MS-6168 rennt mit Tualeron!

  • Hi Guys!


    Ich konnte es mal wieder nicht lassen. Hab meinem 6168 Zocksystem nen 1,3Ghz Tualatin-Celeron spendiert und den MSI 6905 Slotadapter auf Tualatin Support gemoddet. Die Kiste rennt ohne Ende. Das 6168 scheint mit dem MSI 1.3 Bios ganz gut auf (damals) zukünfige Cpus gerüstet zu sein. Es kann die 1,5Vcore für den Tualatin (hatte ihn testweise auf 1,8V, wird entschieden unglaublich heiß) bereitstellen. Das Bios zeigt zwar nur Murks, Cpuz lässt aber die wahren werte (fsb100, insg 1,3Ghz) erscheinen und die v3 mit 8mb wird zu 4200 3dmarks(2000) beflügelt. wenn jemand bilder mag kann ich auch mal gas geben...werd mich später drum kümmern..


    Grüße Tobi

  • So hier wie versprochen ein paar Pics!


    Das Gehäuse: Na wer hatte auch so einen? War mit der erste PC den ich nach dem XT sah...


    [Blocked Image: http://home.arcor.de/tobias.reiff/Files/6168/DSC_0001.JPG]


    legendär...


    [Blocked Image: http://home.arcor.de/tobias.reiff/Files/6168/DSC_0002.JPG]


    kommen wir zu den inneren Werten:
    Profis erkennen den Heatspreader des Tualeron. das ganze auf dem 6905 rev.2 und nem angesägtem Sockel A Kühlkörper. Links erkennt man unten unscharf die onboard V3 ohne Aktivlüfter. Die Belüftung der V3 und des Tualeron übernimmt ein 80mm Temp. geregelter Lüfter aus nem alten Compaq.


    [Blocked Image: http://home.arcor.de/tobias.reiff/Files/6168/DSC_0005.JPG]


    Die Post kommt...


    [Blocked Image: http://home.arcor.de/tobias.reiff/Files/6168/DSC_0008.JPG]


    Etwas gewöhnungsbedürftig mit 154Mhz FSB und 1297Mhz, aber CpuZ zeigts richtige...Gerade rennt das Sys den 43 3dMark2000Lauf!


    Guckt fein
    Tobi

  • Sehr schönes Sys :respekt:


    Vielleicht kannst du ein How2 über den Mod machen, denke mal die anderen Board Besitzer würden auch gern nen besseren Prozzi drauf verwenden =)

  • Grüße Tobi (wir haben ja eh im ICQ geredet ;) )!


    Freeze (kennt hier sicher niemand) hatte ja einen Mod zum 6905 im alten H : O Forum gepostet, ich habe eben diesen Adapter hier irgendwo rumliegen, aber ich finde ihn grade ned. Das praktische war/ist halt der Mod direkt am Adapter statt auf der CPU.


    Mir gefällt die ganze Sache sowieso besonders gut, erstens als 3dfx Fan und zweitens als Tualatin @ BX (/EX/ZX) Fan. 8)


    Ist eine ausgesprochen außergewöhnliche Konfiguration! =)


    Edit: ROFL, Escom.... Das erinnert mich an Sachen, die wollten mir 4MB EDO für 8MB weismachen, haben komprimierte 540er HDDs (Doublespace, später Drivespace) als 850er verkauft, 75er Pentiums clocked als 100er (ist mir auch passiert!) usw... Geil, lol...

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

    Edited 2 times, last by GrandAdmiralThrawn ().

  • Genau soeinen Adapter könnte ich sehr gut gebrauchen :)
    Würdest du ihn verkaufen?
    Möchte nämlich einen 1200er Celeron Tualatin auf meinem Asus P2B-B einsetzen und für so fummelige Arbeiten bin ich net geeignet :topmodel:

  • @psycho Der Mod wird eigentlich hauptsächlich (und vor allem reversibel) an der Unterseite der Cpu durchgeführt. den 6905 gibts bei ebay für unter 10€. am adapter selbst hab ich nur die löcher für die entsprechenden pins mit einem kreuzschlitz-schraubenzieher vergrößert, so daß die isolierten pins durchpassen. wirklich kein großer akt die sache.

  • och wer zählen kann und halbwegs aufpaßtbekommt das hin...das schlimmste was passieren kann, ist das du 20€ vergeigst. wenns klappt is das gefühl unbezahlbar :respekt: :hrr: :adsh::spitze:

  • mal sehen, was GAT sagt.
    Er meinte ja, dass es auch ganz ohne Mods an der CPU selbst geht. Die Anleitung besagt ja, dass drei Pins im Sockel bearbeitet werden müssen und zwei Drahtverbindungen an der CPU angebracht werden.
    Mir wäre eben soein Adapter sehr viel lieber :)

  • Ich dachte AK4 wird mit AN11 ohne Widerstand verbunden, ist wohl beides anscheinend möglich.
    Naja, wenns net anders geht werd ich mich denn doch mal dran versuchen.


    Aber wie gesagt, ich warte mal ab, was GAT spricht.


    Ob der Adapter dann für PPGA und FCPGA unbrauchbar ist, ist mir relativ worscht

  • Raziel genau mit dieser Version hab ichs gemacht. Wichtig ist, dass auf der linken Seite des Adapters ein Chip ist. Die "non-master" versionen des 6905 haben diesen Chip nicht und sind dann nicht Tualatin mod fähig. Es gibt afaik noch die Versionen 2.1 und 2.3 mit denen es auch geht.


    @psycho auf Ak4 müssen nur 1,25V anliegen. da man die nirgends bekommt nimmt man Ak26 was 1,5 entspricht. An11 ist meine ich der pin mit der vcore.Problematisch wird es halt wenn du übertakten willst und dann mit der Vcore hoch gehst.
    Guck mal hier das war meine Methode (mehr oder weniger): http://www.overclockers.com/tips965/index05.asp

  • hab mist geschrieben. An11 wie du sagtest ist die bessere Wahl! Auf ak26 liegen 1.8V an! Werde meine verbindung umbauen und bei der gelegenheit auch ein paar bilder schiessen. daumen drücken, dass es stabil bleibt.

  • So habs gerade auf An11 umgebaut.


    Vorher: [Blocked Image: http://home.arcor.de/tobias.reiff/Files/6168/ak4ak26.jpg]


    Nachher: [Blocked Image: http://home.arcor.de/tobias.reiff/Files/6168/ak4an11.jpg]


    vergrößerte Löcher am Sockel: [Blocked Image: http://home.arcor.de/tobias.reiff/Files/6168/sockel.jpg]


    Habs dabei geschafft das SMD C63 abzureissen (als ich den Kühler neu montierte). Läuft aber trotzdem...

  • Weitere gute Nachrichten: er rennt jetzt mit 13x129FSB also 1677Mhz(rockstable, stolze Leisutng für nen Board was bis 600Mhz ausgelegt ist)! Das ganze mit 1,55V also mit der Minimum Vcore mit der er überhaupt zum laufen bereit war. Bei 133Mhz FSB ist er nicht bereit ins Windows zu start. Bei Erhöung auf 1,65V kommt er ins Windows, schmiert aber im 3dmark bereits beim Hubschrauber ab. Das ganze lässt nun zwei schlüsse zu: A) (was ich hoffe:) die CPU ist am Limit und steigt aus, meine Lösung 133FSB PIII rein und die kiste rennt ohne Ende! B) Die V3 schafft den 88,6Mhz AGP Takt nicht...das wäre schade und man könnte weiter nicht viel machen.
    Hat da jemand bessere erfahrungen?
    Könnte auch schwache Caps aufm Board noch replacen (Hony aus Tschechien hat das bei seinem Board mit großem Erfolg gemacht).


    Grüße Tobi

  • Wenn du einen P3 mit 133er FSB nimmst, musst du bedenken, dass du einen wesentlich niedrigeren Teiler hast, und um den zu übertakten müsstest du dann >133 FSB gehen.
    Ähnliche Symptome hatte ich mit meinem Asus P2B-B, wenn ich über 115 FSB gegangen bin. Die CPU hätte das locker gepackt und die Geforce 4 kommt ja bekanntlich auch mit hohen AGP-Takten gut zurecht.
    Deshalb würde ich mal eher schätzen, dass dein Board keinen höheren FSB mehr mitmacht.


    Die 1677MHz sind doch schon super! :) Würde das an deiner Stelle so belassen.