Sie sind nicht angemeldet.

RaVeNsClaw

Ultra Kill

  • »RaVeNsClaw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 873

Wohnort: Hohenlohe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:21

Ok, Steam unter Zorin mit AMDGPU ist auch nicht toll.
Half Life 2 stottert ganz komisch (ruckeln tuts nicht). :gadget:
Spielen tu ich also besser unter XP.
Come to the dark side, we have cookies!

RaVeNsClaw

Ultra Kill

  • »RaVeNsClaw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 873

Wohnort: Hohenlohe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 11:32

Kurzes Update:
In diesem Thin Client funktionieren keine Nvidia Karten!
Ich habe eine 9400GT und eine 8600GT ausprobiert, komme aber nicht einmal bis zum Bios.

Windows 10 und Vista lassen sich auch nicht installieren. Es läuft also wirklich nur XP.
Come to the dark side, we have cookies!

63

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 12:04

Ja, macht ja nichts, haste eben eine feine XP-BOX. :spitze:
Helden des Alltags: Alter Gamer, hat Grafikkarte aus einer Mine freigekauft! :D
Angaben zu Höhe des Betrages und zum genauen Modell, der alten Minen-Bitch, wurden nicht gemacht. :O

RaVeNsClaw

Ultra Kill

  • »RaVeNsClaw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 873

Wohnort: Hohenlohe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 12:29

Yup, das Teil ist im selben Formfaktor, wie eine kleine Xbox 360.
Come to the dark side, we have cookies!

undertaker_2

Flak Cannon

Beiträge: 777

Wohnort: nähe Köln

Beruf: Fachinformatiker Systemintegration

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 13:13

Hmm!

Also das da kein Windows drauf läuft (außer XP) würde mich verrückt machen! X(
Ich spekuliere mal auf den Adapter. Wie ist der aufgebaut? Holt der sich auch Strom über den Mini IDE? Oder hast du was seperates gebaut?
Finde auf die Schnelle keinen Vergleich 1,8" vs 2,5" vs. SATA Platten in Sachen Stromverbrauch um zu überprüfen ob, und wenn wieweit der Unterschied ist. - Davon mal abgesehen: Die Hardware scheint doch "einfache" Notebooktechnik zu sein, oder nicht?

Der Adapter hier unterstützt jedes Windows was einigermaßen Sinn macht. Kostet einen 10ner. Eine CF Karte um 8GB hat man eh noch rumfliegen... Dieser Schritt macht natürlich nur dann Sinn wenn dein Adapter auf SATA deutlich teurer ist... Sonst kann man ja gleich einen anderen SATA Adapter holen... :spitze:
Bzw. CF: Bei Thin Clients ist doch in der Regel immer ein bootfähiger CF Slot integriert. Darüber schon probiert? Also falls du eine CF Karte hast, würde ich mir den Spaß gönnen... :topmodel: :D
Diskutiere niemals mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau runter und schlagen dich mit ihrer Erfahrung
Mein Herzblut:
AMD 5x86-P75, 64MB-Ram, Voodoo I, Win3.11
AMD K6-III+ 400 @ 550MHz, 768MB-Ram, Voodoo II SLI, Win98SE
AMD 3700+, 3072MB-Ram, ATi FireGL X3-256
, WinXP SP3 (Sockel 754)

RaVeNsClaw

Ultra Kill

  • »RaVeNsClaw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 873

Wohnort: Hohenlohe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 13:55

Gerade ist eine 2,5" 160GB IDE Festplatte verbaut, denn unter XP bringt die SSD nicht viel. Es liegt also nicht am Adapter.
Das Problem scheint das ACPI Management zu sein. Zumindest spuckt Windoof Vista und co. dazu manchmal Fehler aus.
Das BIOS erlaubt praktisch keine Einstellungen. Am BIOS liegt es auch, dass keine Nvidia Karten funktionieren. Die Onboard-Grafik lässt sich auch nicht deaktivieren.

Der Client wurde nur mit AMD Karten und Linux verkauft. Es scheint vieles im BIOS nicht implementiert zu sein, das für den vollen Betrieb notwendig wäre.
Das Teil ist ja explizit ein Client und kein Rechner. Die "schnelle" Hardware sollte 4 Monitore ansteuern und sonst nichts. Vielleicht auch deswegen die inkonsequente Kühlung.

Zum Glück läuft Steam noch unter XP... :rolleyes:
Come to the dark side, we have cookies!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »RaVeNsClaw« (28. Dezember 2017, 13:58)


undertaker_2

Flak Cannon

Beiträge: 777

Wohnort: nähe Köln

Beruf: Fachinformatiker Systemintegration

  • Nachricht senden

67

Samstag, 30. Dezember 2017, 12:58

Verstehe ich nicht. Du hattest doch auch mal rumspekuliert :D geschrieben das:
Windows 7 und 8 funktionieren nicht mit dem Mini-IDE zu SATA Adapter.
[...]
Das Selbe passiert mit einer SATA HDD.
Windows XP geht aber tadellos. Das Problem liegt daran, dass Windows 7/8 die Platte als SATA erkennt, XP kennt SATA noch nicht.
Aus welchem Grund sonst sollte Win7/8 davon ausgehen das es SATA ist, wenn nicht durch den Adapter? ?( Ist der Adapter von dem weltberühmten Hersteller "NoName" aus China? :topmodel: Ist das ein Adapter oder ein Konverter ? :gadget: Ein Adapter adaptiert ja nur, und wir reden hier von Serieller Übertragung <-> Paralleler Übertragung... Ich kann mich daran erinnern das Abit seinerzeit auch "Adapter" bei den Boards beilegte, diese funktionierten allerdings nur in eine Richtung, also entweder nur von IDE-Platte zum SATA-Controller oder nur von SATA-Platte auf IDE-Controller. Aber niemals in beide Richtungen! :huh:
Diskutiere niemals mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau runter und schlagen dich mit ihrer Erfahrung
Mein Herzblut:
AMD 5x86-P75, 64MB-Ram, Voodoo I, Win3.11
AMD K6-III+ 400 @ 550MHz, 768MB-Ram, Voodoo II SLI, Win98SE
AMD 3700+, 3072MB-Ram, ATi FireGL X3-256
, WinXP SP3 (Sockel 754)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »undertaker_2« (30. Dezember 2017, 13:04)


RaVeNsClaw

Ultra Kill

  • »RaVeNsClaw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 873

Wohnort: Hohenlohe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

68

Samstag, 30. Dezember 2017, 13:44

Natürlich ist das ein Konverter. ;)

Anfangs dachte ich, dass es am Konverter liegen würde. Mit dem Konverter startete die Installation nach dem ersten Reboot sofort in eine Reboot-Schleife.
Auf der IDE Platte lies sich Win 8 hingegen installieren, aber es lief nicht stabil. Nach einem ACPI Bluescreen war der Rechner auf einmal auch in einer Reboot-Schleife gefangen. Abgesichert und Reparatur lassen sich auch nicht starten.

Zu einem späteren Zeitpunkt hatte ich Win8 auch kurze Zeit mit Konverter und SSD am laufen. Dazu hatte ich ein Image des installierten Windows aufgespielt. Es lief Ebenfalls bis zum Bluescreen nach einem Windows Update, danach Reboot-Schleife.
Windows 7 und Vista verhalten sich gleich. Windows 10 kommt bereits beim Start der Installation in diese Reboot-Schleife.

Ablauf ist dabei immer der Selbe: Nach dem Windows Logo beim Start bootet der Rechner sofort neu.

Das praktisch selbe Problem hatt ich schon einmal mit einem Sockel 939 Board. Da lag das Problem an einer ACPI Einstellung im Bios.
Mehr Anhaltspunkte habe ich aktuell nicht.

Es ist immer verdammt doof, wenn Fehler nur schwer rekonstruierbar sind. Wenn man 10 mal das Selbe macht und 3 mal funktioniert es...
Normalerweise ist das ein Anzeichen von Hardwaredefekten, aber Linux und XP laufen perfekt stabil.
Come to the dark side, we have cookies!

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »RaVeNsClaw« (30. Dezember 2017, 13:58)


undertaker_2

Flak Cannon

Beiträge: 777

Wohnort: nähe Köln

Beruf: Fachinformatiker Systemintegration

  • Nachricht senden

69

Samstag, 30. Dezember 2017, 15:04

Okay einen habe ich noch: :spitze:

Du sagtest das das Teil eigentlich nur als TC gedacht sei.... Kann das evtl. sein das HP eine Art abgespeckte/teildefekte CPUs von AMD bekommen hat? Ich spekuliere auf das NX-Bit. Das würde wenigtens die Fehlgeschlagenden Installationen von 7/8/10 erklären... :gadget:
Kannst du die CPU auslesen und mal schauen ob das NX-Bit "aktiv" ist? ?(
Diskutiere niemals mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau runter und schlagen dich mit ihrer Erfahrung
Mein Herzblut:
AMD 5x86-P75, 64MB-Ram, Voodoo I, Win3.11
AMD K6-III+ 400 @ 550MHz, 768MB-Ram, Voodoo II SLI, Win98SE
AMD 3700+, 3072MB-Ram, ATi FireGL X3-256
, WinXP SP3 (Sockel 754)

RaVeNsClaw

Ultra Kill

  • »RaVeNsClaw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 873

Wohnort: Hohenlohe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

70

Samstag, 30. Dezember 2017, 15:35

Windows Vista und 7 sollten auch ohne laufen?

Der HP steht gerade in meiner Studentenbude. Ausprobieren muss alo noch eine Weile warten. :P

Ich gehe davon aus, dass das BIOS nicht alle notwendigen Funktionen beherrscht und unterstützt.
Das BIOS ist so eingeschränkt, dass es die IDE Festplatte als Flash-Speicher erkennt... :rolleyes:
Ausgeliefert wurde das Teil ja nur mit 1GB DOM.
Come to the dark side, we have cookies!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RaVeNsClaw« (30. Dezember 2017, 15:37)