Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VoodooAlert - let´s get loud. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 13 658

Wohnort: A-8600, Bruck an der Mur, ÖSTERREICH

Beruf: UNIX Administrator

  • Nachricht senden

121

Dienstag, 5. September 2017, 08:54

Paste

Das sind Ausnahmen und bestätigen ja bekanntlich die Regel. Ich glaube kaum, daß Intel sich einen solche Fauxpas über lange Zeit leistet.

Andererseits: Warum eigentlich nicht? Merken tust das - wenn überhaupt - erst nach einigen Jahren. Ich wage zu behaupten daß 99% der User (und Administratoren) die CPU Temperatur erst dann einmal prüfen, wenn die Maschine Probleme zeigt, was selbst bei Überhitzung dank Throttling nicht sofort passiert oder zumindest nicht augenscheinlich passiert. Bis das Problem akut wird, sind die meisten Maschinen längst wieder getauscht, zumindest die im professionellen Umfeld, wo man die Geräte nach Ablaufen der Wartungsverträge sowieso auswechselt.

Mal abgesehen davon, daß viele CPUs vielleicht niemals wirklich unter Volllast laufen, und damit auch nicht soviel Hitze produzieren.

Also ich glaube schon, daß man sich das ohne weiteres leisten kann, sowas zu machen, selbst wenn dann einige Prozessoren nach 4-6 Jahren grenzwertig heiß werden. Das juckt dann nur noch die letzten 0.1% irgendwo im Privatanwenderbereich, solange die Presse daraus keinen Aufriß macht. Solange nichts abstürzt oder echte Leistungsverluste drohen.. Und wo liegt die Tj(max)? Irgendwo bei 100°C wahrscheinlich...

Was sollte Intel also daran hindern, die paar Cent einzusparen? Die paar Enthusiasten die gerne niedrigere Temperaturen sehen würden sind dem Markt gepflegt ausgedrückt völlig wurscht.

Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:
  • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)
[http://wp.xin.at] - No RISC, no fun!

QotY: Girls Love, BEST Love; 2017 - The second Coming; The second great Year of Yuri!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GrandAdmiralThrawn« (5. September 2017, 08:57)


Aristo084

Multi Kill

Beiträge: 1 353

Wohnort: Kärnten / Österreich

Beruf: Fertigung Elektroindustrie

  • Nachricht senden

122

Dienstag, 5. September 2017, 09:17

Das Prinzip "Schaltwandler" scheint er nicht besonders gut verstanden zu haben. So gibt laut ihm ein Netzteil immer den Maximalstrom ab, was die Kondensatoren hochgradig verschleißen lässt und alle Kondis sind gleichwertig. Völliger Unsinn. Erstens ist der Strom immer von einer Last abhängig (große Last = kleiner Widerstand = hoher Strom) und zweitens gibt es sehr wohl Hersteller von Kondensatoren, deren Produkte länger und besser halten als andere. Es ist richtig, daß Elkos mit der Zeit austrocknen, jedoch spielt auch hier die Fertigungsqualität eine Rolle. Das begreift diese Person leider nicht. Er kontert dann immer mit Resonanzwandlern, deren grundlegendes Prinzip er nicht ansatzweise verstanden hat :D


Bis zu 20° beim wärmsten Kern hats gebracht unter LinX und Prime. Die originale war komplett vertrocknet und wie Beton. Einfach nur ein Billigzeugs. 5° wirds viell. bringen wenn die CPU noch neu ist, aber wenn man nach x Jahren die Paste unter der Kappe wechselt sind 10-20° keine Seltenheit. Gibt genug Videos dazu. Vor allem der 7700er K wird heiss weil Intel darunter gespart hat.

Die Paste wurde davor schon gewechselt um einen Montagefehler auszuschliessen, hat viell. 1-2° weniger gebracht. Er meinte immer die CPU wird zu warm, so um die 80°, bis ich ihm eben den Tip mit dem Köpfen in den Sinn brachte.

Das sind Ausnahmen und bestätigen ja bekanntlich die Regel. Ich glaube kaum, daß Intel sich einen solche Fauxpas über lange Zeit leistet.

Als Gegenargument:
Bei älteren AMDs ist auch die Paste unterm Heatspreader hinüber. Die werden dann ebenso heiß. Das wurde später aber korrigiert.
Jeder leistet sich mal einen Fehler. Die CPUs sind mittlerweile aber so konstruiert, daß dieses Problem in der Lebenserwartung der CPUs nicht mehr auftritt. Das gilt sowohl für AMD als auch für Intel. Wenn du AMD bevorzugst, klar, warum nicht?
Ich hatte mir auch ein Ryzen-System zugelegt, aber mir persönlich sinds noch zu viele Kinderkrankheiten gewesen. Somit hab ich zur Zeit eben eine Intel-ATi-Kombi, die sehr gut zu meiner Zufriedenheit läuft.


Ich bin mit meinem S1366 System von 2009! auch noch immer sehr zufrieden. Bin froh, damals so zukunftssicher eingekauft zu haben, und ich hatte noch nie so lange ein Hauptsys im Einsatz. Bei der Mainstreamplattform 1156 hätte ich längst aufrüsten müssen, da gibts nicht mehr als wie 4 Kerne und bei 1366 bekommt man 6 Kerne. Das hält die Plattform nochmals am Leben. Für das fehlende USB 3.0/3.1 und Sata 6GB gibts ja PCI-E Nachrüstkarten.

Zudem konnte man bei dieser Plattform die Xeon CPUs noch gscheid übertakten (Bclk), danach war Sense ab dem S2011 mit Xeon overclocking. Sonst brauchst eine CPU mit freiem Multi. Den Bclk konntest da kaum mehr erhöhen. Bei 106 (Standard 100) war glaub ich Ende und bei S1366 konnte man bis über 220MHz (Standard 133) hochfahren mit einem guten Mobo. Danach hat Intel schon mit den Einschränkungen begonnen. Also schon im Jahre 2011 mit dem Sockel 2011. ;)
XP-M 2600+, A7N8X-E, 1GB, Gainward Bliss 7800GS 512MB, XtremeMusic
V5 6000 Sys vorübergehend stillgelegt
XP 2400+, DFI AD75, 512MB, V5 5500 AGP 200MHz, Audigy Player
PIII 1GHz SL4KL, P3B-F, 512MB, Asus V8420, Hercules V2 SLI 12MB, Diamond MX300
PIII 600 Katmai, MSI-6147, 512MB, V3 3000 PCI, SB Live! 5.1
Celeron 333, FIC VL-601, 256MB, Diamond Stealth III S540 AGP, STB V2 1000 12MB, AWE64 Gold

123

Dienstag, 5. September 2017, 10:47

Ja, geil ist er ja schon der S1366, nur habe ich noch so komische Durchdrehbilder im Kopf, als GAT auf sein ersten I7 gewartet hatte und hatte fast Angst um seinen Postboten :thumbsup: :hre: :thumbup:

Ja Spaß bei Seite, hat sich echt gut gehalten der Sockel, auch die Mengen an Arbeitsspeicher die der Sockel beherbergen konnte, ein Traum. :respekt:

Wollten wir hier nicht doch mehr für oder gegen Nvidia Karten uns aussprechen, Netzteile, CPU und jetzt noch die Wahl vom Sockel, wir haben das voll drauf abzuschweifen, :respekt: , :respekt: , :respekt:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »V.F« (5. September 2017, 13:45)


Beiträge: 13 658

Wohnort: A-8600, Bruck an der Mur, ÖSTERREICH

Beruf: UNIX Administrator

  • Nachricht senden

124

Dienstag, 5. September 2017, 12:41

nVidia

ROFL, die Fotos, und er erinnert sich noch dran! :spitze: Danke daß du mich dran erinnert hast, das war echt ein ordentlicher Fun, den ganzen hirnverbrannten Schwachsinn zu posten! Grade den [Anfang vom Ende] nochmal rausgesucht! Leider sind viele der Bilder schon offline, vor allem Rockys' nackter Arsch (kurz bevor er aus dem Fenster gesprungen ist) war ja.... huh... ein besonderer Beitrag zur subkulturellen Bereicherung des Forums! :topmodel:

Hah, aber ein paar "gute" sind noch online! ;) Kann mich erinnern, Hutze Mal genötigt zu haben die Bildlinks zu reparieren als sie Mal off waren. :tongue:

Ah... War das nicht eigentlich Mal eine nVidia Diskussion?

Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:
  • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)
[http://wp.xin.at] - No RISC, no fun!

QotY: Girls Love, BEST Love; 2017 - The second Coming; The second great Year of Yuri!

125

Dienstag, 5. September 2017, 13:37

Das will ich aber Mal sehen. Wo sind die Bilder denn? Ich hab auch noch einen i7 920 hier. Mir fehlt nur ram.

Tweakstone

Rampage

Beiträge: 15 058

Wohnort: Osnabrücker Land

Beruf: IT-System Elektroniker

  • Nachricht senden

126

Dienstag, 5. September 2017, 14:00

Alter :D Das hatte ich schon wieder total vergessen :topmodel:
Jo, das war schon sehr geil alles :D :D

Gold Leader

Multi Kill

Beiträge: 2 576

Wohnort: Guatemala Rebel Base, Yavin IV

Beruf: x-3dfx, B747's, Tu-144's, MiG-29's, Parhelia's, Dinosaurs, PCE, Star-Wars --> that would be me lel

  • Nachricht senden

127

Dienstag, 5. September 2017, 14:14

All neutral here I love all graphics cards that way I have the most choices :)
Radeons are great, GeForces are great, Voodoo's are great, Parhelia's as well and many others that exist out there :)

Only thing I have to admit is that NVIDIA cards have better drivers that are optimized for certain games like Fallout series.
Radeons don't do so well here kind of went to came green due to these issues. This is mainly blame to devs allowing NVIDIA fund their games so their game runs better on NVIDIA hardware than that pf AMD.

AMD's drivers are fine I rarely to never had issues with them, it's purely that marketing that NVIDIA has in the upper hand when it comes to optimizing games with money as their power source.

Other than that an AMD Radeon RX Vega64 LC would still be fun to try and have as well :)
That would be something I would stand open to with open arms :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gold Leader« (5. September 2017, 21:13)


Beiträge: 13 658

Wohnort: A-8600, Bruck an der Mur, ÖSTERREICH

Beruf: UNIX Administrator

  • Nachricht senden

130

Dienstag, 5. September 2017, 20:04

NV & PowerVR

Das will ich aber Mal sehen. Wo sind die Bilder denn? Ich hab auch noch einen i7 920 hier. Mir fehlt nur ram.

Link ist eh in meinem vorigen Post, einfach weiterscrollen und -blättern, da flammt kurz die Hirnverbrennung auf! Trotzdem schade, daß die Kanne fehlt, und Rockys' krönender Arsch sowieso. ;) Najo, was soll's. :rolleyes:

@Kaitou: Daß nVidias' Marketing nicht immer sauber arbeitet (extern wie intern) ist ja nicht direkt neu, grade in der damaligen Zeit. Daß der zuerst falsch veröffentlichte Satz von Anandtech in einer nVidia Pressefolie landet, ist aber so nicht direkt ungewöhnlich - das Marketing kopiert sowas gerne einfach Mal raus und verwurschtet das. Solange das kein Techniker oder Projektleiter aus der Produktentwicklung gegenprüft... kann mir keiner erklären, daß in der nVidia Marketing irgendwer ein GF2 Boardlayout von dem einer Kyro II unterscheiden kann auf den ersten Blick - wenn überhaupt. :rolleyes:

Da fallen mir schon ganz andere Fälle ein, wie ein gewisser Maushersteller, der ein hochwertig verarbeitetes Modell mit viel Metall und super Switches von Tom's Hardware reviewen ließ, dann eine super Wertung bekommen hat (die natürlich fett auf die Schachteln gedruckt wurde). Blöd nur, IN den Schachteln war zwar besagte Maus, nur plötzlich bestand sie aus klapprigem Plastik, und die Switches waren auch schlechter - NICHT so, wie das Modell getestet wurde. Also da machen sich leider genug Firmen massiv die Finger schmutzig.

Aber ansonsten standen da auch schon noch ein paar fragwürdige Dinge drin in der nVidia Folie, jo.

Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:
  • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)
[http://wp.xin.at] - No RISC, no fun!

QotY: Girls Love, BEST Love; 2017 - The second Coming; The second great Year of Yuri!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GrandAdmiralThrawn« (5. September 2017, 20:07)


131

Mittwoch, 6. September 2017, 13:16

Ich kann mir nicht helfen, ich finde ja die Nvidia GeForce GT 1030: 30-Watt auch schon fein, in der Leistung etwa eine GTX 750TI.
Einfach bemerkenswert gute Notfall Karte, wen Pascal, sich aber noch in WIN XP einpflegen lässt, ist das ja eigentlich der Oberhammer .
Ja so recht bin ich bei den Winzlingen immer auf verlorenen Posten mit der Begeisterung, aber darauf würde es sich ja echt lohnen eine V5 zu emulieren, der Verbrauch nicht höher als die Karte die es zu emulieren gilt, einfach verrückt. :spitze: :love:

Beiträge: 13 658

Wohnort: A-8600, Bruck an der Mur, ÖSTERREICH

Beruf: UNIX Administrator

  • Nachricht senden

132

Mittwoch, 6. September 2017, 13:26

Letzte Karten

Pascal auf Windows XP kannst vergessen. Soweit mir bekannt wurden die für Pascal nötigen Codeteile in einer Form kompiliert, die zumindest ohne Binaryhacks so nicht auf XP lauffähig sind. Bier.jpg hat ja versucht eine Titan X (Maxwell!) per .inf Hack auf XP zum Laufen zu bewegen, und auch das ist gescheitert.

Die 980Ti ist also wohl das letzte was per .inf Hack geht. Offiziell sind es die GeForce GTX Titan Black (leistungstechnisch) und die GeForce GTX 960 (architektonisch).

Edit: Bei AMD hört es schon deutlich früher auf, nämlich bei der Radeon HD 7970 (leistungstechnisch) und bei der R9 270X (architektonisch). Getestet habe ich das aber nicht, die Infos stammen von AMDs' [Support Knowledgebase] und [Downloadseite].

Also zumindest unter diesem Einzelaspekt gesehen scheint mir nVidia deutlich besser zu sein, braucht halt nur ein kleiner Anteil von Nutzern. Also moderne Features und hohe Leistung unter XP / XP x64.

Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:
  • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)
[http://wp.xin.at] - No RISC, no fun!

QotY: Girls Love, BEST Love; 2017 - The second Coming; The second great Year of Yuri!

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »GrandAdmiralThrawn« (6. September 2017, 14:29)


133

Mittwoch, 6. September 2017, 13:34

Schade verrückte Rübe , ja egal, habe ja genug kleine Maxwell als 750TI zu liegen, aber 30 Watt ist einfach hart für die Leistung und das Nvidia das auch mit noch immer mit kleineren Karten hinbekommt, deutlich unter die 50 Watt zu kommen, hart ;)

Editor, ja soweit klar, aber so im große finde ich ja die kleinen Karten lustig genug, wenn sie 1600x1200 Spiele unter XP wiedergeben können. auf Mini ITX Bords. :topmodel: :steinigung:

Editor 2, ist die GTX960 nicht schon Maxwell 2, da muss ich einmal schauen ob die auch unter XP rennt. :gadget:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »V.F« (6. September 2017, 13:50)


Beiträge: 13 658

Wohnort: A-8600, Bruck an der Mur, ÖSTERREICH

Beruf: UNIX Administrator

  • Nachricht senden

134

Mittwoch, 6. September 2017, 14:32

960

Hab ich eh angemerkt in meinem Post, die GTX 960 wird offiziell unter XP unterstützt, zusammen mit der GTX 950 sind das die einzigen Maxwell Chips mit denen das hochoffiziell möglich ist.

Auch zu beachten ist, daß das SLI Feature ab einschließlich Kepler (GTX 600/700) auf XP nicht mehr funktioniert. Das geht nur mit Fermi (GTX 400/500) oder älter.

Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:
  • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)
[http://wp.xin.at] - No RISC, no fun!

QotY: Girls Love, BEST Love; 2017 - The second Coming; The second great Year of Yuri!

135

Mittwoch, 6. September 2017, 14:55

Jo, Danke!
SLI, nein das ist es nicht was ich will, aber GTX 960 eventuell, die K6000 mit dem vielen Ram ist ja doch etwas übertrieben an sich.