Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VoodooAlert - let´s get loud. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 13 797

Wohnort: A-8600, Bruck an der Mur, ÖSTERREICH

Beruf: UNIX Administrator

  • Nachricht senden

201

Samstag, 7. Oktober 2017, 17:07

Ratkino

Sodalla, der Leinwandteil ist endlich fertig, das besonders pornöse Kinofeeling im Schlafzimmer rückt näher! Zuerst wurde Mal ein Trägerbalken mit 8 Löchern für die Fixierung des Balkens und 2 für's Tragen der Leinwand vorbereitet. Dann galt es, den Kasten zu vergewaltigen, alles Gott sei Dank sauber ausgemessen, Löcher dort gebohrt, und dann den Träger oben drauf. Gewindebolzen durchgedroschen und unten drin im Kasten verschraubt.

Die Leinwand selbst zu montieren war ein klein wenig haarig, aber auch das sitzt jetzt, und zum Glück auch ordentlich gerade. 81" Bildfläche in 16:9 sind das jetzt. Leider kann ich das ganze noch nicht wirklich in Betrieb zeigen. Das Miracast Feature für drahtlose Bildübertragung vom Win10 Convertible zum LG PF1500G Beamer ist echt ein Scheiß. Zudem erlaubt der Beamer keine Keystone Korrektur im Miracastmodus (wtf?!). Bilder des "Kinos" in Betrieb kommen also später Mal.

Hier ein paar Pics vom Montageverlauf:


Links: 2 der 8 Löcher im Kasten selber, Mitte: Hier liegt der 10×10×200cm Trägerbalken schon oben,
die Gewindebolzen werden durchgesteckt, und dann von unten per Schrauben angezogen, rechts: Hier in verschraubter Form. (Klicken zum Vergrößern)


Links: Fertig montierte Celexon Pro Plus Leinwand, rechts: Teilausgezogene Leinwand (sie ginge noch etwas weiter raus). (Klicken zum Vergrößern)


Es ist natürlich schon recht pfuschig, muß man sagen. Einfach einen fetten Holzbalken als Träger draufzubolten.. Und die Löcher sind halt häßlich im Kasten. Leider lassen sie sich nicht ganz per großer Beilagscheiben abdecken, weil's so nah an der Tür sein müssen. Dann geht die Tür nicht mehr zu. Grund für die Positionierung ist der, daß die Bolzen da durchgehen, wo oben am Kasten noch ein Zusatzbrett verschraubt ist. Weiter hinten hat der Kasten nur mehr eine sehr dünne Decke, mit der ich nicht verschrauben wollte.

Najo, Ratstyle, aber es ist stabil und funktioniert. Die überstehenden Gewinde könnte man noch abschneiden, aber ich pfeif' drauf, mir wurscht! Bin schon heilfroh soweit gekommen zu sein. Für's erste ernsthafte Heimwerken hat das ganz ok funktioniert, auch wenn's trashy is. ;)

Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:
  • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)
[http://wp.xin.at] - No RISC, no fun!

QotY: Girls Love, BEST Love; 2017 - The second Coming; The second great Year of Yuri!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GrandAdmiralThrawn« (7. Oktober 2017, 17:10)


styvi

Ultra Kill

Beiträge: 2 729

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Maschinenbauer

  • Nachricht senden

202

Samstag, 7. Oktober 2017, 18:11

Ist doch an sich ne gute Lösung das so zu montieren.

Aber..
  1. ..nennt man die Dinger Schloßschrauben und nicht Bolzen, und die gibts bei M8 in 5+10mm Längenraster ;)
  2. ..kann man solche Ausbrüche einer Bohrung vermeiden, wenn man 3-4mm vorbohrt und dann von unten
    und oben je das halbe Loch - so als Tipp fürs nächste mal.
  3. ..könnte man nun der Optik halber ein kleines Unterlageblech als "große Scheibe" mit beiden Bohrungen versehen,
    um die Fransen abzudecken, oder aber - Du steckst die Schrauben einfach von unten nach oben durch ;) - aber
    auch da würde ich gleich die passende Länge nehmen, 1cm kürzer? - also 150mm statt 160mm z.B. - man bleibt an
    sowas gern mit den Fuchteln hängen ;)
    Kannste auch einzeln jetzt noch tauschen, musste den Rest nicht einmal abbauen :spitze: ..oder n bisschen weißen
    Lack auf die Spanplatte (wenns drauf ankommt leime ich da vorher noch das Loch mit den Brocken oder Faserpaste zu;
    ja, ich restauriere öfter mal Möbel ;) ).

Trotz rudimentärer Handwerkerfähigkeiten hast Du das doch ganz gut hinbekommen :)
Wichtig ist halt, daß die Funktion gegeben ist - und stabil genug ist das.

Beiträge: 13 797

Wohnort: A-8600, Bruck an der Mur, ÖSTERREICH

Beruf: UNIX Administrator

  • Nachricht senden

203

Samstag, 7. Oktober 2017, 19:05

Kino

Zu 1.) Ajo, danke. Ich hatte mir viel zur Nomenklatur durchgelesen (auf Englisch und Deutsch), und irgendein Typ der da einige Arten erklärt hatte nannte dieses Ding (kein Schraubkopf, glatter Schaft mit Gewinde am Ende) einen "Gewindebolzen". Keine Ahnung, kenn mich ja nix aus. ;)

Zu 2.) Wie stelle ich dann sicher, daß die beiden Löcher wirklich perfekt zusammentreffen, wenn ich von unten und oben bohre? Das muß ja wirklich ganz genau passen. Gedacht hatte ich mir das eh, aber wenn ich zuerst mit einem kleinen Bohrer vorbohre (also durch), ist das dann noch genau genug, wenn ich danach den großen ansetze? Wie aligned man das sauber? Da hab ich's lieber gelassen und einfach durchgebohrt. Mir sowieso wurscht, Ästhetik interessiert mich wenig bis gar nicht.

Zu 3.) Was anderes gab's beim Baumarkt einfach nicht. 120mm, 140mm, 160mm, 180mm standen zur Auswahl, das war's. Generell hat der hiesige Baumarkt in manchen Bereichen verdammt wenig Ware auf Lager, obwohls eine riesen Hütte ist. Also hab ich einfach was genommen, das irgendwie paßt.

Das wichtigste war mir, daß es bombenfest hält, und das scheint es zu tun. Das zweitwichtigste war, daß die Leinwand gerade ist, und auch das hat geklappt.

Motivation: Erschöpft! :)

Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:
  • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)
[http://wp.xin.at] - No RISC, no fun!

QotY: Girls Love, BEST Love; 2017 - The second Coming; The second great Year of Yuri!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »GrandAdmiralThrawn« (7. Oktober 2017, 19:46)


styvi

Ultra Kill

Beiträge: 2 729

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Maschinenbauer

  • Nachricht senden

204

Samstag, 7. Oktober 2017, 20:23

ad 2.) Balken auf Schrank legen, mit 2 Schraubzwingen positioniert festspannen, 4mm durch beides vorbohren, dann alles auf 8,5 aufbohren, fertsch :)

Jo, wie gesagt, dreh die Schrauben einfach rum, Gewinde nach oben, Kopf unten - oben stören die weniger ;)
Kann man bei der Gelegenheit ggf. auch gleich noch paasend kürzen (Säge o. Flex), entgraten, montieren.

Tendenziell kann mans technisch kaum besser machen, als so wie Du das gelöst hast, nur mit kleinen Kniffen
etwas hübscher. Aber das spielt ja keine Rolle, denn wenn Du damit zufrieden bist, ists doch ok :)
Finde das Projekt Softwareseitig sowieso viel interessanter, bin mal aufs Resultat gespannt, wenns fertig ist.
Have Fun :thumbup:

Beiträge: 13 797

Wohnort: A-8600, Bruck an der Mur, ÖSTERREICH

Beruf: UNIX Administrator

  • Nachricht senden

205

Samstag, 7. Oktober 2017, 20:38

Miragfrast

Jo, der Plan "alles wireless" ist schon Mal geplatzt. Windows willst über Miracast echt nicht benutzen. Erstens sind 30Hz die maximale Bildwiederholrate, aber - viel schlimmer - zweitens, man hat einen Lag von über einer Sekunde. Ich bin es gewohnt, Videodateien per Maus im Explorer anzuklicken. So wie wahrscheinlich jeder Windows User. Das kannst mit Miracast vergessen. Da wirst wirklich wahnsinnig, mit dem Lag.

WiGig Display soll diese Dinge fixen, aber WiGig haben weder mein PC noch mein Beamer, und das funzt sowieso auch nur so über 30-40cm, komplett für'n Arsch. :(

Ich finde das schade, weil der Gedanke mich auf's Bett zu pflanzen, und mit'm Convertible als Tablet alles Wireless zu machen, der war schon fockin' sexy! Aber das spielt's technisch leider einfach nicht. :(

Daher habe ich gestern noch ein Thunderbolt 3 <=> HDMI Kabel bestellt. Das geht mir zwar echt auf'n Arsch, aber es geht halt nicht anders. Bleibt nur zu hoffen, daß der Soundblaster E5 über BT 4.1 mit seinem aptX wirklich so lag-free ist wie er sein sollte. Weil dazu gibt's aptX ja schließlich. Ich bin da auch recht empfindlich; Ein 100ms Lag zwischen Bild/Untertitel und Ton ist bereits zuviel!

Wenn ich den auch noch per Kabel anschließen muß, dann hab ich's echt verschissen. :rolleyes:

Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:
  • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)
[http://wp.xin.at] - No RISC, no fun!

QotY: Girls Love, BEST Love; 2017 - The second Coming; The second great Year of Yuri!

Tweakstone

Rampage

Beiträge: 15 087

Wohnort: Osnabrücker Land

Beruf: IT-System Elektroniker

  • Nachricht senden

206

Sonntag, 8. Oktober 2017, 11:36

Stell dir doch son mini PC / NUC dahin und schließ den an. Dann steuerste den Haufen per VNC oder whatever.
Oder gleich n Mediacenter (zB Kodi) drauf, dafür gibts dann angepasst Remotes.

207

Sonntag, 8. Oktober 2017, 12:56

@Löschzwerg
Sehr schönes System, erinnert mich etwas an die kleinen Maxdata Systeme mit Slot1, die ich mal hatte. Ich würde eine Voodoo2 oder Voodoo3 mit Slotlüfter empfehlen, einem V2 SLI wirds in so einem Zwerg leider zu heiß.

btw. ich hab dir irgendwann Anfang September mal ne PN geschickt, wär super, wenn du mir dazu kurz antworten könntest ;)
Ja, geiler Kasten, bei einem V2 SLI müste doch auch gehen, ich meine das sind ja perfeckte Karten um die über die gesamte Länge mit einen passiven Kühler auszustatten, das Einzige was da in meinen Augen fehlt ist das viert Loch für eine Verschraubung, aber sonst kannst doch drei Schokoladentafel große Kühler verbauen , voll das Sandwisch basteln. :P :topmodel:
Helden des Alltags: Alter Gamer, hat Grafikkarte aus einer Mine freigekauft! :D
Angaben zu Höhe des Betrages und zum genauen Modell, der alten Minen-Bitch, wurden nicht gemacht. :O

Beiträge: 13 797

Wohnort: A-8600, Bruck an der Mur, ÖSTERREICH

Beruf: UNIX Administrator

  • Nachricht senden

208

Sonntag, 8. Oktober 2017, 15:11

Win

Stell dir doch son mini PC / NUC dahin und schließ den an. Dann steuerste den Haufen per VNC oder whatever.
Oder gleich n Mediacenter (zB Kodi) drauf, dafür gibts dann angepasst Remotes.

Ich muß sicherstellen, daß das HP Convertible nicht komplett in der Sinnlosigkeit versinkt, daher probier ich's Mal so. ;) Wenn mir das nicht taugt, oder wenn die Akkulaufzeit nicht reichen sollte, dann muß ich's eh anders lösen.

Bin auch etwas allergisch, was diese Mediacenterlösungen bzw. die Navigation durch Dateisysteme damit angeht. Wenn ich meine Library nicht mit einem Windows Explorer oder einer Shell (unter Linux nutze ich keinen Dateimanager) ansteuern kann, werd ich irgendwie unrund. Aber Mal sehen. Vielleicht probier ich sowas eh noch, aber jetzt mach ich erst Mal nach Plan B weiter, HDMI vom Convertible, Sound per BT+aptX. (Plan A war Miracast Wireless Display + Sound @ BT+aptX).

Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:
  • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)
[http://wp.xin.at] - No RISC, no fun!

QotY: Girls Love, BEST Love; 2017 - The second Coming; The second great Year of Yuri!

209

Montag, 9. Oktober 2017, 21:12

@GAT
Starke Konstruktion, würde mich auch mal interessieren, wie die Bildqualität des Beamers dann auf der Leinwand ist. Bzgl. wireless streamen, nen kleinen Raspberry an den Beamer dran schnallen, per WLAN die Videos von deiner Hauptmaschine streamen und den Pi mit dem Tablet per remote-shell oder so steuern? Wobei ich nicht weiß, ob sowas wie der Pi die Decoderleistung hat, die du fürs streamen brauchst.

Beiträge: 13 797

Wohnort: A-8600, Bruck an der Mur, ÖSTERREICH

Beruf: UNIX Administrator

  • Nachricht senden

210

Montag, 9. Oktober 2017, 21:49

Projektion

Bildqualität wird so eine Sache sein, jo... Ich habe Inhalte da, bei denen mich das schon brennend interessiert, ob die Quali an meinen TFT anstinken kann, oder ob doch nicht. :) Werde dann natürlich berichten, sobald ich Mal ein Bild auf die Wand bekomme.

Die Wiedergabe beschränkt sich fast vollumfänglich auf 10-bit H.264/AVC und 10-bit H.265/HEVC, wobei ersteres noch deutlich in der Überzahl ist. Letzteres setze ich bei besonders wertigem Videomaterial ein, kostet halt auch massiv mehr Power. Beides kann ein Pi3 scheint's nicht in HW, und in SW ist viel zu wenig Rechenleistung da.

Wie gesagt, ich bleibe vorerst bei meinem HP Elite X2 1012 G1 als Wiedergabegerät. Was Alternatives schaffe ich erst an, falls ich mit dem Tablet/Convertible aus irgendeinem Grund völlig unzufrieden sein sollte.

Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:
  • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)
[http://wp.xin.at] - No RISC, no fun!

QotY: Girls Love, BEST Love; 2017 - The second Coming; The second great Year of Yuri!

undertaker_2

Flak Cannon

Beiträge: 609

Wohnort: nähe Köln

Beruf: Fachinformatiker Systemintegration

  • Nachricht senden

211

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 22:42

Jau also einen Kupferspacer würde ich echt verbauen. Hab das zum erstenmal bei einem Shuttle gesehen das ich letztens von Strauchdieb bekommen hab. Hab seit dem aber nichts mehr wirklich mit Sockel A gemacht. Allerdings ist das echt ein Schutz für die DIE. Du reißt halt nicht so schnell Kanten davon ab etc. Temperatur-technisch macht der natürlich keinen Unterschied.


Danke! Das ich das noch erleben darf! :thumbsup:
Du kannst dir nicht im entferntesten Vorstellen welche Diskusionen ich damals im alten Athlon.de Forum geführt habe... :mauer: Es gab echt "Spezialisten " die erzählt haben das der Spacer in deren Systzem bis zu 7°C gebracht haben soll! :topmodel: :gadget: :mauer:
Diskutiere niemals mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau runter und schlagen dich mit ihrer Erfahrung
Mein Herzblut:
AMD 5x86-P75, 64MB-Ram, Voodoo I, Win3.11
AMD K6-III+ 400 @ 550MHz, 768MB-Ram, Voodoo II SLI, Win98SE
AMD 3700+, 3072MB-Ram, ATi FireGL X3-256
, WinXP SP3 (Sockel 754)

styvi

Ultra Kill

Beiträge: 2 729

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Maschinenbauer

  • Nachricht senden

212

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 23:21

Das ist doch keine neues "Geheimnis" ;) - ..aber mit sehr viel WLP mags helfen :spitze:
Habe sowas zwar rumliegen, aber nie verbaut, nur mal kurz probiert und für überflüssig
befunden, die sind meist eh viel zu dünn und nerven bei der Montage mehr, alze nutzen.
Auch ohne son Zeug habe ich bisher nie nen DIE gehimmelt, weder P3 noch Athlon/Ableger.

Beiträge: 13 797

Wohnort: A-8600, Bruck an der Mur, ÖSTERREICH

Beruf: UNIX Administrator

  • Nachricht senden

213

Montag, 16. Oktober 2017, 20:08

So, hier Mal ein Eindruck von der Experience des 81" Setups, mit einer vielleicht nicht ganz so interessanten Szene aus dem Re:Creators Opening, aber egal:


Hier beamed der LG PF1500G Mal Anime auf die 81" Celexon Pro Plus Leinwand (Klicken zum Vergrößern)

Es is schon NED so mies! :D 8)

Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:
  • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)
[http://wp.xin.at] - No RISC, no fun!

QotY: Girls Love, BEST Love; 2017 - The second Coming; The second great Year of Yuri!

styvi

Ultra Kill

Beiträge: 2 729

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Maschinenbauer

  • Nachricht senden

214

Montag, 16. Oktober 2017, 21:24

WOW :huh: - ist der Beamer so gut und so genau ausgerichtet, daß das kaum verzerrt und so
präzise und rundum scharf dargestellt wird? Holla, die Waldfee.. :hre: :spitze:

Ontopic:
Grad am Aufräumen und schon seit 3 Stunden am Modellbahnzeug wegsortieren, damit ich bald mal
wieder Platz habe und an andere Aufgaben gehen kann, PC Gedöns sortieren, reparieren und so z.B.
Momentan sieht unsere Hütte aus wien Messieschlachtfeld :spitze: - nur ohne Müll :whistling: ^^

Beiträge: 13 797

Wohnort: A-8600, Bruck an der Mur, ÖSTERREICH

Beruf: UNIX Administrator

  • Nachricht senden

215

Montag, 16. Oktober 2017, 21:39

Beamer

Das Ausrichten des Beamers... Da er kein Lens Shift kann (Bild nicht frei verstellbar) mußte ich ihn einen Stock tiefer setzen, per extra angebrachtem Brett. Häßlich wie Sau. Aber jo, perfekt ausgerichtet ist er jetzt... endlich. Allerdings kann sich die Bildschärfe nicht ganz mit einem LCD messen. Gut ok, es is FullHD auf 81", aber trotzdem merkt man das ein wenig: Diese klar definierten, scharfen quadratischen Pixel hast auf der Leinwand nicht so wie auf einem LCD. Aber es ist detailreich genug. :) Keystonekorrektur kommt nur minimalst zum Einsatz.

Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:
  • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)
[http://wp.xin.at] - No RISC, no fun!

QotY: Girls Love, BEST Love; 2017 - The second Coming; The second great Year of Yuri!

217

Sonntag, 22. Oktober 2017, 05:09



So dieses Case ist eine QUAL. Viel zu klein. :D

Eine HDD fehlt noch, Soundkarte auch noch. So wie einiges an Kleinigkeiten.

Vor allem brauche ich noch eine USB Klappe für das Case.
Ich warte noch auf den RAM. ...

Verbraucht mehr Bandbreite:

mein FTP
z7t.de ist online.

KRIEG BEDEUTET FRIEDEN, FREIHEIT IST SKLAVEREI, UNWISSENHEIT IST STÄRKE
Wer die Vergangenheit kontrolliert, der kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, der kontrolliert die Vergangenheit

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bier.jpg« (22. Oktober 2017, 05:12)


Beiträge: 1 836

Wohnort: HAUPTSTADT

Beruf: Diplom-Bauingenieur

  • Nachricht senden

218

Sonntag, 22. Oktober 2017, 08:18

Äh, warum nimmt er es dann? :topmodel:

Was sehen wir denn da? Hast paar Daten?
A7V133, Athlon-C 1400, 512MB, GeForce3 Ti200 128MB, SB Audigy 2 ZS
TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 2000 AGP, SB Live!
TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G200 8MB, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold

styvi

Ultra Kill

Beiträge: 2 729

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Maschinenbauer

  • Nachricht senden

219

Sonntag, 22. Oktober 2017, 16:16

Da wird offenbar ne nette Midrangekiste ;)
2x X1950XT mit vermutlich nem Quadcore LGA775 auf nem Intel D975XBX
wenn ich das so richtig sehe..
Vermutlich mit 8GB oder 16GB RAM und als OS XP64


Hatte mich auf den ersten Blick hin schon gewundert, daß Bier nun auch ein
So939 System baut.. aber das würde net zu ihm passen.. ;)

220

Sonntag, 22. Oktober 2017, 22:29

War grade da, war Leer, passte rein was ich wollte. :spitze:
Hat Fenster.

Blaue Kaltlicht röhren wären was. hmmh

Daten gibts keine bevor es fertig ist.

styvi du liegst falsch ;D (abgesehen vom Mainboard)

Verbraucht mehr Bandbreite:

mein FTP
z7t.de ist online.

KRIEG BEDEUTET FRIEDEN, FREIHEIT IST SKLAVEREI, UNWISSENHEIT IST STÄRKE
Wer die Vergangenheit kontrolliert, der kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, der kontrolliert die Vergangenheit