Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VoodooAlert - let´s get loud. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

OutOfRange

Ultra Kill

Beiträge: 4 409

Wohnort: CH:\Äusseres Wasseramt

  • Nachricht senden

141

Donnerstag, 7. September 2017, 20:05

Mal was anderes:


Lima BLS Re 4/4 193

- Umbau vom 2L auf das 3L Stromsystem
- "Revision" der Getriebe und Ersatz der Räder durch schönere Modelle
- Bewegliche Kupplungskulisse
- Kompletter Neuaufbau der Beleuchtung, Verdrahtung und entsprechend Digitalisierung
- Zurüsten und ein wenig "supern"
Main: ASUS Z270G Gaming,i7 7700,32GB,GTX1080Ti
3Dfx: ASUS P2B-DS,2xPIII 600 CuMine,384MB,Savage 2k,Monster 3D2 12MB SLI,AWE32,98SE
3dfx: Supermicro P4SCA,P4 2.8,2GB,V5 5500 PCI,EWS64XL,XP
PICMG: PIII 933,1GB,V3 3000,AWE64Gold,XP
Leftovers: Monster 3D,V2 1000,Hammerhead

styvi

Ultra Kill

Beiträge: 2 729

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Maschinenbauer

  • Nachricht senden

142

Donnerstag, 7. September 2017, 20:35

Ausgerechnet Lima? Vermutlich weil es das Modell kaum von anderen gibt, oder?
HAG hat die Re 4/4 in 3L~ gebaut (Detailierung geht so) und von Fulgurex wurde
eine kleine Serie in 2L= aufgelegt; die schaut auch richtig gut aus :thumbup:

Na, da haste Dir ja einiges an Arbeit mit vorgenommen ;) - viel Spaß damit :)

143

Donnerstag, 7. September 2017, 20:39

Musikverstärker in klassischer Halbleiterbauweise mit Stereobasissteuerung.
Bis auf die steuerbare Z-Diode TL431 ohne irgendwelche Schaltkreise. Nur Transen, Dioden und so Zeugs.
2007 - 2017

http://www.einzigste.info/

"Fährt der alte Lord fort, fährt er nur im Ford fort."
Heinz Erhardt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CryptonNite« (7. September 2017, 23:07)


OutOfRange

Ultra Kill

Beiträge: 4 409

Wohnort: CH:\Äusseres Wasseramt

  • Nachricht senden

144

Donnerstag, 7. September 2017, 21:07

Ausgerechnet Lima?


Rivaschrotti hat die Lima Modelle in wenigen Nummern auch nochmal ein wenig verbessert und neu aufgelegt, der Antrieb ist aber noch der grössere Müll als damals bei Lima.
Die HAG kannst du nicht neben eine Lima stellen, das sind Welten (hab eine hier, die ich für den Reinigungszug missbrauche). Wie man so schön sagte bei den älteren Serien: HAG hat in Höhe, Breite und Tiefe je einen anderen Massstab, die Detailierung ist zudem absolut minimalistisch.
Die Fulgurex hat mich lange gejuckt, war mir am Ende aber zu teuer. Zudem ist die Detailierung zwar besser, aber nicht so, dass der Preis ernsthaft rechtfertigt wäre (Kleinserie halt, das ist ja generell ein Problem).

Von dem Limas habe ich zudem aktuell drei:
- Die 183 "Kandersteg": Hat eine neue Beleuchtung und neuere Teile der Rivaschrotti erhalten. Ist aber ein Dummy und läuft in DoTra mit einer HAG Re 465 am Zug.
- Die 188 "Naters": Vermutlich am Ende teurer als eine Fulgurex (war damals noch nicht angekündigt): Diverseste Teile von Rivaschrotti drin und dran, hat einen komplett neuen Antrieb von mtr Renfer und dürfte die weltweit einzige Lima Maschine mit Kupplungskulisse und neuem Antrieb sein.
- Die 193 "Steg": Wird die oben genannten Modifikationen erhalten und bleibt auf dem Lima Antrieb. Wird evtl. dann ebenfalls als DoTRa mit einer 465er eingesetzt, ist aber aktuell noch nicht konkret verplant für einen Einsatz.

Grundlegend hab ich das Ding eh gekauft, weil ich die Loks halt immernoch was tolles finde (gute alte Elektromechanik) und wiedermal was zum Basteln brauche :)
Main: ASUS Z270G Gaming,i7 7700,32GB,GTX1080Ti
3Dfx: ASUS P2B-DS,2xPIII 600 CuMine,384MB,Savage 2k,Monster 3D2 12MB SLI,AWE32,98SE
3dfx: Supermicro P4SCA,P4 2.8,2GB,V5 5500 PCI,EWS64XL,XP
PICMG: PIII 933,1GB,V3 3000,AWE64Gold,XP
Leftovers: Monster 3D,V2 1000,Hammerhead

145

Freitag, 8. September 2017, 16:35

Taugt Rivarossi nichts?
Wie sieht es mit Fleischmann aus? Oder "Minitrix"?

OutOfRange

Ultra Kill

Beiträge: 4 409

Wohnort: CH:\Äusseres Wasseramt

  • Nachricht senden

146

Freitag, 8. September 2017, 17:15

Rivarossi hat die Lima mit Ausnahme der Beleuchtung und Elektronik mechanisch 1:1 übernommen und eher noch verschlimmert. Zudem haben sie nur drei Betriebsnummern gebracht und eine davon gibts so nicht einmal mehr.
Es gibt die Loks sonst nur sauteuer von Fulgurex und wenn man Schwein hat findet man alle Schaltjahre mal eine APC (sind aber auch aufgebohrte Limas).
Die HAG Loks sind wie gesagt absolut veraltet und wirklich noch aus Zeiten, als Detailierung ein absolutes Fremdwort war.
Ich habe aber diverseste HAG Maschinen da (Re 460, 465, 4/4 II und 6/6) und vorwiegend sind sogar solche an meinen Zügen.

Fleischmann baut überhaupt nichts für den Schweizer Bähnler, wennschon dann Roco (die gehören ja zusammen). Die haben sich leider diesem Modell aber auch noch nicht angenommen (dafür aber der BLS Ae 4/4, 8/8 und 6/8 :love: die sind hier alle vertreten).
Trix selber ist ja das 2L Pendant zu Märklin (gehören ja auch zusammen), wobei ich eben das märklinsche 3L System verwende (würde ich heute auch nicht mehr tun, ist halt eine Altlast).
Minitrix ist dann eine Runde kleiner und daher der komplett falsche Massstab.

Grundlegend fährt bei mir an Loks HAG, Roco, Piko, Lima und Märklin (nur ein TGV und die C 5/6 Dampflok) rum.
Rollmaterial ist enorm weit gestreut, da sind locker ein Dutzend verschiedene Marken.

Zur Lima vielleicht nochmal: Ich kaufe ab und an absolut bewusst solche Krücken und baue mir daraus in zig Stunden was Feines zusammen. Die Loks kosten auch kein Vermögen und von daher darf auch mal was in der Tonne landen (was bisher aber nur einmal der Fall war, da waren mir am Schluss die Ersatzteile teurer als eine komplett neue Lok).
Main: ASUS Z270G Gaming,i7 7700,32GB,GTX1080Ti
3Dfx: ASUS P2B-DS,2xPIII 600 CuMine,384MB,Savage 2k,Monster 3D2 12MB SLI,AWE32,98SE
3dfx: Supermicro P4SCA,P4 2.8,2GB,V5 5500 PCI,EWS64XL,XP
PICMG: PIII 933,1GB,V3 3000,AWE64Gold,XP
Leftovers: Monster 3D,V2 1000,Hammerhead

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OutOfRange« (8. September 2017, 17:31)


147

Freitag, 8. September 2017, 18:34

PiKo fetzt! Die haben nen ganz interessantes Werk in Sonneberg.
2007 - 2017

http://www.einzigste.info/

"Fährt der alte Lord fort, fährt er nur im Ford fort."
Heinz Erhardt

OutOfRange

Ultra Kill

Beiträge: 4 409

Wohnort: CH:\Äusseres Wasseramt

  • Nachricht senden

148

Freitag, 8. September 2017, 18:39

Das Preis/Leistungsverhältnis bei Piko ist sehr geil, auch die neueren Modelle vermögen zu überzeugen. An die Detailierung von Roco kommt man aber nicht ran, ist aber eben auch günstiger.
Main: ASUS Z270G Gaming,i7 7700,32GB,GTX1080Ti
3Dfx: ASUS P2B-DS,2xPIII 600 CuMine,384MB,Savage 2k,Monster 3D2 12MB SLI,AWE32,98SE
3dfx: Supermicro P4SCA,P4 2.8,2GB,V5 5500 PCI,EWS64XL,XP
PICMG: PIII 933,1GB,V3 3000,AWE64Gold,XP
Leftovers: Monster 3D,V2 1000,Hammerhead

149

Freitag, 8. September 2017, 20:49

PiKo fetzt! Die haben nen ganz interessantes Werk in Sonneberg.

Und ein weiteres in Chashan, Volksrepublik China (https://en.wikipedia.org/wiki/Chashan)

@OutOfRange
Für was steht "Lima"?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kaitou« (8. September 2017, 20:53)


Harley Stone

Sniper Rifle

Beiträge: 274

Wohnort: Solaris

Beruf: CNC-Engineer

  • Nachricht senden

150

Freitag, 8. September 2017, 22:03

Zitat

I think he's a psychotic with a psychopathic personality.

151

Freitag, 8. September 2017, 23:22

PiKo fetzt! Die haben nen ganz interessantes Werk in Sonneberg.

Und ein weiteres in Chashan, Volksrepublik China (https://en.wikipedia.org/wiki/Chashan)

@OutOfRange
Für was steht "Lima"?


Lichtmaschine! Ist doch ganz klar...

PiKo hat ein Zweitwerk in China, das ist richtig, die Firma selbst stammt aus der DDR und war früher so ziemlich das beste für H0. Mein Vater schwört darauf. Märklin soll ja auch ganz gut sein, aber die mag er nicht so.
Das Schöne an PiKo ist halt, das man in Sonneberg anrufen kann und auch für die ältesten Modelle aus tiefster DDR-Zeit Ersatzteile bekommt.
2007 - 2017

http://www.einzigste.info/

"Fährt der alte Lord fort, fährt er nur im Ford fort."
Heinz Erhardt

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »CryptonNite« (8. September 2017, 23:27)


Crash486

Multi Kill

Beiträge: 1 313

Wohnort: Saarland

Beruf: Elektroniker, Hochofen IV

  • Nachricht senden

152

Samstag, 9. September 2017, 16:19

Gehörte Trix nicht mal zum Fleischmann Konzern ?

Ich besaß bzw. besitze immer noch angestaubt in einer Gartenlaube eine Spur N, eben die MiniTrix. Ich erinnere mich,
dass es möglich war, Loks von Fleischmann zu betreiben, 2 Leiter, 2 Gleise, also nichts mit diesem Gleis, wo der Strom in der Mitte
der Gleise verlief. (nannte sich das nicht C-Gleis?)
Das war damals Märklin vorbehalten. So jedenfalls hatte ich das in Erinnerung.

Ich rede von Zeiten, als Digitalisierung erst in den Kinderschuhen steckte und unbezahlbar war.
Die MiniTrix Anlage gehörte meinem Vater und ist so geschätzte 30-40 Jahre Alt.

Bahnhof "Blumenfeld" ftw !!!
IBM ThinkpadX31 der kleine Pinguin für unterwegs
2x AMD Opteron 246 (ehm. 244er) 4 GB RAM, Tyan K8W Tiger eine "Troye" Linux Workstation für den Power-User,Debian, 7 3.2.0-4 amd64
Thinkpad 760ED, Win 3.11 für Unterwegs.
achja: GA-7IXE4 Sockel A Board, Voodoo 5 5500. Die LAN Schlampe, eines Tages bekommt sie anständiges Zuhause.
Gigabyte-G5AA, Matrox G450DualHead, AMD K6-2, Terratec EWS64XL (64MB RAM) - Keyboard MIDI Workstation

Nur ein Klassiker ist'n Klassiker. 3dfx und BMW

OutOfRange

Ultra Kill

Beiträge: 4 409

Wohnort: CH:\Äusseres Wasseramt

  • Nachricht senden

153

Samstag, 9. September 2017, 17:03

Trix wurde irgendwann von Märklin übernommen. Heute teilt sich das so auf, dass Märklin nach wie vor ihre Produkte als H0 mit Mittelleiter (3L) anbietet. Trix ein ähnliches Sortiment in H0 für Zweileiter (2L) führt und eben auch noch Minitrix, das natürlich mit anderen Spur N Fabrikaten wie Fleischmann kompatibel ist.
Fleischmann gehört mit Roco zur Modelleisenbahn Holding (falls die noch so heissen, ist ein wenig ein Auf und Ab). Während Roco sowohl den 2L wie 3L Markt in H0 bedient, ist Fleischmann in H0 eher noch für ältere Epochen der deutschen Bahnen zuständig, ansonsten aber eher die Hausmarke für die Spur N.

Vielleicht zu Piko: Das Werk in China wird teilweise durch die Ehefrau des Inhabers geführt und ist in eigener Hand. Viele andere Hersteller, wie etwa Bemo, LS Models und auch Roco, haben mit China sehr schlechte Erfahrungen gemacht, liessen dort aber immer durch Dritte produzieren.
Welcher Anteil von Piko in China gefertigt wird weiss ich nicht, die Rechnung scheint aber seit Jahren gut aufzugehen. Ausserdem bringen sie nun je längers je mehr auch sehr aktuelle Modelle und das in steigender Detailierung.
Main: ASUS Z270G Gaming,i7 7700,32GB,GTX1080Ti
3Dfx: ASUS P2B-DS,2xPIII 600 CuMine,384MB,Savage 2k,Monster 3D2 12MB SLI,AWE32,98SE
3dfx: Supermicro P4SCA,P4 2.8,2GB,V5 5500 PCI,EWS64XL,XP
PICMG: PIII 933,1GB,V3 3000,AWE64Gold,XP
Leftovers: Monster 3D,V2 1000,Hammerhead

Crash486

Multi Kill

Beiträge: 1 313

Wohnort: Saarland

Beruf: Elektroniker, Hochofen IV

  • Nachricht senden

154

Sonntag, 10. September 2017, 00:50

Okay danke für die Aufklärung.
IBM ThinkpadX31 der kleine Pinguin für unterwegs
2x AMD Opteron 246 (ehm. 244er) 4 GB RAM, Tyan K8W Tiger eine "Troye" Linux Workstation für den Power-User,Debian, 7 3.2.0-4 amd64
Thinkpad 760ED, Win 3.11 für Unterwegs.
achja: GA-7IXE4 Sockel A Board, Voodoo 5 5500. Die LAN Schlampe, eines Tages bekommt sie anständiges Zuhause.
Gigabyte-G5AA, Matrox G450DualHead, AMD K6-2, Terratec EWS64XL (64MB RAM) - Keyboard MIDI Workstation

Nur ein Klassiker ist'n Klassiker. 3dfx und BMW

155

Sonntag, 10. September 2017, 05:46

Baue mir gerade ein Autoradio. Mir fehlen nur noch ein paar Kabel und dann kann alles ins Auto gelegt werden!

156

Sonntag, 10. September 2017, 21:21

@Harrold
Ist das ein Bausatz?

157

Montag, 11. September 2017, 14:41

Nein, kein Bausatz. Oder sich, kommt drauf an wie man es sieht. Hab einen Raspberry Pi 3, ein suptronic x400 Board für den Strom und einen Verstärker mit mehreren Kabeln. Was mir jetzt noch fehlt sind ein paar Kabel um an die originalen Radio Kabel anzuschließen. Dann muss ich die originalen nicht kaputt schneiden um an den Raspberry anzuschließen.

158

Montag, 11. September 2017, 21:50

Falls du z.B. mal einen Mittelwellen-Detektorempfänger, also ein Radio OHNE zusätzlichen Strom, gebaut hast, dann wirst du das kennen.

Ne, hab ich noch nicht. Klingt aber interessant :spitze: Kann man damit gebührenfrei Radio empfangen ;) ? Läßt sich ja schnell zerlegen für den Fall, daß die Kontrolleure plötzlich vor der Türe stehen: ähmm die Drahtspirale, ja ähmm das ist ein Tauchsieder, selbstgebastelt :P Vom Physikunterricht in Schule und Studium ist zwar noch ein bißchen was hängen geblieben, aber mich hats dann in die Mikrobiologie verschlagen.

Beim Thema mikro:
Nach einer etwa 4 Jahre ± ein paar Monaten dauernden Operation am offenen Herzen des zweiten PCs aus meiner ehemaligen Sig

#2: Asus Tusl2-C (Rev. 1.04), Intel Pentium III-S 512 kB 1,4 Ghz (SL6BY)
2x Crucial 256 MB SD-RAM
Aopen GeForce 6800 Ultra 256 MB v PowerColor Radeon X850XT PE GameFX ViVo 256 MB
2x Diamond Monster 3DII (SLI, Rev A)
Creative Audigy 2 ZS Platinum Pro (SB0360)
3Com 3CSOHO100-TX
Maxtor 6Y080L0, Maxtor 4R060J
Aopen 1648/AAP DVD-ROM, TSST SH-S182M DVD-Brenner
2x 3,5" 1,44 MB Diskette
BeQuiet P4-350W-S1.3 v2
Wakü von Innovatek für Chipsatz, CPU, Graka (mit LED_Band) + erste HDD
2x Windows 98 SE + Windows XP + openSUSE 13.1


bin ich am WE nach einigem Biegen und Quetschen endlich :rolleyes: damit fertig geworden :]:


Nach ersten leichteren Belastungs-EKGs zu urteilen, läuft die Elektronenpumpe wieder :D:
nur Graka-Lüfter....../......booten von Win98SE auf GA-6BXC + PII 400 + Rage Pro + HDD + ODD + FDD


Werde das System jetzt wieder schrittweise zusammenbauen und mit dem Einbau einer besseren, schallgedämmten Befestigung für Wasserpumpe und Radiator beginnen... tbc (nein, nicht Tuberkulose, sondern to be continued :D)
Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


Meine Begehren

undertaker_2

Flak Cannon

Beiträge: 605

Wohnort: nähe Köln

Beruf: Fachinformatiker Systemintegration

  • Nachricht senden

159

Montag, 11. September 2017, 21:57

Ohje.. wo soll ich da anfangen?

Vor drei Tagen ist die Banshee von Amiga angekommen, die wollte ich in meinen Sockel 7 (AMD K6-2 300MHz, 128MB EDO, KEIN AGP, SIS Chipsatz) einbauen.... Zudem soll das Teil noch mit SCSI ausgerüstet werden (Quantum Streamer, Platten von tyrannus)

Mein Athlon Classic 700MHz mit Voodoo 5 AGP spinnt nach upgrade von 512MB zu 1024MB SD-RAM rum. Außerdem wartet noch ein Athlon K7 800MHz auf seinen Einsatz... Auch hier soll noch SCSI Zeux rein...

Mit dem Ryzen-Master Tool wollte ich noch auf eminem Mainsystem rumspielen. BIOS Updates scheinen auch verfügbar sein... Hier nervt mich einwenig die nur 60GB große SSD, außerdem noch die 2,5" WD Blue... Kann mir nicht vorstellen das es eine lahmere Platte auf diesem Planeten gibt...

Der Server in Form eines FX-8350 wartet immer noch auf den Austaustausch von Platten, bzw Umzug auf einen RAID 5 mit SSDs

Mein 8120 wartet auf den Austausch von Speicher. Desweiteren auf die ersten APUs auf Zen Basis...

Nebenher mache ich noch Inventur im Mancave, dann finde Dinge, die mich interessieren und halten mich von weiterer Inventur ab...

Der P4 wartet auf auch noch aufWartung...

Mein ASUS Pundit auf AM2+ Basis will auch nicht mehr starten...

Nach meinen Sockel A System müßte dringenst geschaut werden ( Umzug in ein anderes Gehäuse)

Manchmal fühle ich mich wie ein Steinmetz auf dem Kölner Dom... -> Die ewige Baustelle
Warum nur habe ich nach meinem K6 III (signatur) geschaut? Meine M3D läßt sich nicht benchen :mauer: Jemand einen Kyro + m3D + Voodoo II am laufen das funktioniert? Also Kyro und V2 lassen sich wunderbar benchen. Sobald ich beim 3D Murks99Max die m3D anwähle *trommelwirbel* ....... lande ich auf dem Desktop! :topmodel: Spekuliere mal auf Kyro I + m3D...?!? Kann das jemand bestätigen? ?(
Diskutiere niemals mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau runter und schlagen dich mit ihrer Erfahrung
Mein Herzblut:
AMD 5x86-P75, 64MB-Ram, Voodoo I, Win3.11
AMD K6-III+ 400 @ 550MHz, 768MB-Ram, Voodoo II SLI, Win98SE
AMD 3700+, 3072MB-Ram, ATi FireGL X3-256
, WinXP SP3 (Sockel 754)

160

Montag, 11. September 2017, 22:03

@undertaker_2
Ich könnte das testen, momentan habe ich aber leider keine Zeit dafür.