MSI K8N Neo2 will nicht mehr...

  • Hi Leute!

    Habe die Tage einiges an neuem Ram bekommen und wollte den mal kurz durchtesten. Habe also jeweils einen Riegel eingebaut, geschaut, ob der PC anspringt und dann wieder ausgemacht und den nächsten getestet. Dummerweise hat mein PC dann irgendwann entschieden, dass er nicht mehr weiter testen will :spitze:

    Habe mehrere Rams versucht, auch welche die 100% gehen, aber der PC geht lediglich an und nur die Lüfter drehen. Kein Biep und kein Bild.
    CMOS Reset hat auch nichts gebracht, auch nicht die Batterie für nen Tag rauszunehmen. Ebenso schon getestet: andere Graka und anderen Prozessor. Auch den Bios Chip hab ich getauscht (Hab noch ein K8N Neo2 da), kein Erfolg.

    Sonst noch jemand ne Idee? Oder ist das Mobo hinne?

  • Ich hatte ein sehr ähnliches Problem mit einem Asus K8N, das ich als Testboard für Grakas benutzt hatte. Das wollte von einem Moment auf den anderen auch nicht mehr. Kein Bild geschweige denn Beepcodes. Hatte vieles versucht aber es war einfach gestorben.
    Von daher hört sich das für mich auch so an, als ob Dein Neo2 tot wäre.

    Voodoo-Kiste (seit 3dfx BayernLAN 2007):
    TUSL2-C, P3-S 1400, 512MB SDR, Voodoo 5 5500 AGP, 9,1GB IBM SCSI (OS), 40GB HDD (Games), Adaptec 2940-U2W SCSI
    Dualatin: GA-6VTXD, 2x P3-S 1400, 1GB SDR, 2x 60GB, Hercules Radeon 8500 128MB

    Work (CG): MSI TRX40 Creator, AMD TR 3970X, 128GB RAM, Titan RTX 24GB, Win10Pro

    Zock & Office: MSI X58 Pro-E, Xeon X5680 4,2GHz, 24GB RAM, RX590 8GB, KDE Neon

  • Mist, hatte gehofft, da lässt sich vielleicht noch was machen...

    Hat oder hatte zufällig einer von euch ein Lanparty NF3 Ultra-D? Das dürfte doch OC-mäßig ganz dufte sein, oder?

  • Wenn gar nichts mehr passiert höchstvermutlich tot. Könnte aber auch das Netzteil wechgehauen haben ;)

    Die MSI Dinger dieser Ära sind jedenfalls in meinen Augen billigster Mist, habe hier selber 4 Stück auf einem Stapel, an denen einiges zu tun ist, aber die geben noch schwache Lebenszeichen von sich ;)
    Bei den meisten ist nur die Spannungsversorgung überaltert, bei zweien reichen neue ElKos..
    Werf mal nen Blick auf die Kondensatoren und deren Peripherie.. - und auch mal alles ab und wieder dranstecken - inkl. der Kabelstecker zum Case - sämtliche Kontakte korrodieren im Laufe der Zeit.

    Zeigt sich danach eine (wenn auch nur leichte) Änderung? Poste mal GUTE Bilder vom Board.

    Güße

  • Also ich hab eben mal ein anderes NT angeschlossen, das hat aber auch nichts verändert. Nach wie vor drehen alle Lüfter, aber mehr tut sich auch nicht.

    Falls ich morgen dazukomme, werde ich mal mein anderes Neo2 einbauen, das sollte dann ja laufen... :spitze:

  • Update:

    Habe jetzt das NT gewechselt und mein anderes K8N Neo2 eingebaut. Ergebnis: Null Veränderung.

    Also irgendetwas ist da total faul, aber ich verstehe einfach nicht was. Ich Habe alle Komponenten getauscht gehabt, auch alle Laufwerke mal vom Strom genommen, aber trotzdem läuft es immer nur darauf hinaus, dass sich lediglich die Lüfter drehen und kein Biep ertönt und auch kein Bild kommt...

  • Die sterben kommentarlos, das kann man öfters im Netz nachlesen. Manchmal kann man die aber irgendwie wiederbeleben, wenn man Beim Boot glaub ich Einfügen auffer Tastatur drückt. Musst mal im Netz lesen.

    "Du bist und bleibst a Mensch und du kannst eben net deine menschlichkeit überwinden."

    Dennis_50300

  • Hm,

    gibt es irgendeine Komponente, welche Du bei beiden Neo2 verwendest? Also selbe Graka, selbe CPU etc. oder etwa den gleichen Monitor?
    Das erste K8N Neo von MSI war zB auch bekannt dafür, dass es sich bei zu hoher Netzwerklast verabschiedete bzw. der PC hängen blieb und man neustarten musste. Hatte mich sehr genervt damals. Ein BIOS-Update hat das Problem dann einigermaßen in den Griff bekommen. Zumindest rennt es heute noch.

    Voodoo-Kiste (seit 3dfx BayernLAN 2007):
    TUSL2-C, P3-S 1400, 512MB SDR, Voodoo 5 5500 AGP, 9,1GB IBM SCSI (OS), 40GB HDD (Games), Adaptec 2940-U2W SCSI
    Dualatin: GA-6VTXD, 2x P3-S 1400, 1GB SDR, 2x 60GB, Hercules Radeon 8500 128MB

    Work (CG): MSI TRX40 Creator, AMD TR 3970X, 128GB RAM, Titan RTX 24GB, Win10Pro

    Zock & Office: MSI X58 Pro-E, Xeon X5680 4,2GHz, 24GB RAM, RX590 8GB, KDE Neon

  • Also ich hatte bereits die CPU, die Graka und diversen Ram ausgetauscht und auch die Laufwerke abgeklemmt gehabt. Das NT ist auch getauscht. Also irgendwie raff ich es nicht. Ich tausch mal jetzt noch mal die Graka um sicher zu gehen. Wäre komisch, wenn beide Boards direkt nacheinander einfach so hopps gehen...


    EDIT: Graka getauscht, hatte aber leider wie erwartet keinen positiven Effekt...

    Edited once, last by Eric Cantona (October 25, 2015 at 7:09 PM).

  • Hast du das alles in nem Gehäuse verbaut? Wenn ja, bau mal das ganze Geraffel aus und teste das "frei fliegend".
    Vielleicht hast du etwas unterschiedlich lange MoBo Abstandshalter oder IRGEND nen anderen Kack, der dir da reinpfuscht. Hat schon oft Wunder gewirkt ;)

  • Hast du das alles in nem Gehäuse verbaut? Wenn ja, bau mal das ganze Geraffel aus und teste das "frei fliegend".
    Vielleicht hast du etwas unterschiedlich lange MoBo Abstandshalter oder IRGEND nen anderen Kack, der dir da reinpfuscht. Hat schon oft Wunder gewirkt ;)


    Sowas kenne ich auch...am besten ist es, wie du schon sagst, alles draußen zu testen. Komponenten auf Antistatik-Tüten und dann geht's los. Wenn auch das nichts hilft...BIOS Hotflashen. Wenn das auch nichts bringt, whs. dead.

    Viele Grüße
    soggi

  • Das mit der Einfügen-Taste hat nichts gebracht. So wie ich das nachgelesen habe soll das bei früheren BIOS Versionen zu einem BIOS-Reset geführt haben. Aber sowohl ein BIOS-Reset, als auch die Taste drücken hat mir leider nicht geholfen...