Screenshot-Thread

  • Das Problem habe ich nicht so, weil ich sowieso alles auf Englisch spiele. Der Grund für viele hier in AT dafür (falls es jemanden juckt) ist, daß seit den 90ern - oder länger? - schon keiner diese scheiß zensierten Deutschlandversionen spielen will. Also kauft man halt die unzensierten 18+ Versionen aus UK und US, standen ja eh alle im Regal. Und dann gab es noch diese Filmzirkel, wo du sowieso ein barbarischer Untermensch warst, wenn du nicht alles im O-Ton geschaut hast.


    Über ein paar Jahre kannst dann Englisch, vor allem nach einem guten Basisaufbau aus 10 Schuljahren voll mit dem Zeug...

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Lokalisierung ist nicht immer schlecht. Alien Isolation ist in englisch als auch in deutsch gut gemacht. Wolfenstein gefällt mir sogar in deutsch deutlich besser, tolle Synchron stimme von BJ!

    Schlimm war natürlich Half Life auf deutsch, schrecklich aber auch schon 22 Jahre her.

    Ist aber ein Paradebespiel für schlechte Synchronisation.

    Mein Problem liegt darin begründet, dass ich seit gut 25 Jahren viele englische Texte lese und verstehe, aber verbal natürlich kaum bis garnicht benötige und nutze.


    Achso bei den Runen mache ich immer halt. :thumbup:

  • Ich fand Freespace 2 exzellent und besser auf Deutsch, und Schleichfahrt auch. Kenne beide Titel auch auf Englisch, aber das waren - finde ich - halt echt seltene Ausnahmen. Und Schleichfahrt war halt von Blue Byte. ;) Alien Isolation kenne ich nicht, obwohl's ja echt gut sein soll. Ich weiß, ich weiß, aber es ist nicht für alles Zeit da. ;)

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Zeit? Ich schlafe maximal 6std. damit ich Familie, Arbeit und Hobby unter einem Hut bringen kann. :topmodel:


    Also zusammenfassend kann man sagen, dass die meisten deutschen Synchros schlecht sind, auch weil inhaltlich eine Menge an Informationen verloren gehen.


    Falls dir Alien (1979) gefallen hat, dann nimm dir die Zeit. Das Spiel hat die Grundstimmung des Films perfekt eingefangen. Sowas ist selten!

    Das Spiel enthält auch zusätzliche Informationen zum Film durch Logbucheinträge von der Besatzung der Nostromo.

  • Ich fand Teile 1 und 2 super (aus völlig unterschiedlichen Gründen), hab's auch alle auf Blu-Ray hier. Habe die Vergleiche auch schon mehrfach gehört und gelesen. Aber es mangelt halt an Zeit und vor allem Motivation. ;)


    Motivation ist generell eine Sau! Finde einen Weg, sie nach Belieben zu fokussieren und ein-/auszuschalten, und ich gebe dir all mein Gold!

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Ich fand Teile 1 und 2 super (aus völlig

    Motivation ist generell eine Sau! Finde einen Weg, sie nach Belieben zu fokussieren und ein-/auszuschalten, und ich gebe dir all mein Gold!

    Ha! Wenn ich das wüsste. ;)


    Aber wenn du es ertragen kannst ein kleines wehrloses Häschen zu sein und nur dein Verstand und Selbsterhaltungstrieb dich daran hindert, suizid zu begehen. Dann macht dieses Spiel wirklich Spaß!

    Immerhin gibt es eine ganze Raumstation zu entdecken. (Wenn auch sehr linear)

    Und das Alien nicht mal die einzige Gefahr darstellt.

    Außerdem ist Ripley s Tochter heiß! :spitze:

  • Sowohl Hellblade wie auch Alien Isolation wären in meiner Library und beide sind bei irgend einem Sale da einfach reingerutscht und warten seither da.

    Hellblade wird vermutlich in dem Limbomodus bleiben, mir war das Spiel massiv zu träge. Ich hab da dauernd den Schalter gesucht, damit man schneller laufen kann...

  • Soweit ich es gehört habe zieht bei Hellblade vor allem die Story, und vor allem gegen Ende. Soll wohl brutal arg sein. Was man jedenfalls relativ schnell bemerkt und denke ich kein Spoiler ist (ich markiers trotzdem) ist der Umstand,


    Ganz genau weiß ich es natürlich nicht, aber die Charakterdarstellung wirkt... beängstigend realistisch.


    Und bei Alien bin ich mir nicht so sicher, ob das so gut für mein Herz-/Kreislaufsystem ist... :topmodel:

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Ich spiele sonst auch alles auf Deutsch, bin da kein O-Ton Verfechter. Mir gefällt auch bei vielen Serien die Lokalisierung besser, als das Original. Alien Isolation hab ich auch lokalisiert druchgespielt und das war super.


    Gestern hatte ich mich nur auf Hellblade bezogen, schaut euch nach dem Durchspielen mal die Hellblade-Funktion (Making Of) im Menü an. Mir fällt grad kein anderes Spiel ein, bei dem mir die Stimmen so in Erinnerung geblieben sind. Die Sprache, die Aussprache, Betonung, der Tonfall, Positionierung und Zusammenspiel der Stimmen und Geräuschquellen, das ist in Hellblade alles ein für mich gewaltiger Faktor der Atmosphäre - der zwar sicherlich lokalisiert werden könnte, aber gerade bei dem Spiel kann da so viel mehr, als nur der Kontext der gesprochenen Konversation verloren gehen.


    Das Spiel it genau genommen auch kein Spiel mit sonderlich viel spielerischem Gameplay, sondern ein grandios inszinierter Psychotrip. Auch wie man da in die Mythologie mitgenommen wird ist für ein Spielerlebnis einzigartig. Und die Entwickler haben sich intensiv mit psychischen Störungen beschäftigt und betroffene in die Entwicklung mit eingebunden, das gibts alles im Making Of zu sehen.


    Looten und Leveln, Items, Crafting und so Kram darf man bei dem Spiel natürlich nicht erwarten.

  • Control, ist schon paar tage her, echt ein megatolles Game, da qualmt die RTX 2060 Ventus XS OC von MSI :D (Raytracing und DLSS) :-)


    Spielerisch toll, so hätte gefühlt Max Payne 3 sich anfühlen sollen, interessante Story wenn auch Creapy und ich find die Grafik auch echt mal wieder ansprechend und ist schonwieder einige Tage her.

    Doom 2016 ist mir irgendwie zu quickebunt, Eternal hab ich garkein Interesse daran, Cyberpunk naja... günstiger ohne Bugs dann vielleicht mal, das jüngste Game was ich wirklich schick fand so waren an neueren Titel halt echt GTA V gewesen und BioShock Infinite.


    Wenn ihr Bock habt, schaut mal auf meinem Gamingkanal vorbei, Road Rash Lets Play beginnt gerade, BioShock Infinite mach ich grad schon DLC2, GTA V kommt noch Story noch weiterspielen.


    Control mach ich gezielt erstmal ne Pause, die Stelle zuletzt wo ich da gehangen hab, das ist wiedermal so ne Stelle im Game, auf sowas haste echt keine Lust und ich hab halt echt das komplette Letsplay bei Gronkh gesehen, keine Ahnung was ich nun selbst verkehrt mache, das n Kampf mal knackig schwer ist okay, aber so ein komplettes Festhängen das mag ich einfach ma garni...naja vielleicht stell ich mich auch einfach nur zu blöde an :D



    Gruss Dennis

  • Ich bin in Elite immer noch mitten im Nichts der Galaxis und kartographiere weiterhin Braune Zwerge. Hin und wieder besuche ich einen superhellen Stern der Klasse O, so er denn am Weg liegt. Und der Screen jetzt ist zwar fad, nichts als seltsames, Mineralien absorbierendes, pflanzliches Leben auf irgend einer Steinkugel, aber ich mußte das Mal mit der RX 6900 XT und dem neuen HP Reverb G2 in VR ausprobieren. Diese Welt befindet sich im Orbit um einen energiearmen T Tauri Stern, der selbst einen massiven, heißen und hellen Stern der Klasse O umkreist (deswegen gibt es genug Licht):


    Irgendein Planet in einem Klasse O System (Klicken zum Vergrößern, wenn man diesen langweiligen Screenshot echt sehen will)


    Der originale BMP Screenshot ist 12.272×12.000 Pixel und ~401MiB groß, da hat die kleine SATA SSD Mal was zu tun, wenn ich Screenshots mache. ;) Die Spieleauflösung ist hier 6K, downsampled auf 4.3K. Das Screenshottool rendert die Szene in doppelter Kantenlänge (vierfacher Auflösung).


    Die RX 6900 XT schafft hier nicht alles in 6K völlig flüssig, aber es läuft wirklich deutlich besser als mit der RX 6800, ganz zu schweigen von der RX Vega 64, die hier einfach nur verreckt und auf 10-15fps eingebrochen ist. Definitiv gut spielbar! Ich denke wenn man das auf 5K->4.3K runterschraubt könnte es echt perfekt laufen und in VR auf dem Reverb G2 immer noch recht gut ausschauen.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Du warst doch gar nicht wirklich dort!

    Das ist ein Fake!

    Das wurde im Studio aufgenommen!

    Sieht man ganz eindeutig daran, daß der Schatten des großen Lampions (oder was soll das sein) ganz rechts vom Raumschiff am Randes des Bilds in eine ganz andere Richtung fällt als der Schatten des Kürbisses ganz links leicht unterhalb des Raumschiffes.


    Verschwörung!!!

    ;)

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren

  • Hmm, also ich hab mittlerweile meine 6900 XT in Betrieb und gleich Mal Horizon Zero Dawn auf Ultra & HDR laufen lassen.

    Ist jetzt irgendwie ein ganz anderes Spiel (auf eine sehr positive Art).



    Die Modelle der Maschinen zeigen nun etliche zusätzliche Details.

    Die Welt selbst ist auch wesentlich hübscher dargestellt!


    Und das ganze läuft jetzt sowas von butterweich, hätte ich das nur von Anfang an gehabt... :hre:

  • HZD überlege ich mir auch noch zu holen, ein Kumpel quatscht mich dauernd voll wie geil das ist. ;) Und ferne Endzeit ist eh mein Metier!


    Ich gebe zu, dein Vorwurf entspricht leider der Realität! Der Weltraum ist leider als ganzes Fake und ein reines Phantasiegebilde!


    Scheibe!!1

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Okay noch einmal Hellblade, weil das Spiel so garstig zu mir ist! :mauer:


    Ich komme zu diesem verlassenden Anwesen und dachte mir:

    Jupp jetzt ist die Grafikkarte hinne! Bildspeicher schrott oder was weiß der Teufel!

    Lappi gestartet und es ergab sich das selbige Phänomen!

    Das kann doch nicht sein...


    Nein, es ist wieder eine typische Spielerei vom Spiel und das Fokussieren des Bildes im Richtigen

    Winkel ergab dann doch endlich Sinn!


    Oh man! Sowas darf man mit mir doch nicht machen!!!

  • Ist vielleicht ein wenig OT aber, probierts mal aus und joa vielleicht hat ja jemand noch nen Verbesserungsvorschlag oder so, lasse ich auch gerne eines besseren Belehren, solange irgendwas auch wirklich haltbar und nachweisbar ist


    Marlon

    mal so nachmachen und mal überprüfen ob nicht nur die Bildqualität besser ist sondern auch die Performance.


    VSync kostet übrigens zumindest seit RTX keine Leistung mehr, ich habs gemessen ;-)

    Also das "richtige" VSync, "schnell" produziert natürlich noch gewissermaßen mehr FPS, zieht also mehr.


    Grafikkarten wenn die immer am Ende herumjodeln und leicht fehlkonfiguriert sind, produzieren sowieso gerne aufgrund der Hitzeentwicklung die sich oft nur schlecht abführen lässt gerne auch mal solche Fehler.

    Mal ganz abgesehen von dem Unterschied ob "Qualität" oder "hohe Qualität" eingestellt ist, manche Spiele haben da quasi auch nen "Bug" mit "Qualität" und dann siehst teilweise richtig schlecht aus, auch wenn es nicht unbedingt von Belang ist, nichtmal für mich selbst mehr weil ich es nicht mehr Spiele aber bei "Fortnite" war das mal so, mitte/ende letzten Jahres.


    Wenn ich meine Maßnahmen mit FPS-Limit und oder VSync nicht tun würde, geht mir meine RTX 2060 XS OC von MSI auch an all ihre Grenzen mit DLSS und Raytracing in "Control", sogar so das die durch die Max.-Temp. anfängt den Takt etwas runterzudrehen.


    Da ich FreeSync (Gsync-compatible) am Start hab wo ich weiss der kann von 30 bis 75fps syncen, Limit auf 60 anstelle 74 oder 75 bei Control und schwupp geht die Last ein wenig runter und auch die Temps und es läuft deutlich runder.


    Wenn man das mit PCAT durch Igorslab richtig versteht, mit der kausalen Kette, das meiste geht eh auf den Rechner (Reaktionszeit), dummerweise bedeuten für mein Verständnis mehr FPS auch eine längere "Render Queue" also Warteschlange. (EVA Prinzip halt, es ist also ziemlich bescheuert wenn sich die Warteschlange verlängert und das deutlich, dafür das ein Monitor der mehr HZ/FPS kann, hintenrum minimal was rausholt an Reaktionszeit, die quasi mal nur messbar sein wird im Vergleich zu dem was im PC abgeht, aber garnicht der Rede Wert ist)


    Das selbst eine GTX 1080Ti bei sicherlich mindestens 1080p mit ordentlich Details in einem recht jungen Game an ihre Grenzen rennt bei rund 180FPS ist nicht weit verwunderlich,

    sicherlich je nach Monitor, Hz/FPS..., halt mal Luft machen zum einen, zum Anderen, verbessert sich die Reaktionszeit, spürbar, das hab ich in der Praxis so festgestellt und von der Leistung her, also am Leistungsverbrauch macht sich das natürlich auch deutlich messbar ersichtlich, die Bude qualmt halt weniger, läuft aber dennoch spitze b.z.w. besser.


    Warum ist ganz einfach, da läuft die ganze Zeit Mathematik, jede Menge, Erdanziehungskraft, andere Kräfte, Lichtberechnung, Spiegelung, Schatten, so schon wenn wir nicht eingreifen mit Maus/Tastatur.

    Immer dann wenn wir Eingreifen mit Maus/Tastatur, verändern wir das ständig, da hilft auch keine Zufallsvorberechnung einer CPU, so von wegen Meltdown/Spectre *hust*

    Deswegen auch auf "Ein" bei "Modus für geringe Latenz" das ist "1" Prerendered..., ist nämlich nicht wirklich was neues :D :P

    "Ultra" heisst soviel wie 0 b.z.w. wenn möglich 0, ist auch nciht wirklich ausdokumentiert, dummerweise machen viele Spiele das nicht wirklich mit, geht halt wohl so einfach nicht, weil das Mathematik dann wohl mal öfters nicht funktioniert im System, was wir im Prinzip alle benutzen, egal was für eine API, mit welcher Hardware auch immer.

    Standard war früher wohl halt immer 3 oder "automatisch" Treiber mit der CPU abgekaspert... :D

    Man siehts ja auch an der Frametime im Afterburner, nur die Messwerte an sich kann man quasi nicht gebrauchen da wäre sowas wie PCAT dann wirklich mal interessant zu Vergleichen, man sieht daran aber immer wenn wir was mit Tastatur/Maus machen, wie Sie einbricht..., liegt halt daran weil wir mehr Leistung brauchen, weil wir alles mögliche Verändern..., dadurch das wir uns mit dem Limit/Vsync Ressourcen freigeschaufelt haben, merkt man es halt nur nicht mehr, weil dann einfach mehr Schalter gebraucht werden in dem Moment die wir ja zur Verfügung haben und Zack, läuft die komplette Mathe auf der Modulekiste ohne Limitierungen.


    Hab mich damit ne Weile auseinander gesetzt, gemessen und praktisch verglichen, um hierhinzukommen.

    Es ist ansonsten noch ganz geschickt, ein paar unnötige Dienste in Windows zu deaktiveren, IPV6 kann man auch deaktiveren z.B.

    , jedenfalls in den meisten Fällen






    Was man sonst noch an Windows machen kann zum optimieren:

    Systemsteuerung mal aufrufen, Programme und Features, Windows-Features aktivieren oder deaktivieren, ich habe aktuell folgendes lediglich drin

    - .NET Framework 3.5 (enthält .NET2.0 und 3.0) (nach dem Pplus ist nichts angehakt)

    - Legacykomponenten, nach dem Plus "Directplay" angehakt, ist halt wohl mal gut für altes Zeug auf Windows 10

    - Windows PowerShell 2.0 (brauche ich eigentlich nicht, wüsste nicht wofür, Tipps ? immer gerne nur her damit)


    Was die Dienste angeht auf Windows 10, kann man auch das hier gut nutzen von Deskmodder, bei Windows 10 ist im Prinzip nur ein wenig was dazugekommen, das ist aber auch halb so wild, Abhängigkeiten angucken und ansonsten notieren und ausprobieren.

    Ich hab z.B. sämtliches Druckerzeug rausgeschmissen, Design raus, suche b.z.w. windows search raus (ist der "beliebte" Indexdienst den wir von Vista und XP kennen, oh wunder... NT-kernel... und NTFS :D :P ), sämtliches für Netzlaufwerke wie "Server", "Überewachung verteilter... oder so ähnlich", "Arbeitsordnerclient" oder wie sich das nannte, natürlich .... sieht dann effektiv so aus




    Hab ich auch mal gezeigt und erklärt auf meinem TechExperience YouTube-Kanal, es ergab sich die Gelegenheit das mit nem Rechner von ne Kumpel mal direkt an ner Capturecard zu zeigen, so direkt nach Neuinstallation den unnützen Krempel mal rauszuschmeissen.


    Genauso wie NetBios abzuschalten, was seit X-Jahren zu nix nütze ist und keiner braucht, sogar ne Sicherheitslücke darstellt und auch dafür gibt es noch einen Dienst den man ebenfalls rausschmeissen kann.

    Mit all dem Zeug an Windows kann man sich natürlich noch einige Schalterchen an der CPU freimachen, Ressourcen die dann wiederum für's Gaming etc., was man halt so drauf hat und macht zur Verfügung sind ne



    Edit:

    HPET sollte man auch deaktivieren, wenn nicht ab Bios/(U)EFI dann wenigstens im Geräte-Manager, nennt sich dann unter "Systemgeräte" dann, "Hochpräzisionsereigniszeitgeber"

    Es geht ja nicht nur darum das Windows den standardmässig nicht nutzt eigentlich, jedenfalls normalerweise wenn man nicht mit bcdedit über cmd.exe Hand anlegt, es kann auch einfach mal dumm Laufen und eine Anwendung kann auf diesen Timer zugreifen und den Nutzen und dann kostet es halt meistens Leistung, blöderweise.

    https://www.overclockers.at/ar…chmark-fuer-windows-timer


    Was in jedem Falle Sinn macht ist cmd.exe mit adminrechten starten und dann

    Quote


    bcdedit /set disabledynamictick yes


    Angeblich ist das um Energie zu sparen und bei Notebooks soll es tatsächlich auch etwas Akku sparen, ist mir am Standrechner schnurzpiepegal, messbar war jedenfalls nichts am Verbrauch, praktisch läuft es aber runder und hab das auch gebencht mit Timerbench.

    Der genutzte Timer läuft halt immer im vollen Takt, C'n'Q bringt ja auch eh schon nix bei ner CPU, scheint hier genauso zu sein, das es bloss Leistung kostet.


    Am Ende des Tages, nocht mal eben ein Beispiel dafür das es das bringt, Counter Strike - Global Offensive, in den Selben Settings, ohne VSync und oder FPS-Limit, kam ich mit einem i7 2600 und GTX 1060, von rund 180 oder 200 auf bis zu rund 260 FPS im Ulletical Benchmark, am Ende in der Konsole als Average.

    Settings und Hardware und Treiber etc. alles dasselbe so im vorher/nacher- Vergleich, also da konnt man schon sehen das das alles in Kombination auf jeden Fall ne Menge ausmacht.

    Dabei natürlich nicht wie man sieht die ganzen Gaming-Clienten im Hintergrund, ehrlich gesagt ziehen die aber nicht wirklich nennenswert was, daher hab ich die die letzten paar Monate alle einfach mal mitlaufen dauerhaft im Hintergrund.


    Edit2:

    Und ja Avast ist performanter als Windows Defender, abgesehen davon das es deutlich weniger bis garkeine Falschmeldungen bringt, das bringt natürlich auch Performance nech :-)


    Gruss Dennis