Sprengt mich mein Akku in die Luft? :-D

  • Bleiakkus kannst du problemlos himmeln, wie wir auf der Arbeit auch schon zweimal bemerken durften ;)
    Die Dinger haben nicht umsonst Ventile drauf.


  • Blöd ist halt, daß die Dinger doch recht schwer sind. Blei halt :D

    3dfx Voodoo 5 5500 AGP @ Dualatin


    Alles schwingt, nur der Oszillator nicht.

  • Wobei das eine nette Änderung in unserer Welt wäre: Dann hätte man wieder weniger Smartphones (die könnte man dann Smartstones nennen) und die Leute würden sich nicht dauernd mit den dämlichen Dingern beschäftigen :rolleyes:


  • Hab seit etwa 14 Tagen so'n Teil. Außer Telefonieren, SMS schreiben und Quake 3 Arena drauf zocken mache ich kaum was an dem Ding. Bin da eher so'n Bastler.

    3dfx Voodoo 5 5500 AGP @ Dualatin


    Alles schwingt, nur der Oszillator nicht.

  • Ist ja heftig 8|
    Kann man froh sein, wenn die Geräte im Haus noch mit NiCd oder maximal LiIon Akkus betrieben werden.
    Bei vielen Kleinstgeräten wie FB, Uhren, Maus und Tastatur etc. steige ich grad wieder auf hochwertige Zink-Kohle Batterien um - sind von der längeren Spannungsabgabe und vom Kostenfaktor (Kauf, Ladegerät, Ladestrom, Zeit) den Standartakkus einfach überlegen - und chemisch/ökologisch nicht so bedenklich, finde ich.

  • Die Gewinnung all der notwendigen Rohstoffe, egal ob Batterie oder Akkuzelle, ist grundlegend eine ökologische Katastrophe. Von der "Entsorgung" mal abgesehen.


    Ich betreibe hier alles was irgendwie geht mit Eneloop Zellen, bisher eines der besten mir bekannten Konzepte, wenn die Energiedichte nicht zu hoch sein muss. Gepaart mit einem intelligenten Lader hat man so eine feine Sache die lange hält und die Zellen können auch mal ein paar Monate rumliegen ohne gleich draufzugehen.


  • Jupp, Enerloops sind gut. Ich nutze die Dinger beruflich. Die sind eigentlich nicht tot zu bekommen.

    3dfx Voodoo 5 5500 AGP @ Dualatin


    Alles schwingt, nur der Oszillator nicht.

  • Ganz recht!


    Unter dem Begriff der "Haushalts-Akkus" finde ich die Eneloop das beste Konzept. Kaum Selbstentladung, und somit für diese Geräte die Styvi nannte das Richtige.
    Selbst im Modellbau verwende ich sie teilweise für geringe Lasten. Für hohe Lasten sind die ungeeignet. Aber dafür gibt es andere Zellen.
    Batterien kommen bei mir nur in besonderen Fällen zum Einsatz. Z.B. LED Taschenlampe.


    - Backfire -

    3dfx-Alive - My website


    Auch wenn der Marschtakt der Tage mir in den Ohren dröhnt,

    noch habe ich mich an nichts gewöhnt.

    [Kunze]


    3dfx Opa --Backfire--


  • ernesto.che:


    Wie alt ist denn das Eier-Fon ?
    Theoretisch sollten dann ja alle Smartphones irgendwann kaputt sein, vor allem die, bei denen ein akku-Wechsel nicht ohne weiteres möglich ist.
    Mein HTC One X (so ziemlich das allererste One das es damals gab) ist jetzt an die 3 Jahre alt.
    Laufzeiten sind noch in Ordnung, ich lade es während dem Autofahren aber auch auf in einer Schale.
    Dennoch: ein Akku-Wechsel bei diesem Gerät ist mir zuhause nicht möglich.


    Hach ja, ich will mein Siemens S6E power wieder haben. Das war schön.

    IBM ThinkpadX31 der kleine Pinguin für unterwegs
    2x AMD Opteron 246 (ehm. 244er) 4 GB RAM, Tyan K8W Tiger eine "Troye" Linux Workstation für den Power-User,Debian, 7 3.2.0-4 amd64
    Thinkpad 760ED, Win 3.11 für Unterwegs.
    achja: GA-7IXE4 Sockel A Board, Voodoo 5 5500. Die LAN Schlampe, eines Tages bekommt sie anständiges Zuhause.
    Gigabyte-G5AA, Matrox G450DualHead, AMD K6-2, Terratec EWS64XL (64MB RAM) - Keyboard MIDI Workstation


    Nur ein Klassiker ist'n Klassiker. 3dfx und BMW

  • Das Telefon habe ich seit Juni 2009, also seit immerhin 5 Jahren.
    Der Wechsel ist natürlich schwerer als bei einem Wechselakku, machbar ist es aber.


    Im Nachhinein weiß ich aber auch, wo die Fehldarstellung des Display in der Mitte, von oben nach unten, auf dem Display herkam: Der Akku hat von Hinten gegen das Display gedrückt. Jetzt ist die Darstellung wieder normal.

  • Die scheinen die von mir länger gesuchte Alternative zu den bisherigen Akkus zu sein.
    Wie können die wieder geladen werden? Brauchts da ein spezielles Ladegrät oder besondere Spannungen/Ladezyklen, oder genügt da ein prozessorgesteuertes 08/15 Ladegerät für NiCd - NiMh - Ram?


    Ich habe da 2 TOPcraft aus dem ALDI in Gebrauch:
    Type = MD 10358
    Ausgangsspannungen = 4x 1,2V @ 850mA bzw. 4x 1,5V @ 130mA
    Mit welcher Einstellung sollte man da Laden?


    Bed. Anl.: http://download5.medion.com/do…nleitungen/bda10358de.pdf
    Dieses hier: http://www.ciao.de/Medion_MD_1…schnellladegerat__2582261
    Beschreibung/Test: http://www.ciao.de/Medion_MD_1…llladegerat__Test_8633775
    Die fehlerhafte Erkennung einiger Akkus habe ich auch öfter erlebt und umgehe diesen Effekt mit einem zweiten Ladegerät, wo ich die Akkus 10-20 Minuten auf ein Minimalniveau vorlade.


    Zu Bleiakkus aus dem KFZ-Bereich könnte ich Tips geben, nicht aber zu den Kleinakkus, da habe ich mich bisher kaum mit beschäftigt. Also klärt mich bitte auf ^^


    €dit: Ich stelle die Frage, weil sich im Netz alle möglichen, teils widersprüchliche, Angaben zu den Enerloops finden lassen :rolleyes:


    MfG
    - styvi -

  • btw., die Dinger heißen "Eneloop", nicht "Enerloop".


    Ich habe die bisher mit einem gewöhnlichen 1.5V/Zelle Duracell NiMH Charger geladen, und mir wäre bisher nichts negatives aufgefallen. Eneloops sind bis 2A schnellladefähig, aber optimal sollten wohl ~700mA sein.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

    Edited once, last by GrandAdmiralThrawn ().

  • Ich lade die Dinger immer an nem stinknormalen Netzgerät. 1,4 - 1,5 V einstellen, Strombegrenzung auf 1 A einstellen, anschließen, fertig. Wenn der Strom gegen null geht, sind die wieder geladen. Bisher ging keiner kaputt.

    3dfx Voodoo 5 5500 AGP @ Dualatin


    Alles schwingt, nur der Oszillator nicht.

  • Herzliches Danke euch beiden :)
    Dann funktioniert das ja in Verbindung mit meinen Ladegeräten, sehr schön. Ich hole mir dann auchmal einen Satz AA + AAA zum Ausprobieren.


    @GAT - ja, habs verpeilt, obwohl ich kurz vorher noch mit dem richtigen Namen im Netz suchte - peinlich :rolleyes:
    Ich schiebs mal auf wenig Zeit, schlecht geschlafen und Kopfweh vom dauernden Wetterwechsel :P;)


    Grüße

  • Ein Freund von mir hat auch ein gebrauchtes Iphone 3 irgendwas. Der Akku war dort ebenfalls so dick, dass er das Display nach Vorne (!) herausgedrückt hat. Er war zum Handydoktor und hat sich Display und Akku erneuern lassen. Kostenpunkt: über 200 Euro. Ich habe das aufgeblähte Iphone - Teil damals leider nicht selbst gesehen.


    Aufgeblähte Li-Ion - Akkus habe ich schon mehrere sehen müssen, aber noch nie so einen dicken wie Deinen.


    Meine Xperia X10 Mini (2010) und Xperia Mini (2011) haben bis jetzt trotz rabiatester Behandlung, die man wohl sonst nur einem Stein oder einem Nokia 3210 zumuten würde, noch keine Akkus zerschlissen. Toitoitoi.