3dfx Ebay Links

  • und ist es eine echte Voodoo3 wie er da beschriebt (da frage ich mich aber - warum?), oder doch nur ne MX200 mit nem 3dfx bios drauf?

    Da ist definitiv ein V3 Chip verbaut.

  • und warum machte man sowas? waren die V3s damals nicht eh teurer als eine MX200 ?

    Mein 3dfx XPC :-]
    Shuttle SK41G: Athlon XP 1700+ DLT3C JIUHB @ 2700+ @default VCore 1.5V, 2x 512MB Corsair 4400C25 TCCD PC550, Voodoo 5-5500 mit Noctua 5V Lüfter, Audigy 2zs OpAmp MOD, Yamaha CRW-F1, LS-120 Superdisk DS, Intel X25-E SLC 64GB SSD @ IDE->SATA adapter

  • Die GeForce2 MX 200 wurde lt. Wikipedia am 03. März 2001 offiziell vorgestellt, 3dfx aber schon am 15. Dezember 2000 von nVidia übernommen. Die Voodoo3 (Einführung Mitte 1999) war da schon fast 2 Jahre alt und etwa ein Jahr älter als die ersten Geforce2 Modelle (26. April 2000).

    Ich würde mal sagen, da wollte halt noch jemand seine Altbestände an unverkäuflichen Chips los werden. Ist doch nett, daß er sich dafür "nur" die lahmste MX-Variante ausgesucht hat :topmodel:

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren

  • ...oder doch nur ne MX200 mit nem 3dfx bios drauf?

    Wie soll denn das gehen? Die Sache ist genau andersrum - das V3 BIOS wurde editiert, der String auf GF2 MX umgeschrieben und die (falsche) Angabe von 32 MB VRAM gemacht. Erkennbar ist das V3 BIOS noch an der Version (1.00.01-SD).


    Die Bildquali der MX Karten war zwar deutlich schlechter, aber in D3D (und OGL?) waren die aber um einiges schneller und hatten einige Features mehr.


    Ich musste damals auf ner LAN auch mal ne GF2 MX einsetzen, weil irgendein Spiel nicht mit meiner V3 startete...wenn ich mich recht erinnere - obiges ist also eigene Erfahrung.


    Viele Grüße

    soggi

  • Also die Geforce 2MX 200 muss nicht unbedingt schneller sein, ich glaube die gab es auch mit 64Bit Speicheranbindung und dann sieht es recht düster aus.

    Ich habe hier zum Vergleich ein Laptop mit Geforce2 go, welche 64Bit DDR Speicher und nem potenten Pentium III M 1133Mhz 512Kb hat.

    Jedoch hat die gf2go arge Schwierigkeiten gegen eine V3 3500. Nur in T&L optimierten Spielen und ab 1024x748 hat die Nvidia Karte ihren Vorteil. Bei 32Bit ist aber die Puste raus.



    Im übrigen gab es auch gefälschte Geforce 2 MX400 Karten, welche ein SiS315 Chip hatten :topmodel:

  • Schwer vergleichbar, da du in den Laptop keine V3 stecken kannst. Bei Laptops wirkt ja oft anderes noch bremsend.


    Viele Grüße

    soggi

  • jup...ich glaube das brauchte damals Hardware T&L, sonst ging nix...es gab da aber so eine Emulations-Software um dem Spiel hardware T&L vorzugaukeln...

    oder war es Call of Duty welches zwingend hardware T&L brauchte? *grübel* lang lang ists her...

    Mein 3dfx XPC :-]
    Shuttle SK41G: Athlon XP 1700+ DLT3C JIUHB @ 2700+ @default VCore 1.5V, 2x 512MB Corsair 4400C25 TCCD PC550, Voodoo 5-5500 mit Noctua 5V Lüfter, Audigy 2zs OpAmp MOD, Yamaha CRW-F1, LS-120 Superdisk DS, Intel X25-E SLC 64GB SSD @ IDE->SATA adapter

    Edited once, last by Assassin ().

  • Geile Sache, echtes V3 Bios rauf und ab die Post mit black PCB :spitze:, bin fast in versuchung, aber dafür ist mir das zu viel Holz....

    Sind jetzt nur noch US $60 (-20 US-$ weniger Holz) 8o

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren

  • COD habe ich noch nie gespielt...kann echt gut sein, dass es wegen BF war...Als nächstes kam dann eine GF2 von Gainward rein, gefolgt von einer Radeon 8500 (Hercules), danach Radeon 9700, dann GF 6800 (Gainward GT Ultra Golden Sample irgendwas).


    Viele Grüße

    soggi

  • Kann man das nicht mit den 3dfx Treibern auch erledigen? Solange man auf Win9x sitzt, konnten die Treiber T&L ja per SSE Code emulieren. Oder ging das nur auf der Voodoo5?

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either...

  • Dass das geht, habe ich auch erst letztens mitbekommen...der Name der Einstellung (ist mir grad entfallen) deutet auf jeden Fall überhaupt nicht drauf hin! Hätte bei nem Duron 1000 oder XP 1700+ (weiß nicht mehr, welche CPU ich bei der LAN hatte) wohl eh nicht so viel gebracht!?


    Viele Grüße

    soggi

  • Die T&L Emulation ab V3, gabs glaube zum Release von BF1 noch net, war mir zumindest noch nicht bekannt damals.:(

    Wir hatten aber Jemanden der mit ner TNT2M64 das Spiel starten konnte, war aber alles voll mit Bildfehlern.

  • Der letzte offizielle seitens 3dfx hat es auf jeden Fall, für V4/5. Geometry Assistant heißt das dort. Soll aber etwas buggy sein.

    Der AmigaMerlin 2.9 hat es auch. Ich meine da heißt es dann TnL /T&L.


    Inwieweit das jetzt hilft bei TnL Spielen kann ich nicht sagen, Spiele die das unterstützen laufen auf Karten die das Feature hardwaremäßig haben eh besser. Sollte man lieber damit verwenden, meine Meinung dazu.

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Die T&L Emulation ab V3, gabs glaube zum Release von BF1 noch net, war mir zumindest noch nicht bekannt damals.:(

    Äh doch...BF kam doch raus als 3dfx schon längst pleite/aufgekauft war... Hab grad geschaut - September 2002. Spätestens im 1.07.00 war die Einstellung drin, kann mich noch erinnern. Hatte aber, wie gesagt, keinen Plan, dass das Software TnL bzw TnL Emulation (oder was auch immer) ist. Dafür hätte es dann sicher aber einer relativ starken CPU bedarft.


    Viele Grüße

    soggi

  • Achso gut dann hätte das zum Release von BF sogar schon funktioniert. Zu der Zeit hatten viele von uns noch einen Slot Pentium oder Slot Athlon, die CPU's hatten schon genug mit der Ki der Gegnermassen zu tun. Eine T&L Emulation hätte denen das Genick gebrochen :/


    Das werde ich mal bei Zeiten ausprobieren :topmodel: