• Logisch die 3dlabs Wildcat VP Serie ist gefragt.


    Und ich will meine VP990Pro wieder haben, habe hier nur eine VP 880Pro, der ich bei Zeiten noch einen neuen Kühler verpassen müsste.


    Zu finden ist trotzdem kaum was im Netz, mit der VP 990 Pro habe ich UT2004 auf einem Pentium 3 800MHz, 512MB Ram und einem 23Zoll Monitor gespielt in Maxi Einstellung. :love:


    Wildcat VP 990Pro, Spielen geht nicht? geht wohl, doch aber wie!

    Edited once, last by 3dfx-Voodoo Freund Andy ().

  • Also ich hab grad UT2004 auf nem Athlon XP 2500 @ 2050 MHZ, 2x256MB RAM, ASUS A7N266-C (nforce 415D, DualChannel) und ner Geforce 4 4600 unter WinMe getestet.
    Letzter Patch 3369 ist drauf und ich spiele es mit mittleren bis niedrigen Details bei 1024x768 nicht wirklich flüssig. AA und AF sind aus, Treiberschalter alles auf niedrig.
    FPS schwanken zwischen unspielbaren 15 und 50. Wobei die FPS-Löcher eher wie Nachladeruckler wirken. Könnte sein, dass sich die 512MB RAM etwas wenig sind.


    Poah, ich habe es mit der 4600er flüssiger in Erinnerung.


    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es mit einer 800MHz CPU richtig flüssig läuft...
    Würde aber gerne die VP990 Pro gegen 4600 antreten lassen. Das würde mich scho mal interessieren.


    Hat jemand die Karte herumliegen? :) :) :)


  • Ich kann mir nicht vorstellen, dass es mit einer 800MHz CPU richtig flüssig läuft...


    Frag Andy doch mal, was er als "flüssig" empfindet. Ich kann mir das nämlich bei einer relativ leistungsschwachen Karte auch nicht vorstellen. Zumal ne 800 MHz-CPU ja schon wirklich absolutes Minimum ist...

    „Ich bin nicht nachtragend, aber ich vergesse nichts.“

  • Liebe Leute, Die VP 990 Po ist ausgestattet mit DDR 1 512MB Ram und nur sehr bedingt spiele-taugliche Karte.
    Sie arbeitet eigentlich Alle 3D und 2D Anwendungen Ihn ihren eigenen Prozessor ab wie weit da überhaupt eine CPU eine Rolle Spielt, kann ich nicht sagen, glaube keinen große bis überhaupt keine und ich habe auf ihr nicht sonderlich viele Spiele zum laufen bekommen.


    Aber die VP 990 Pro konnte dieses Spiel Flüssig wiedergeben, Leider habe ich keine Daten mehr darüber, da ich entschiedenen Bilder wohl ungeachtet der Verlinkung, hier auf VA, gelöscht habe. Ich habe in etwa mit dem Retro-Fighter Tusl 2C und King noch versucht in 3D Mark 2000 und 2001 was zu reisen, das war lächerlich und ich glaube schlechter als mit der V5 5500, bei gleicher Setup


    Doch UT 2004 lief butterweich und wunderschön und das wie ich sagte mit ein Pentium 3 800MHz.
    Der Einzige der die Beweislast antreten könnte ist so weit ich es noch im Kopf habe Master.J85, da er seiner Zeit sagte das er Alle Serien von 3D Labs voll habe.


    Ich selber habe nur eine VP 880 Pro, die ich mir kaufte, als meine VP 990 Pro gestorben war, aber sie war halt kein würdiger Ersatz.
    Da die Karte wohl vom eigenen Speicher Leistung zieht.


    Warum sollte ich mir das ausdenken, habe anschließend noch die Realizm 800 gekauft um die Leistung zu steigern, ging nach hinten los.
    Karte defekt, hatte Sie Bier vor fast genau 2 Jahren vermacht.


    Wollte anschließend ein neuen Versuch starten und habe mit Realizm 200 geliebäugelt, und sie von Hutze gekauft, leider überhaupt nicht für Spiele gemacht.


    Und ohne Scheiß ich könnte Euch sofort ein Bild von meiner hier liegenden VP 880 Pro zeigen, die ohne Kühler da liegt.
    Aber es gibt auch einen Grund, warum ich erneut eine VP 990 Pro haben will und der ist das darauf viele Sachen liefen.


    Woran kann das liegen?


    Es könnte doch sein das so ein Spiel wie UT 2004, mit solch einer oder mehrere Karten gemacht wurde Sie war ja für den Profi-Bereich gemacht.


    Natürlich reine Vermutung, aber zu der Zeit war 3D Labs, noch eine Größe im Workstation-Bereich.


    Sollte ich eine bekommen, würde ich es in UT 2004 mit einer Geforce 4 aufnehmen wollen.


    Oder aber ihr fragt den Master.J85 wenn es Euch wichtig ist, hoffe der hat Seine noch.


    Gruß,Andy. :spitze:

    Edited once, last by 3dfx-Voodoo Freund Andy ().

  • Die Unreal Engine war anfangs auf 3Dfx' Glide (bis Version 1.5), dann allerdings zu 100% auf nVidias GeForce-Karten zugeschnitten. Und das ist sie noch heute. UT2k4 könnte man sogar nen Glide-Pfad beibringen, allerdings hat das nie jemand gemacht.


    Gerade ein solch CPU-limitertes Spiel wie UT2k4 soll auf nem P3 mit 800 MHz flüssig laufen? Na ich weis ja nicht... Ohne Bots vielleicht... Als Beweis würde ich nur einen Screenshot bei mindestens 7 Bots (damit es relativ realitätsnah ist) und aktiviertem FPS-Counter ("stat_fps" in die Konsole eingeben) akzeptieren. Dabei muss die FPS-Anzeige natürlich grün sein (sind glaub ich >60 fps) und alles auf Maximum gestellt sein.
    Diese Anforderungen sind relativ hoch, aber zu schaffen. ein P3-S @ 1575 MHz und ner GeForce FX 5900 Ultra schaffte dies.


    Möglich ist alles, aber schwer vorstellbar. Gerade mit ner lahmen Grafikkarte und ner bescheidenen CPU ist schon sehr unglaubwürdig.

  • Akzeptieren, was? Das UT 2004 flüssig gezockt habe, mit der oben beschriebenen Setup?
    Mir eigentlich sogar egal, ob das mir Einer glaubt, oder nicht.


    Habe ja eine Person genannt, von der ich glaube er hätte so eine Karte noch, damit das gegen getestet werden Kann.

    Die eigentliche Frage war ja, 3D Labs und P10 und mit dem Rest der Glaubensfragen habe ich nix am Hut.
    Habe nur so erzählt was ich gemacht und gespielt habe.


    Ich würde eine VP990 Pro antreten lassen, hätte ich Eine und mehr kann ich dazu nicht sagen.


    Was habe ich noch auf der Karte gespielt Ultima9, das immer scheiße auf meiner V5 5500 lief, wieder Alles bis zum Anschlag und Maximal unterstützte Auflösung, mit der VP 990Pro.


    Wer das jetzt wissen will kann eine VP 990 Pro kaufen, Ebay, aber meine letzte hatte, so um die zehn Euro gekostet.
    Und jetzt ist nur so eine teure da, aus Canada mit 70,-Euro Versand. :bonk:


    Entweder MasterJ85 testet Seine oder halt Einer der eine besitzt, ich habe ja gerade keine und kaufe nur dann wieder Eine wenn sie billig ist, da ich sonst auch eine bessere Karte, für mein Geld bekomme.

  • Ich werde das ganze auch nochmal testen.
    Die CPU (also mein Athlon XP @ 2050MHz) müsste eigentlich reichen. Glaube es ist bei mir die Geforce 4 die einfach nicht mehr mitmacht.


    Habe hier ne Seite mit interessanten Konsolenbefehlen gefunden, vielleicht hilft die ja weiter?


    http://planetunreal.gamespy.co…meInfo.Detail&id=2&game=4


    Statistics


    MEMSTAT - Displays Windows memory usage
    STAT ALL - Shows all stats
    STAT AUDIO - Shows audio stats
    STAT FPS - Displays your frames per second
    STAT GAME - Displays game stats
    STAT HARDWARE - Shows hardware stats
    STAT NET - Shows network game play stats
    STAT NONE - Turns off all stats
    STAT RENDER - Displays rendering statistics



    Werde aber noch ne 6800GT reinstopfen um die Limitierung auf grafischer Seite zu entschärfen, dann seh ich obs bei mir die CPU oder die 4600er ist.



    edit: Ich hoffe, dass in Ebay (D) mal ne 990Pro zu finden ist. In Kanada wird grade eine verhökert, aber die Versandkosten sind es mir net wert :D


    ah, Andy hats oben schon erwähnt :D



    edit:


    In PCGH 7/2002 auf Seite 26/27 steht, dass der P10 208 SIMD Einheiten hat, wie sie auch in CPUs vorkommen (MMX, 3DNow, SSE...)
    Ein paar Zeilen weiter steht aber " Die 128 SIMDs des Renderingblocks bilden vier Renderingpipelines mit je zwei Textureinheiten und erfüllen PS-Version 1.4.


    Was stimmt denn nun?
    Hat er nun 208 oder 128 SIMD-Einheiten?


    Kann man sich diese SIMD Einheiten ähnlich wie die heutigen Shadereinheiten (1D/5D) vorstellen?


    Könnte der P10 quasi ein DX8-Vorläufer der heutigen Shaderarchitektur sein oder zumindest ein früher Verwandter?


    Würde gerne den kompletten Artikel scannen und einfügen, aber da hätte PCGH wohl was dagegen.

  • Ja, Sorry, aber die VP880 Pro brachte halt nicht die Leistung der VP990Pro in der Praxis.


    Und dort brauch man den Vollen 512 MB Texturenspeicher, damit das 4 fach AA nicht zusammenbricht.
    bei der VP 880 Pro habe ich kein 4 fach AA in Spielen wie Quake 3 aktivieren können, mit 2fach AA war ich wieder am Ball.


    Kamm mir fast vor. wie bei der V5 5500 und V5 6000 so als hängender Vergleich.


    was währe den mit der VP880 Pro noch lustig an Versuchen, die mit ein V2 Pärchen zu paaren.


    Für die VP Serie gibt es ja Win 98 Treiber, aber dieser Versuch blieb aus wegen den fehlenden V2 Pärchen.


    oder als besondere Karte vor einer Quantum 3D, mit ihren 27Watt ist es ja eine nicht so die Strom ziehende Karte und würde mit ihrer schwarzen Platine gut passen.


    Ich braute zwar einen Lüfter aber ich habe immer noch die Hoffnung das der Löschzwerg abeist und sagt, ich nehme die Karte vom geforcerocker und scheiß auf die 8,-Euro+ Versand der hatte ja glaube ich ein Dual Athlon System mit AGP.


    da es kein Garant gibt, das die Karten zusammen arbeiten, gehört halt nur etwas kleines Geld dazu, um mir Klarheit zu verschaffen.


    Ich kann auf meine VP 880Pro auch etwas anderes an Kühler setzen. :whistling:


    Also ich bin da guter Dinge, das deine VP noch ihren Abnehmer findet.


    Besonders, sollte Einer auch für den 2D Modus mehr Texturenspeicher haben wollen, als sonst Damals üblich. :thumbsup:

    Edited 2 times, last by 3dfx-Voodoo Freund Andy ().