Ärger bei Vodafone (DSL). HILFE!

  • Hallo,


    ich hab da mal ne Frage und hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.
    Es ist ja so, dass ich bis Herbst letzen Jahres Kunde bei der Telekom war, schon seit Jahren. Und eigentlich war ich auch immer zufrieden. Bis auf den Preis für Internet- und Telefon-Flat (DSL 6000). Da haben wir 44,95 gezahlt (39,95 + 5 Euro "Regionalzuschuss", oder wie das nocht gleich hieß.... das was man eben zahlen muss wenn man nicht in einem Ballungsgebiet wohnt..).


    So, als dann eben im Herbst der Vertrag ausgelaufen ist und bevor er sich erneut verlängert hat, bin ich zu Vodafone. Dort hab ich jetzt Telefon und Internetflat "bis zu 16.000". für 29,99; also 180 Euro weniger als die Telekom pro Jahr.


    Nun ist es so, dass ich frühs und tagsüber echt guten Speed hab. 1,4 - 1,7 MB/sec sind tatsächlich drin. Nur Abends eben sinkt der Speed auf 90kb. Und nein, das ist nicht serveranhängig. Egal von welcher Quelle ich was lade. Die Latenz beim Onlinespielen steigt zu dieser Zeit auch auf 500 - 1500 ms, was Spielen unmöglich macht. Gegen 21 Uhr pendelt sichs dann wieder bei "DSL 4000" oder mehr ein.
    Wobei das sogar nur halb so schlimm wäre, aber es geht ja bekanntlich noch schlimmer. Zu der enormen Geschwindigskeits-Bremse kommen auch noch Disconnects hinzu. Am So Abend hatte ich 8 (acht!!) 2-3 minütige Internteausfälle. Soll heißen, auch das Statuslicht am Router blinkt bzw leuchtet blau (blau = keine Verbindung, rot = Verbindung).


    Jetzt hab ich natürlich schon bei der Vodafone Hotline angerufen und erwischte eine echt freundliche Mitarbeiterin. Diese führte, wie sie sagte, Tests an der leitung aus, und schaute auch mal auf dem Router (EasyBox 802) nach. Angeblich alles absolut im grünen Bereich. Von daher konnte sie sich auch keinen Rheim drauf machen und gab mir eine 0900-Nummer, angeblich der Vodafone Technik-Support. Kostenpunkt: 1,24 Euro / Min.


    Jetzt ist die Frage: Muss ich mir das gefallen lassen? Muss ich echt eine 0900 Nummer anrufen? Was kann ich tun?



    P.S.: Nun ist es so, dsas ich schonmal bei Arcor war (in meiner Studentenwohnung) und da hatt ich auch das Problem, dass ich z.T. mit derben Internetausfällen zu kämpfen hatte. Da schickte mir aber die Hotline-Frau einen Techniker vorbei. Der hat an der Telefonbuchse einen "Widerstand" rausgebaut. Seine Worte waren, den hat man "früher" immer verbaut, der heutzutage aber die Internetleitung, v.a. bei schnellen, wie DSL 16.000 zu Problemen führen kann. Jetzt ist natürlich die Frage: Hab ich zu Hause auch so n Teil drin? Ich kenn mich leider mit der Materie gar nicht aus. Ich hoffe wirklich ihr könnt mir helfen, weil DAS ist so ja kein Zustand ... :(

    Voodoo5-PC: Athlon XP 2600+, Gigabyte GA-7VRXP, Voodoo 5 5500 AGP, 1,5GB RAM


    Realität ist eine Illusion, die durch Alkoholmangel hervorgerufen wird.
    MainPC: AMD Ryzen 9 3900X, ASRock X570 SteelLegend, 32 GB DDR4 @ 3600 MHz CL18, Radeon RX6900XT, WD Black SN750 NVMe, be quiet! Straight Power 11 750W ( Stand 08.04.21 )

    Laptop: MacBook Air M1 - 2020

  • Hmm das passt eher nicht zum Fehlerbild.
    Wenn dann hättest du das nicht so reproduzierbar Uhrzeitabhängig.
    Das mit der Telefondose kann theoretisch schon sein. Brauch auch nur ne ältere Dose sein, die etwas oxidierte Kontakte hat, DSL 16000 ist da schon etwas empfindlich.. -> übrigens auch, wenn grenzwertig viele Anschlüsse an einen Knoten angebunden sind. Und DAS würdest du eben merken, wenn viele diesen zu gleicher Zeit nutzen. Das passt abslut zu deinem Fehlerbild.
    Erfahrungsmäß kommt man bei solchen "nicht klassischen" DSL Anbietern da wenig weiter mit lieb fragen und 8Mio €€€ an der kostenpflichtigen Hotline auszugeben. Hol dir n Anwalt und lass den das Regeln. Ich hab solche Fälle schon n paar Mal erlebt. Meistens warn das dann Debitel, Tele2 oder Vodafone.
    Man kann immer nur wieder dazu raten, sich keine Nischenanbieter anzulachen.
    Hättste bei der Telekom nochmal nach nem aktuellen Tarif gefragt, hättste 100pro n günstigeren Tarif bekommen können, als den, den du vorher hattest.

  • Danke Tweak für deine schnelle Antwort.



    Bei der Telekom hab ich vorher angerunfen... und, was soll ich sagen, billiger wär's nicht gekommen :huh: Aber naja... "hätte" und "wenn" spielen jetzt ohnehin keine Rolle mehr... Es is halt nun so wie es is.


    Und "Nischenanbieter"? Ist Vodafone nicht Deutschlands zweitgrößtes Telekommunikationsunternehmen? Ich dachte, bei so nem riesen Laden kann man nicht viel falsch machen....



    Und ja, die Dose ist älter. Um genau zu sein ist die Dose 24 Jahre alt :) Also was kann ich tun, bevor ich groß zum Anwalt renne?

    Voodoo5-PC: Athlon XP 2600+, Gigabyte GA-7VRXP, Voodoo 5 5500 AGP, 1,5GB RAM


    Realität ist eine Illusion, die durch Alkoholmangel hervorgerufen wird.
    MainPC: AMD Ryzen 9 3900X, ASRock X570 SteelLegend, 32 GB DDR4 @ 3600 MHz CL18, Radeon RX6900XT, WD Black SN750 NVMe, be quiet! Straight Power 11 750W ( Stand 08.04.21 )

    Laptop: MacBook Air M1 - 2020

  • Hol dir ne neue TAE Dose ausm kleinen Elektroladen und klemm die an. Sind nur 2 Drähte, die da reinmüssen, ganz easy.
    Und dann schau, obs hilft. Dann hättest du das einfachste ausgeschlossen.


    Und Vodafone mag groß sein. Aber für DSL einfach kein vertretbarer Anbieter (aus PERSÖNLICHER Erfahrung heraus - nicht das das hier gleich angemahnt wird :topmodel::topmodel: ).

  • Wäre mit dem Tausch der Telefonbuchse auch die Geschichte mit dem Widerstand geklärt?



    Achja, und mir fällt gerad ein, wir hatten früher n Wandtelefon, wo die Drähte direkt ins Telefon gingen, erst seit vielleicht 10 Jahren haben wir diese Buchse!

    Voodoo5-PC: Athlon XP 2600+, Gigabyte GA-7VRXP, Voodoo 5 5500 AGP, 1,5GB RAM


    Realität ist eine Illusion, die durch Alkoholmangel hervorgerufen wird.
    MainPC: AMD Ryzen 9 3900X, ASRock X570 SteelLegend, 32 GB DDR4 @ 3600 MHz CL18, Radeon RX6900XT, WD Black SN750 NVMe, be quiet! Straight Power 11 750W ( Stand 08.04.21 )

    Laptop: MacBook Air M1 - 2020

  • Also das mit einem konkreten Widerstand sagt mir ehrlich gesagt nichts, es kann halt sein, dass eine gammelige Dose einen zu hohen Widerstand hat und das Signal zu stark beeinträchtigt. Vielleicht gabs da so gaaaaanz früher was, allerdings war die Spannung auf der analogen Leitung afaik schon immer gleich, also stellt sich mir die Frage nach dem Sinn :D
    Also ich hab zumindest nix mehr in der Richtung gelernt, muss wenn dann echt schon was länger hin sein ?(

  • Bei dem Widerstand handelt es sich mit Sicherheit um den PPA (Passiver Prüfabschluss).
    https://secure.wikimedia.org/w…ssiver_Pr%C3%BCfabschluss
    Unten wirds interessant...


    btw: Gibt es eigentlich einen Anbieter, wo man nur gutes von hört? NetCologne vielleicht aber Telekon, Vodafone, 1&1 und wie sie nicht alle heißen...alle haben massiv Dreck am Stecken...


    Arbeitstechnisch habe ich ein wenig mit Vodafone zu tun. Mal gucken, ob ich da eine gute Telefonnummer bekomme. Mit der Nummer des Businesssupports ist dir ja leider nicht geholfen...

  • Ich kann vielleicht auch noch was beitragen, also der Widerstand in der Dose...
    es wird öfter mal geraten bei Leitungsproblemen den zu ersetzen oder zu entfernen.


    Beim Fehlerbild stimme ich mit Tweakstone über ein. Hört sich nach Leitungszusammenbrüchen an Ballungszeiten mit anschliessendem Out-of-Sync Problem an.


    Was tun?
    -Anwalt brauchst du ERSTMAL nicht (aber wohl recht bald-> nen Brief schreiben kannst du auch selbst und das billiger!)
    -Kannst ja mal freundlich bei Vodaphone anfragen wann das Behoben wird. [check]
    -In deinem Vertrag steht mit Sicherheit bis zu 16000, aber mindestens 8mbit;
    also wenns dir reicht-> frist setzen und zwar Schriftlich und auf Erfüllung des Vertrages pochen
    und das ganze per Einschreiben mit Rückschein und usw. einsenden <-damit du einen Beweis hast, dass es bei denen angekommen ist (Sie haben natürlich das Recht nachzubessern, danach, wenn das nicht klappen sollte, kannst du normalerweise aus dem Vertrag raus).
    -Wenn die Frisst verstrichen ist kannst du mit ALLEM Schriftverkehr kram zum Anwalt hin.


    Übrigens eine Frist ist nicht klar definiert, sie muss nur angemessen sein. Ich denke in 14 Tagen/10 Werktage sollte sowas zu Regeln sein. Mach auf jedenfall richtig Dampf, denn nur so hören dich diese Anbieter, hab das schon oft genug erlebt (bei etwas "unbeholfenen Leuten") die dann 6 Monate ohne oder nur mit beschissenem DSL rumcrappen.
    Aja könntest evtl noch nen ausgedruckten Screenshot von den DSL4000 und oder zusammenbrüchen dazu legen, je nachdem wie toll dein Router das anzeigt!


    Best wishes!

  • Danke Chosen, wär ja cool, wenn du da tatsächlich ne Nummer rausfinden könntest.


    Und auch dir Danke Grind!
    Ich hab jetzt erstmal den eMail-Weg eingeschlagen und zwar kann man unter speedcheck.vodafone.de seine Geschwindigkeit messen und bekommt nach der Messung eine ID. Ich hab jetzt 4 solcher IDs notiert und in die Mail eingefügt. Bei den Tests hatte ich gestern Abend nen Speed zwischen 1800 - 3000 kBit/sec.


    Ich bin mal gespannt, was dabei rauskommt.



    Ansonsten auf den Briefweg kann ichs auch gern mal probieren... Danke für die ganzen Tipps!



    Ich halt euch da weiter auf dem Laufenden!

    Voodoo5-PC: Athlon XP 2600+, Gigabyte GA-7VRXP, Voodoo 5 5500 AGP, 1,5GB RAM


    Realität ist eine Illusion, die durch Alkoholmangel hervorgerufen wird.
    MainPC: AMD Ryzen 9 3900X, ASRock X570 SteelLegend, 32 GB DDR4 @ 3600 MHz CL18, Radeon RX6900XT, WD Black SN750 NVMe, be quiet! Straight Power 11 750W ( Stand 08.04.21 )

    Laptop: MacBook Air M1 - 2020

  • Der Widerstand hat glaube ich 470 kOhm und dient zur Terminierung, um bei Messungen zur Diagnose eine Referenz zu haben. Die weiteren TAE im Haushalt habe diesen Widerstand nicht.
    Das Problem mit der sinkenden Geschwindigkeit kann etwas mit der TAL zu tun haben. Die TALs werden ab dem ersten KVZ zu Bündeln verpackt. Wenn auf diesen TALs nun viele hochbitratige Kanäle (DSL) geführt werden, sinkt durch Übersprechen durch die anderen TALs der SNR der Leitung. Und damit auch die Qualität der Verbindung, was auch deine Abbrüche erklärt.
    Je mehr schnelle Leitungen in diesen Bündeln sind, desto niedriger die Chance, eine "saubere" Leitung zu bekommen.
    Wenn Du Pech hast, synct sich deine IAD gar nicht mehr mit dem auf der Linecard gespeicherten Profil. Abhilfe ist ein Profil das nicht nach der Bandbreite geht, sondern nach dem SNR. Tele2 macht das z.B.
    Du soltest in der IAD mal im Routerlog schauen, ob da was über Fehler steht.
    Vodafone kann aber auch eine Diagnoseüberwachung deines Anschlusses erstellen. Dann werden über einen Zeitraum Fehler gezählt.
    Allgemein ist aber auch bekannt, dass die Telekom, ihres Zeichen Besitzer der allermeisten TALs, "gute" TALs für sich selber reservieret und zum Buchen durch andere ISPs sperrt.
    Denn diese TALs müssen von "Fremdanbietern" wie Vodafone gebucht werden. Und TAL ist nicht TAL, viele Wege führen über verschiedene KVZs zum HVT.
    Das erklärt auch das Phenomen, dass der Nachbar eine 16000er hat, man selber aber keine Leitung über 6000 kaufen kann...

  • Kannst Mal bitte eine Akronymaufschlüsselung in deinen Post editieren, denn bis auf SNR (Rauschen?) und TAE (die Anschlusseinheit fürs DSL/Telefon) hab ich ned viel verstanden. ;)


    Also TAL, IAD, KVZ, HVT (Hauptverteiler vielleicht?!)... sagt mir alles nichts. Erbitte Erklärung, danke schön. :)

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Hm, da haste allerdings Recht, ich bitte um Entschuldigung.
    TAL: Teilnehmerabschlussleitung, die zweiadrige Leitung von der Telefondose (TAE) bis zum DSLAM (Linecard).
    IAD: Integrated Access Device: Easybox A802 Bei den heutigen Telefon- und Internetanschlüssen läuft Sprache über VoIP, daher alles integriert
    KVZ: Kabelverzweiger, das sind die grauen Kästen am Strassenrand, wo die TALs zusammenlaufen
    HVT: Hauptverteiler, hier sind in der Regel (u.a.) auch die DSLAMs zu finden.
    SNR: Ist der Rauschabstand gegenüber dem eigentlichen Signal. Je höher der Abstand, desto besser. Nicht zu verwechseln mit der Dämpfung.

  • Bei der Dämpfung werden ja "kritischere" DSL Kanäle deaktiviert, um die Stabilität zu gewährleisten, ist das so korrekt? Jeder DSL Kanal läuft ja auf einer anderen Frequenz soweit ich das verstanden habe.


    Aber wenn das für den "IAD" gespeicherte Profil nach dem SNR urteilt, um einzelne DSL Kanäle zu (de)aktivieren, dann hast ja immer noch keine schnelle Verbindung, nur eine stabile, langsame, oder?


    Verstehe ich das richtig?

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • DSL arbeitet auf einem Frequenzband, das mit steigender Bandbreite immer mehr höhere Frequenzen nutzt. Je höher diese Frequenzen, desto höher der Einfluss durch den SNR.
    Die Dämpfung ist eigentlich nicht anderes als der Spannungsabfall auf der TAL, hervorgerufen durch die Leitungslänge, deren Querschnitt + Übergangswiderstände.
    Was meinst Du mit "kritische DSL Kanäle"?

  • Soweit mir das bekannt war, ist das DSL in Kanäle geteilt, und jeder hat ein 4kHz breites Frequenzband und eine eigene ID. Einige Kanäle liegen halt dann in höheren Frequenzbereichen, und einige in niedrigeren. Und die in höheren Frequenzbereichen sind ja eher "gefährdet", und man sagte mir, dann "dämpft" man die Leitung halt einfach etwas mehr (womit einige DSL Frequenzkanäle in den oberen Bereichen deaktiviert werden und deren Bandbreite aufgegeben wird).


    Oder ist das so nicht richtig?

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Ja, so könnte man das sagen. In der Praxis wird aber mehr Wert auf den SNR gelegt und man begrenzt damit die BB.
    So synct Arcor (Vodafone) bis auf 9db, Tele2 bis auf 12db.
    Es ist auch möglich, mehr Signalpegel anzulegen, das wird aber soweit ich weiss nur für niedrigere BB genutzt, um größere Distanzen zu überbrücken.

  • Hmm, ok. Wieder was gelernt und etwas Halbwissen in tatsächliches Wissen verwandelt, thx! 8)

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Kannst Mal bitte eine Akronymaufschlüsselung in deinen Post editieren, denn bis auf SNR (Rauschen?) und TAE (die Anschlusseinheit fürs DSL/Telefon) hab ich ned viel verstanden. ;)


    Also TAL, IAD, KVZ, HVT (Hauptverteiler vielleicht?!)... sagt mir alles nichts. Erbitte Erklärung, danke schön. :)

    Geht mir genauso :D


    Wie gesagt, im Bereich Telekommunikation bin ich ein ABSOLUTER "Noob" :topmodel: Mir sagen die ganzen Begriffe gar nüx.



    Ich hab mal im vodafone Forum geschrieben und die meinten, ich soll man den ADSL-Status posten, den ich im Router ablesen kann. Das mach ich hier bei euch auch mal:


    [Blocked Image: http://upload.der-karlson.de/files/2xupload_6b5dfad06d37b8ec344d6e945fab5c75.jpg]


    Was kann man daraus ablesen?
    Für mich sieht das absolut nichtssagend aus *g*

    Voodoo5-PC: Athlon XP 2600+, Gigabyte GA-7VRXP, Voodoo 5 5500 AGP, 1,5GB RAM


    Realität ist eine Illusion, die durch Alkoholmangel hervorgerufen wird.
    MainPC: AMD Ryzen 9 3900X, ASRock X570 SteelLegend, 32 GB DDR4 @ 3600 MHz CL18, Radeon RX6900XT, WD Black SN750 NVMe, be quiet! Straight Power 11 750W ( Stand 08.04.21 )

    Laptop: MacBook Air M1 - 2020

  • ich habe letztes jahr bei vodafone gekündigt, weil ich 4 wochen lang weder nutzbares internet noch nutzbares telefon hatte.
    beinahe tägliche anrufe beim support brachten nichts außer nervenschäden.
    nach 3 wochen fragte ich am telefon nach ner gutschrift, weil ein monat ohne leistung fast voll war... "das sieht schlecht aus"


    angeblich wäre mein anschluss von einer großraumstörung betroffen gewesen, dafür würde vodafone nicht haften.
    eine woche später rief mich ein techniker an, meinte, die störung wäre schon seit wochen behoben, er hätte nur mal meine leitung komplett neustarten müssen.....


    seit august oder so bin ich bei unitymedia und glücklich mit stabilen 32mbit/s ;-)


    meinen dsl-vertrag hatte ich vor 2 jahren mit arcor abgeschlossen, die ja 2009 von vodafone gekauft wurden.
    unter arcor 0 probleme, mit vodafone nur ärger...
    also auch hier kommt es nicht nur auf die größe (des konzerns) an...