Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VoodooAlert - let´s get loud. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

HellScream2

Pulse Gun

Beiträge: 140

Wohnort: Emsland

Beruf: RehaTechniker

  • Nachricht senden

121

Sonntag, 9. Juli 2017, 12:16

So.. hier mal was kleines :topmodel:

leichtes Chaos .... :bonk: man sollte halt immer nur 1 Projekt haben :whistling:


NoName 240mm Kühler gebraucht gekauft aber dicht


altes beQuiet 350W Netzteil (Kabel gekürzt)


Das Gehäuse ist extrem eng aber es wird alles passen, wenn auch knapp.
Main: Asrock Z68 Pro3 Gen3 / Intel 2500K @ 4821MHz @ Brocken ECO / 16GB G.Skill SNIPER / 670 KFA² EX OC / Tagen PipeRock BZ800 / Lian Li PC-60FNW + BZ-502B
im BAU: Retro S939 DFI LanParty SLI mit Opteron und 2x XFX 8800 G92 |+| S1150 Asrock Z97M Pro4 mit Intel G3258 und GTX 750ti SC in Chieftec Dragon blau alles Wassergekühlt

HellScream2

Pulse Gun

Beiträge: 140

Wohnort: Emsland

Beruf: RehaTechniker

  • Nachricht senden

122

Mittwoch, 12. Juli 2017, 17:59

und weiter:

extrem Eng:


Einbau Test aller Komponenten:
Main: Asrock Z68 Pro3 Gen3 / Intel 2500K @ 4821MHz @ Brocken ECO / 16GB G.Skill SNIPER / 670 KFA² EX OC / Tagen PipeRock BZ800 / Lian Li PC-60FNW + BZ-502B
im BAU: Retro S939 DFI LanParty SLI mit Opteron und 2x XFX 8800 G92 |+| S1150 Asrock Z97M Pro4 mit Intel G3258 und GTX 750ti SC in Chieftec Dragon blau alles Wassergekühlt

HellScream2

Pulse Gun

Beiträge: 140

Wohnort: Emsland

Beruf: RehaTechniker

  • Nachricht senden

123

Donnerstag, 20. Juli 2017, 11:10

So nu is feddich und läuft:











Die Tests laufen.
Im Momen @ 4100MHz
:adsh:

Es ist extrem schwierig alles Teile unter zu bringen, eine Grafikkarte ist im Momen nicht möglich aber Ich habe mir ein RiserKabel bestellt und dann muß Ich mal sehen ob da nich doch noch Platz ist.....
Main: Asrock Z68 Pro3 Gen3 / Intel 2500K @ 4821MHz @ Brocken ECO / 16GB G.Skill SNIPER / 670 KFA² EX OC / Tagen PipeRock BZ800 / Lian Li PC-60FNW + BZ-502B
im BAU: Retro S939 DFI LanParty SLI mit Opteron und 2x XFX 8800 G92 |+| S1150 Asrock Z97M Pro4 mit Intel G3258 und GTX 750ti SC in Chieftec Dragon blau alles Wassergekühlt

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »HellScream2« (20. Juli 2017, 11:21) aus folgendem Grund: Bilder angehängt


124

Donnerstag, 20. Juli 2017, 21:48

Der letzte Feinschliff bevor ich mich an das Pentium Pro system begebe :)




Der Slotlüfter ist raus und der 80mm ist vorne eingebaut.
Alle Teile sind von 1997 (1-2 Komponenten auch etwas früher)

Tweakstone

Rampage

Beiträge: 15 085

Wohnort: Osnabrücker Land

Beruf: IT-System Elektroniker

  • Nachricht senden

125

Donnerstag, 20. Juli 2017, 21:50

Ist der Staub auch von 1997? :D
Das sieht schon arg bedeckt aus :spitze: Was hast da drin?

126

Donnerstag, 20. Juli 2017, 22:52

Jop, der Staub ist ebenfalls original :spitze:
Hier nochmal das Ganze von vorn, allerdings etwas stark verwackelt. War nurn schneller Schnappschuss :D



Specks:

Intel Pentium MMX 166 MHz
64MB EDO RAM 60ns (2x 32MB)
MSI MS-5136 VER 1.3 (P54C TR8 ) BIOS 4.51PG 512K L2 Cache
(07/02/97) (NB: Intel i430VX | SB: Intel "Triton" 82371SB (PIIX3))
Miro HiScore 3D 6MB (3dfx Voodoo 1)
Matrox Millenium II 8MB PCI
Creative Soundblaster AWE64 Gold CT4390 22/97
Miro Media Surround ISA ("Dolby Surround Pro Logic" - Add-On)
Adaptec AHA 2940S76 PCI SCSI
1x ISA empty
10GB IDE Western Digital 100 Protegé
13GB IDE Western Digital AC313000 (12.4GB FAT32)
80mm Intake Fan
60mm Exhaust Fan
Realtek 8139D 10/100 PCI
Sony CDU-924S CD-R Caddy Drive
Mitsumi LS-120 IDE Floptical
Epson Floppydrive ("clicking" door)
Nakamichi MJ-5.16 16x
(5-Disc CD-ROM Mini Changer)
Windows 98SE
Microsoft Mouse Port Compatible Mouse 2.1A (PS/2)
Case: Original Maxdata Artist P166
PSU: Seasonic SS-200GPX - 200W ATX

Die Netzwerkkarte wird auf jeden Fall noch getauscht. Da kommt entweder was von 3Com oder Intel rein.
Der Rechner bekommt auch noch USB 1.0 verpasst :)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Kaitou« (20. Juli 2017, 23:00)


HellScream2

Pulse Gun

Beiträge: 140

Wohnort: Emsland

Beruf: RehaTechniker

  • Nachricht senden

127

Freitag, 21. Juli 2017, 08:18

Ich mag diese alten Gehäuse, wobei die Desktop Gehäuse, hatte mal einen 486 DX+ :?: :?: glaub Ich mit Turbo Knopf :hre: die find Ich irgendwie schick, leider sind die sehr selten geworden.


MfG. HellScream2
Main: Asrock Z68 Pro3 Gen3 / Intel 2500K @ 4821MHz @ Brocken ECO / 16GB G.Skill SNIPER / 670 KFA² EX OC / Tagen PipeRock BZ800 / Lian Li PC-60FNW + BZ-502B
im BAU: Retro S939 DFI LanParty SLI mit Opteron und 2x XFX 8800 G92 |+| S1150 Asrock Z97M Pro4 mit Intel G3258 und GTX 750ti SC in Chieftec Dragon blau alles Wassergekühlt

Harley Stone

Sniper Rifle

Beiträge: 274

Wohnort: Solaris

Beruf: CNC-Engineer

  • Nachricht senden

128

Freitag, 21. Juli 2017, 10:22

Ein zweites LW für nen Tatung Einstein TC-01. Hat original ein 3 Zoll (unter anderem wie die Amstrad CPC 6128 und Sinclair +3). Nutze nun ein normales 3.5er als Hauptlaufwerk und das 3er als Second Drive. Ging alles extrem knapp her, da ich bei der originalen Ausparung nicht viel machen wollte. Eine 3.5er Disk hat zum Einschieben nun noch etwa 1mm Luft. Den Blechhalter verändert und ein paar schwarze Blenden gebastelt. Floppy- und Stromkabel verändert wegen der unterschiedlichen Belegung. Passt und sieht eigentlich noch recht "original" aus.





Zitat

I think he's a psychotic with a psychopathic personality.

HellScream2

Pulse Gun

Beiträge: 140

Wohnort: Emsland

Beruf: RehaTechniker

  • Nachricht senden

129

Freitag, 21. Juli 2017, 10:36

Tatung Einstein :bonk: wie geil .... hast du den komplett mit Monitor usw.. ??

MfG. HellScream2
Main: Asrock Z68 Pro3 Gen3 / Intel 2500K @ 4821MHz @ Brocken ECO / 16GB G.Skill SNIPER / 670 KFA² EX OC / Tagen PipeRock BZ800 / Lian Li PC-60FNW + BZ-502B
im BAU: Retro S939 DFI LanParty SLI mit Opteron und 2x XFX 8800 G92 |+| S1150 Asrock Z97M Pro4 mit Intel G3258 und GTX 750ti SC in Chieftec Dragon blau alles Wassergekühlt

Harley Stone

Sniper Rifle

Beiträge: 274

Wohnort: Solaris

Beruf: CNC-Engineer

  • Nachricht senden

130

Freitag, 21. Juli 2017, 10:43

Leider nicht. Könnte aber noch einen von einem Spezl in UK bekommen. Die meisten meiner alten Homecomputer sind aus England und Frankreich.

Den Sharp MZ800 hab ich letztens mit einem Bernsteinmonitor bekommen. Das wirkt insgesamt schon ziemlich cool.




Hab vor ein paar Wochen einen Acorn A3000 erstanden. Batterieschaden. Es ging nichts mehr. Da hat das Multimeter geglüht ( und der Lötkolben sowieso). Hat sich aber gelohnt. Danach noch mit nem 4MB Fast Page Riegel mitsamt Adapter ausgestattet und ab dafür.



Die Reparatur war ein kleiner Albtraum, da es etliche broken tracks gab.









Zitat

I think he's a psychotic with a psychopathic personality.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harley Stone« (21. Juli 2017, 10:45)


RaVeNsClaw

Ultra Kill

Beiträge: 2 804

Wohnort: Hohenlohe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

131

Freitag, 21. Juli 2017, 11:20

Uwaa, das sieht bitter aus.
Aber Respekt, dass du das hinbekommen hast!
Ich nehme an, die Oberfläche wurde danach mit Benzin und Spiritus gereinigt?
Du kannst dir überlegen, ob du die Platine an der angefressenen Stelle mit etwas Acryllack überlackieren willst. Offene Kupferbahnen halten nicht lange.

PS. Wechsel besser alle Elkos in Gerät und Monitor. Sonst ist der nächste Defekt nur eine Frage der Zeit.
Come to the dark side, we have cookies!

132

Freitag, 11. August 2017, 21:25

Damit meine ganzen Bauvorhaben
Der "An was bastelt ihr gerade" Thread
Catalyst 5.8 Erfahrungsberichte?
Retroausverkauf UPDATE 24.06.2017
irgendwann auch mal Gestalt annehmen, habe ich diese Woche ENDLICH damit begonnen, defekte und dann auch gleich die nicht defekten Elkos von diversen Netzteil- und Hauptplatinen zu entfernen :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:. Schließlich steht die Entlötstation inzwischen auch schon ein halbes Jahr hier rum und tut nichts ;)


Das ECS Elitegroup K7S5A Pro 5.0 ist auch schon zur Hälfte entmannt, also seine dicken Dinger los ;)


Jetzt zur Frage:
Würdet Ihr bei dem Netzteil oben die beiden großen Elkos (Bild 4 und 5) auch austauschen?
Ich weiß leider nichts über die Qualität von denen.
Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


Meine Begehren

133

Freitag, 11. August 2017, 22:03

Elko

When in doubt, swap them out :)

OutOfRange

Ultra Kill

Beiträge: 4 409

Wohnort: CH:\Äusseres Wasseramt

  • Nachricht senden

134

Freitag, 11. August 2017, 22:05

Schaden kanns auf keinen Fall :)

Hab gerade meine Warioware Twisted Cartridge gefixt (Rumblemotor defekt). Leider ein bekanntes Problem, lässt sich mit einem 0.99$ Chinamotörchen aber fixen.
Main: ASUS Z270G Gaming,i7 7700,32GB,GTX1080Ti
3Dfx: ASUS P2B-DS,2xPIII 600 CuMine,384MB,Savage 2k,Monster 3D2 12MB SLI,AWE32,98SE
3dfx: Supermicro P4SCA,P4 2.8,2GB,V5 5500 PCI,EWS64XL,XP
PICMG: PIII 933,1GB,V3 3000,AWE64Gold,XP
Leftovers: Monster 3D,V2 1000,Hammerhead

135

Sonntag, 13. August 2017, 11:50

Schaden kanns auf keinen Fall :)
Naaaaaaa, das kommt auf das Geschick des Löters an :S Wenn ich die ganzen Elkos bestelle, schau ich mir mal den Preis an und entscheide dann.

Jedenfalls ist das K7S5A Pro jetzt auch komplett entmannt und die nächsten beiden Baustellen sind dran:
Das Mainboard des Fujitsu Siemens Scaleo-T (Athlon64 3400+, Sockel 754) meines Cousins
der lilafarbene Elko in der Mitte ist schon deutlich gewölbt! Vermutlich ist deswegen der Rechner nach dem Windowsstart sofort wieder ausgegangen.

und das BeQuiet P4-350W-S1.3 v2

Auch BeQuiet hat(te Mitte der 2000er) nicht unbedingt die höchste Fertigungsqualität in Asien gebucht!
Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


Meine Begehren

136

Sonntag, 13. August 2017, 18:28

Schaden kanns auf keinen Fall :)

und das BeQuiet P4-350W-S1.3 v2

Daran sieht man mal wieder, wie billig man ein PC-Netzteil herstellen kann. Der TL494 ist nen alter PWM-Controller für Schaltwandler, der LM339 ist ein Komparator. Man hätte auch einfach nen µA741 aus den 70ern nehmen können. Wahrscheinlich ist im Netzteil selbst noch ein TL431 als Referenzspannungsquelle verbaut. Tja, alte Technik muss nicht schlecht sein und kann auch in hochmodernem Zeugs verwendet werden.
2007 - 2017

http://www.einzigste.info/

"Fährt der alte Lord fort, fährt er nur im Ford fort."
Heinz Erhardt

137

Sonntag, 13. August 2017, 21:49

Aha!
Also einen TL3842P hab ich gefunden. Mehr Bilder kann ich aber erst machen, wenn ich die MOSFETs entlötet habe, an denen die großen Kühlkörper hängen. Einfach losschrauben ist leider nicht, da man wegen des geringen Platzes durch die nahe platzierten Elkos die Schrauben nicht rausziehen kann :rolleyes:
Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


Meine Begehren

138

Samstag, 2. September 2017, 15:58

So, die gröbere und die feineren Entlötspitzen sind endlich angekommen und ich konnte alles entlöten. Hier ein Bild der NT-Platine ohne MOSFETs und Elkos:
Etwas seltsam finde ich, daß die mittlere der 3 Spulen rechts unten (= L4) keinen Ferrit(?)kern hat. Ich kann mich nicht erinnern, daß der herausgefallen wäre, als ich das Ding vor 4-5 Jahren zerlegt habe. Auch kann ich keine Spuren von einem Kleber oder Sicherungslack an der Spule L4 erkennen ?( , zumal die im eingebauten Zustand ja auch noch nach unten zeigt.

:?:
1. Kann jemand von Euch, der dasgleiche BeQuiet P4-350W-S1.3 v2 Netzteil besitzt, mal nachsehen, ob das bei Seinem/Ihrem Gerät genauso ist?
2. Ist es theoretisch denkbar, daß so eine Spule, die hier hat 6,5 Windungen, auch mal ohne Kern verbaut wird?
3. Falls da einer reingehört, wo kriege ich so einen her und was muß ich beachten?
Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


Meine Begehren

139

Samstag, 2. September 2017, 18:26


2. Ist es theoretisch denkbar, daß so eine Spule, die hier hat 6,5 Windungen, auch mal ohne Kern verbaut wird?
3. Falls da einer reingehört, wo kriege ich so einen her und was muß ich beachten?


2.:
Es gibt Spulen ohne Ferritkern. Ihre Induktivität ist dadurch viel kleiner. Falls du z.B. mal einen Mittelwellen-Detektorempfänger, also ein Radio OHNE zusätzlichen Strom, gebaut hast, dann wirst du das kennen. Man benötigt dazu etwa 10m Draht als Antenne, einen blanken Punkt zur Erde (Heizungsrohr z.B.), etwa 100 Windungen auf einen Pappkern einer Klopapierrolle, eine Germanium-Diode (ne Shottky aus Silizium geht aber auch), ne variable Kapazität von etwa 300 pF (Drehko) und einen hochohmigen Hörer (Z > 1kOhm). Ne Schruabe zum verändern der Induktivität in der Papprolle geht auch, man spricht dann von einem Variometer. Et voila: Ein Radio, das nur mit der Energie aus der Welle funktioniert. Dieses Prinzip klappt eingeschränkt auch bei UKW, jedoch sollte man einen kräftigen Sender in der Nähe haben. Fernempfang ist damit kaum möglich.
Mit Eisenkern wird die Spule jedoch kompakter und benötigt weniger Windungen. In vielen Radios sind Luftspulen vorhanden, besonders bei hohen Frequenzen (z.B. UKW) werden Luftspulen verwendet.

3.:
Wenn keinerlei Anzeichen eines Ferritkerns zu sehen sind, dann gehört auch keiner rein. Hast du keinen passenden Kern zur Hand, geht auch zur Not eine Schraube aus Stahl oder Eisen (muss magnetisch sein). Sie sollte mit etwas Isoband isoliert sein, damit man erstens den Lack auf dem Draht nicht verletzt (und damit die Induktivität verringert) und zweitens die Gefahr eines Kurzschlusses weniger wird. Zum Schluss mit etwas Sekundenkleber o.ä. fixieren.
2007 - 2017

http://www.einzigste.info/

"Fährt der alte Lord fort, fährt er nur im Ford fort."
Heinz Erhardt

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »CryptonNite« (2. September 2017, 18:30)


undertaker_2

Flak Cannon

Beiträge: 605

Wohnort: nähe Köln

Beruf: Fachinformatiker Systemintegration

  • Nachricht senden

140

Samstag, 2. September 2017, 23:10

Herumgebastel

Ohje.. wo soll ich da anfangen?

Vor drei Tagen ist die Banshee von Amiga angekommen, die wollte ich in meinen Sockel 7 (AMD K6-2 300MHz, 128MB EDO, KEIN AGP, SIS Chipsatz) einbauen.... Zudem soll das Teil noch mit SCSI ausgerüstet werden (Quantum Streamer, Platten von tyrannus)

Mein Athlon Classic 700MHz mit Voodoo 5 AGP spinnt nach upgrade von 512MB zu 1024MB SD-RAM rum. Außerdem wartet noch ein Athlon K7 800MHz auf seinen Einsatz... Auch hier soll noch SCSI Zeux rein...

Mit dem Ryzen-Master Tool wollte ich noch auf eminem Mainsystem rumspielen. BIOS Updates scheinen auch verfügbar sein... Hier nervt mich einwenig die nur 60GB große SSD, außerdem noch die 2,5" WD Blue... Kann mir nicht vorstellen das es eine lahmere Platte auf diesem Planeten gibt...

Der Server in Form eines FX-8350 wartet immer noch auf den Austaustausch von Platten, bzw Umzug auf einen RAID 5 mit SSDs

Mein 8120 wartet auf den Austausch von Speicher. Desweiteren auf die ersten APUs auf Zen Basis...

Nebenher mache ich noch Inventur im Mancave, dann finde Dinge, die mich interessieren und halten mich von weiterer Inventur ab...

Der P4 wartet auf auch noch aufWartung...

Mein ASUS Pundit auf AM2+ Basis will auch nicht mehr starten...

Nach meinen Sockel A System müßte dringenst geschaut werden ( Umzug in ein anderes Gehäuse)

Manchmal fühle ich mich wie ein Steinmetz auf dem Kölner Dom... -> Die ewige Baustelle
Diskutiere niemals mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau runter und schlagen dich mit ihrer Erfahrung
Mein Herzblut:
AMD 5x86-P75, 64MB-Ram, Voodoo I, Win3.11
AMD K6-III+ 400 @ 550MHz, 768MB-Ram, Voodoo II SLI, Win98SE
AMD 3700+, 3072MB-Ram, ATi FireGL X3-256
, WinXP SP3 (Sockel 754)