Eckdaten für Grafikkarten??

  • - Schnittstelle zum Mainboard
    - Grafikchip
    - Größe des Speichers
    - Anzahl der Shadereinheiten
    - Unterstützte DirectX/Direct3D-Version
    - Taktraten von GPU und Speicher
    - Breite der Anbindung des Speichers an die GPU
    - Typ des Speichers (GDDR3/GDDR4)
    - Anschlussmöglichkeiten (DVI, VGA, TV-Out, HDMI, blablubb)
    - Eventuell noch Stromverbrauch, falls bekann
    - ...

  • Danke für die Info...
    Aber fällt sonst noch jemand was ein... wie wäre es mit bestimmten unterstützungen wie T-buffer oder so.... oder
    sind die unterstützungen heute nimmer so relervant?

  • ein feld in dem besonderheiten der jeweiligen karte erwähnt werden wäre gut.
    z.b.:
    -Geforce 5800 Ultra - recht selten, lauter Fön
    -Geforce 6800LE - Pipelines freischaltbar mit Rivatuner
    -Radeon 9500pro - lässt sich zu 9700 modden


    da kann man eigentlich zu jeder karte was schreiben.
    über besondere positive wie auch negative eigenschaften.

  • Das würde den Rahmen sprengen... klar jede Karte hat seine vor und nachteile, aber es soll ledigtlich die wichtigen Eckdaten aufzeigen.


    Deswegen auch meine frage, welche die Eckdaten sind.

  • Seit den Pixel Shader Generationen gibt's im Prinzip keine proprietären Rendertechnologien mehr, weil sich das außerhalb des DirectX Spezifikationsrahmens bewegen würde, und so einen Husarenritt wird sich sicher keiner mehr leisten. ;)


    In einer Mischung aus klassischen Eckdaten und modernen Eckdaten (damit man sowohl alte als auch neue Karten listen kann) würde ich folgendes vorschlagen:


    • Kerntyp, Kerntakt (z.B. VSA-100 @ 166MHz oder NV25@325MHz)
    • Speichertakt & Bandbreite des Speichers, Speichermenge, Speichertyp
    • Anzahl der Kerne, welches Multi-GPU Modell (2 @ 3dfx SLI, 2 @ NV SLI, 2 @ CF)
    • Füllrate (MPixel/MTexel bzw. GPixel/GTexel, da sieht man dann auch, wieviele Textureinheiten es pro Pipeline gibt)
    • Anzahl der Shadereinheiten (falls vorhanden)
    • Anzahl der ROPs (bei modernen GPUs, ist nicht unwichtig für HDRR oder auch ein wenig für FSAA)
    • Interface (ISA, PCI, AGP 3.3V, AGP 1.5V, AGP 0.8V, PCIe, ...)
    • Ungefähre DirectX Version (Hardware, nicht Treiber)
    • Verfügbare FSAA und AF Modi (Eventuell mit Angabe ob MS, SS FSAA oder ob TAA/AAA mit dabei sind)
    • Ausgänge
    • Stromverbrauch
    • Besonderheiten


    Wie Grindhavoc schon vorschlug, würde ich ein Feld für "Besonderheiten" belassen, eben für Dinge wie den T-Buffer, der sonst in keiner Spec (außer MCD OpenGL) erfasst sind, oder auch für die Anzahl und Typen interner Stromanschlüsse (wie 1 x 4-Pin Molex oder 2 x PCI-e 6-Pin). Das frißt nicht zuviel Extrazeit oder Platz, wenn man so eine Liste sowieso schon erstellt.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

    Edited 2 times, last by GrandAdmiralThrawn ().