"Overclocking" Wie weit kann man gehen?

  • Frage 1:
    Wovon hängt es eigentlich ab wie weit ich CPU & RAM übertakten kann?

    Frage 2:
    Wann weiß ich ob ich an die Grenze gestoßen bin? Temperatur!? System-Instabilität!?

    Frage 3:
    Was muss ich unbedingt beachten?

    Frage 4:
    Wenn das System stabil läuft und die Temperatur unter Kontrolle gehalten werden kann, würde dann die Hardware Schäden davontragen (langfristig gesehen)?

    Frage 5:
    Bringt es was den AGP-Takt mitzuerhöhen wenn ich CPU & RAM übertakte?


    Würde mich interessieren - ist auf jeden Fall gut zu wissen...

    Bitte keine "JA/NEIN" Antworten... ;)


    Mein PC:
    | Gigabyte GA-7N400Pro2 | AMD Athlon XP 3100+ @ 2,4GHz FSB440 | 1GB GEiL Dual Channel FSB440 | 350GB S-ATA HDD | SAPPHIRE X800XT-PE | Creative X-Fi SB | WinXP |

    Meine Voodoos:
    | V3 3000AGP | V4 4500AGP | V5 5500AGP |

    :respekt: 3dfx :respekt:

  • Quote

    Original von ckking
    Frage 1:
    Wovon hängt es eigentlich ab wie weit ich CPU & RAM übertakten kann?


    Von der CPU bzw. vom RAM...
    Jedes Bauteil ist einzigartig. Es gibt zwar z.B. verschiedene CPUs wo man weiß dass ein Teil mit bestimmter OPN höchstwahrscheinlich bis X MHz übertaktet werden kann weil diese zwar bei den Tests beim Hersteller mit höheren Taktfrequenzen gelaufen sind aber heruntergelabelt wurden um noch "kleine" CPUs zu haben, das garantiert aber immer noch nicht dass die jeweilige CPU bei diesen Taktraten wirklich einwandfrei läuft, da das auch von anderen Faktoren abhängt.

    Quote

    Original von ckking
    Frage 2:
    Wann weiß ich ob ich an die Grenze gestoßen bin? Temperatur!? System-Instabilität!?


    Das System muss nicht unbedingt instabil sein und die Temperatur kann auch bei zu hohem Ãœbertakten noch in Ordnung sein, die einfachste Methode zu schauen ob eine CPU noch richtig rechnet ist es die CPU eine Berechnung durchführen zu lassen wo das Ergebnis bekannt ist (z.B. mit SuperPI, das Programm berechnet die Zahl Pi auf X Stellen hinter dem Komma genau - wenn das Ergebnis nicht mit dem im Programm gespeicherten Ergebnis übereinstimmt hat sich die CPU halt verrechnet weil sie zu hoch übertaktet wurde).

    Quote

    Original von ckking
    Frage 3:
    Was muss ich unbedingt beachten?


    So viel ist da nicht zu beachten, außer dass Du nicht zu hohe Spannungen anlegen und die Kühlung beachten solltest. Ansonsten siehst Du wann irgendeine Komponente das nicht mehr packt.

    Quote

    Original von ckking
    Frage 4:
    Wenn das System stabil läuft und die Temperatur unter Kontrolle gehalten werden kann, würde dann die Hardware Schäden davontragen (langfristig gesehen)?


    Theoretisch wird die Lebensdauer einer CPU von 10 auf vielleicht 7 Jahre runtergesetzt, aber erstens werden die meisten übertakteten CPUs sowieso nicht so lange eingesetzt und zweitens beziehen sich diese Angaben auf Laufzeiten und nicht auf Zeiten in denen der Rechner auch aus ist.

    Quote

    Original von ckking
    Frage 5:
    Bringt es was den AGP-Takt mitzuerhöhen wenn ich CPU & RAM übertakte?


    Nein.
    Erstens bringt eine Erhöhung des AGP-Taktes null komma gar nix und zweitens mögen viele Karten das nicht, ob es nun AGP- oder PCI-Karten sind.

  • Quote

    Original von Eye-Q


    Nein.
    Erstens bringt eine Erhöhung des AGP-Taktes null komma gar nix und zweitens mögen viele Karten das nicht, ob es nun AGP- oder PCI-Karten sind.

    hm das würd ich nicht so sagen,bei mir hat es schon einwenig gebracht !
    grafik-,sound und tv-karte machen keine probleme.man kann es ja versuchen.

  • okay - soweit so, so gut !

    danke für die infos...

    im endeffekt heißt dass, das ganze ist ein experiment. oc'n mit hals & beinbruch ^^

    ach ja nur noch eine frage:

    (letzte) Frage:
    Es ist aber bestimmt sinnvoll CPU & RAM syncron bzw. linear zu übertakten?


    Mein PC:
    | Gigabyte GA-7N400Pro2 | AMD Athlon XP 3100+ @ 2,4GHz FSB440 | 1GB GEiL Dual Channel FSB440 | 350GB S-ATA HDD | SAPPHIRE X800XT-PE | Creative X-Fi SB | WinXP |

    Meine Voodoos:
    | V3 3000AGP | V4 4500AGP | V5 5500AGP |

    :respekt: 3dfx :respekt:

    Edited once, last by ckking (October 28, 2005 at 5:33 PM).

  • Quote

    Original von ckking
    (letzte) Frage:
    Es ist aber bestimmt sinnvoll CPU & RAM syncron bzw. linear zu übertakten?

    Beim Athlon XP mit nForce 2 soweit ich was ja doch beim AMD 64 nicht mehr.

    Voodoo-Kiste (seit 3dfx BayernLAN 2007):
    TUSL2-C, P3-S 1400, 512MB SDR, Voodoo 5 5500 AGP, 9,1GB IBM SCSI (OS), 40GB HDD (Games), Adaptec 2940-U2W SCSI
    Dualatin: GA-6VTXD, 2x P3-S 1400, 1GB SDR, 2x 60GB, Hercules Radeon 8500 128MB

    Work (CG): MSI TRX40 Creator, AMD TR 3970X, 128GB RAM, Titan RTX 24GB, Win10Pro

    Zock & Office: MSI X58 Pro-E, Xeon X5680 4,2GHz, 24GB RAM, RX590 8GB, KDE Neon

  • Zum Programm "Super-Pi" hätte ich auch eine Frage:

    Wie kann ich wissen ob das Ergebnis stimmt oder nicht?

    Kommt in dem Fall eine Fehlermeldung oder wie oder was !?

    Und nochwas:

    Wenn ich den Systembustakt erhöhe, wird dann auch automatisch der Arbeitsspeicher übertaktet? D.h. Wenn ich FSB 210 einstelle hat ja der Speicherbus 420MHz aber der Arbeitsspeicher läuft trotzdem mit 200MHz weiter... oder etwa nicht!?


    Mein PC:
    | Gigabyte GA-7N400Pro2 | AMD Athlon XP 3100+ @ 2,4GHz FSB440 | 1GB GEiL Dual Channel FSB440 | 350GB S-ATA HDD | SAPPHIRE X800XT-PE | Creative X-Fi SB | WinXP |

    Meine Voodoos:
    | V3 3000AGP | V4 4500AGP | V5 5500AGP |

    :respekt: 3dfx :respekt:

  • Quote

    Original von ckking
    Zum Programm "Super-Pi" hätte ich auch eine Frage:

    Wie kann ich wissen ob das Ergebnis stimmt oder nicht?

    Kommt in dem Fall eine Fehlermeldung oder wie oder was !?

    Und nochwas:

    Wenn ich den Systembustakt erhöhe, wird dann auch automatisch der Arbeitsspeicher übertaktet? D.h. Wenn ich FSB 210 einstelle hat ja der Speicherbus 420MHz aber der Arbeitsspeicher läuft trotzdem mit 200MHz weiter... oder etwa nicht!?

    super-pi bricht den test ab und zeigt ´ne fehlermeldung...
    wenn du fsb210 einstellst wird der speicher auch mit übertaktet. der wird immer mit übertaktet. du kannst den speicher aber mit ´nem teiler runtertakten (zb. fsb/htt 200mhz + ram ddr266/333). das wäre aber meistens nur dann sinnvoll, wenn die cpu einen hohen takt macht, welchen der speicher nicht mehr verträgt. so kann man sich an das maximal mögliche rantasten. am besten ist immer cpu- und ram-takt 1:1 ...