Sie sind nicht angemeldet.

Voodoo_Freak

Monster Kill

Beiträge: 5 525

Wohnort: Berlin

Beruf: Disponent

  • Nachricht senden

41

Samstag, 7. Oktober 2017, 17:25

Bei Gericom mag ich das noch verstehen, aber bei HP? :rolleyes:

Übrigens ein schönes Projekt. Wäre mir wohl zu aufwendig geworden, aber das Resultat kann sich letztlich doch sehen lassen. Immer wieder interessant was man mit so kleinen Kisten anstellen kann.
...then we thought...HEY! Let's use it for games!

42

Samstag, 7. Oktober 2017, 22:06

Schade das wohl kein Dremel oder vergleichbares für die Lüftungsschlitze genommen wurde das hätte etwas besser ausgesehen, aber was jammere ich da, ist doch gut so! :respekt:

RaVeNsClaw

Ultra Kill

  • »RaVeNsClaw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 758

Wohnort: Hohenlohe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 8. Oktober 2017, 22:22

Hier zwei Bilder vom fertigen Thin Client





Die Lüftungslöcher an der Seite sind genau über dem Grafikkartenlüfter.
Leider war der Bohrer recht stumpf. :rolleyes:
Ich habe noch ein Stück Fliegengitter als Fusselfilter eingeklebt.

Naja, gut genug für mich. :D
Wenn es zu gut aussehen würde, müsste ich zu sehr darauf aufpassen. ;)

Die endgültigen Daten:
CPU: AMD Turion X2 Ultra ZM-84, 2,3GHz, 2MB L2 (Sockel S1G2)
RAM: 2x 2GB DDR2 800
Grafik: Radeon HD7750 (512 Shader) mit 1GB DDR5 @ 128Bit
PCI-E: PCI-E 16x Schnittstelle mit 8x Anbindung, Ver. 1.1
Chipsatz: AMD 780G
HDD: 128GB SSD
USB: 4x Rückseite, 2x Front, 2x Secure (unter dem Deckel)
Sound: Realtek HD mit Kopfhöreranschluss an Vorder- und Rückseite
Come to the dark side, we have cookies!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »RaVeNsClaw« (9. Oktober 2017, 16:42)


Beiträge: 13 424

Wohnort: A-8600, Bruck an der Mur, ÖSTERREICH

Beruf: UNIX Administrator

  • Nachricht senden

44

Montag, 9. Oktober 2017, 08:15

Vid

Mich würde jetzt sehr interessieren, ob du damit 10-bit H.264/AVC und vor allem auch 10-bit H.265/HEVC abspielen kannst, und zwar in 1080p. Könntest du sowas testen? Zur Not kann ich dir auch Testclips bereitstellen. Wär echt neugierig wie die Box damit umgeht, z.B. mit MPC-HC auf Windows.

Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:
  • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)
[http://wp.xin.at] - No RISC, no fun!

QotY: Girls Love, BEST Love; 2017 - The second Coming; The second great Year of Yuri!

RaVeNsClaw

Ultra Kill

  • »RaVeNsClaw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 758

Wohnort: Hohenlohe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

45

Montag, 9. Oktober 2017, 20:59

Unter Windows: MPC-HC mit K-Lite Codec Pack

H.265/HEVC bei 1080p:
- VR7: Ruckelt, Bildfehler, 70% CPU Last
- VR9: An schnellen Farbübergängen starkes Stottern im Sekundentakt, 100% CPU Last
- madVR: Ruckelt, 60% CPU Auslastung

H.264/AVC bei 1080p:
- VR9: Läuft flüssig genug zum schauen. Bei schnellen Openings manchmal ganz leichter stotterer, 90% CPU Last

Bei allen Videos läuft der Sound flüssig. GPU Beschleunigung scheint nicht zu wollen bei 10Bit. Liegt wohl an XP und dem alten Catalyst 14.4.
Man kann bei der K-Lite Installation nur den Video-Renderer wählen und nicht wie in neueren Betriebssystemen die Art der GPU Beschleunigung.


Unter Zorin 12.2 (Ubuntu) mit neuen AMDGPU Treibern:

H.265/HEVC bei 1080p:
VLC: Extremes Stottern und Bildfehler
GNOME MPlayer: Wahrnehmbares stottern, aber besser als unter XP

H.264/AVC bei 1080p:
VLC mit X11 Output und VA-API video decoder via X11:
Läuft langsamer wie unter Windoof, bei Bildwechseln Stotterer.
Bei deaktiviertem Postprozessing etwas flüssiger. Selbe Leistung mit VDPAU.
Auch 720p läuft hier nicht flüssig. :rolleyes:
GNOME MPlayer:
Vergleichbar mit XP, bei 720p richtig flüssig.

Zum Glück habe ich meine Videos alle in 720p. ;)

Was mir aber gerade auffällt: Der Sound über Kopfhörer ist wirklich ausgezeichnet an dem Client. Viel besser als eine Audigy 2 und vergleichbar mit meiner X-Fi.
Auch keinerlei Hintergrundgeräusche mit meinen wirklich hochempfindlichen Kopfhörern.
Das freut mich sehr, da ältere Notebooks meist richtig schrecklich klingen.
Come to the dark side, we have cookies!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RaVeNsClaw« (9. Oktober 2017, 21:01)


Beiträge: 13 424

Wohnort: A-8600, Bruck an der Mur, ÖSTERREICH

Beruf: UNIX Administrator

  • Nachricht senden

47

Montag, 9. Oktober 2017, 21:30

Videos

Alles klar, danke für den ausführlichen Test! Ist in etwa, womit ich gerechnet hatte.

Der Grund warum du keine HW Accel hast ist wahrscheinlich einfach der, daß das mit 10-bit H.265 erst bei sehr modernen Karten geht und bei 10-bit H.264 prinzipiell gar nicht (darauf scheißt die Industrie, weil es sich in keinem offiziellen Blu-Ray Standard findet, auch wenn es im H.264 Standard existiert).

Für 10-bit H.265 brauchst bei nVidia VP7 oder VDPAU Feature Set F. Das erfüllen nur manche 2nd Gen Maxwell und spätere (Pascal) Karten. Bei AMD brauchst UVD 6.3 (Radeon 400 Serie) oder UVD 7 (Vega), damit 10-bit H.265 in HW geht.

Auf jeden Fall aufschlußreich, danke! :)

Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:
  • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)
[http://wp.xin.at] - No RISC, no fun!

QotY: Girls Love, BEST Love; 2017 - The second Coming; The second great Year of Yuri!

RaVeNsClaw

Ultra Kill

  • »RaVeNsClaw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 758

Wohnort: Hohenlohe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

48

Montag, 9. Oktober 2017, 22:59

Ich glaube, das System ist endlich mal eine Gelegenheit, Jade Empire zu spielen.
Das habe ich mir seiner Zeit gekauft, aber nie gespielt.

Das einzige Singleplayer Rollenspiel von Bioware seit Baldurs Gate 2, das ich nicht durchgespielt habe. ;)

Der 2007er iiyama ProLite E1902S 19" TFT, den ich heute für 8,50€ mitgenommen habe, passt super zu dem System. Vorallem ist er schwarz wie der Client. ;)
Die ganzen XP-Spiele sind noch 4:3 und die Radeon 7750 packt problemlos jedes DX9 Spiel in 1280x1024.
Come to the dark side, we have cookies!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RaVeNsClaw« (9. Oktober 2017, 23:05)


HellScream2

ASMD Shockrifle

Beiträge: 93

Wohnort: Emsland

Beruf: RehaTechniker

  • Nachricht senden

49

Freitag, 13. Oktober 2017, 11:23

:respekt: wirklich tolle Arbeit und sehr schön zu lesen. Ich freue mich immer wenn ich sowas zu sehen bekomme, es ist eigendlich sinnlos aber macht halt spaß.. klasse.


MfG. HellScream
Main: Asrock Z68 Pro3 Gen3 / Intel 2500K @ 4821MHz @ Brocken ECO / 16GB G.Skill SNIPER / 670 KFA² EX OC / Tagen PipeRock BZ800 / Lian Li PC-60FNW + BZ-502B
im BAU: Retro S939 DFI LanParty SLI mit Opteron und 2x XFX 8800 G92 |+| S1150 Asrock Z97M Pro4 mit Intel G3258 und GTX 750ti SC in Chieftec Dragon blau alles Wassergekühlt

Beiträge: 13 424

Wohnort: A-8600, Bruck an der Mur, ÖSTERREICH

Beruf: UNIX Administrator

  • Nachricht senden

50

Freitag, 13. Oktober 2017, 11:29

NUCht doch

Ich hätt ja auch nochmal gern sowas. JETZT wäre die Zeit für meinen [Transmeta Thinclient] gekommen, aber jetzt hat er nicht mehr genug Leistung für den Einsatzzweck. :(

Ich hätt gern einen Thinclient mit einer GPU, die 10-bit H.265/HEVC voll in Hardware macht, und einer CPU die 10-bit H.264/AVC in Software schafft - und Webbrowsing usw. halt auch.

Kann ich mir einen Intel NUC hinstellen, der erfüllt das. Aber irgendwie hätt ich seltsamerweise gern was von AMD... Deswegen auch meine Video-Frage an RaVeNsClaw. :)

Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:
  • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)
[http://wp.xin.at] - No RISC, no fun!

QotY: Girls Love, BEST Love; 2017 - The second Coming; The second great Year of Yuri!

RaVeNsClaw

Ultra Kill

  • »RaVeNsClaw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 758

Wohnort: Hohenlohe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

51

Freitag, 13. Oktober 2017, 12:32

Da wirst du wohl die nächste APU Generation von AMD abwarten müssen. ;)

Es gibt ein paar zboxes mit dem A4-5000. Der kann noch mit der aktuellen Atom Generation konkurrieren.
Ob er aber überhaupt h264 10Bit 1080p schafft, ist fraglich. :rolleyes:

Allgemein braucht man mittlerweile aber keine Thin Clients mehr Zewckentfremden.
Es gibt mit NUC und den tausend Nachahmern genug Kisten, die weniger Modifikation benötigen.
Das macht höchstens für Retro-Zeug Sinn.

@HellScream: Sinnlos ja, aber dafür hat sonst keiner sowas. :P
Come to the dark side, we have cookies!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RaVeNsClaw« (13. Oktober 2017, 12:34)


RaVeNsClaw

Ultra Kill

  • »RaVeNsClaw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 758

Wohnort: Hohenlohe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

52

Montag, 16. Oktober 2017, 16:45

Ich habe mich an SteamOS versucht, erfolglos.

Das Problem ist die Onboard Radeon 3200, die sich im BIOS nicht deaktivieren lässt.

SteamOS unterstützt die Onboard Karte nicht und bringt daher beim ersten Start einen schwarzen Bildschirm.
Der Treiber versucht nämlich beide Grafikkarten zu installieren und scheitert dabei.

Wäre die Grafikkarte im PCI-E Slot eine Geforce, dann könnte ich die Radeon Treiber von SteamOS Blacklisten und somit effektiv die 3200 deaktivieren.
Mit der HD7750 geht das nicht, da ich ansonsten beide Karten deaktiviere.

Selbes Problem hatte ich anfangs auch mit Zorin.
Da konnte ich aber durch Installation der AMDGPU Treiber die Standard Treiber Blacklisten und die 3200 so deaktivieren.
Die AMDGPU Treiber unterstützen nämlich nur die HD7750 und die 3200 hat dann keine Treiber.

Kann man auch Hardware Blacklisten in Linux? ?(

Oder hat jemand Erfahrung im Editieren von einem AMI BIOS? ;)
Come to the dark side, we have cookies!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »RaVeNsClaw« (16. Oktober 2017, 17:50)


RaVeNsClaw

Ultra Kill

  • »RaVeNsClaw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 758

Wohnort: Hohenlohe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

53

Montag, 16. Oktober 2017, 17:53

Habe was gefunden:
https://stoneyforest.net/~chris/blog/thinpro-gt7725-52.html

Mal schauen, ob das unter SteamOS funktioniert...
Come to the dark side, we have cookies!

Beiträge: 13 424

Wohnort: A-8600, Bruck an der Mur, ÖSTERREICH

Beruf: UNIX Administrator

  • Nachricht senden

54

Montag, 16. Oktober 2017, 18:13

Devices

Sollte es, das aktuelle SteamOS basiert soweit ich weiß auf Debian 8, was modern genug ist (vormals war Ubuntu die Basis).

Wollte selbst schon udev Rules oder Unbinds vorschlagen, aber ganz so "simpel" sind diese Lösungen ja auch nicht. Einen kompletten Treiber (und alle seine Geräte) blacklisten is halt vergleichsweise simpel über die /etc/modprobe.d/blacklist.conf. Aber wirklich gezielt spezifische Geräte verbannen is halt etwas schwieriger (habe sowas selbst noch nie gemacht).

Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:
  • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)
[http://wp.xin.at] - No RISC, no fun!

QotY: Girls Love, BEST Love; 2017 - The second Coming; The second great Year of Yuri!

55

Montag, 16. Oktober 2017, 18:26

Bei der Installation eben "blacklist=radeon" als Kernelparameter mitgeben sollte das Modul deaktivieren. Das ist so eine übliche Vorgehensweise...
2007 - 2017

56

Montag, 16. Oktober 2017, 18:39

Unter Windows: MPC-HC mit K-Lite Codec Pack

H.265/HEVC bei 1080p:
- VR7: Ruckelt, Bildfehler, 70% CPU Last
- VR9: An schnellen Farbübergängen starkes Stottern im Sekundentakt, 100% CPU Last
- madVR: Ruckelt, 60% CPU Auslastung

H.264/AVC bei 1080p:

- VR9: Läuft flüssig genug zum schauen. Bei schnellen Openings manchmal ganz leichter stotterer, 90% CPU Last
....


"Enhanced Video Renderer" eingestellt im mp-hc ?
Sowas wie K-Lite und sonstigen Codec Pack's würde ich das System lieber fernhalten ;-)

Edit:
Weil wenn ich das bei meiner gtx 1060 nicht eingestellt hab, dann kann genau das auch mal da schon bei 1080p60 vorkommen ^^

Gruss Dennis

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dennis_50300« (16. Oktober 2017, 18:44)


RaVeNsClaw

Ultra Kill

  • »RaVeNsClaw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 758

Wohnort: Hohenlohe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

57

Montag, 16. Oktober 2017, 18:42

Zitat von »https://stoneyforest.net/~chris/blog/thinpro-gt7725-52.html«

The solution is simple, add a udev rule so that when udev recognizes the on-board video card it executes a script that disables the card. Just create a file in /etc/udev/rules with the following line ACTION=="add", KERNEL=="0000:01:05.0", SUBSYSTEM=="pci", RUN+="/bin/sh -c 'echo 1 > /sys/bus/pci/devices/0000:01:05.0/remove'". Reboot the client and it works!

Das funktioniert soweit, in lspci taucht die onboard Karte nicht auf. Allerdings bekomme ich trotzdem kein Bild nach dem Booten.
Ich kann nur mit Strg-Alt-F2 ins Terminal. :(

Die Anleitungen hier habe ich auch alle ausprobiert. Doof.
Come to the dark side, we have cookies!

Beiträge: 13 424

Wohnort: A-8600, Bruck an der Mur, ÖSTERREICH

Beruf: UNIX Administrator

  • Nachricht senden

58

Montag, 16. Oktober 2017, 19:06

Radeons

Bei der Installation eben "blacklist=radeon" als Kernelparameter mitgeben sollte das Modul deaktivieren. Das ist so eine übliche Vorgehensweise...

Ja, aber dann gehen beide seiner Radeons nicht mehr. Er will ja nur das onboard Ding deaktivieren. Deswegen reicht es nicht, einfach das Kernelmodul zu blacklisten, er muß das Gerät selbst deaktivieren.

Ich denke das Linux initialisiert den Chip wohl schon früh im Bootprozeß, wahrscheinlich in der initrd, damit Kernel Modesetting funktioniert. Wenn das stimmt, müßte man die Änderung auch in die Init Ramdisk einpflegen.

Aber wenn ich da Recht habe... müßte ich mich selbst erst einlesen, wie man das ganz genau macht.

Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:
  • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)
[http://wp.xin.at] - No RISC, no fun!

QotY: Girls Love, BEST Love; 2017 - The second Coming; The second great Year of Yuri!

RaVeNsClaw

Ultra Kill

  • »RaVeNsClaw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 758

Wohnort: Hohenlohe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

59

Montag, 16. Oktober 2017, 19:12

So, ich spiele jetzt einfach das Acronis Image mit Zorin wieder ein. :rolleyes:

EDIT: Unter Zorin kann man Steam auch installieren, also halb so schlimm.
Come to the dark side, we have cookies!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RaVeNsClaw« (16. Oktober 2017, 20:44)


60

Dienstag, 17. Oktober 2017, 08:27

Steam läuft unter so ziemlich allen Distris, außer unter Exoten oder uralten.

@GAT
Ach, er hat zwei Radeons drin. Hab ich übersehen. Dennoch würde es das Problem beheben, denn Linux verwendet dann das VESA-Modul, wenn ich mich nicht täusche.
2007 - 2017