We are the Fleet - Tweakstones PC Armada [Inhaltsverzeichnis im ersten Post!]

  • Name: DOS2

    OS: DOS6.22 / WfW 3.11 / Windows 98 "Vanilla"



    Über das System:


    Endlich habe ich meinen "Black Beauty" Pentium Pro unterbringen können :)
    Nachdem ich von S2 auf einer der letzten LANs ein Single-PPro Board bekommen konnte, stand der Plan, damit was schönes anzufangen :D
    Der FX Chipsatz macht mangels UDMA Support unter Windows nur begrenzt Spaß, AGP gibts auch nicht - gute Ausgangsbasis für einen DOS-PC.


    Als Grafikkarte war direkt die Matrox Mystique gesetzt, die hatte ich noch inklusive Speichererweiterung rumliegen.
    Die Karte unterstützt die Matrox-eigene 3D API "MSI", hat aber in meinen 2 anderen "Multi-API" PCs keinen Platz gefunden.
    Natürlich darf hier auch eine Voodoo nicht fehlen, in diesem PC gesellt sich also noch eine Diamond Monster 3D für die 3D Beschleunigung dazu.


    Für den guten Ton ist eine Terratec EWS64XL verbaut, garniert mit 64MB Speicher.
    Im Gegensatz zu meinem anderen PC mit EWS lade ich hier nicht die 4MB Roland Soundfonts, sondern by default ein 6MB Guillemot Soundfont Set.
    Das bietet eine etwas rockigere Abstimmung, Doom zB klingt damit richtig schön satt :D
    Auch hier hab ich mir aber mein Menü mit eingebaut, wo ich unter DOS per "Knopfdruck" diverse andere Soundfonts reinladen kann.


    Als "Festplatte" kommt eine 4GB Industrial CF-Karte an einem IDE Adapter zum Einsatz. Nicht ganz stilecht, aber das macht die Kiste richtig schön schnell und natürlich wird etwas an Kabelgewirr "eingespart" ;)
    Das ist allerdings nicht der einzige "Stilbruch" -> statt eines normalen Floppys habe ich einen Gotek USB Floppy Emulator eingebaut.
    Angeschlossen wird das Teil wie ein normales Floppy, vorn kann man allerdings einen speziell formatierten USB Stick anstecken, auf dem mittels mitgelieferter Software bis zu 99 FDDs aufgetankt werden können, die man vorn per Knopfdruck durchschalten kann - sehr geiles Teil :spitze:


    Für den Datentransfer hatte ich ursprünglich ein ZIP Laufwerk geplant, allerdings hab ich da ganz schnell wieder aufgegeben.
    Die Technik ist mMn zurecht tot, und würde zudem unter DOS wieder Treiber erfordern (hab ich ursprünglich garnicht bedacht xD ), die zudem auch ziemlich sch**sse sind.


    Als sehr nette Alternative hab ich mir unter Schmerzen Netzwerk unter DOS eingerichtet, verbaut ist dafür eine Realtek 10MBit PCI Karte.
    Zuerste hatte ich eine 3COM 100MBit PCI Karte drin, allerdings sind die 3COM Treiber für DOS unverschämt groß und die Karte selbst ist schlecht kompatibel mit 3rd-Party Packetdrivern, wie sie zB Internetbrowser mitbringen.
    Die Realtek Karte bringt recht schlanke Treiber mit ist gut kompatibel zu zB dem Browser Arachne.
    Für den Datentransfer hab ich nun eine eigene DOS Config, die den MS TCP/IP Stack lädt und mir Partition C und D freigibt, sodass ich von meinem Win8.1 PC Daten draufschieben kann - so um die 400KB/s erreicht man da, allerdings NUR wenn Smartdrive mit Schreibcache läuft - sonst macht das weniger Spaß :D
    Aber nette Sache so und die blöden ZIPs sind da auch nicht viel schneller und ich muss nicht mit den Disketten rumhantieren.


    Und da ich eh schon mit der Netzwerkkarte zugange war, hab ich direkt (bzw. mit VIEL rumprobieren) auch noch Internet und IRC zum laufen gebracht :spitze:
    Der Clou ist, erstmal zu verstehen, dass jegliche Software, die irgendwie mitm Internetz von DOS aus kommuniziert einen eigenen TCP-IP Stack mitbringt und der MS Stack nicht geladen sein darf, nur der Packtdriver der Netzwerkkarte. Da bin ich erstmal garnicht hintergestiegen und dachte vor allem - wie soll das denn alle mitm Speicher reichen? :topmodel:
    Naja läuft jetzt jedenfalls :hre::spitze:


    Nen Haufen anderer Software wie Textverarbeitung, Zeichenprogramme, Bildbetrachter (bzw das Teil kann auch Videos [!], .wav, .mp3 etc. mit etwas Gebastel), PDF Reader, Packprogramm hab ich auch installiert.. mit DOS kann man schon noch einiges anstellen :spitze:
    Des weiteren hab ich noch einige Midi Player eingerichtet, mit der man sich die ganzen alten Soundtracks in feinster Wavetable Quali anhören kann.. sehr, sehr geil :)


    Für den Spaß daran hab ich noch Win3.11 inkl. Word 6.0 und Excel 5.0 installiert, nachdem ich das ja vom "Stonage" PC entfernt hab.


    Da die Matrox auch für ein paar Spiele mit "MSI" Unterstützung Windows 95/98 braucht, lungert noch ein Windows 98 ("First Edition") auf der Kiste rum, allerdings hab ich hier nich viel mehr gemacht als die Spiele installiert. Die Auflösung hab ich hier auf 640x480 eingestellt, dann laufen die MechWarrior Videos schön Fullscreen :spitze:


    Joa, das wars dann mal wieder, hier Hardware in Auflistung und Bilderchenz:



    Hardware:

    • CPU: Intel Pentium Pro 200/1M (P6)
    • CPU Kühler: Sockel 8 Passivkühler mit 60mm Fan @ 5V
    • Case: ATX Midi Tower beige
    • Mainboard: Intel "Venus" VS440FX (Intel i440FX)
    • RAM: 4x 16MB EDO 60ns @ 66MHz (Kingston / TI)
    • Grafik: Matrox Mystique 4MB PCI (MGA-1064SG)
    • 3D Beschleuniger: Diamond Monster 3D Rev. A 4MB (Voodoo Graphics)
    • NIC: Realtek 10MBit PCI (RTL8029)
    • Sound: Terratec EWS64XL Rev. 1.2 mit 64MB RAM
    • FDD: Gotek USB Floppy Emulator (bis 99 Images)
    • HDD: Transcend CF200I 4GB Industrial CF @ IDE Adapter
    • ODD: Toshiba XM-6012B (IDE / 24x CD-ROM)
    • PSU: 300W Fortron/Source


    Fotos:




    Screenshots:


    Boot Menü 98FE (unterster Punkt ist "vorherige DOS Version", wird by default gestartet) :




    Boot Menü DOS6.22:




    "Boot Logo" DOS6.22 (einmal mit Blitz, damit man die Farbe schöner sieht :hre: ) :



    More ASCII Fun :D :




    Win3.11 Stuff (Boot, Desktop, Word, Excel, Paint) :





    Menüs (EWSXL, PRG, Tools, Games) :


    Internet unter DOS mit "Arachne":



    IRC Client unter DOS:



    Desktop Windows 98FE:



    Display Eigenschaften Monster 3D:


    Benches:


    Superscape 3D Bench 640x480:



    PC Player Benchmark 640x480:



    Doom Timedemo (die Realticks entsprechen 77,4 FPS) :



    Quake 360x400:



    Quake 640x480:



    GLQuake 512x384:



    Speedsys Systembench:

  • Ja so geht der 200er Pro klar :spitze:

    In meinen Augen ein Fakt ist, egal ob Gott oder die Philosophie werken will, ein bedauerliches Übel bleibt erhalten, das Erbe, was an Menschen weiter gegeben wird, die es selbst nicht erwirtschaftet haben.

    Das Erbrecht muss erlöschen, erst dann wird die Vernunft triumphieren können über die Macht des Geldes als Druckmittel oder Sklavenpeitsche hinter dem Menschen selbst und die Erde wieder für folgende Generationen befreien.

    Zitat: V.F

  • Knuffige Kiste mit eigenwilliger CPU-Lüfterbefestigung ;) - und sehr aufgeräumt im Inneren :spitze:


    Mehr noch als die Hardware gefallen mir immer mehr Deine Softwareanpassungen und die Startmenues unter DOS :thumbup:
    Ich glaube ich schnapp mir mal irgendeinen meiner Oldies und bastel mir rein @DOS 6.x irgendwann auch mal sowas..
    Haste die frei Hand erstellt, oder nutzt Du ein Tool bzw. ne Vorlage dazu?
    Wird die ACII-Art während des "bootens" angezeigt?
    Ich geh mal davon aus. In Autoexec.bat als Text oder per file und logoview?
    Auch wenns eine sinnfreie Spielerei ist, würde ich mir das gern mal "unter der Haube" anschauen..


    Grüße
    - styvi -

  • Name: foehni
    OS: Windows XP Pro SP3


    Über das System:


    Hier hätten wir die zweite Maschine mit Athlon64 Architektur am Start: Der Ursprüngliche High-End Sockel "940" samt Opteron mit dem ersten Core "Slegdehammer". Der Sockel bot gegenüber dem "Consumer" Sockel 754 schon Dual Channel, musste jedoch mit Registered ECC RAM bestückt werden, was damals höllenteuer war. Ich habe 2 Micron Riegel aufgetan, die sogar ein wenig OC mitmachen (aus dem Sledgehammer lassen sich eh kaum mehr als die 2,4GHz rausholen) und so läuft der Opteron jetzt auf 2,5 statt 2,4 GHz und Dualchannel im Nacken :spitze:


    Der CPU Kühler ist ein Thermaltake Blue Orb II, den hatte ich schon damals zu Sockel 939 Zeiten und find den einfach genial. Meistens steht der Lüfter komplett, sodass der 2,5GHz Opteron passiv gekühlt wird :topmodel:
    Ich suche schon lange erfolglos das "FX" Modell des Kühlers, wenn das Ding mal zu erschwinglichen Preisen auftaucht, wird hier evtl nochmal getauscht.


    Da das Board noch 1st Gen SATA Ports hat (SATA150), sind hier einmal die größere der beiden 1st Gen Raptoren (74GB verbaut) und als Datengrab ( :topmodel: ) eine der beiden größten verfügbaren 400GB Disks verbaut: Die WD4000KD. Es gibt eine weitere 400GB SATA150 von Hitachi, die schlummert noch in einem anderen System, was noch vorgestellt werden muss ;)


    Als Grafikkarte kommt die PC-Namens-gebende FX5800Ultra zum Einsatz. Im 2D Modus steht der Lüfter und das PC ist ziemlich leise... wehe aber man gibt dem Sauger n Spielchen zu fressen :D :D Der Effekt "leiser Desktopbetrieb / 3D Geräuschmadness" hat schon was für sich :spitze:
    Ich habe schon darüber nachgedacht meine 6800Ultra dort reinzustecken (würde viel besser zur verhältnismäßig recht starken CPU passen), aber für den Spaß nimmt man schonmal weniger FPS und/oder niedrigere Qulaitätsstufen hin :D
    Wenn man eine FX5800Ultra hat, gehört die auch verbaut ;)


    Das Case finde ich auch super - schlichter Look, schön kompakt, trotzdem genug Platz. Antec hat schon wirklich einige schöne kompakte Tower gebaut (der Sockel 754 PC steckt ja auch in einem anderen kompakten Antec Tower). Als Soundkarte kommt eine Audigy LS zum Einsatz (nichts besonderes, aber besser als Onboard), die optischen Laufwerke sind von Plextor.


    Genug gelabert, hier sind Bänsches und Foddos:



    Hardware:

    • CPU: AMD Opteron 250 @ 2,50GHz (12x208 ), Sledgehammer
    • CPU Kühler: Thermaltake Blue Orb II
    • Case: Antec Nsk-4000 II
    • Mainboard: Asus SK8V Rev. 1.00 (VIA K8T800)
    • RAM: 2x 1024MB Micron DDR Reg ECC PC400 (18VDDF12872G-40BD3) @ PC416 CL3 3-3-8 1T
    • Grafik: Terratec Mystify 5800 (Geforce FX5800Ultra 128MB)
    • NIC: 3COM 3C940 Gbit LAN (Onboard)
    • Sound: Creative Audigy LS (SB0570)
    • HDD: Western Digital Raptor WD740GD (SATA150 / 74GB / 10.000RPM)
    • HDD: Western Digital WD4000KD (SATA150 / 400GB / 7.200RPM)
    • ODD: Plextor PX-130A (ATA100 / 16x / 50x DVD-ROM)
    • ODD: Plextor PX-708 (ATA33 / 8x DVD-RW)
    • PSU: Seventeam ST-380PAS (380W)
    • FAN: 120mm Enermax, blau beleuchtet (Abluft)


    Fotos:









    Screenshots:


    Bootscreen:


    Desktop:


    Explorer:


    Benches:


    3DMark2001SE (1024x768x32):


    3DMark2003 (1024x768x32):


    UT2003 Demo 2206 [Antalus Flyby] (1280x1024x32) (Alle Optionen höchste Einstellung):


    UT2003 Demo 2206 [Antalus Flyby] (1280x1024x32, 4x MSAA, 4x AF) (Alle Optionen höchste Einstellung):


    Commanche 4 Demo (1280x1024x32):


    Commanche 4 Demo (1280x1024x32, 4x MSAA, 4x AF):


    HDTune:
    Western Digital Raptor 74GB


    Western Digital WD4000KD


  • Danke :)


    Die ASCII Bilder kann man sich Online generieren lassen, wenn man eine Grafik hochlädt: http://www.text-image.com/convert/ascii.html
    Muss man nur vorher bisl probieren, was an Größe geht und auf einen Bildschirm passt etc.
    Die Farben dort sind natürlich nur "Preview", DOS kann das nicht ohne weiteres. Ich nutze da ein Tool, was am Anfand einer Batch Vorder- und Hintergrundfarbe setzt und danach wieder "löscht". Für jedes der Bilder (ich hab nochn paar gemacht, aber in fotografiert sieht das immer mit den Farben nich so toll aus..) hab ich ne Batch erstellt, die dann die einzelnen Zeilen echo-ed und pausiert am Ende.
    Das Boot-Logo wird dann am Ende des Bootvorgangs angezeigt und mit Enter landest dann am Prompt.
    Gibt auch Tools, die dir "in Echt" n Bootlogo während des DOS Boots anzeigen, aber das fand ich irgendwie nicht so geil.

  • Wieder zwei super Rechnervorstellungen! Packt einem selbst gleich wieder das Bastelfieber :topmodel:
    Das Softwarepaket finde ich auch immer wieder klasse.
    Um beim Thema FX zu bleiben, hätte ich neben der GeForce FX hingegen den Athlon FX-51 genommen.
    Aber solang's der Sledgehammer ist, tut's der Opteron auch. FX-51 sind ja recht schwer zu finden denk ich.

    Voodoo-Kiste (seit 3dfx BayernLAN 2007):
    TUSL2-C, P3-S 1400, 512MB SDR, Voodoo 5 5500 AGP, 9,1GB IBM SCSI (OS), 40GB HDD (Games), Adaptec 2940-U2W SCSI
    Dualatin: GA-6VTXD, 2x P3-S 1400, 1GB SDR, 2x 60GB, Hercules Radeon 8500 128MB

    Work (CG): MSI TRX40 Creator, AMD TR 3970X, 128GB RAM, Titan RTX 24GB, 2x 500 GB SSD, 1TB NVME, 2x 2TB HDD

    Zock: GA-P67-D3-B3, i7 2600K 4,4GHz. 16GB RAM, GTX 1080, 240GB SSD, 1TB HDD

  • Wieder zwei super Rechnervorstellungen! Packt einem selbst gleich wieder das Bastelfieber


    Das stimmt, zuerst dachte ich so viel Text, wollt doch nur schnell mal schaun ;) , habs dann aber doch komplett gelesen, TOP :thumbsup:

    3dfx SYSTEME (Silent/low Noise) Windows 98 SE:

    QDI Legend V2200 AGP +Diamond Monster 3D +Videologic Apocalypse 3Dx | ASUS P2B-B | PII 450 | 128MB | 32GB CF
    Matrox G400 MAX +Matrox m3D +Orchid Righteous 3D² SLI | ASUS P3B-F | PIII 1100 | 256MB | 8GB CF
    Voodoo 5 5500 AGP | ASUS TUSL2-M | PIII-S 1400 | 256MB | 120GB SSD
    Voodoo 5 5500 AGP | EPoX EP-8K5A3+ | AthlonXP 3000+ | 512MB | 16GB CF |

  • Danke euch! :)
    Immer schön wenn sich jemand mit mir an den Kisten erfreuen kann :spitze:


    eLuSiVe:
    Ja, ich hätt schon gern nen FX irgendeiner Art, aber die Teile sind immer so schweineteuer wenn man dann überhaupt mal einen findet :/
    Aber der Opteron is auch classy und sogar noch etwas schneller als der FX-51 8)

  • Tweakstone, ein PPRO für 16bit?


    Ist die bessere Heimat nicht ein NT 3.5x oder NT 4.0?


    Oder habe ich das falsch in Erinnerung das der PPRO bei 16bit Anwendungen (mal egal ob Zocks oder nicht) dem normalen Pentium hoffnungslos unterlegen war? ?(

    Diskutiere niemals mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau runter und schlagen dich mit ihrer Erfahrung
    Mein Herzblut:
    AMD 5x86-P75, 64MB-Ram, Voodoo I, Win3.11
    AMD K6-III+ 400 @ 550MHz, 768MB-Ram, Voodoo II SLI, Win98SE
    AMD 3700+, 3072MB-Ram, ATi FireGL X3-256
    , WinXP SP3 (Sockel 754)

  • Der Pentium Pro macht auch in 16Bit Anwendungen ordentlich Druck :spitze:
    Leider fehlt das MMX und bei manchen Anwendungen merkt man das auch im Vergleich zum Pentium MMX.

  • @ Tweak: Ich hatte ja zuletzt meinen BigTower Fund, der jetzt bei S2 wohnt mit DOS und Win 3.11. Meins sind die alten OS absolut nicht aber ich finds mega, was du daraus gezaubert hast und bewundere deine Neigung für eigenwilliges Zeugs, wie Netzwerk oder gar Internet unter DOS. Schräg aber geil!!!


    Die Kiste selbst sieht mega aufgeräumt aus - genau daran versuche ich mich auch immer zu orientieren aber dank "echten Festplatten", mehreren Laufwerken, Frontpanels und Co. werde ich dieses Level von Aufgeräumtheit wohl nicht errichen. Viel Spaß mit dem kleinen PPro und weiter so. Ich lese deine System Präsentationen nur zu gerne und ich glaube es gibt noch deutlich mehr Fans, wenn ich mir die Hits so ansehe :love:

  • Uh, die letzte Vorstellung is ja auch schon wieder ne ganze Zeit hin O.O
    Hab gestern endlich ein Langzeit-Midrange-Projekt-PC fertiggestellt (den ich eigentlich zu letzten LAN fertig haben wollte :rolleyes: ) und stelle fest, dass hier mal wieder Fütterungszeit ist :D
    Also ich hoffe in den kommenden Tagen komme ich mal zur Vorstellung und vllt. habe ich ja noch für den ein oder anderen weiteren PC Zeit. Is ja nicht so, dass kein "Material" vorhanden ist :topmodel::topmodel:

  • Alles hat ein Ende, bis auf Tweakstones Fleet, Hardware-Vollangriff auf Gefechtsstände. :D
    Wir sind gespannt :spitze:

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Kann es sein das du "etwas" krank bist?


    Das wäre er wenn er alle weggeben würde...


    Was für eine Armada ist es wenn nur eine Hand voll PC's vorhanden sind?


    Ich freu mich schon auf die nächste Vorstellung, hab grad nochmal den PentiumPro Post durchgelesen :)

    3dfx SYSTEME (Silent/low Noise) Windows 98 SE:

    QDI Legend V2200 AGP +Diamond Monster 3D +Videologic Apocalypse 3Dx | ASUS P2B-B | PII 450 | 128MB | 32GB CF
    Matrox G400 MAX +Matrox m3D +Orchid Righteous 3D² SLI | ASUS P3B-F | PIII 1100 | 256MB | 8GB CF
    Voodoo 5 5500 AGP | ASUS TUSL2-M | PIII-S 1400 | 256MB | 120GB SSD
    Voodoo 5 5500 AGP | EPoX EP-8K5A3+ | AthlonXP 3000+ | 512MB | 16GB CF |

  • Mich würde ja ein Foto von den Räumlichkeiten interessieren. Die müssen ja irgendwo stehen, liegen, oder was auch immer.......

    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, Voodoo3 3000 AGP, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x Monster II 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, Millennium II AGP 4MB, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    P3B-F, PIII 800MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 12MB, SB AWE64 Gold
    P2B-F, PIII 600MHz, 512MB, G200 8+8MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB 32 PnP