Der Hardware Foto Thread, ehemals Der "Hardware mal ganz nah" Thread

  • Neuerdings ist ein Typ auf mi zugekommen, der einen PC Emulator entwickelt, und jetzt der Meinung ist (aus welchen Gründen auch immer) die i450GX Quad Socket 8 Plattform darin unterstützen zu müssen. Da er grade versucht, den BIOS Chip zu emulieren, habe ich den der AP450GX Referenzplatine (gelogen: Ist in Wahrheit die Platine des IBM PC Server 704) fotografiert...

    Brutal uninteressantes Foto (Klicken zum Vergrößern)

    Jetzt weiß ich wenigstens, wo auf der Platine die Schreibschutzjumper für's BIOS sind.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Das ist ein alter Hut. Hat AMD damals fast immer so gemacht.

    Offenbar war man sich bei AMD seiner Sache damals nicht so 100% sicher.

    "Du bist und bleibst a Mensch und du kannst eben net deine menschlichkeit überwinden."

    Dennis_50300

  • Die Frage wäre jetzt, läuft der auch als 900er nach original Spezifikation? Vielleicht wurden bei AMD die Chips erst nach dem labeln auf Taktstabilität geprüft.

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Ich habe das damals mit nem 700er TBird und nem Goldfinger probiert. Die CPU juckt das gar nicht, zumindest hatte das mein Exemplar nicht gestört.

    Probiers einfach aus. Mehr als Instabilitäten handelst du dir nicht ein.

    "Du bist und bleibst a Mensch und du kannst eben net deine menschlichkeit überwinden."

    Dennis_50300

  • Die Frage wäre jetzt, läuft der auch als 900er nach original Spezifikation? Vielleicht wurden bei AMD die Chips erst nach dem labeln auf Taktstabilität geprüft.

    Die CPU läuft zumindest mit 825 MHz und 1.70V stabil, also mit einem FSB von 110 MHz, unter 1.70V VCore kamen dann erste Fehler in Prime95. Mangels Goldfinger habe ich nie weiter getestet. Ich kann mir vorstellen, dass die 900 MHz sicher mind. 1.75V VCore erfordern, aber dann wäre das geradeso noch in Spec.

    Der 1000er T-Bird Slot A den ich jetzt nutze, braucht für die 1GHz nur 1.60V VCore (anstatt den normalen 1.75V) um noch komplett Prime stable zu laufen. Der 750er läuft noch mit 1,63V stabil in Spec.

    Vielleicht ist der 750 T-Bird ein Aussschuss der 900er Dies?, der die Stabilitätstest für die 900er TBirds nicht bestanden hat, und wurde dann abgestuft für die 700er bis 850er Versionen.

    Undervolting deswegen, weil die Thunderbird Athlons heizen eh so stark und dann lebens auch noch länger. Mittlerweile bald 22 Jahre alt!

    Edited 2 times, last by Aslinger (January 25, 2022 at 8:34 PM).

  • Nee, da ist mit FSB hochdrehen nicht viel zu holen. Du solltest am besten den Multiplikator ändern.

    "Du bist und bleibst a Mensch und du kannst eben net deine menschlichkeit überwinden."

    Dennis_50300

  • Ja, geht halt nur per Goldfinger Device. Beim VIA KX133 ist meistens bei FSB 110 Ende im Gelände, aber die I/O Voltage rauf drehen wird viell. noch ein paar FSB MHz mehr bringen.

    Diamond Viper II Z200 mit S3 Savage 2000:

    In meinem i440LX System will die Karte nicht, das Sys hängt sich hier jedesmal auf. Wohl zu hohe Stromaufnahme am AGP Port, war ja oft ein Problem bei früheren AGP Boards, weil mit einer i820 und i815 Plattform läuft sie völlig normal.

    Edited 3 times, last by Aslinger (January 27, 2022 at 7:22 PM).

  • Savage 2000 kam nach der Savage 4 oder?
    Wegen letzterer wollte ich sowieso fragen, was die aktuellste Treiberversion war und wo man die ggf. noch herbekommt.
    An Abstürze kann ich mich nämlich auch noch sehr gut erinnern. Das war die reinste Treiberarie <X

    Voodoo-Kiste (seit 3dfx BayernLAN 2007):
    TUSL2-C, P3-S 1400, 512MB SDR, Voodoo 5 5500 AGP, 9,1GB IBM SCSI (OS), 40GB HDD (Games), Adaptec 2940-U2W SCSI
    Dualatin: GA-6VTXD, 2x P3-S 1400, 1GB SDR, 2x 60GB, Hercules Radeon 8500 128MB

    Work (CG): MSI TRX40 Creator, AMD TR 3970X, 128GB RAM, Titan RTX 24GB, Win10Pro

    Zock & Office: MSI X58 Pro-E, Xeon X5680 4,2GHz, 24GB RAM, RX590 8GB, KDE Neon

  • Ja, der Plan war ursprünglich die S3 Savage 4 Pro im i440LX System durch die 2000er zu ersetzen, schlug aber aus Stabilitätsgründen fehl.

    Treiber habe ich mehrere austesten müssen und bin beim letzten Diamond Treiber geblieben, damit lief auch der 3DMark2000 etwas flotter als mit dem letzten offiziellen S3 Treiber. Mit Hardware T&L habe ich über 1000 Punkte weniger, (2329 Punkte, anstatt der 3900) weil die T&L Einheit bei der Savage 2000 ja bekanntermaßen fehlerhaft war.

    GLQuake links ohne Hardware T&L und rechts mit aktivierter Hardware T&L unit

    Link zu S3 Savage 2000 Treiberpaketen

    Edited once, last by Aslinger (January 27, 2022 at 9:55 PM).

  • Danke für den Treiberlink!
    Wenn die Stromaufnahme für den 440LX zuviel ist, wie sieht's mit dem BX aus?
    Bei der V3 3k und der GF256 kann ich mich auch noch an Stromversorgungsprobleme erinnern.
    Das GA-6BXC hatte in der Version 2.0 nen extra Voodoo-Jumper damals, um das zu beheben, wollte man eine V3 betreiben.

    Ansonsten hätte ich noch nen CUSL2-C (i815EP).

    Voodoo-Kiste (seit 3dfx BayernLAN 2007):
    TUSL2-C, P3-S 1400, 512MB SDR, Voodoo 5 5500 AGP, 9,1GB IBM SCSI (OS), 40GB HDD (Games), Adaptec 2940-U2W SCSI
    Dualatin: GA-6VTXD, 2x P3-S 1400, 1GB SDR, 2x 60GB, Hercules Radeon 8500 128MB

    Work (CG): MSI TRX40 Creator, AMD TR 3970X, 128GB RAM, Titan RTX 24GB, Win10Pro

    Zock & Office: MSI X58 Pro-E, Xeon X5680 4,2GHz, 24GB RAM, RX590 8GB, KDE Neon

  • Ich hatte 1999 einen PII 400 auf einem Gigabyte GA-686BX, war das allererste BX Board von Gigabyte. Darauf lief eine Voodoo3 2000 AGP@3000 AGP Taktraten (da gabs keine Jumper), völlig stabil, obwohl vor allem die 1. Gigabyte BX Boards da mit der AGP Versorgung Probleme hatten.

    Testsystem mit den Screenshots war ein Asus P3C-LS i820 mit dem letzten Beta Bios und ein Asus TUSL2-C mit i815EP, darauf lief die Karte einwandfrei. Das CUSL2-C wird sicher auch einwandfrei laufen, als auch spätere BX Boards, wie zB das P3B-F.

    Das i440LX hat ein FIC VL-601 Mainboard aus 1997, da gabs wohl noch viele Probleme mit stromhungrigen AGP Karten, sogar mit Standardtreiber unter Windows freezte laufend das System.

  • Ist das 'ne Bombe? =O

    :D:D:D


    Das habe ich im ersten Moment auch gedacht, köstlich!

    Permanent aufgebaut:
    A7V133, Athlon 1,4GHz, 512MB, GeForce3 Ti200 128MB, SB Live! X-Gamer
    Für die LAN:
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, GeForce2 GTS 32MB, 2x Monster II 12M, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, GeForce2 GTS 32MB, 2x Monster II 12M, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB Live!