Retro-PC | HighEnd des Jahres 2000

  • hiho Leute!


    Mich hat das Retro-Fieber wieder gepackt, deshalb kam mir der Gedanke, mir auch mal wieder einen Retro-Rechner aufzubauen.


    Herzstück soll natürlich meine alte Voodoo 5 5500 werden, die schon solange unbenutzt in der Schublade liegt.


    Retro in Bezug auf die restlichen Komponenten soll nun bedeuten, dass ich am liebsten das absolute HighEnd um Release-Zeitpunkt der V5 verbauen wollen würde - um es etwas einfacher zu machen, dehne ich den Zeitraum mal bis zum Ende des Jahres 2000 aus.


    Ein bisschen Graben in Erinnerungen und ein wenig Recherche haben ergeben, dass die beste CPU des Jahres 2000 wohl der ein Athlon Thunderbird-C mit 1,2GHz ist. Das ist zwar eine ziemlich langweilige CPU, allerdings kann man sie noch einfach bekommen und zudem lastet sie die V5 gut aus. (Ein Traum wäre ja ein SlotA-1GHz, wenn auch nicht die schnellste CPU zu der Zeit, dafür hätte das Ding Style, aber sowas bekommt man wohl nicht so leicht).


    Leider hab ich auch herausgefunden, dass der DDR-RAM Support für die Athlons erst im Jahr 2001 das Licht der Welt erblickte, also muss wohl eine SD-RAM Plattform her (oder ist Intel mit DDR/RDR schneller gewesen? Der Tualatin kam ja auch erst 2001).
    Was Mainboards angeht, hab ich leider gar keinen Plan. Für den o.g. Athlon wäre es wohl ein AMD750 oder KT133A Board (oder war der auch erst 2001 draußen)?


    Beim RAM wäre ich bzgl. des Herstellungsjahres nicht so zimperlich, 2*256MB mit guten Timings sollten es tun.


    Festplatten, ja das wird schwierig, irgendwas mit SCSI? Ehrlich gesagt hab ich SCSI noch nie benutzt.


    Netzteil, auch so eine Sache, was verbaute der Highend-User des Jahres 2000 als NT, so schicke schwarze Designerdinger wie heute gab es ja damals noch nicht. ;)


    Bzgl. des Gehäuses muss ich sehen, ob ich meine Jahr2000-Doktrin nicht ein wenig aufweiche, gleiches gilt für die Kühlung. "Krach" machen sollten möglichst nur die zwei AAVIDs. ;)


    Bzgl. der Software bleibe ich natürlich nicht im Jahr 2000 stehen - ich dachte da an Windows 2000 SP4. Allerdings bin ich was die "aktuellen" 3dfx-Treiber angeht nicht wirklich auf dem neuesten Stand (Amigamerlin 3.1? :topmodel: SFFT-"haste nicht gesehen"). Evt. ist XP doch die bessere Wahl. Nur 98SE täte ich mir ungern nochmal an. Ich brauche nicht die beste Kompatibilität für neuere Sachen, die alten Dinger sollen laufen. Quake 3 Engine mit MesaFX/WickedGL, vlt. spiele ich mal Diablo2, Max Payne ist immer einen Durchgang Wert, etc.


    EDIT: Ich sehe grad den nethands-Link zu meinem Voodoo-Rechner in der Signatur und frage mich, ob es den noch gibt. xD Falls ja wäre der 1,4er Athlon evt. auch ok, nur das Board ist entschieden zu neu.

    Voodoo²
    Elsa Victory II (Voodoo Banshee)
    Voodoo 3 3500
    Voodoo 4 4500 PCI
    Voodoo 5 5500 AGP
    :gadget:


    Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir und sagte: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen", und ich lächelte und ward froh und es kam schlimmer.

    Edited once, last by J0ph33 ().

  • Ein Traum wäre ja ein SlotA-1GHz, wenn auch nicht die schnellste CPU zu der Zeit, dafür hätte das Ding Style, aber sowas bekommt man wohl nicht so leicht


    Ich habe ein solches Exemplar mit letztem Kern (Thunderbird) samt passendem Board (ASUS K7M). Sehr schnelle Kombo. Reicht dicke für eine Voodoo 5 5500. Unter Win2000 zwar mit Problemen, darum lieber WinXP oder Win98/ME einsetzen. Ich bin mit dem System jahrelang gut gefahren.

    3dfx Voodoo 5 5500 AGP @ Dualatin

    Edited once, last by CryptonNite ().

  • Schön, dass du so was hast. :D Die Frage ist nur, ob du es auch abgeben würdest. ;) Das K7M kenne ich, ich hatte (evt. habe) auch noch eins. Was für Probleme hat man unter Win2000?

    Voodoo²
    Elsa Victory II (Voodoo Banshee)
    Voodoo 3 3500
    Voodoo 4 4500 PCI
    Voodoo 5 5500 AGP
    :gadget:


    Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir und sagte: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen", und ich lächelte und ward froh und es kam schlimmer.

  • Naja, scheinbar gibt's Probleme beim AGP. Es gibt zwar nen gefixten Treiber von AMD, der ist allerdings auch nicht 100% stabil. Problem ist, soweit ich mich erinnere, daß der Treiber für CPU-zu-AGP-Brücke nicht funktioniert. Somit lässt sich kein Grafiktreiber installieren.
    Unter Win9x und XP tritt dieser Fehler nicht auf und alles ist in Butter. Windows 98 ist deutlich schneller.


    Mein K7M ist i.O., nur sind bei einem RAM-Slot die Haltebügel weggebrochen. Ich hab das damals mit etwas Draht wieder geflickt. Der Slot funktioniert wunderbar. Selbst die Kondensatoren sind 100% i.O. BIOS ist auf dem neusten Stand (1012.001 Beta glaub ich).


    Edit: Ein paar aktuelle Pics ausm Hardware-Foto-Thread.
    Der Hardware Foto Thread, ehemals Der "Hardware mal ganz nah" Thread

    3dfx Voodoo 5 5500 AGP @ Dualatin

    Edited once, last by CryptonNite ().

  • wenn ich mich mal austoben darf hier meine vorschlaege: :spitze:


    OR840 - 2gb ram - 2 1ghz p3 + scsi unterbau + audigy 2zs + win2000
    oder
    p2b-ds + 1 gb ram ecc + 2 1ghz p3 + scsi unterbau + awe 32 + 10 mbit isa 3com lan karte + win2000


    alternative waere stand 2001:
    waere ein kleiner Athlon MP
    http://www.cpu-world.com/CPUs/…0%20-%20AHX1200ANS3B.html
    mit einem Tyan Tiger MP


    aber am ende musst du wissen was du machst ;}


    als NT verbaue ich bei alten systemen sehr gerne Astec oder nts aus alten compaq rechnern.
    prost,
    Bier.jpg

    Avatare sind Eckig! :steinigung:


    mein FTP
    z7t.de ist online.

  • CryptonNite
    Lese ich das richtig heraus, du wärst bereit zu verkaufen? 8o


    @Bier
    An ein Dual-System habe ich natürlich auch gedacht, der Athlon MP ist allerdings wie du schon erwähnst von 2001, fällt damit also raus.


    Die Intel-Dinger sind Slot1-Boards, richtig? Brauch man da spezielle P3s, oder reichen die normalen Slot1-Dinger? Die mit 1GHz dürften allerdings auch nicht gerade leicht aufzutreiben sein - und die pro/MHz Leistung dürfte doch schlechter sein als bei AMD, Multicore wurde zu der Zeit ja noch nicht sonderlich genutzt.

    Voodoo²
    Elsa Victory II (Voodoo Banshee)
    Voodoo 3 3500
    Voodoo 4 4500 PCI
    Voodoo 5 5500 AGP
    :gadget:


    Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir und sagte: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen", und ich lächelte und ward froh und es kam schlimmer.

  • Ein bisschen Graben in Erinnerungen und ein wenig Recherche haben ergeben, dass die beste CPU des Jahres 2000 wohl der ein Athlon Thunderbird-C mit 1,2GHz ist. Das ist zwar eine ziemlich langweilige CPU, allerdings kann man sie noch einfach bekommen und zudem lastet sie die V5 gut aus. (Ein Traum wäre ja ein SlotA-1GHz, wenn auch nicht die schnellste CPU zu der Zeit, dafür hätte das Ding Style, aber sowas bekommt man wohl nicht so leicht)


    In die Richtung ging es bei mir auch (und ne 5500er habe ich auch schon - muss noch rein):


    Motherboard Name: Gigabyte GA-7IXE4 (2 ISA, 5 PCI, 1 AGP, 3 DIMM)
    Motherboard Chipset: AMD-750
    CPU: Socket A - 1 GHz AMD Athlon Thunderbird (FSB 200)
    RADEON 7000 RADEON VE Family (64 MB)
    Matrox Graphics MGA Millennium
    Seagate Barracuda 7200.10 80GB (ST380215A) IDE
    TOSHIBA ODD-DVD SD-M1802 1
    Colorado QIC-80 Streamer
    Realtek RTL8139-Familie-PCI-Fast Ethernet-NIC
    Midicard: Roland LAPC-I (ISA)
    Midi-Breakout-Box: Roland MCB-I
    External Midimodul: Roland CM-300
    Gravis Ultrasound Classic (ISA,1MB)
    Creative SB Live! Value (PCI)
    Case: Avance Airliner Terminator
    Thermaltake fanless ATX 350W PFC - LAPC-I compatible (needs -5V!)


    (DOS, Win98 (sort of DOS too ), Win XP)



    http://www.youtube.com/watch?v=ILA7OaEUmrI


    Doc

  • Vielleicht kann ich da behilflich sein:


    Bei Winhistory.de gibt es nämlich uralte Preislisten zum Download:
    http://www.winhistory.de/downloads/downloads.htm
    (Etwa in der Mitte)



    Viel Spaß beim Anschaun!


    PS: Ich selber habe ein ähnliches System am Laufen, wie Du Dir vorstellst. (Signatur-PC 2)


    Es ist ein Athlon 1000, aber der richtige erste 1000er mit Plutocore.
    Das Motherboard ist das ASUS K7V-T mit KX133 Chipset
    SB Audigy Gold
    2 x 256MByte SD-RAM
    Und aktuell eine Geforce 2 Ultra
    Windows Me


    Zufällig habe ich kürzlich eine uralte PCGH aus jener Zeit gelesen, wo ein DELL System mit den selben Komponenten nur dass ein 1000er Slot1-PIII verbaut war und nur 256MByte RAM.
    Der Preis betrug dafür ~5700DM :spitze:

  • du verwechselst Pentium 3er mit Pentium 4 ern :spitze:


    der pentium 3 1 ghz sollte in etwa so schnell sein wie der 1 ghz amd, hat allerdings noch sse wobei natuerlich + /- bisschen platz ist. ein 1 ghz p4 wuerde gnadenlos unten duchfallen :D


    die 1ghz dinger bekommt man schon ab und an und multicpu hat halt den vorteil das der cpu auf dem du zockst nicht noch den virenscanner / betriebssystem / chatprogramme / usw abarbeiten muss sondern sich ganz aufs game konzentrieren kann.
    Vorallem weil du zu win 2000 greifen willst musst du eine zwei cpu maschine bauen!


    wenn du bei einer cpu bleiben willst wuerde ich dir eher zu einem win98se welches gewisse updates drauf hat wie:
    kernelEX (bringt viele XP programme zum laufen)
    nusb (support fuerr alle usb sticks)
    inoffizielles service pack 3 (genereller stapel von patchs die man gut brauchen kann)


    bei ein cpu maschinen hast du wieder das lager amd gegen intel.
    die amd seite hat crypto ja schon vorgestellt, die gegenseite saehe etwa so aus:


    p3b-f
    1 ghz p3 l 768mb - 1gb ram - v5 5500 - awe 32 - scsi subsystem


    du musst aber sellbst wissen was du tust.
    prost,
    Bier.jpg

    Avatare sind Eckig! :steinigung:


    mein FTP
    z7t.de ist online.

  • CryptonNite
    Lese ich das richtig heraus, du wärst bereit zu verkaufen? 8o


    Also, prinzipiell wär's nur ne Geldfrage. Aber ich hänge an dem System wirklich sehr, denn egal wie oft es einspringen musste, wenn modernere Hardware mal wieder krepiert ist, dieses System ist immer zuverlässig gelaufen. Es zu verkaufen würde mir sehr schwer fallen.

    3dfx Voodoo 5 5500 AGP @ Dualatin

  • Also ich hab eine OR840 Workstation mit 2x1GHz am Start, aber die wird nicht verkauft :D


    So oder so ist die Frage nicht welche Leistung Du am Ende aus einer singel oder dual AMD oder Intel Lösung herausquetscht. Jede maximal Lösung aus dem Jahr bringt genug Power zum spielen. Die Frage ist eher, was bringt Dir am meisten Spass?


    AMD Systeme waren schon immer Gamer Systeme da relativ Preiswert, und Übertaktbar. Intel Lösungen sind auch recht flott, aber seinerzeit deutlich teurer und nur selten Übertaktbar. zB. PIII Systeme mit Rambus waren locker 10x teurer als ein vergleichbares AMD System, wobei Du auf dem OR840 auch problemlos 2GB betreiben kannst, was mehr Reserven bietet. Die singel PIII aus dem Jahr hatten meist so i815 Chipsets mit max 512MB. Zum zocken reichts aber auch locker. Da gibt es auch viele nette Boards ;)


    Im übrigen bin ich generell für zeitgenössische Gehäuse. Da gab es auch schon ganz nette. Gerade das macht auch den Reiz alter Systeme aus 8) Ist vielleicht etwas zeitaufwändiger da ein gescheites zu finden und dann im Stiel der Zeit herzurichten, aber hat halt was :topmodel:

  • Gelöscht!

    Edited 3 times, last by 3dfx-Voodoo Freund Andy ().

  • Gelöscht!

    Edited once, last by 3dfx-Voodoo Freund Andy ().

  • Falls alle Stricke reissen: ich habe einen 933er Slot1.


    Bei ebay ist einer:
    Also, prinzipiell wär's nur ne Geldfrage. Aber ich hänge an dem System wirklich sehr, denn egal wie oft es einspringen musste, wenn modernere Hardware mal wieder krepiert ist, dieses System ist immer zuverlässig gelaufen. Es zu verkaufen würde mir sehr schwer fallen.


    Tja, der reale Wert ist ausgeprochen, der ideelle umso höher, aber ehrlich gesagt wollte ich den finanziellen Aufwand möglichst gering halten.


    Vielleicht kann ich da behilflich sein:


    Bei Winhistory.de gibt es nämlich uralte Preislisten zum Download:


    du verwechselst Pentium 3er mit Pentium 4 ern :spitze:
    Nene, dass die IPC vom P4 verglichen mit dem P3 ausgesprochen bescheiden ist, weiß ich schon. Soweit ich mich korrekt erinnere waren jedoch die Athlons bei gleichem Takt auch knapp vor den P3s.


    Wenn's ein Single-CPU Slot-System wird, hätte AMD meines Erachtens mehr Stil - es sei denn man setzt auf RAMBUS, dieser RAM faszinierte mich schon immer. Gibt's gute Single-CPU Boards mit RAMBUS-Chipsätzen? i840 und i815? Kann man die Dinger eigentlich auch übertakten?


    AMD Systeme waren schon immer Gamer Systeme da relativ Preiswert, und Übertaktbar. Intel Lösungen sind auch recht flott, aber seinerzeit deutlich teurer und nur selten Übertaktbar. zB. PIII Systeme mit Rambus waren locker 10x teurer als ein vergleichbares AMD System, wobei Du auf dem OR840 auch problemlos 2GB betreiben kannst, was mehr Reserven bietet. Die singel PIII aus dem Jahr hatten meist so i815 Chipsets mit max 512MB. Zum zocken reichts aber auch locker. Da gibt es auch viele nette Boards ;)

    Siehe oben. i815 ist wohl nur SD-Ram, grad recherchiert. i840 klingt aber interessant, Dual-Channel RAMBUS, gibt's dafür ordentliche Single-Boards?



    Im übrigen bin ich generell für zeitgenössische Gehäuse. Da gab es auch schon ganz nette. Gerade das macht auch den Reiz alter Systeme aus 8) Ist vielleicht etwas zeitaufwändiger da ein gescheites zu finden und dann im Stiel der Zeit herzurichten, aber hat halt was :topmodel:

    Ja, in einen supermodernen Tower von heute würde ich das Ding schon nicht stecken. ;)

    Ja, so ein Klopper sprengt schon den Rahmen. Da ich, aus Performance-Gründen, überlege 98SE doch wenigstens als Zweit-OS einzusetzen, stellt sich doch die Sinnhaftigkeit eines Dual-Systems.
    Es soll ein Spiele-Highend-System von damals werden, und ich weiß nicht ob da eine Workstation so passend wäre. Ich mein, ein heutiges Spiele-System setzt auch nicht auf eine 16Core-XEON Workstation, weil das Nutzen/Aufwand-Verhältnis selbst für Highend-Verhältnisse einfach unterirdisch ist.


    PS: Das Zitiersystem dieser Forensoftware ist die Hölle...

    Voodoo²
    Elsa Victory II (Voodoo Banshee)
    Voodoo 3 3500
    Voodoo 4 4500 PCI
    Voodoo 5 5500 AGP
    :gadget:


    Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir und sagte: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen", und ich lächelte und ward froh und es kam schlimmer.

    Edited once, last by J0ph33 ().


  • Tja, der reale Wert ist ausgeprochen, der ideelle umso höher, aber ehrlich gesagt wollte ich den finanziellen Aufwand möglichst gering halten.


    Naja... Ist halt bei mir auch sowas wie ein "Notfall-System". Die Kombo ist sehr schnell und gut geeignet für eine Voodoo.
    Allein die seltene CPU, ein echter 1000er TBird für Slot-A (Aufdruck "A1000", nicht das, was auf dem Core steht), kostete mich relativ viel Geld.

    3dfx Voodoo 5 5500 AGP @ Dualatin

  • Moin,
    Retro und 3dfx, sooo muss das sein :thumbsup: !!


    Falls noch Bedarf für ein Gehäuse besteht würde ich mal bei Silentmaxx schauen ob etwas dabei wäre. Silentmaxx hatte früher den ST-11 als Midi und Bigtower im Angebot.
    Bei eBay ist grad der Bigtower drin: http://www.ebay.de/itm/Silentm…A4use&hash=item19ccdaf118
    [Blocked Image: http://bild7.qimage.de/silentm…11-foto-bild-49926467.jpg]
    Oder hier der Miditower für 20€ http://www.markt.de/bochum/pc+…ordId,82128bce/expose.htm


    Beste Grüße,
    Marius aka lao-koon

    Monsterkill - hitting you harder and faster... :thumbsup:

    Edited 3 times, last by lao-koon ().