Minuten lang.. aber nur eben bei PiHole-Nutzung im WLAN.

    Und genau dieses Problem habe ich nicht mehr - jetzt mit UnityMedia Business, ohne DualStack, nur mit einem IPv4-Anschluss.

    Wie gesagt, ich weiß bis heute nicht, wieso ich diese Probleme bei meinem Telefonanschluss hatte, ob es am Hybrid lag oder an was anderem? Null Plan... Jetzt läuft PiHole aber perfekt :)

    Ich habe zur Zeit sowieso weder Zeit noch Geld, von daher warte ich gerne :D


    Es war beim RetroFreak nicht mehr das Design, sondern mehr das Thema Emu und ARM-SoC. Wenn man nämlich sieht, wie mies zT Emus laufen, weil diese nur sehr halbherzig umgesetzt werden (Prominentes Beispiel Playstation Classic :D), dann überlegt doch 2x Geld für so einen Kasten auszugeben.



    Ich muss mich auch nochmal mit dem Thema RetroPi auseinandersetzen, da meine Pi-Platine frei geworden ist und zZ gar keinen Zweck mehr erfüllt.