Sie sind nicht angemeldet.

41

Mittwoch, 15. November 2017, 19:11

Die Alternative ist oft auch stumpf die Abstinenz.
Die Leute opfern ja nicht aus Spaß einen Teil der Privatssphäre. Das passiert leider aus Mangel an Alternativen. Und der freundliche Nerd von nebenan, der 20 NAS administriert und 24/7 Vor-Ort-Support leistet und dafür nur ein Danke haben will...den gibt es nicht überall.

42

Mittwoch, 15. November 2017, 19:18

Was mir gerade erst wirklich klar geworden ist... Star Trek hat schon wieder die Zukunft voraus gesagt.

Nach


Mobiltelefon (inklusive Android), Tabletcomputer [EDIT: Lange schon vor dem Ipad], Videotelefonie und komischer Technomode jetzt eben mit einer Art Sprachsteuerung im Wohnbereich. Letzteres wohl seit der ersten Frage eines Captains an den Schiffscomputer (war es auch bereits 1966?). Star Trek, Du schaffst mich echt. Junge.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SK1« (17. November 2017, 14:49)


43

Mittwoch, 15. November 2017, 19:21

Viel schlimmer fand ich die Vorhersage der Präsidentschaft Donald Trumps in den Simpsons...

Beiträge: 13 653

Wohnort: A-8600, Bruck an der Mur, ÖSTERREICH

Beruf: UNIX Administrator

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 15. November 2017, 19:22

Edit: Mein Post geht @Chosen_One, nur haben da schon wieder einige geposted während ich am Tippen war. ;)

Wieviele Leute kennst du? ;) Vielleicht ist nur mein Umfeld zu seltsam und klein, aber auf 20 Familien die ich administrieren müßte komme ich Zeit meines Lebens nicht. Aber ich mach das auch so schon nicht so wirklich.

Ich zeige den Leuten wie man Updates installiert wo nötig, wie man defekte Hardware erkennt und tauscht, und das war's dann eh. Alle paar Jahre geht Mal wem was gröber kaputt und dann isses halt etwas Arbeit, aber mein Gott. Ned so schlimm?

Und ich liefere auch keinen 24/7 Support. Die rufen mich an, und ich hab dann halt irgendwann die Woche Mal Zeit für die, paßt schon. Hat noch keinen wirklich so weit erregt daß der Hausfrieden schief gehangen hätte.

btw.: Ich bekomme haufenweise Fleisch und Bier als Ausgleich, und dafür auch sonst jeden Gefallen, wenn ich Mal was brauchen sollte wo ich selber die Kompetenzen nicht habe. Also "nur ein Danke" stimmt ja auch nicht, die Leute geben ja was zurück, wenn's das Gefühl haben in Schuld zu stehen... das is doch normal.

Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:
  • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)
[http://wp.xin.at] - No RISC, no fun!

QotY: Girls Love, BEST Love; 2017 - The second Coming; The second great Year of Yuri!

45

Mittwoch, 15. November 2017, 21:28

In meinem Freundeskreis bin ich (fast, gibt eine Ausnahme) der einzige "Nerd", der den Aufwand betreibt. Und auf der Arbeit gibt es bei privaten IT-Problemen eine Anlaufstelle, die man mal fragen kann, weil der ja irgendwie ITler ist. IT-Alien in einer Nicht-IT-Abteilung FTW.

Mein Beispiel mit der Administation von 20 Servern war eher so aus der Hüfte geschossen. Die Anzahl würde ich nicht erreichen, weil es alleine an den initialen Hardwarekosten für ein Qnap mit 2-3 HDDs scheitern würde.
Echter Support beschränkt sich daher bei mir nur auf Bedienungsfragen und Vermittlung zwischen z.B. ISP und Bekannten. Oder mal den Rat, was man sich für ein Endgerät kaufen sollte. Echt überschaubar.

Voodoo_Freak

Monster Kill

Beiträge: 5 584

Wohnort: Berlin

Beruf: Disponent

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 15. November 2017, 21:32

Generell halte ich die Behauptung "es macht das Leben einfacher" (Bsp. mit dem Wetter über den Tag auf Seite 1) für ein absolut vorgeschobenes Argument. Was ich mir anziehe, sagt mir der logische Menschenverstand, nicht irgend nen Plastegadget. Genau dieser Verstand geht dann auch verloren.


Hm...anderes Szenario. Ich schaue im Winter generell zum Feierabend auf meine Wetter-App, ob Frost in der Nach zu erwarten ist. Sind die Temperaturen entsprechend weiß ich, dass ich meine Frontscheibe einpacken sollte, wenn ich morgens nicht so viel Eis kratzen will. Eine einfache Frage Richtung Handy "Wird es diese Nach frieren?" erledigt das Herumtippen auf dem Telefon. Und mein logischer Menschenverstand weiß leider nicht jede Nacht, ob es Frost geben wird. Genauso weiß mein logischer Menschenverstand nicht, ob es gerade Stau auf meinem Autobahnabschnitt gibt.
Es darf auch Argumente für eine Sache geben, die du als nicht notwendig ansiehst.



Ein kleines Gedankenspiel:

In der Technik habe ich früher das Alte erst einmal in Frage gestellt. Das Neue war anders, es war "besser", "schneller" oder "einfacher".
Wann habe ich angefangen das Neue als "unnötigt" anzusehen?
Das was früher das Alte ersetzt hat und neu galt, wird gerade von etwas anderem Neuen abgelöst. Warum gefällt mir das nicht? Und hat die Generation vor mir genauso von "meinem" Neuen gedacht?

Erkennt sich dort jemand wieder oder kann den Gedanken nachvollziehen?


Ehrlich gesagt ists mit mitlerweile relativ egal was andere machen oder denken. ;) Die Kritik an Dingen die "das Leben einfacher machen" und gleichzeitig jeden Einzelnen immer durchsichtiger machen, ihn massiv verblöden oder ihn systematisch zum asozialen Krüppel verkommen lassen verhallt ohnehin. Die Masse wills, die Masse bekommts. Gut muss ich das dennoch nicht finden. Ich lehne solche Dinge auch nicht mit dem Ziel ab: "Ha! Ich kaufs nicht, pech ihr Idioten!" Sondern weil ich für mich keinerlei Mehrwert erkennen kann.

Ein einfacher Alternativvorschlag für die Wetterapp: Geh doch einfach abends noch einmal vor die Tür. Ists kalt, legst du die Folie über die Scheibe. Friert es dann über Nacht doch nicht, hast du einen Handschlag zu viel gemacht...Dann gibts da noch dieses Ding...Thermometer. Spricht gerade in den Abendstunden häufig eine deutliche Sprache.
Es ist diese Art von Beispielen die ich meinte. Es geht nicht darum etwas Neues zu verdammen, sondern verflucht noch mal seine sieben Sinne mal zusammen zu nehmen. Kann eigentlich nicht so schwer sein. Ähnlich verhält es sich mit Navis (die ich hin und wieder auch nutze). Das Navi zeigt nen Stau an, also fahre ich die Umleitung, dumm das alle Anderen das auch so machen. Selbst mal anhalten, nen Blick auf ne Straßenkarte werfen (von der heute viele nicht einmal mehr wissen wie die genau "funktioniert"...du hast sowas noch im Auto? Höhö Idiot!), evtl. sich auch noch auszukennen...heute offenbar häufig zu viel verlangt. Lieber steht man dann im Stau und fummelt hektisch mit seinem Handy oder eben dem Navi. Find ich Navis dadurch per se scheisse? Kann ich nicht behaupten. Sie machen das Leben tatsächlich ein Stück weit einfacher und das ist auch völlig ok. Nur WIE damit umgegangen wird finde ich persönlich scheisse. Bloß weil ich nen Taschenrechner habe, sollte ich wohl selbst noch in der Lage sein 1+1 zusammen zu zählen ;)

Solche Dinge wie Netflix, Amazon Prime usw. bedienen übrigens ganz offensichtlich menschliche Grundbedürfnisse ("Brot und "Spiele") und strafen die ewig gestrigen "die schlimmen Raubkopierer" Schreihälse gründlich ab. Diese Dienste beweisen eindrucksvoll, dass eben nicht nur einfach kopiert und geklaut wird, sondern eine große Masse bereit ist für ihre Unterhaltung einen angemessenen Preis zu zahlen. Und auch hier werden fleißig Daten gesammelt. Muss jeder selbst abwägen ob es ihm das wert ist. Finde ich das Angebot deswegen schlecht? Nein. Nur lohnt es sich für mich eher nicht. Gute Musik besitze ich ohnehin schon und Filme/ Serien konsumiere ich nur recht selten und wenn, dann nur sehr ausgewählte Sachen. Auch hier steht das "Ich möchte meine Serie auch gucken können wenn das Internet wieder streikt" im Vordergrund. Ergo kaufe ich dann lieber die DVD/Blue Ray Box ;)
...then we thought...HEY! Let's use it for games!

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Voodoo_Freak« (15. November 2017, 21:56)


47

Mittwoch, 15. November 2017, 21:57

Natürlich kann ich abends noch einmal nach draußen gehen. Aber ob es friert...joa...bei -5°C habe ich das schon beim Ankommen bemerkt. Aber ob es +2°C oder +5°C in der Nacht werden...das vermag ich leider nicht durch "vor die Tür gehen" zu beurteilen.
Ich könnte auch jeden Tag die Folie auf das Fenster packen. Dann morgens die nasse Folie ins Auto und los zur Arbeit. Auch doof.

Und ein Navi ist toll, brauche ich aber nicht zur Arbeit. Daher interessiert mich nur der Verkehr auf meiner normalen Route. Wenn da was los ist, kann ich auf Route 2 oder 3 ausweichen. Das entscheide ich nicht 2 Minuten vor Erreichen des Staus, sondern zu Hause. Auf der Autobahn geht das bei mir nicht mehr.

Die Beispiele sind auch locker vom Handy oder Firefox am Notebook zu bewerkstelligen. Aber wenn das per Zuruf geht...hey...die Datenbasis ist die selbe, die Antwort ist nur schneller.

Dass dir die Denke von anderen relativ egal ist...nuja. Deine Wertungen sagen etwas anderes aus. Wie man mit der Technik arbeitet ist wichtig, sagst du auch. Das war doch die Intention des Threads oder? Der Ersteller wollte wissen, ob diese Techniken auch noch andere Aspekte bieten. Die versuche ich zu liefern und bin der Auffassung, dass meine, zugebenermaßen recht wenigen, Beispiele weitere Aspekte der Nutzung aufzeigen. Die fallen sicherlich nich unter "Damit bringe ich Frieden über die Menschheit", das ist mir bewusst. Aber ich bezweifle, dass sie den Nutzer lebensunfähig machen.

Voodoo_Freak

Monster Kill

Beiträge: 5 584

Wohnort: Berlin

Beruf: Disponent

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 15. November 2017, 22:24

Evtl. verstehe ich hier etwas falsch. Ich ging eigentlich eher davon aus, dass es generell um "New Media" am Beispiel von "Alexa" ging.
Dazu habe ich mich nun geäußert. Die Diskussion über das wie und warum führe ich grundsätzlich eher nicht mehr, weils schlicht nichts bringt (siehe Startpost: "Themawechsel"). Ergo kann jeder machen was er will, nur muss er eben dann auch damit leben können das ich so Wertungen wie "scheisse" nutze. Es ist wie mit Fertig-PCs (ein Thema was sicher jeder hier kennt). Soll sich jeder kaufen was er will, mein Rat wurde häufig genug ignoriert obwohl ich bewusst vorher gefragt wurde, nur soll dann im Nachgang niemand mir mit dem Ding auf den Sack gehen. Der Filmeabend mit der Freundin geht krachen weil das Internet mal wieder streikt? Tjo, mit nem "Abspielgerät" und einem geeigneten Medium wäre das wohl nicht passiert.

Mir erschließt sich DER Grund für die Wetterapp z.B. noch immer nicht - Übrigens habe ich das Ding natürlich auch. Auf dem Display steht "regen" und draußen scheint (noch) die Sonne :spitze:
Daher meine Anmerkung zum Thema "wie man es nutzt". In der Nacht von Montag auf Dienstag gabs bei uns den ersten Frost. Hat die App mir das angezeigt? Nein. War das so unabsehbar im Winter? Nein. Ergo lag das Enteiserspray im Auto. Das es gefroren hatte, konnte ich selbst ohne Brille und komplett verpennt beim Öffnen der Rollos sehen. Ist die App deswegen unnütz? Sie ist ganz nett, ersetzt in meinen Augen aber ganz sicher nicht meinen Verstand.
Ist man "Lebensunfähig" wenn man "New Media" nutzt? Keine Ahnung. Da ich selbst aber nicht ganz unbeleckt bin was Technik angeht, halte ich es für einen schweren Fehler sich auf derartige Dinge grundsätzlich zu verlassen, erst recht wenn zusätzlich z.B. noch ein Bewegungsprofil erstellt wird, ich permanent abgehört werden kann und mir selbst unter Umständen simpelste Fähigkeiten langfristig abhanden kommen, einfach weil ich sie nicht mehr "brauche".
...then we thought...HEY! Let's use it for games!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Voodoo_Freak« (15. November 2017, 22:39)


49

Mittwoch, 15. November 2017, 23:45

Ja, wir reden leicht aneinander vorbei. Aber wir beide wissen das nun, ist ja auch was :spitze:

Kurz zur Wetter-App: Use-case ist, dass mir meine App beim Abstellen des Kfz um 18 Uhr sagt, ob es evtl. in der Nacht auf +2°C geht oder bei +7°C bleibt. Das sagt sie mir sehr zuverlässig. Früh morgens zu wissen, dass es Frost gab und ich nun kratzen muss...das will ich ja vermeiden. Genauso wie ich vermeiden will, dass ich jeden Tag die Folie vor das Fenster spanne, nur um sie dann nass ins Auto zu legen.
Ähnliche Analogie wäre ein Navi, was mir erst dann sagt, dass Stau ist, wenn ich in den 5 km Stau reingefahren bin. Dann ist das Feature auch überflüssig.

Der Realitätsabgleich zwischen "Ich schaue aus dem Fenster" und "Ich schaue auf die App" passt bei der Wetter-App übrigens auch. Aber das nutzt mir auch recht wenig, weil da die Augen schneller sind. Geht halt um weather forecast.

50

Donnerstag, 16. November 2017, 03:17

Was mir gerade erst wirklich klar geworden ist... Star Trek hat schon wieder die Zukunft voraus gesagt.

Nach


Mobiltelefon (inklusive Android), Tabletcomputer, Videotelefonie und komischer Technomode jetzt eben mit einer Art Sprachsteuerung im Wohnbereich. Letzteres wohl seit der ersten Frage eines Captains an den Schiffscomputer (war es auch bereits 1966?). Star Trek, Du schaffst mich echt. Junge.
Nein, die Hersteller haben sich daran orientiert und mussten nur warten bis Technik verfügbar ist, so ist das mit dem angeblichen Genies der auf dem Computersektor.
Kannst jetzt auch daherkommen und dich am übelsten sperrigsten Superrechner orientieren und ihn als 8K oder machst gleich 32K Handheld dastehen lassen und so passt das wieder als Zukunftsvision.

Vorhanden Technik anders einsetzen, ist ja auch keine Errungenschaft, ja der Weg zu Reichtum eventuell hier meine Zukunftsvision von einem modernen Grabstein auch greifbar oder?

51

Donnerstag, 16. November 2017, 03:23

Wir sind die Borg! Assimiliere Technik und passe sie an den Markt an ! :spitze: :D :thumbsup:
Wollen Wir uns ein Patent holen für das Verkabeln von Grabsteinen?
Ich bin zu einfach eine arme Sau, aber der mit der Kohle kann ja an mich denken bei Erfolg oder?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »V.F« (16. November 2017, 03:38)


52

Freitag, 17. November 2017, 15:03

Grabsteine mit Bildschirmen wurden spätestens bei Futurama schon vorausgesagt. ;)

Weitere Erfindungen aus Star Trek, an denen sich die Hersteller noch orientieren sollten: Impulsantrieb, Warpantrieb, Teleporter, Holoraum, Replikator, Medizinisch-Holografisches Notfallprogramm, mechanische Organe und so weiter. Oh - und die nicht-kommerzielle Gesellschaft, aber das schließt sich aus heutiger Sicht aus.

BTW Datenschutz: "Computer, wo befindet sich Counselor Troi?" - "Counselor Troi ist auf ihrem Quartier." (oder so ähnlich).

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SK1« (17. November 2017, 15:06)


53

Freitag, 17. November 2017, 16:52

Grabsteine mit Display sind jezt auch nicht neu. 10 Jahre?

Daywhite_81

Double Kill

Beiträge: 817

Wohnort: Österreich, Kärnten

  • Nachricht senden

54

Freitag, 17. November 2017, 19:22

Kurz zur Wetter-App: Use-case ist, dass mir meine App beim Abstellen des Kfz um 18 Uhr sagt, ob es evtl. in der Nacht auf +2°C geht oder bei +7°C bleibt. Das sagt sie mir sehr zuverlässig. Früh morgens zu wissen, dass es Frost gab und ich nun kratzen muss...das will ich ja vermeiden. Genauso wie ich vermeiden will, dass ich jeden Tag die Folie vor das Fenster spanne, nur um sie dann nass ins Auto zu legen.

Die Beste Lösung für eisfreie Scheiben ist wohl eine Standheizung.
Drei Vorteile auf einmal, freie Sicht überall, warmer Innenraum, warmer Motor -> die Kaltlaufphase wird extrem verkürzt was der Lebensdauer des Motors zu gute kommt, der Verbrauch der Standheizung wird in der Kaltlaufphase durch den wärmeren Motor weitgehend wieder eingespart.
3dfx SYSTEME (Silent/low Noise) Windows 98 SE:
QDI Legend V2200 AGP +Diamond Monster 3D +Videologic Apocalypse 3Dx | ASUS P2B-B | PII 450 | 128MB | 32GB CF
Matrox G400 MAX +Matrox m3D +Orchid Righteous 3D² SLI | ASUS P3B-F | PIII 1100 | 256MB | 8GB CF
Voodoo 5 5500 AGP | ASUS TUSL2-M | PIII-S 1400 | 256MB | 120GB SSD
Voodoo 5 5500 AGP | EPoX EP-8K5A3+ | AthlonXP 3000+ | 512MB | 16GB CF |

Voodoo_Freak

Monster Kill

Beiträge: 5 584

Wohnort: Berlin

Beruf: Disponent

  • Nachricht senden

55

Freitag, 17. November 2017, 20:45

Ist sicherlich nicht verkehrt, kostet aber auch ungleich mehr ;)

Davon mal ab, würde ich einfach frech behauptet bei neueren Autos ist der Motor eher nicht das Problem mit steigendem Alter. Schon eher der ganze Elektronik-Klimbim.
...then we thought...HEY! Let's use it for games!

56

Freitag, 17. November 2017, 20:58


Die Beste Lösung für eisfreie Scheiben ist wohl eine Standheizung.
Drei Vorteile auf einmal, freie Sicht überall, warmer Innenraum, warmer Motor -> die Kaltlaufphase wird extrem verkürzt was der Lebensdauer des Motors zu gute kommt, der Verbrauch der Standheizung wird in der Kaltlaufphase durch den wärmeren Motor weitgehend wieder eingespart.

Und der Bleiakku bedankt sich.

Ein Kompromiss sind beheizte Scheiben, wie ich sie in meinem Fiesta habe und auch nicht missen möchte. Sind die Scheiben mal eingefroren, so reicht es, wenn das Auto mal für ne Minute oder so im Standgas läuft und man kurz die Scheibenwischer anwirft.

Beiträge: 13 653

Wohnort: A-8600, Bruck an der Mur, ÖSTERREICH

Beruf: UNIX Administrator

  • Nachricht senden

57

Freitag, 17. November 2017, 21:35

Heizen

Bleiakku?

Standheizungen basieren doch normal auf Brennern, die mit dem jeweiligen Kraftstoff des Fahrzeugs arbeiten, also nix E-Heizung?!

Mal ganz abgesehen vom OT... :rolleyes:

Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:
  • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)
[http://wp.xin.at] - No RISC, no fun!

QotY: Girls Love, BEST Love; 2017 - The second Coming; The second great Year of Yuri!

58

Freitag, 17. November 2017, 21:37

Bleiakku?

Standheizungen basieren doch normal auf Brennern, die mit dem jeweiligen Kraftstoff des Fahrzeugs arbeiten, also nix E-Heizung?!

Mal ganz abgesehen vom OT... :rolleyes:

Das ist ja noch schlimmer, besonders dann, wenn man einen Diesel von VW fährt...

Daywhite_81

Double Kill

Beiträge: 817

Wohnort: Österreich, Kärnten

  • Nachricht senden

59

Freitag, 17. November 2017, 21:49

würde ich einfach frech behauptet bei neueren Autos ist der Motor eher nicht das Problem mit steigendem Alter.

Das würde ich so nicht sagen, eher umgekehrt.
Eine Freundin hatte kürzlich mit einem 7 Jahre alten Polo bei 100tkm einen Motorschaden, gelängte Steuerkette -> Ventile krumm, kein Einzelfall. Der Motorinstandsetzer der mir den Kopf überholte meinte nur, oh 100tkm, dann hat er eh lang gehalten, hatte schon welche mit 60tkm. Wobei das so gesehen kein Verschleiß ist sondern einfach nur unterdimensionierter Mist den VW hier verbaut hat.

Das ist ja noch schlimmer, besonders dann, wenn man einen Diesel von VW fährt...

Abgase werden natürlich schon erzeugt, aber wie schon vorher beschrieben verbraucht die Standheizung zwar Treibstoff, aber dieser wird teilweise auch wieder durch die sehr verkürzte Kaltlaufphase kompensiert.

Der Brenner der Standheizung ist sicher nicht Prüfstandoptimiert ;)

EDIT: Um den Bleiakku würd ich mir eher bei einer Start/Stop Automatik sorgen machen, sofern viel genutzt, sowie um den Starter, um diesen sogar mehr.

EDIT 2: Um doch noch was zum eigentlichen Thema zu schreiben, so ne Standheizung lässt sich sicher auch mit Alexa starten ;)
3dfx SYSTEME (Silent/low Noise) Windows 98 SE:
QDI Legend V2200 AGP +Diamond Monster 3D +Videologic Apocalypse 3Dx | ASUS P2B-B | PII 450 | 128MB | 32GB CF
Matrox G400 MAX +Matrox m3D +Orchid Righteous 3D² SLI | ASUS P3B-F | PIII 1100 | 256MB | 8GB CF
Voodoo 5 5500 AGP | ASUS TUSL2-M | PIII-S 1400 | 256MB | 120GB SSD
Voodoo 5 5500 AGP | EPoX EP-8K5A3+ | AthlonXP 3000+ | 512MB | 16GB CF |

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Daywhite_81« (17. November 2017, 21:57)


Aristo084

Multi Kill

Beiträge: 1 353

Wohnort: Kärnten / Österreich

Beruf: Fertigung Elektroindustrie

  • Nachricht senden

60

Samstag, 18. November 2017, 05:06

@Daywhite

Jep, Downsizingmotoren = Mist und Glücksache, dass die die 100.000er km Marke überleben ohne viel Verschleiss.
Traurige Entwicklung, dazu noch das Design der neuen Fahrzeuge, erinnert oft an Raumschiffe.
XP-M 2600+, A7N8X-E, 1GB, Gainward Bliss 7800GS 512MB, XtremeMusic
V5 6000 Sys vorübergehend stillgelegt
XP 2400+, DFI AD75, 512MB, V5 5500 AGP 200MHz, Audigy Player
PIII 1GHz SL4KL, P3B-F, 512MB, Asus V8420, Hercules V2 SLI 12MB, Diamond MX300
PIII 600 Katmai, MSI-6147, 512MB, V3 3000 PCI, SB Live! 5.1
Celeron 333, FIC VL-601, 256MB, Diamond Stealth III S540 AGP, STB V2 1000 12MB, AWE64 Gold

Ähnliche Themen