Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VoodooAlert - let´s get loud. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 19:43

Es funktioniert leider nicht. Der Lüfter dreht auf Maximum, der CPU - Kühler wird sehr heiß und das Bild bleibt schwarz. Habe auf Aleas Anraten hin eine Nagelschere benutzt, die allerdings mit einer Spitzzange zusammengedrückt werden musste, weil sie alleine zu schwach war.

Habe eine kleine Fotoserie vom Umbau erstellt. Wie man sieht: Es ist nicht ganz perfekt, aber von den Kontakten her sollte es eigentlich passen.


Jemand eine Idee?

Ich persönlich hätte ein Modell mit bereits appliziertem Sticker genommen...
Wo bliebe denn da der Spaß? Beziehungsweise dann hätte ich ja direkt eine 775 CPU gekauft und nicht gemoddet. Das wäre eher sinnlos.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SK1« (25. Oktober 2017, 19:45)


Maniac81

Flak Cannon

Beiträge: 565

Wohnort: Ostholstein

Beruf: Groß- und Außenhandelskaufmann

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 20:16



Auf deinem 5. Bild sehe ich schon 2 Oins, die mir sehr verdächtig vorkommen, habe sie mal rot markiert.

24

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 04:30

Ich hätte auch nicht am Sockel rumgefummelt, sondern passende Aussparungen an der CPU vorgenommen. Vielleicht sinds nur die verbogenen Kontaktfedern im Sockel. Vielleicht ist mit der Aktion jedoch Board und CPU verreckt.
2007 - 2017

http://www.einzigste.info/

"Fährt der alte Lord fort, fährt er nur im Ford fort."
Heinz Erhardt

Grindhavoc

Unstoppable

Beiträge: 9 348

Wohnort: Where absurdity dwells...

Beruf: ITSE / Admin

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 08:49

Ich hätte auch nicht am Sockel rumgefummelt, sondern passende Aussparungen an der CPU vorgenommen. Vielleicht sinds nur die verbogenen Kontaktfedern im Sockel. Vielleicht ist mit der Aktion jedoch Board und CPU verreckt.

Seh ich auch so, diesen "Sockel Mod" find ich überflüssig. Ne kleine Aussparung an der CPU einfeilen und dann passt diese Überall.

@SK1
wenn du hilfe brauchst, dann kann ich dir anbieten:
Du schickst mir Board und CPU und ich gucke was ich sich machen lässt.

26

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 14:00

@Grindhavoc: Ich schicke Dir gleich mal eine PN...

Ich kann mir btw nicht erklären, wie Pins so weit innen überhaupt verbogen sein können. Diese ganzen Sockel mit den Pins auf der falschen Seite sind mir mittlerweile suspekt.

styvi

Ultra Kill

Beiträge: 2 729

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Maschinenbauer

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 17:48

Jo, ich glaub mittlerweile auch, daß die empfindlicher sind als PGA.
Habe da auch n paar defekte Kandidaten mit defekten LGA Federn;
in der Menge hat ich das bei PGA nie :-/

Ich vermute mal, das die Kontakte aus Federbronze sind und auf
Dauer an den oberen Biegungen der Belastung nicht standhalten.
Man weis ja leider auch nie, wie Vorbesitzer damit umgingen..
Für häufigen Wechsel scheinen die Dinger jedenfalls nix zu sein.

Was isn das fürn grauer Krams an der oben abgebildeten CPU?
Oxid? WLP?

€: Ahh, klaro, -> Silberleitlack fürn Pinmod ;)
Und ja, ich hätte auch nicht mit solch simplen Mitteln am
Sockel herumgeschnippelt, kleine Rundfeile und ab dafür. /€

Vor aufbringen solcher Sticker: Uni Verdünnung und entfetten ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »styvi« (26. Oktober 2017, 17:54)


28

Donnerstag, 9. November 2017, 11:44

Grindhavoc hat mir den Sockel repariert - dafür tausend Dank! :respekt:

Doch leider will ein Xeon auf dieser Hauptplatine wohl nicht funktionieren, da das BIOS durch den Hersteller des Systems HP offenbar zu stark in seiner Funktionalität beschränkt worden ist. Das ist das Aus für mein kleines Projekt (zumindest auf diesem Brett)*. Werde mir stattdessen eventuell einen Penryn Core2Quad zulegen, falls ich mal einen günstig ergattern kann.

*Außer, ich kann ermitteln, dass das Board jemand anderes hergestellt hat und dass es auch ein besseres BIOS gibt. Glaube ich allerdings eher nicht.

Grindhavoc

Unstoppable

Beiträge: 9 348

Wohnort: Where absurdity dwells...

Beruf: ITSE / Admin

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 9. November 2017, 11:52

Ja, HP macht ja komplett eigene BIOS - ich denk da sind auch keine Xeon µCodes drin.

Vom derzeitigen Verhalten wird eine CPU erkannt, dann gibt es einen "Softreset"
und die Lüfter drehen hoch und Ende.
Mit einem E4500 läuft das System zumindest wieder. Der Xeon läuft in einem anderen Board auch.

Ich werd mir den Sockel noch einmal genau ansehen, gestern Abend fehlte mir etwas die Konzentration.

30

Donnerstag, 9. November 2017, 12:14

Man kann die Microcodes auch in ein bestehendes BIOS hinzufügen.
Er muss dafür nur grundsätzlich mit der CPU reden können.

Ich schau mir das zu Hause einmal an, vielleicht habe ich da noch einen Ansatzpunkt.

S2 Sedan

GrillmasteR

Beiträge: 3 898

Wohnort: Großraum Hamburg

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 9. November 2017, 15:55

Werde mir stattdessen eventuell einen Penryn Core2Quad zulegen, falls ich mal einen günstig ergattern kann.


was willst Du denn mit einem Notebook Prozzi? da brauchst Du dann auch ein entsprechendes Board...
oder meintest Du einen Wolfdale? Das idt die Desktop Version mit 775
Meine ISA Soundkarten & Wavetables..................................................V5-6000 Rev.3700

Lenovo X220

Grindhavoc

Unstoppable

Beiträge: 9 348

Wohnort: Where absurdity dwells...

Beruf: ITSE / Admin

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 9. November 2017, 16:22

Er meint einen Yorkfield.

Er hat sich hieran orientiert:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_…ren#Core_2_Quad

und da werden die u.a. als Penryn geführt.

HellScream2

Pulse Gun

Beiträge: 140

Wohnort: Emsland

Beruf: RehaTechniker

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 9. November 2017, 17:58

hmm, finde das Thema hier mal wieder sehr Interessant, da Ich ja auch einen gemoddeten Xeon mein eigen nenne und diesen mit einen Asus P5E VM HDMI und gemoddetem Bios betreibe.
Das HP eigene Biose hat wusste Ich jetzt auch nicht.


MfG. HellScream
Main: Asrock Z68 Pro3 Gen3 / Intel 2500K @ 4821MHz @ Brocken ECO / 16GB G.Skill SNIPER / 670 KFA² EX OC / Tagen PipeRock BZ800 / Lian Li PC-60FNW + BZ-502B
im BAU: Retro S939 DFI LanParty SLI mit Opteron und 2x XFX 8800 G92 |+| S1150 Asrock Z97M Pro4 mit Intel G3258 und GTX 750ti SC in Chieftec Dragon blau alles Wassergekühlt

Grindhavoc

Unstoppable

Beiträge: 9 348

Wohnort: Where absurdity dwells...

Beruf: ITSE / Admin

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 9. November 2017, 18:35

So also gerade nochmal nachgesehen, habe tatsächlich einen Pin übersehen.
Dieser war komplett zurückgebogen, beim zurückbiegen ist mir jedoch die oberste Spitze abgebrochen
(dürfte aber nicht viel ausmachen, Kontakt sollte im Sockel mit Anpressdruck noch gegeben sein).
Einen anderen habe ich noch etwas nachgebogen.

Ändert aber nichts am Ergebnis, keinen POST mit dem Xeon.

Noch jemand ne Idee, sonst schick ich es die Tage zurück zu SK1.

Grindhavoc

Unstoppable

Beiträge: 9 348

Wohnort: Where absurdity dwells...

Beruf: ITSE / Admin

  • Nachricht senden

36

Montag, 13. November 2017, 12:30

Keine Ahnung.
Die Cores sind ja an sich identisch, evtl. Mobile vs Desktop bezeichnung.

Dein Paket hab ich soweit wieder zusammengepackt und geht dann heute nach der Arbeit wieder zurück.
Den Xeon hab ich im Sockel, als Sockelschutz, gelassen.

Achte darauf deinen core2duo/core2quad wieder richtig herum einzusetzen.

37

Mittwoch, 15. November 2017, 01:35

So also gerade nochmal nachgesehen, habe tatsächlich einen Pin übersehen.
Dieser war komplett zurückgebogen, beim zurückbiegen ist mir jedoch die oberste Spitze abgebrochen
(dürfte aber nicht viel ausmachen, Kontakt sollte im Sockel mit Anpressdruck noch gegeben sein).
Einen anderen habe ich noch etwas nachgebogen.

Ändert aber nichts am Ergebnis, keinen POST mit dem Xeon.

Noch jemand ne Idee, sonst schick ich es die Tage zurück zu SK1.


Weisst du wie man Microcodes ins BIOS "patch"-t?
Ansonsten würde ich hier mal anfragen:
http://www.overclock.net/t/1427554/offic…71-mod-club/900
Die haben schon mehrere BIOSe gemodded, da hatte ich meine beiden auch her :)

Grindhavoc

Unstoppable

Beiträge: 9 348

Wohnort: Where absurdity dwells...

Beruf: ITSE / Admin

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 16. November 2017, 10:57

Zitat

Weisst du wie man Microcodes ins BIOS "patch"-t?

ja. Bei den üblichen (AWARD/PHOENIX/AMI) hätte ich das in Angriff genommen.

Zitat

Die haben schon mehrere BIOSe gemodded, da hatte ich meine beiden auch her

aber kein HP oder? ;)

39

Freitag, 17. November 2017, 12:55

Dieses HP - BIOS strotzt wirklich nicht gerade vor Einstellungsmöglichkeiten. Und das macht ja nur einen Teil eines guten BIOS aus.

Wen es interessiert - Impressionen vom HP - BIOS:


Ähnliche Themen