richtiges Habitat für eine VooDoo 5500

  • Da ich seit Kurzem (2Tage) stolzer Besitzer einer VooDoo 5500 bin, habe ich erst mal alles hier durchgelesen. Die Problematik mit dem AGP-Port war mir schon bekannt. Aber da dies meine erste Karte dieser Art ist, will ich sichergehen, das gute Stück nicht zu fritieren.
    Entschuldigt, falls es schon zig Threads für diese Fragen gibt, aber ich wollte speziell für meinen Fall auf Nummer sicher gehen.


    Die Karte ist eine AGP Version und in einem anderen Forum habe ich jemand gesehen, der die Karte auf dem gleichen MB betreibt, welches ich auch habe. Allerdings ist das MB ein AGP 4x-Board.
    Anleitung MB: http://dlcdnas.asus.com/pub/AS…4x-cme/e760_cuv4x-cme.pdf
    Im BIOS gibt es die Möglichkeit den AGP-Port auf 1x, 2x und 4x umzustellen. Aber ob das was nutzt weiß ich nicht.


    In meinem Fundus hätte ich noch einige andere Boards rumliegen, aber die haben auch AGP4x-Ports oder unterstützen nur Pentium II CPU's.


    Die Anleitung von dem ASUS Mainboard ist leider sehr dürftig. Gibt es sonst eine Methode, sicher zu gehen, dass die Spannung passt ?
    Morgen schau ich mal meine ganzen Mainboards durch, vllt. find ich noch ein anderes, was in Frage kommt.

  • Hallo. Das ist ein Universal-AGP-Slot, was man daran erkennt, dass er nirgends die Gegenstücke zu den Kerben von AGP-Karten hat (manchmal sollen auch falsche Slots auf Bretter gelötet worden sein, aber hier kommt das schon hin). Die Voodoo5 5500 wird ohne Weiteres darauf laufen, aber im BIOS wirst Du nur noch 1x und 2x zur Auswahl haben.


    Es wäre mir zmindest kein Sockel 370 Brett bekannt, das 1,5 Volt AGP hätte.


    Und bei dem kann ich Dir genau sagen, dass es passt: http://www.nethands.de/pys/sho…chlepptop#cat_motherboard (mit Voodoo³ AGP) ;)


    Gruß
    SK1

  • Ok cool, danke für die Info zur späten Stunde !
    Dann werd ich mich morgen mal ans Testen machen.


    EDIT: So, hab jetzt die Karte ausgepackt und mal ausprobiert. Allerdings piept das Mainboard einmal lang und dann drei mal kurz, wenn die VooDoo 5 eingebaut ist und der Bildschirm bleibt schwarz. BIOS-Reset hab ich auch schon versucht, bringt nichts. In einem alten VIA-Board mit 400MHz Pentium II bringt die Karte zumindest ein Bild. Also sollte sie funktionieren.


    Hast du vllt. noch einen Tipp, da du ja ein baugleiches Board verwendest ?
    Und die Lüfter sind leider beide sehr laut, die Lager haben wohl ihre besten Tage schon länger hinter sich.

    Edited 2 times, last by Stevmon ().

  • Nach stundenlanger Sucherei hab ich die Karte endlich mit dem ASUS-Board zum Laufen gebracht. Allerdings steht weiterhin AGP 1x, 2x und 4x im BIOS zur Auswahl.
    Die Karte läuft nicht, wenn ich die Befestigungsschraube am Gehäuse reindreh, hat ewig gedauert das rauszufinden. Ich vermute mal, dass sich dadurch irgendwas verspannt und keinen richtigen Kontakt mehr hat.


    Mit den Lüftern muss ich mir auch noch was einfallen lassen, Die Lager summen ein sehr trauriges Lied, aber ich wollte eigentlich den Orginallook erhalten.


    Die Karte ist Revision 2100 mit Hyundai-Speicher und VGA BIOS 1.16, k.A. ob das so original ist. Zumindest funktioniert sie tadellos.

  • 1.16 is nicht Original
    das wär 1.06



    VoodooAlert IRC Channel



    Und hier noch ein blöder Spruch den nicht jeder sehen kann.
    :spitze: Anscheinend ist es ja mittlerweile modern, Schriftfarben zu nutzen die man nur in einem der beiden Designs sehen kann :spitze:

  • Die AAVIDs haben leider keine gute Qualität.
    Du kannst versuchen neue zu bekommen, andere Lüfter drauf zu machen
    oder eine komplett andere Kühlung zu verbauen.


    Gibt viele verschiedene Lösungen hier im Forum.
    Ich habe z.b. eine Karte mit Papst Lüftern drauf und eine mit Fractals.


    Die Voodoos werden nicht übermäßig heiss, daher gibt es genug möglichkeiten
    sinnvoll zu kühlen. Auch da gibt es negativ Beispiele mit
    gefühlten 8Kg Kupfer...


    Du kannst ja mal versuchen die Kontakte zu reinigen z.B. mit KontaktWL.
    Habe ich mal gemacht, das Tuch war danach richtig schwarz
    obwohl man auf den ersten Blick nur minimale Verschmutzungen sehen konnte.
    Danach war das Kontaktverhalten auch gleich viel besser.

  • Dann hat wohl der Vorbesitzer mal ein anderes BIOS geflasht. Sollte aber nicht weiters stören ?


    Das mit den 8kg Kupfer hab ich auch gesehen, ein äh "interessantes" Projekt...


    Die Passivkühler nehme ich lieber nicht ab, ich werd als erstes mal die Lüfter abnehmen und mal neu ölen, aber die Lager rattern schon ziemlich stark, möglicherweise müssen doch neue Lüfter her. Weiß grade zufällig jemand, welchen Spannungsbereich die Lüfter abdecken müssen/ wie hoch die Anlaufspannung sein sollte ?


    Stimmt, die Kontakte könnte ich mal säubern. Das Problem tritt aber nur bei diesem Mainboard auf, bei den anderen dreien lief die Karte auf Anhieb. Wobei ich die anderen Mainboards in einem anderen Gehäuse getestet habe, evtl. ist die Toleranz im Gehäuse auch etwas knapp, weil die Grafikkarten schwer rein gehen.

  • Weiß grade zufällig jemand, welchen Spannungsbereich die Lüfter abdecken müssen/ wie hoch die Anlaufspannung sein sollte ?


    Wenn Du die originalen Stromanschlüsse auf der Voodoo nehmen willst: Das sind 5V Gleichstrom. D40SM-5A zum Beispiel laufen einwandfrei darauf.
    Aber wenn Du längere Schrauben oder Kabelbinder durch die Montagelöcher (die, welche die Karte für nicht-geklebte Kühler mitliefert) nutzt, kannst Du sogar 50mm - Lüfter nehmen. Und externe 12 V direkt vom Netzteil. Nur so als Tipp.

  • Genau, die Passivkühler kannste drauf lassen,
    falls du die doch abhaben willst, dann kannste die Karte über Nacht
    in ein Isopropanolbad legen. Das sollte die Dinger lösen.


    Mit dem anderen Bios...
    solltest dir mal ansehen was genau es macht, vielleicht zu sind höhere Taktraten geflashed worden.

  • Ah ok, 5V Lüfter, dann ist es definitiv zu überlegen, ob man 12V nimmt und per Netzteilanschluss betreibt. Gibt die Grafikkarte immer konstant 5V raus oder wird der Bereich geregelt ?
    Ansonsten nehm ich einfach zwei gute leise Lüfter und schließ sie an 12V an.


    Also laut Aida 32 läuft die Karte mit folgenden Daten:
    GPU-Codename: Napalm, PCI-Geräte: 121A/0009, Transistoren: 2x14Mio., 0.25u,GPUTakt 167MHz, RAMDAC Takt: 350MHz
    Pixel Pipelines: 2, TMU1


    Speicherbus: Bustyp: SDR, Busbreite 128Bit, Takt 167MHz, Bandbreite 2x 2672MB/s

  • Die Lüfter kann man doch mit am Stromanschluss der V5 anlöten.



    VoodooAlert IRC Channel



    Und hier noch ein blöder Spruch den nicht jeder sehen kann.
    :spitze: Anscheinend ist es ja mittlerweile modern, Schriftfarben zu nutzen die man nur in einem der beiden Designs sehen kann :spitze:

  • Stimmt, ist eine Option, ich habe aber daran gedacht, einen kleinen Molex-Adapter an den Stromanschluss zu stecken, ich hab da so ein Miniteil, das ist nur so groß wie ein Molexstecker und stellt 2 Lüfteranschlüsse zur Verfügung.

  • evtl. ist die Toleranz im Gehäuse auch etwas knapp, weil die Grafikkarten schwer rein gehen.



    Moin


    in soeinem Fall hilft es manchmal alle Mainboard Schrauben zu lösen, dann die Grafikkarte hineinstecken (geht dann meist leichter) dann als erstes die Graikkarte festschrauben und danach dann die Schrauben vom Mainboard Festziehen

  • Hab ich schon versucht, die Schrauben sind schon am äußersten rand der Löcher im Mainboard und es spannt immer noch ein wenig, ich nehm mal das Gehäuse genauer unter die Lupe, vielleicht hats mal nen Schlag hinten drauf bekommen. Im Moment läuft jedenfalls alles stabil. Macht nur ziemlichen Krach. Ich lass jetzt mal paar Benchmarks laufen.

  • Jo, sieht wohl so aus.
    Hab gestern Abend mal eine Runde Serious Sam 1 auf dem System gezockt.
    Hatte zuerst den AmigaMerlin 2.9 Treiber drauf, aber damit ist Serious Sam nicht gestartet. Mit dem 1.04WHQL gings dann aber. Thandor hab ich auch noch getestet, ruckelt aber gefühlt ein wenig im Glide-Modus unter 1280x1024, in 1024x768 fühlt sichs ein wenig besser an.


    Zusätzlich hab ich noch neue Lüfter geordert, noch einer Stunde neben dem Rechner hatte ich, als er aus war, immer noch so ein leichtes Rauschen in den Ohren :) .

  • Hey Leute,


    Da ich kein passenden Thread dazu gefunden habe frage ich jetzt einfach mal hier. (ja der fred is etwas älter :P)


    Kann ich meine Voodoo5 5500 AGP 2x auf ein K7S5A packen?
    Bin mir etwas unsicher da ich bei www.gidf.de nix gefunden hab :)


    grüße bretz