Athlon Slot A: Thunderbird vs. Pluto

  • Ich habe einen Slot A Thunderbird 900 mit Goldfinger auf 1GHz übertaktet und heute,
    eher als Lötübung, den Pluto mit 800MHz per Lötanleitung aus dem Netz auch auf 1GHz umgelötet, was mir auch gelungen ist. (Braucht also keinen Goldfinger)


    (Zur Info: Thunderbird hat 256kB internen Cache (1GHz) und der Pluto 512kB externen Cache (333MHz))


    Aber das hatte ich nicht erwartet:


    Mit dem Thunderbird:
    [IMG:http://www.abload.de/img/1421833s4j.jpg]


    Mit dem Pluto:
    [IMG:http://www.abload.de/img/plutorp9r.jpg]


    Bei Q3A mit 11 Nightmeare Bots macht das ca. 7-10FPS unterschied aus!


    Ich werde trotzdem den Pluto in dem System behalten, da dieser, wie die Rage Fury Maxx von 1999 ist [EDIT: ist doch von 2000, aber mehr als 1/2 Jahr jünger],
    und wohl die schnellste CPU mit externem Cache.

  • Zu erwähnen ist, das der Pluto nur mit einem Vcore von 1,85V zum GHz zu bewegen war.
    Für ausreichend Kühlung und gute Wärmeleitpaste ist gesorgt.
    Er läuft auch bei Prime95 absolut stabil.


    Was aber wirklich lustig ist:
    Der Pluto hat das PCB Date 0011, ist also von Februar 2000.
    Den ersten mit einem GHz gab es aber erst ab dem 6. März 2000! :spitze:

  • Zitat

    Was aber wirklich lustig ist:
    Der Pluto hat das PCB Date 0011, ist also von Februar 2000.
    Den ersten mit einem GHz gab es aber erst ab dem 6. März 2000!


    Kauf oder Releasedatum? ist doch normal das vorproduziert wird...

  • Tja, da sieht man, daß die 256KB L2-Cache mit vollem Takt angesprochen werden. Da helfen auch keine 512KB extern mit 350 MHz...

    (a + b) x (a - b) = a² - b²


    DAGEGEN, wenn andere DAFÜR sind.
    DAFÜR, wenn andere DAGEGEN sind.


    Rebell bis in alle Ewigkeit.

  • Dieser Thunderbird, immer eine Nase vorsprung! :adsh: Nein:respekt: !
    In meinen Fall, auch zwei! :P Ich habe ja das Fic sd 11, das erste Mainbord mit Irongate Chipsatz,
    würde es auch nur, bei schweren Defekt austauschen! Aber das macht wohl noch, zehn Jahre :thumbsup:
    Dir alles gute, Gruß Andy.
    Kauf oder Releasedatum? ist doch normal das vorproduziert wird...
    Ist doch ein 800Mhz CPU

    2 Mal editiert, zuletzt von 3dfx-Voodoo Freund Andy ()

  • Kauf oder Releasedatum? ist doch normal das vorproduziert wird...


    Freilich, den Pluto mit 800 gab auch seit Januar 2000 (Releasedatum).
    Ich meinte damit, das der Pluto noch vor dem Release des 1000er Athlons (Orion) problemlos mit 1000MHz gelaufen wäre. ;)


    Zu erwähnen ist, das es den Pluto eig. nur bis 850MHz gab, alle Versionen mit mehr wurden als Orion bezeichnet.
    Ob es einen wirklichen Unterschied gibt, weiß ich allerdings nicht.

  • was ist den mit ein Athlon 1000Mhz, würde gerne wissen, ob es da auch noch , etwas an MHz zu gewinnen giebt! finde keine Anleitung zum umlöten, Links erwünscht! Habe so an 1150 Mhz- 1200Mhz gedacht! :?: :?: :?:

  • Einen Multiplikator von 12 unterstützt kaum ein Slot-A-Board, wenn nicht sogar keins. Du kannst maximal nen Multi von 10 nehmen und dann über den FSB takten. Damit bekomme ich maximal 1180 MHz hin.

    (a + b) x (a - b) = a² - b²


    DAGEGEN, wenn andere DAFÜR sind.
    DAFÜR, wenn andere DAGEGEN sind.


    Rebell bis in alle Ewigkeit.

  • Tja, wenn man "athlon umlöten anleitung" bei google eingibt, ists gleich der erste Eintrag.
    http://www.ocinside.de/go_d.ht…html/main_workshop_d.html


    Umlöten und Goldfinger geht maximal bis 1050MHz. und das unterstützt kaum ein Mainboard (Ich kenne keins).
    Außerdem geht umlöten nur mit Argon/Pluto/Orion Kernen. Für Thunderbirds kenne ich keine Anleitung.
    Beim Argon muss man zudem bedenken, dass dieser viel mehr Wärme produziert, da er im 0,25nm Verfahren gefertigt ist und die anderen in 0,18nm.


    Zudem wäre das Verbasteln eines echten 1GHz Athlons mit Orion Kern ein kleinnes Verbrechen...

  • Zitat

    Achtung! Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 3 114 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    Mir doch egal, ich denke hier passt es gut rein :spitze:
    Ich habe auch mal einen Thunderbird vs. Pluto Vergleich gemacht. Das will ich euch natürlich nicht vorenthalten.
    System:

    • AMD Athlon 800 MHz Slot A (jeweils mit Thunderbird und Pluto Kern)
    • ASUS K7M Rev. 1.04
    • 256 MB RAM
    • 3dfx Voodoo3 3500 TV @183MHz (Treiber AmigaMerlin 2.9)


    Ergebnisse:


    Thunderbird
    [IMG:https://abload.de/thumb/154jq6.png] [IMG:https://abload.de/thumb/2ifknv.png]


    Pluto
    [IMG:https://abload.de/thumb/3i8j0t.png] [IMG:https://abload.de/thumb/41jkxz.png]


    Berechnung:
    [IMG:https://abload.de/img/tbirdvspluto4tk3w.png]


    Ich denke es kommt immer auf die Anwendung an wie stark der OnDie Cache profitiert. Grundsätzlich kann man aber sagen dass der Thunderbird der effektivere Prozessor ist ;)
    Der Test ist leider aus Zeitmangel auch etwas dürftig aber eventuell dennoch interessant.

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Mir doch egal, ich denke hier passt es gut rein


    :spitze: richtig so, interessante Ergebnisse, hat mich auch interessiert.

    3dfx SYSTEME (Silent/low Noise) Windows 98 SE:

    QDI Legend V2200 AGP +Diamond Monster 3D +Videologic Apocalypse 3Dx | ASUS P2B-B | PII 450 | 128MB | 32GB CF
    Matrox G400 MAX +Matrox m3D +Orchid Righteous 3D² SLI | ASUS P3B-F | PIII 1100 | 256MB | 8GB CF
    Voodoo 5 5500 AGP | ASUS TUSL2-M | PIII-S 1400 | 256MB | 120GB SSD
    Voodoo 5 5500 AGP | EPoX EP-8K5A3+ | AthlonXP 3000+ | 512MB | 16GB CF |

  • Ich finde es gut, dass du zu diesem Thema auch deine Ergebnisse beiträgst. Allerdings habe ich drei Anmerkungen/Fragen:

    • Laut deiner Screeshots ist der Thunderbird kein Slot A sondern ein Socket A. Ist das ein Anzeigefehler vom CPUZ?
    • Du benutzt genau einen Testlauf, um die Performanz der beiden CPUs zu vergleichen. So erhälst du definitiv keinen aussagekräftigen Vergleich.
    • Prozentwerte zu addieren ergibt in diesem Zusammenhang keinen Sinn. Auch der Durchschnittswert ist hier Unfug, weil die Einzelwerte verschieden gewichtet sind.


    Was bedeutet dein Resümee, dass der Thunderbird der effektivere Prozessor ist? Er besitzt zwar nur den halben L2-Cache vom Pluto, der dafür aber mit fullspeed an der CPU hängt. Afaik die einzige Auffälligkeit/Erkenntnis, die deine Ergebnisse zulassen, ist das der Thunderbird in allen Tests nie langsamer als der Pluto ist. Das ist aber bei einem neueren Prozessor keine Überraschung, zumal der 3DMurks eher CPU-lastig ist und auf das Upgrade reagiert.

  • Der Thunderbird ist reproduzierbar die schnellere CPU und zwar in wahrscheinlich allen Fällen. Ne Voodoo und 3DMark für den Vergleich zu verwenden ist zwar jetzt nicht so sonderlich optimal, aber ausreichend.


    CPU-Z erkennt den SlotA als 462. Das ist normal und den Fehler hatte ich aufm K7M auch.

    (a + b) x (a - b) = a² - b²


    DAGEGEN, wenn andere DAFÜR sind.
    DAFÜR, wenn andere DAGEGEN sind.


    Rebell bis in alle Ewigkeit.

    Einmal editiert, zuletzt von CryptonNite ()

  • Laut deiner Screeshots ist der Thunderbird kein Slot A sondern ein Socket A. Ist das ein Anzeigefehler vom CPUZ?

    Wie CN richtig erwähnt ist das ein Anzeigefehler von CPU-Z. (Mir wäre nicht bekannt das es für Slot A Boards jemals so etwas wie Slotkets, ähnlich wie beim Pentium III, gegeben hätte)

    Du benutzt genau einen Testlauf, um die Performanz der beiden CPUs zu vergleichen. So erhälst du definitiv keinen aussagekräftigen Vergleich.

    Was erhoffst du dir von mehreren Durchläufen? Ich bin der Meinung damit wird das Messergebnis nur noch genauer, also im Dezimalbereich, eventuell sogar nur infinitesimal. Einen großen Unterschied würde man in einer geringeren Auflösung finden, ebenso wird der Unterschied in höheren Auflösungen geringer.

    Prozentwerte zu addieren ergibt in diesem Zusammenhang keinen Sinn. Auch der Durchschnittswert ist hier Unfug, weil die Einzelwerte verschieden gewichtet sind.

    Das war nur für mich, ich dachte daran kann man eventuell erkennen wie Futuremark seine Punkte verteilt--->fail :topmodel:

    Was bedeutet dein Resümee, dass der Thunderbird der effektivere Prozessor ist? Er besitzt zwar nur den halben L2-Cache vom Pluto, der dafür aber mit fullspeed an der CPU hängt. Afaik die einzige Auffälligkeit/Erkenntnis, die deine Ergebnisse zulassen, ist das der Thunderbird in allen Tests nie langsamer als der Pluto ist. Das ist aber bei einem neueren Prozessor keine Überraschung, zumal der 3DMurks eher CPU-lastig ist und auf das Upgrade reagiert.

    Wenn man annimmt dass die Stromaufnahme gleich ist wegen 1,7V (laut CPU World verbraucht der Tbird sogar weniger, muss ich nochmal nachprüfen) und der Thunderbird dann auch noch schneller ist, dann sollte er auch effektiver sein.
    Das der 3DMark CPU lastig ist, ist mir bekannt. Doch das ist doch egal wenn es um einen Vergleich geht. Ich glaube nicht das der Benchmark auf ein Feature wie OnDie Cache reagiert. Mir ist lediglich bekannt das NVIDIA ihre Treiber früher so optimierte dass sie im 3DMark mehr Punkte erzielten als die Karten wirklich an Leistung umsetzen konnten.

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Am besten wäre ein selbst erstellter Benchmark Parcour. Bei Aida/Everest habe ich schon festgestellt dass einige CPU Benchmarks z.B. enorm von SSE profitieren. Das triff jetzt natürlich nicht auf Thunderbird/Pluto zu, weil sie beide kein SSE besitzen. Dennoch würde mich Software interessieren welche im Zeitraum der Slot A CPUs aktuell war.



    So ähnlich stelle ich mir das vor:

    • Ein 3D Spiel testen. In kleinst möglicher Auflösung um das GPU Limit zu eliminieren. Dann noch mal in hoher (gängiger Auflösung: 1024?) damit man sieht wie viel das im Gaming-Alltag ausmacht.
    • Integer Performance (Dhrystone/Whetstone) aber nicht aus einem Benchmark.
    • Lese-/Schreib Performance (Datei kopieren auf der HDD)
    • Ein bestimmte Datei mit WinZip (Version aus der Zeit) archivieren/komprimieren.
    • Ein kleines Video codieren (DivX war damals glaube ich gängig)
    • SuperPi


    So hatte ich das schon mal vor, leider ist das etwas zeitaufwändig.

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze: