Beste c++ IDE

  • Heyho,


    da bei mir ein paar Projekte in C++ anstehen und ich seit der Schulzeit kein c++ mehr programmiert hab wollte ich mal fragen was aktuell so die beste IDE für C++ (unter Linux) ist.


    In meiner Uni wird tendenziell Visual Studio von Microsoft gehyped. Was die Funktionalität angeht soll es recht gut sein und einen recht guten debugger haben, andererseits ist es von Microsoft, Windows only (naja, dann halt in ner VM xD) und gigantisch groß, da installier ich halt massiv unbenötigte Features mit.


    gibt es hier C++ programmierer? wenn ja was für IDEs nutzt ihr?


    Zur Nutzung: mir geht es hier nicht um kleine in einer Klasse gebastelte miniprogramme, die kann ich mit Notepad++/nano/Vim schreiben. Es geht um gut strukturierte größere Projekte, teils auch in größerem Team. Nützlich wären daher: integrierte git Unterstützung, gute Autocomplete Features, Autogenerierung von makefiles, configure files etc, guter debugger der möglichst auch mit massiv multithreaded Zeugs zurecht kommt, Autogenerierung von UML-Diagrammen, Abhängigkeitsmatrizen etc...


    In der Uni Programmier ich sonst eher Java (für alle die hier Bäh Java schreien: geht woanders Java haten, ich diskutier hier kein für und wieder von Programmiersprachen) mit Intellj (der Professionellen Version, nicht der Community-Edition).


    Wenn es sich lohnt darf es auch was kostenpflichtiges sein, kostenfrei oder gar OpenSource wird natürlich bei sonst vergleichbarer Qualität bevorzugt, aber solange ich es mir leisten kann ist das sonst kein wichtiges Kriterium.


    Bitte keine google Links, googlen kann ich selber, geht mir um persönliche Erfahrungen, Einschätzungen und Empfehlungen.

    all I can do is be me, whoever that is. -Bob Dylan


    Römer sind keine Bieber!

    Edited 2 times, last by Giovannie ().

  • Ich verwende meist den guten VIm, weil Shell und so. Muss dann doch mal ne IDE sein, dann verwende ich Code::Blocks.
    Ansonsten gibts da z.B. KDevelop, möglichst in einer älteren Version für KDE3, das unterstützt mehr (z.B. gibts nen Assistenten für Kernelmodule). Anjuta IDE ist für GNOME und auch recht gut.


    Und Java... Wer's mag soll's nutzen.
    Doof ist halt, daß viele Java-Programmierer sich um den eigentlichen Vorteil der Systemunabhängigkeit (auch Nachteil, weil langsam) einen feuchten Dreck scheren.

    3dfx Voodoo 5 5500 AGP @ Dualatin

    Edited 5 times, last by CryptonNite ().

  • Ich habe mit unserem Chefentwickler gesprochen, und nach einem kurzem Lacher und dem Statement "emacs" meinte er dann, er habe früher KDevelop verwendet, auch weil die Integration mit autoconf scheinbar sehr gut war, also zum Erzeugen von configure Skripten für Makefiles.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • [...]In der Uni Programmier ich sonst eher Java (für alle die hier Bäh Java schreien: geht woanders Java haten, ich diskutier hier kein für und wieder von Programmiersprachen) [...]


    Hab gehört dieses Flash soll auch ganz toll sein. :spitze::spitze::spitze:

  • dieses Flash soll auch ganz toll sein.


    Ganz abartig toll, so toll das Firefox jetzt beschlossen hat das mal generell zu blokieren :spitze:


    hat aber wenig damit zu tun welche C++ IDE gut ist :adsh:


    ich probier jetzt (erstmal für ein recht kleines Projekt) mal Code::Blocks, sehr begeistert bin ich allerdings bisher nicht.

    all I can do is be me, whoever that is. -Bob Dylan


    Römer sind keine Bieber!

  • So zur Information:


    Ich bin jetzt vorerst bei CLion hängen geblieben, das ist quasi IntelliJ für C++. Hat noch ein paar Kinderkrankheiten (ist auch noch sehr neu) kann aber alles was ich so möchte, ist gut bedienbar und bisher das beste was mir untergekommen ist. Und was die Kinderkrankheiten angeht sind sie fleißig am reparieren^^


    Ich weiß allerdings grad auswendig nicht ob das Teil allgemein kostenlos verfügbar ist für Inhaber einer *.edu email Adresse jedenfalls schon (wie IntelliJ Pro auch, das imho auch echt besser ist als die Community Edition, die Zusatzfunktionalität nutze ich auch).

    all I can do is be me, whoever that is. -Bob Dylan


    Römer sind keine Bieber!

  • Für die Nachwelt: Codeblocks ist ganz OK, hatte allerdings unter Mac OS einige merkwürdige Abstürze die mit irgendwelchen Plugins zusammenhingen. Aber was spricht gegen Eclipse für C++? ;)