Grüne Streifen mit HD7870 OC

  • Moin moin,

    vorgestern hab ich für meinen Bruder einen neuen PC gekauft und auch prompt zusammengebaut. Hat alles super geklappt zuerst. Dann hab ich Chipsatztreiber installiert, dann .NET Framework 4.5 für den Catalyst kram und anschließend den Grakatreiber und den Catalyst Installationsmanager und was sonst noch an kleinkram dabei war. Die Grafiktreiber hab ich direkt von der AMD Seite, nicht von der CD genommen.

    CPU: AMD FX-6300 boxed
    Mobo: MSI 970A-G46
    RAM: Kingston HyperX blu 2x4GB PC-1066
    Grafik: Sapphire Radeon HD7870 OC mit 2 GB GDDR5
    OS: Win7 Pro

    Jedenfalls hat die Grafikkarte dann kein Bild mehr gebracht, nachdem die Treiber installiert waren und ich einen Neustart gemacht hab. Man hat anfangs gehört wie die Lüftersteuerung den CPU Lüfter regelt und auch Festplattenzugriffe wurden gemacht.

    Daraufhin hab ich das DVI Kabel an einen anderen DVI Anschluss der Grafikkarte gesteckt (es gibt 2 Stück, einen weißen und einen schwarzen). Hab also vom schwarzen auf den weißen umgesteckt. Ein Bild kam dann auch beim Starten, allerdiings mit zwei vertikalen grünen Streifen.

    Hab dann mit Driver Sweeper alles gekillt im abgesicherten Modus (der ging noch) und die Treiber neu installiert. Keine Besserung. Der Catalyst Installationsmanager hat sich auch gar nicht installieren lassen, da gabs immer eine Fehlermeldung.

    Gerade hab ich mal meine HD4770 reingesteckt, die läuft problemlos. Auch mit Standard VGA Treibern von Win7

    Ich tippe mal auf einen Grafikkartendefekt, auch wenn das Teil gerade mal 2 Tage alt ist. oO Oder was meint ihr? Benötigt ihr noch infos?

    Edited once, last by André (November 28, 2013 at 9:52 PM).

  • Grüne Streifen deuten auf einen Defekt hin. Da die Karte neu ist --> Umtausch.
    Der Abgesicherte Modus verwendet Standard-Treiber, die fast nahezu softwarebasiert sind und die Grafikkarte kaum als solche nutzen. Falls die Karte nicht vollständig defekt ist, wird die ein Bild ausgeben. Bei meiner mittlerweile per Reflow reparierten 8800 Ultra war das auch so. Mit Hersteller-Treibern Freezes und BSODs, im Abgesicherten Modus aber stabil.

    "Du bist und bleibst a Mensch und du kannst eben net deine menschlichkeit überwinden."

    Dennis_50300

    Edited 4 times, last by CryptonNite (November 28, 2013 at 10:13 PM).

  • Erst mal danke für Deine Antwort, das bestätigt meine Vermutung ja schon.

    Hab gerade mal einen Retoureauftrag im onlineshop angekurbelt.

    Vor der nächsten Treiberinstallation mit der neuen Karte hab ich ja schon schiss. :spitze:

  • Ich würd mir da auch keinen Stress machen...
    Irgendwelche Streifen, Artefakte oder sonst was deuten immer deutlich aufn Fehler bzw Defekt hin. Da würde ich auch nicht zögern zu tauschen.
    Selbst wenn Runtertakten was bringen WÜRDE - die Karte muss "out of the box" so funktionieren, wie sie dir verkauft wurde :)

    Voodoo5-PC: Athlon XP 2600+, Gigabyte GA-7VRXP, Voodoo 5 5500 AGP, 1,5GB RAM

    Realität ist eine Illusion, die durch Alkoholmangel hervorgerufen wird.
    MainPC: AMD Ryzen 9 5950X, MSI MAG X570 TOMAHAWK, 32 GB DDR4 @ 3600 MHz CL18, Radeon RX6900XT, Kingston FURY RENEGADE NVMe, be quiet! Straight Power 11 750W ( Stand 30.03.22 )

    Laptop: MacBook Air M1 - 2020

  • Bier.jpg

    ICH hab an der Grafikkarte keinen einzigen Finger krumm gemacht und am GPU-Takt geschraubt. Die wird so verkauft und so betreib ich die auch. Sprich, die sollte auch so funktionieren. ;)

    Wenn ich an der Taktfrequenz etwas ändere, dann bin ich mir über die Konsequenzen durchaus im Klaren. Hab damals des Öfteren an meinem 2400+ geschraubt.

    Netzteil hat 450 W, beQuiet System Power 7. Habe als Basis den Vorschlag für den 500 € PC von Gamestar genommen und dann leicht verändert. Ursprünglich war da eine HD7850 OC vorgesehen, die hab ich durch die HD7870 OC ersetzt. War 20 € günstiger, die hab ich dann in doppelten RAM investiert. Von 2x2GB auf 2x4GB RAM.

  • Der Vorschlag mit dem Netzteil ist schon berechtigt. Du kannst es ja wenigstens probieren, obs daran liegt.

    "Du bist und bleibst a Mensch und du kannst eben net deine menschlichkeit überwinden."

    Dennis_50300

  • Habe ich auch nicht behaubtet. Aber rennen tut sie vielleicht auch bis Garantie ende. Danach dampfen diese OC sonnst was extra geil karten ab. Dreh die neue Karte runter und sicher dich selbst ab brauchste nicht in paar Jahren hoeren was fuer eine scheiss Karte du ihm verbaut hast das sie einfach abdampft.
    Die ganzen OC dinger taugen auf dauer nix. Und dazu ein NoName Netzteil.
    Naja ich bin froh das ich da nicht den Service machen muss.


    gruss

  • das waren mal einige exemplare z.b. aus der GTX460iger OC Reihe usw.

    Bei neueren Karten hört man eigentlich nicht mehr soviel schlechtes, also das sie nicht gut laufen mit Hersteller OC.

  • Erinnert mich an die Story, die mir heute mein Kollege erzählt hat, der mit mir meinen Lüfter montiert hat auf der R9 290:
    Er kauft nur noch Karten mit Referenzkühler, weil er vor Jahren auch mal ne Custom-Karte hatte, die ging kaputt und ein Freund von ihm is ähnliches passiert; seitdem traut er den Herstellern und ihren Designs nicht mehr so richtig über den Weg.
    Ich frag mich, was er kaufen würde, wenn ihm mal eine Referenz-Karte kaputt gehen würde :topmodel:


    Also das mit den OC Karten ist eigentlich gar kein Diskussionsthema: Wenn der Hersteller eine Karte mit xxx Mhz verkauft und damit sagt, die Karte läuft auch mit diesem Takt, dann muss sie auch funktionieren. Punkt aus.

    Voodoo5-PC: Athlon XP 2600+, Gigabyte GA-7VRXP, Voodoo 5 5500 AGP, 1,5GB RAM

    Realität ist eine Illusion, die durch Alkoholmangel hervorgerufen wird.
    MainPC: AMD Ryzen 9 5950X, MSI MAG X570 TOMAHAWK, 32 GB DDR4 @ 3600 MHz CL18, Radeon RX6900XT, Kingston FURY RENEGADE NVMe, be quiet! Straight Power 11 750W ( Stand 30.03.22 )

    Laptop: MacBook Air M1 - 2020

  • Die Karte mag zwar laufen 3-4 Jahren danach ist es dem Hersteller relativ egal ob sie hopps geht oder nicht. Seinem Ruf schadet es nicht. Aber hier wird kein Rechner fuer 3-4 Jahre gebaut. wie gesagt mach dein Ding aber wunder dich nicht wenn in 5 jahren jemand da her kommt und sagt die Kiste macht Probleme.

    gruss

  • Also, du scheinst hier alle Karten über einen Kamm zu scheren und das ist definitiv Unsinn! Ich habe soviele auch vom Hersteller her übertaktete Karten (z.B. ne GTX 275 von Gainward und ne GTX280 von Zotac), die seit Jahren einwandfrei laufen, obwohl ich das OC noch weiter angezogen habe. Verwendet man hochwertige Komponenten, dann halten die Karten sehr wohl sehr lange.
    Selbst die X1950 AGP mit Peltier (deaktiviert) ist schon vom Hersteller übertaktet und macht ihre Arbeit gut, wenn man mal von Treiberproblemen (gibts bei beiden Herstellern mal) absieht.
    Wichtig bei heutigen Karten ist halt, daß man denen genügend Luft gibt. War es früher problemlos möglich, die Karten zuzubauen, ist heute ein konstanter Luftstrom über die Karte notwendig. Das liegt an der hohen Integrationsdichte der Chips, der hohen Leistung und der damit bedingten hohen Stromaufnahme. Das alles muss auch anständig gekühlt sein, damit Kotz of Muddy mit 2000 FPS laufen kann.
    Bei Billigst-Anbietern mag das sein, daß die Karten gerade mal über die Garantiezeit kommen, aber bei guten Anbietern ist das definitiv nicht der Fall.

    "Du bist und bleibst a Mensch und du kannst eben net deine menschlichkeit überwinden."

    Dennis_50300

  • OC zerstört sowieso in den meisten Fällen nichts. Fast immer fängts dann an, wenn man die Spannungen hochdreht, die netten Graka VRMs sind ja heillos unterdimensioniert für solche Ausflüge nach oben. Hatte aber auch schon OC Karten die Pixelschnee zeigen. XFX und Gainward lassen grüßen. Kaputt sind's deswegen aber nicht gegangen, die haben halt einfach den vom Hersteller gesetzten Takt nicht sauber bewältigt. Quality Assurance ftw. :rolleyes:

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • beQuiet isn NoName Netzteil? Zumindest hab ich das deinem Text so entnommen, falls das auch so gemeint war @Bier. Hatte beQuiet eigentlich immer als eher positiv im Kopf. Hatte mal ein "vernünftiges" NoName Netzteil, das is bei nem Kumpel damals in Rauch aufgegangen. Ein Glück hab ich mir vorher ein Tagan geholt, läuft immernoch.

    Zur Karte... die is aufn Weg zurück zum Händler. Bin dann mal auf die Neue gespannt.