Der Hardware Foto Thread, ehemals Der "Hardware mal ganz nah" Thread

  • Hier mein altes und mein "neues" SCSI RAID Klumpert, zumindest was bisher davon bei mir angekommen ist. Hab' dieses Mal eine etwas höhere Auflösung angepeilt.


    IBM ServeRAID II:


      

    Vorne und hinten (Klicken zum Vergrößern)


    Saulahmer 33MHz PowerPC 403GCX drauf, und lächerliche 4MiB EDO DRAM als Cache. Dazu nur 20MiB/s pro Kanal. Ein Urtier. Der macht dem alten Promise SuperTrak SX6000 IDE RAID Controller in Sachen RAID-5 Langsamkeit echte Konkurrenz! Kann ich aus Erfahrung sagen. Also war nicht nur der Intel i960RD ein Kack, es gab auch miese PowerPC Chips! Bus ist 32-bit 33MHz PCI. Eh zu schnell für die Krücke, da würde EISA oder sogar ISA noch reichen! Eine BBU mit etwas RAM dabei gäbe es zum hinten Draufstecken, habe ich aber nicht.


    IBM ServeRAID 4H:


         

    Alles was es zu sehen gibt (Klicken zum Vergrößern)


    Der 4H ist schon was ganz anderes als die Krücke vorhin. Der verlötete PowerPC 750 (Zweichip-Lösung scheint's) mit 266MHz gehört wohl zum Schnellsten was es in Sachen SCSI RAID XOR Prozessor je gegeben hat, der wird z.T. auch passiv gekühlt. Dazu ein BBU Modul mit 128MiB PC100 SDR-SDRAM. Die Batterie fehlt hier bereits, hat begonnen Säure auszuströmen. Hier gibt es ganze vier U160 SCSI Kanäle auf 64-bit 33MHz PCI. Man kann den Write Back Cache hier auch ohne Batterie aktivieren, falls man eine USV hat. Nicht blöd. Leider funktioniert die Sau in meinem Server nicht, wohl ein Firmwareproblem.


    Mylex AcceleRAID 352:


         

    Ein recht alter Mylex (Klicken zum Vergrößern)


    Ich habe ihn noch nicht benchmarked, aber der hier dürfte auch so eine spezielle "Performanze" sein. Da ist nämlich ein Intel i960RN XOR Chip drauf. Zwar die flotteste Version mit 100MHz, aber der i960RD mit 66MHz war schon so ein Krüppel, da erwarte ich mir wenig. Wozu der Controller überhaupt 64-bit 33MHz PCI und U160 SCSI kann ist mir schleierhaft. Najo, Mal schauen was die Benches dann sagen. Erwarten tu ich mir wenig bis gar nichts. Beim Cache ist man immerhin sehr flexibel: Man kann das BBU Modul mit Batterie, Ladeelektronik und SDRAM einfach wegschmeißen und statt dessen irgendeinen SDRAM reinstecken. Cool! Diese alten Batterien sind sowieso für Arsch, siehe ServeRAID 4H. Beim RAM geht sogar mit und ohne ECC, und man kann die Herstellerangabe zur maximalen Kapazität auch vergessen, es gehen auch große 256MiB Steine ohne Probleme.


    Mylex eXtremeRAID 1100 (DAC1164P):


         

    Irgendwie so der Midrange Mylex Controller aus der Generation (Klicken zum Vergrößern)


    Der hier ist etwas seltsam von der Kombination der Leistungsfeatures her. Per 64-bit 33MHz PCI angebunden hat er drei Ultra 2 Wide Kanäle statt wie sonst in dieser Generation gleich U160. Also halb so schnell, was die Bandbreite pro Kanal angeht. Der Prozessor ist ein Intel StrongARM SA-110 mit 160MHz, ein recht alter ARMv4 Chip. Nicht das Topmodell, aber okay. Beim Cache ist man hier nicht flexibel: Man muß die proprietären Module von Mylex verwenden.


    Mylex eXtremeRAID 2000:


         

    Schnellerer Mylex (Klicken zum Vergrößern)


    Hier sehen wir einen meiner beiden Controller mit vorinstallierter 32MiB BBU. Supergeil: Bei beiden Controllern ist laut BIOS POST des Controllers der RAM defekt. Das ist ein fataler Fehler, die Controller wären also damit nicht benutzbar. Aber wie beim AcceleRAID 352 kann man hier auch einfach normalen SDR-SDRAM mit oder ohne ECC stecken, auch hier gehen 256MiB. Die Pins zum DIMM/BBU Slot zeigen bei beiden Karten auch starke Verbiegungen und Kontaktierungen zwischen Pins (!). Hier auf den Fotos habe ich das schon korrigiert, aber das dürfte wohl den RAM auf den Tochterplatinen zerschossen haben.


    Das Teil hat zwei U160 SCSI Controller und hier wurde das schnellste Modell des Intel StrongARM SA-110 verlötet, das mit 233MHz taktet und 16MiB eigenen lokalen SDRAM hat. Angebunden auch wieder an 64-bit 33MHz PCI. Dürfte mit der CPU wohl zu den schnelleren Karten zählen, vermute ich Mal so dahin.


    Weitere SCSI RAID Controller werden folgen so wie sie hereinschneien.


    PS.: Ich mag Doppeldecker Karten in voller Baulänge, das schaut einfach so wunderschön heftig aus im Server! ;)

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

    Edited 2 times, last by GrandAdmiralThrawn ().

  • Ganz klar -> Einfahrt!


    Komm vorbei, wir machen’s gemeinsam, den Trümmer flach machen!

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP

  • Dann mußt du XIN.at und alles was drauf läuft aber mit flach machen. ;) Weil nur dafür werden die Karten aktuell alle angeschafft (bis auf die ServeRAIDs, die hatte ich schon).


    Da kommt noch einiges mehr! ;)

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Meine Androhung wahr machend folgt nun ein HP NetRAID-4M, quasi ein Rebranding des Adaptec ASR-5400 bzw. AdvancedRAID 9001MD:


      

    Der NetRAID-4M hat Passivkühler auf den beiden Dualchannel SCSI Controllern und eine große Tochterplatine, wuchtig (Klicken zum Vergrößern)


      

    Geöffnet gibt er den Blick auf die BBU und ein gewöhnliches 128MiB PC100 CL2 ECC SDRAM Modul frei (Klicken zum Vergrößern)


    Diesen hier habe ich gratis bekommen, ein alter Bekannter hatte den ewig auf einem trockenen Dachboden gelagert. Die PCI-PCI Brücken und der StrongARM SA-110 XOR Prozessor sind laut Diagnose in Ordnung, aber leider ist der AIC-2120 NVRAM Speichercontroller defekt. Damit crashed der Kernel. Beim Versuch in der Firmware was zu machen poppen gerne rote Fenster voller ASCII Müll auf, dazu "Controller not responding" Meldungen und im Hintergrund eine Dauerschleife, die laufend ausgibt, daß der Kernel nicht starten kann. Paar schöne, rote LEDs blinken auch herum.


    Fazit: Ziemlich im Arsch. Man müßte wohl den AIC-2120 Chip tauschen. Aber von den Controllern sind ja noch ein paar unterwegs zu mir. Dann kann ich auch testen, ob dieses Teil entgegen der Spezifikationen 256MiB Cachemodule frißt.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Noch mehr SCSI Zeug, auch wenn das hier eher nicht beabsichtigt war...


    Plattenausfall auf meinem Server bzw. XIN.at heute (Klicken zum Vergrößern)


    Da werde ich gleich nervös, vor allem weil das SCSI Subsystem ja eh seltsame Probleme hat aktuell. Aber hier muß man dem ServeRAID II zustimmen, die Platte die er geschmissen hat hat abseits von den Backplanes schon seltsame Slowdown-Probleme gezeigt. Heute merke ich beim eMails abrufen daß er lahmt und dachte ich muß ihn schon wieder runterfahren und kaltstarten damit's wieder geht. Aber nein, es war wohl diese Platte. Als ich zum Neustarten raus in den Vorraum bin waren die orangen Lichter schon alle da.


    Disk rausgezogen nach zum Glück erfolgreichem Rebuild, da mußte ich schmunzeln:


    Der orange Aufkleber... (Klicken zum Vergrößern)


    Anfangs, kurz nach 2006, da hatte ich einen ganzen Haufen von den Platten drin. Also solche, die auch den orangen RMA Aufkleber von IBM drauf haben. Die sind dann wie die Fliegen gestorben und haben der Kiste 5 oder 6 Rebuilds eingebracht. Dachte die waren dann alle aussortiert, aber eine von denen hat offenbar bis heute überlebt... Nochmal wird sie jedenfalls nicht zu IBM eingeschickt, die alte DNES-309170 von 2002. ;)


    Edit: Jetzt wollte ich die Betriebsstunden per smartctl auslesen, wo das Ding Mal nicht an einem undurchsichtigen Controller hängt, aber leider gibt die Disk das nicht her. Geht wohl bei den meisten alten SCSI Laufwerken nicht. Jedenfalls hat sie Zeit ihres Lebens 549 URE's und 449 neu zugewiesene Sektoren angesammelt. Zudem warnt S.M.A.R.T. davor, daß der Servo (Aktuator der Köpfe?!) im Anus sei:


    Najo, 15 volle Betriebsjahre hatte sie bei mir. Davor wohl noch ein paar, nachdem die 2002 gebaut wurde, ich sie aber erst 2006 in die Finger bekommen habe. Stört mich jetzt echt, das sich das nicht auslesen läßt bei dem Gerümpel.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

    Edited 4 times, last by GrandAdmiralThrawn ().




  • Hab meine Nixie-Uhr mit Schaltkreisen nachgebaut. Braucht jetzt nur noch ein Gehäuse. Kann ja sowieso grad nix anderes machen, ist ja wieder mal alles dicht...

    „Wir leben in einer Welt, wo Ehrlichkeit als Schwäche zählt und die Lügner auf Händen getragen werden.“

  • Schick!

    Die zwei großen weißen Elkos sind Puffer für die Uhrzeit bei Stromausfall?


    Bis jetzt haben meine Nixie Uhren alle Recht viel Intelligenz, mit Zeit per NTP Server und so weiter und sofort, die nächste möchte ich ohne Halbleiter (abgesehen vom Frequenzteiler für die 1Hz auf Netzfrequenz oder Uhrquarz) mit Relais bauen :spitze:

  • Das sind Doppelschichtkondensatoren. Elkos haben viel zu geringe Kapazitäten.


    Eine Uhr mit Relais ist auf Dauer vor allem unzuverlässig. Nimm Ringzähler aus Glimmlampen. Das geht auch und sieht besser aus.


    Na ja, wenn die Uhr fertig aufgebaut ist, starte ich das UKW-Projekt. Nen UKW-Röhrensuper mit Stereo-Dekoder aus Röhren. Der Versuchsaufbau klappte schon recht gut.

    „Wir leben in einer Welt, wo Ehrlichkeit als Schwäche zählt und die Lügner auf Händen getragen werden.“