--- Der Small Talk - Thread ---

  • :spitze:


    Jim kannst aber gerne zu Hause lassen!

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Ich tu mal ne Frage in den Raum werfen:


    Warum wird sich hier ständig wegen der Handy-Bilder entschuldigt? Hört auf damit! Das ist hier ein Forum für alten Computer-Schrott und keine Foto-AG!


    So, das musste ich mal loswerden, geht mir irgendwie auf den Zeiger das!

    Mach dir nichts daraus!

    Ich bin mit Polaroid, analog TV und Gasherd groß geworden und lasse mich von diesem Mimimi's nicht stören.

    Aso wenn meine Frau mich sehen würde, wie ich eine Grafikkarte mit Spiegelreflex und Fotoschirm knipsen würde.... nee soweit isses noch nicht. ^^

  • Um, das Rätsel um die Radeon VII mal aufzulösen: Ich habe meine gestern echt für 1700 verkauft, hat nicht mal lange gedauert.

    Auf Nachfrage meinte der Käufer: die ist fürs mining, er interssiere sich nicht fürs sammeln.


    Die Wertsteigerung ist echt heftig, habe die letztes Jahr gebraucht für 450 bekommen. Jetzt kann ich mich nach ner 6900XT umsehen und habe immer noch Geld übrig.

    Mal sehen ob ich mir in zehn Jahren für diesen Move selbst in den Arsch treten kann. Die Zeit wird es zeigen.

  • Interessant, was SK1 da als Screenshot einfügt. Das Bild ist übrigens von mir und deutlich später als 2013 entstanden. Datenbankfehler?

    „Ich bin nicht nachtragend, aber ich vergesse nichts.“

  • So, ich mußte das Corsair SF600 SFX Netzteil in meiner Mini-ITX Box heute aufreißen, gab schon mehrere Notabschaltungen. Der chinesische Mistlüfter da drin hatte Lagerschaden. Gute Wahl von Corsair; Dreht echt schnell, stirbt auch echt schnell. Noctua Lüfter eingebaut, 92×92×15mm. Dreht weniger schnell, stirbt dafür auch weniger schnell.


    Leider war der gekaufte 2-Pin Adapter inkompatibel zum SF600, also mußte ich das Kabel vom Chinesenlüfter abschneiden und an den Adapter anlöten. Najo. Ist jedenfalls ein bekanntes Problem bei den Corsair SF600, da bin ich nicht der erste. So lange wie ich sollte man das wohl nicht schleifen lassen, kann nicht gut für die Komponenten sein, wenn die so heiß laufen.. Was für eine Scheißerei wieder, Mini-ITX halt.


    Hat in Summe knapp 2 Stunden gekostet. Jetzt kann ich endlich Horizon Zero Dawn weiterspielen, verdammt noch Mal!


    Edit 2021-03-09, 20:33:


    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

    Edited once, last by GrandAdmiralThrawn ().

  • Kann es sein, dass Toslink Buchsen nie dafür gedacht wurden mit diesen integrierten Schutzklappen versehen zu werden? Früher waren da ja so Plastikstopfen zum Schutz drin und nicht dieses Minimechanikzeuchs.


    Creative bringt es seit Jahren nicht fertig das Knacksen ihrer Katana Soundbar zu fixen, das bei der Verwendung als USB Soundkarte auftritt. Das Problem ist bekannt und wird seither ewig nach hinten geschoben. Einzige brauchbare Lösung: Toslink.

    Mit meinem (nicht gerade günstigen) Kabel sind mir aber beide(!) Klappen, sowohl am MoBo wie auch in der Soundbar abgebrochen, ohne dass ich da irgendwelche Gewalt angewendet hätte.

    Beim MoBo ist das recht egal, da der Stecker trotzdem halbwegs einrastet, die Soundbar musste auseinander gerissen werden (leck mich im Arsch ist Creative eine abartige Bastelbude). War ne üble Bastelaktion und zuerst musste eine neue Toslink Buchse gefunden werden. Daneben konnte ich gleich noch eine der LEDs in der Soundbar fixen und die durch Creative gequetschen und daher abisolierten Kabel reparieren (wtf).

  • Also meine Creative Soundblaster E5 funzt eigentlich seit vielen Jahren super, aber die hat auch nur USB, Klinke und Bt. White Noise Probleme ("Knacksen") an USB hatte ich mit irgendeinem Vorgängermodell (weiß nicht mehr welches), aber mit der E5 noch nicht, egal an welchem Rechner.


    Aktuell verwende ich aber einen chinesischen FiiO K5 Pro, und da gibt's qualitativ bisher nix zu beklagen. Scheinbar auch recht beliebt bei den audiophilen Spinnern. Der optische TOSLink hat da keine Klappe oder sonst was. Ist einfach ein offener Stecker. Und die USB Anbindung funktioniert auch ohne Störgeräusche bis rauf zu einer wahnwitzigen und sinnlosen 32-bit Samplegröße mit 384kHz Abtastfrequenz.


    Nur das CMSS3D Headphone von der Creative geht mir arg ab beim FiiO, einziges Manko. Beim Spielen merke ich das viel stärker als ich gedacht hätte. Da is nix mehr mit räumlicher Wahrnehmung mit den Kopfhörern auf der Birne...

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Ich mag die Soundbar ansonsten und finde dazu auch kein brauchbares Ersatzprodukt einer anderen Firma. Das Problem ist aber, dass sie bei USB Anbindung immer wieder merkbare Knackser im Sound hat, die bei optischer Anbindung eben nicht auftreten. Creative hat das Problem vor Monaten bestätigt aber bisher keinen neuen Treiber gebracht und schiebt den immer wieder nach hinten (auf Reddit kann man da die Roadmap offiziell einsehen).

    Viele finden den Sound ja schrecklich, da das Ding den Raumklang komplett zusammenbastelt. Ich finds für meine kleinen Ansprüche aber recht geil und das Ding ist enorm basslastig. Das wird der Bar oftmals angekreidet, sagt mir aber eben gerade wiederum sehr zu.

    Und mal ehrlich: Erwartet echt jemand von einem offensichtlich für Gamer designten Lautsprecher, dass er audiophile Ansprüche erfüllt? Ja neh.


    Das mit den Toslink Buchsen ist so eine komische Sache: Die auf der Katana ist blanker Chinaschrott. Als ich das Ersatzteil suchte fand ichs rein nur auf Aliexpress und bei keinem einzigen seriösen Elektrodistri. Das Problem ist vor allen Dingen, dass der Stecker an dieser bewegelichen Plastikklappe einrastet und diese aber nur an zwei Plastiknasen hält, das Problem ist da vorprogrammiert. Beim MoBo rastet der Stecker am Gehäuse selber ein, womit die fehlende Klappe auch kein Problem darstellt.


    Najo, neue Toslink Buchse in die Katana gelötet und gut ist... nachdem ich das Ding halb zerstört habe um überhaupt an die Innereien zu kommen (ich weiss nun, wieso es nirgends einen Teardown oder eine sonstige Anleitung zur Demontage gibt, Creative verrät dazu logisch nichts).

  • Mein Neffe hat mal wieder die alte 12 V Legoeisenbahn hervorgeholt und eine kleine Stadt gebaut, die wir letztens noch erweitert haben. Dabei erwähnte er so beiläufig, wie schön doch eine Entladestation wäre, mit der man die Kippwaggons automatisch entladen könnte. :rolleyes:

    Da er vor ein paar Tagen schwer enttäuscht sein Ostergeschenk noch nicht mitnehmen durfte,

    was mir wieder böse Blicke von Oma einbrachte (wenn der Enkel pfeift, hat jeder Gewehr bei Fuß zu stehen :bonk:),

    aber mein Bruder hatte mit mir abgemacht, daß es zu Ostern ein paar Ersatzteile für den Traktor 8284 - der gesamte Heuwender - und Drehplatten für Eisenbahnwaggons gibt, schließlich war die Ausstattung für die Erstkommunion ja auch schon teuer genug dafür, daß er sie nur einmal anzieht,

    hab ich also mal wieder im Lego 7777 Ideenbuch 1981 gelesen, wo es ein paar Anregungen dazu gab und eine Brückenauffahrt, die allerdings eine Schwäche hat.


    Wenn ich mich nicht verzählt habe, haben die Gleise eine Neigung von einem Stein pro Gleis. Folglich kann man in der Mitte eines Gleises keinen Stützpfeiler bauen, da er immer auf einen halben Stein enden müßte. Ohne einen zusätzlichen Stützpfeiler biegen sich die Gleise bei der Überfahrt jedoch bedenklich. Also hab ich gestern mal ein bißchen rum gespielt und die Neigung auf 1 1/3 Steine pro Gleis erhöht. Dadurch kann ich in der Mitte nun einen Pfeiler einbauen, der auf 1/3, 2/3 oder 3/3 eines Steines, das entspricht 1, 2 oder 3 Platten endet. Der Zug fährt dadurch zwar etwas steiler aber es ist stabil:


    Prototyp: Immer noch Midlifecrisis oder schon wieder kreativ?


    Jetzt muß das ganze nur noch so verkleidet werden, daß man die Gleisanlage nicht mehr sieht. :)

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren