Sämtliche 3dfx PCs von VoodooAlert vorgestellt!

  • Neue Bilder habe ich hinzugefügt: Link zum Post hier.


    Tweakstone: Vielen Dank für das Hinzufügen in den Startpost. Mir ist aufgefallen das du über http verlinkt hast. Dann schmeißt es mich immer raus, wenn ich den Link benutze und über https eingeloggt bin. Ich denke das ist nicht nur bei mir so ?(

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Echt schickes System :spitze:
    Ich hoffe, meines wird auch irgendwann mal fertig sein :rolleyes:

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren

  • Neue Bilder habe ich hinzugefügt: Link zum Post hier.


    Tweakstone: Vielen Dank für das Hinzufügen in den Startpost. Mir ist aufgefallen das du über http verlinkt hast. Dann schmeißt es mich immer raus, wenn ich den Link benutze und über https eingeloggt bin. Ich denke das ist nicht nur bei mir so ?(


    Ja kann sein, bin wohl noch nicht an allen Geräten über https drin..
    Bei Gelegenheit aktualisiere ich das mal.

  • Ich hab meienen Orion auch im Chieftec Dragon Midi , meiner ist nur Blau. Ebenso hab ich den selben Kühler drauf. Nur hab ich bisher ein V2 Sli drin statt der V5. Ursprünglich war eine V3 3500 C geplant, aber die zicken beide irgendwie rum. Habe aber mittlerweile eine 2. V5. Vllt bau ich die auch ein. Dann gibts die zwei "Brüder "sogar in der selben Stadt xD

  • Bitte sehr





    Damals noch mit V3


    Auf den oberen beiden Bildern mit der Compaq und auf dem unteren mit normaler V3 3K die aber mit bis zu 210 mhz läuft und daher mein bester verfügbarer Ersatz war.

  • Wow, das sieht ja richtig ordentlich aus in dem Gehäuse! So aufgeräumt. Man hat fast den Eindruck: Da fehlt noch was ;)

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren

  • Wirklich sehr sauber verlegtes Kabelmanagement, schönes System :thumbsup:
    Laut Aufkleber ist es aber kein Thermaltake Golden Orb, sondern ein Titan Majesty IV. Der Kühlkörper ist gleich, die Lüfter sollen unterschiedlich sein.
    Hab 2 Fragen zum System: Sind ODD und HDD an einem IDE-Strang? Ist das ein LC-Power PSU?


    Dann hoffe ich mal dass sich die 2 "Brüder" mal auf ner 3dfx LAN treffen :D


    Des Weiteren würden mich Temperaturen des CPU Kühlers und der Elkos hinter der Cartridge interessieren. Also an alle die einen 1GHz Orion besitzen und eine Möglichkeit habe die Temperaturen per Infrarotthermometer zu erfassen. Ich meine das Ding wird ja auch mit 1,8V befeuert, früher hat man sich um Temps keine Gedanken gemacht, vielleicht ist das völlig normal bei diesen Systemen. Oder aber meine "hohen" Temperaturen der Elkos deuten daraufhin dass die Elkos in kurzer Zeit den Geist aufgeben. Deswegen würden mich Vergleichswerte interessieren.

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Ja du hast recht. Das ist ein Titanlüfter. Der ist auch wirklich laut, daher hab ich das Gehäuse maximal gedämmt. HDD und CD Laufwerk sind zusammen korrekt. Hab ich als Ordnungsfetischist aus Kabelspargründen gemacht. Die PSU ist irgend son billig Netzteil aus einem OEM Rechner was aber neu ist. Da mir mein Enermax aus dem PC starb, musste schnell Ersatz her. Ich weiss das das keine Endgültige Lösung ist. Aber momentan hab ich auch eh garkeine Zeit mehr für mein 3. Hobby :mauer: Job , Frau und zwei Kids spannen mich total ein. Ausserdem schraub ich meist im Winter weil im Sommer die Autos dran sind 8)

  • Naja, der Golden Orb ist auch nicht gerade "silent". Bleibt nicht aus bei 5k RPM. Die Dinger sind mehr was fürs Auge ;)
    Aber ich habe mir mal das Lager des Lüfters angesehen. Das ist ein, für PC Verhältnisse, sehr breites, offenes Industrielager. Ab Werk ist dort ein ordentlicher Fettvorrat vorhanden. Sehr vorbildlich. Da mache ich mir keine Sorgen um einen Lagerdefekt. Das sollte so noch Jahre laufen.


    Ich wollte das Case vorher auch dämmen aber Geräusch-Dämmung bringt auch eine zusätzliche Temperatur-Dämmung mit sich.


    Jo und die PC-Bastelzeit kommt schon irgendwann wieder. Das Ding läuft ja nicht weg und wenn es halt dann wieder im Winter ist ;)

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Ja mein PC Bastelfieber beginnt immer im Herbst wenns nur Regnet und kalt wird. Im Sommer ist es meist garnicht auszuhalten auf dem Dachboden. Aber ich muss jetzt eh bald in den Keller umziehen da mein kleiner bald sein eigenes Zimmer bekommt. Dort isses dann auch im Sommer angenehm:)


    Bezüglich der 3dfx Lans. Ich hab mir schon so oft vorgenommen zu kommen. Aber immer ist irgendwas dazwischen gekommen. Meist ist es mein Beruf:( Selbst wenn ich mir Urlaub nehme platzt der hin und wieder mal. Ist also auch kein Garant das ich wirklich frei habe :wacko:

  • Neue Bilder habe ich hinzugefügt: Link zum Post hier.


    Tweakstone: Vielen Dank für das Hinzufügen in den Startpost. Mir ist aufgefallen das du über http verlinkt hast. Dann schmeißt es mich immer raus, wenn ich den Link benutze und über https eingeloggt bin. Ich denke das ist nicht nur bei mir so ?(



    So, Startpost sowie alle wichtigen von mir gepflegten Threads sind auf https aktualisiert :spitze:

  • Avenger
    Sehr schönes System, Irongate und ein 1000er Orion ist auch mein persönliches Jahr 2000 Traumsystem, hab ich ja auch in microATX Form am Start.


    Voodoo_Freak
    Von den 1GHz Slot A Athlons sind meines Halbwissens nach relativ wenig noch produziert worden. Der Umstieg auf Sockel A war da schon in den Startlöchern und gerade in den OEM Kisten, wie Vobis und Compaq, sind die Sockel A Varianten eingesetzt worden, weil sie günstiger waren. Alle Athlons ab 900MHz aufwärts sind in Slot A Form recht selten zu finden, weil exorbitant teuer (damals schon).


    Zumindest von den Vobis Kisten weis ich ziemlich sicher das dort wirklich lange noch die 1Ghz Slot Athlons verbaut wurden. Vobis hatte ja einen "offenen" Reparaturbereich und da standen die Kisten dann immer offen...


    Ändert natürlich nichts an der heute allgemein schlechten Verfügbarkeit.

  • Slot-CPUs sind schon stylish, aber Ende 2000 hätte sich das neu niemand mehr hingestellt, denke ich, FSB100-Sockel-A Athlons mit 1 GHz erschienen Mitte 2000, Ende 2000 dann FSB133er mit mehr als einem GHz.

    Voodoo²
    Elsa Victory II (Voodoo Banshee)
    Voodoo 3 3500
    Voodoo 4 4500 PCI
    Voodoo 5 5500 AGP
    :gadget:


    Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir und sagte: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen", und ich lächelte und ward froh und es kam schlimmer.

  • Das mag wohl so stimmen. Wobei man hier auch zwischen Release-Date und der Verfügbarkeit nach Release-Date unterscheiden muss. Z.B. der 1GHz Intel Pentium III (SL4KL) Slot 1 Prozessor wurde am 8. März released. Käuflich erwerben konnte man ihn erst zum Jahreswechsel 2000/2001. Der 1 GHz Slot A soll recht schnell verfügbar gewesen sein. Bezüglich Sockel A Prozessoren habe ich keine Ahnung...


    Ich persönlich hatte meine ganz besondere Begegnung mit dem Slot A Athlon im Sommer 2000. Ich selbst hatte zu der Zeit keinen eigenen PC. Zuhause gab es nur den allgemeinen "Familien-PC" mit einem Intel Celeron 266 MHz Slot 1 und einer Diamond Monster 3D.
    Der Vater meines besten Kumpels war Architekt und kaufte sich zu der Zeit einen komplett PC mit einem 900 MHz Orion Slot A. Mir als "kleinem Bengel", zu diesem Zeitpunkt schon mit einer PC-Affinität, erzählte er stolz von diesem System, welches er für viel Geld damals kaufte. Immer wenn ich da war durften wir damit ins Internet und als weiteres Highlight durften wir damit CDs brennen. Man... was haben wir uns gefreut. Gespielt haben wir damit weniger, ich erinnere mich nicht mehr an die Grafikkarte aber da wird auch nichts Spiele taugliches verbaut gewesen sein, da es eher als Arbeitsgerät eines Architekten diente. Des Weiteren hatte er damals einen, für damalige Verhältnisse, extrem guten Farbdrucker den wir ebenfalls benutzen durften.
    Ich war auf jeden Fall immer ziemlich "geflasht" von der Geschwindigkeit des Systems, so etwas kannte ich vorher nicht.


    Und wegen dieser Begegnung war es für mich Pflicht mein neues Voodoo5 System mit einer solchen CPU zu bauen.

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • CDs brennen war auch immer nen Highlight bei nem Kumpel...auf nem 4x Brenner mit 2x gebrannt...650MB Rohlinge, nebenbei erstmal die Nachmittagsserien geguckt (die gabs damals noch und nicht nur son Dreck wie "Familien im Brennpunkt" auf Dauerschleife). Das waren Zeiten, heute brennt eigentlich niemand mehr CDs. Selbst Laufwerke sind nur noch selten vertreten. :rolleyes:

  • Boah CDs brennen. Kennt noch wer diese komischen 570(?)MB und 610MB Rohlinge? Und das brennen war wirklich immer ein Highlight mit meinem Philips CDD2000 SCSI 2fach Brenner. Oft erkannte WinOnCD (kennt auch niemand mehr) den Brenner nicht, da musste man öfters den Rechner neustarten bis es lief. Dann Rohling rein und beten das alles glatt ging. Wenn man Pech hatte gabs ein I/O Fehler und der Rohling war hinüber, und die waren noch richtig teuer damals.


    Ich persönlich brenne noch sehr viel. Vorallem Musik fürs Auto und Spiele für Konsolen *hust*. Außerdem geb ich lieber einen Rohling her als einen USB Stick. Wer irgendwelche Dateien von mir haben möchte und keinen Stick mitbringt, bekommt eine CD/DVD von mir gebrannt.

  • WinOnCD (kennt auch niemand mehr)


    Doch, ich :D
    Ich fand WinOnCD eigentlicher immer angenehmer in der Bedienung als Nero - Burning ROM (allein schon dieses Wortspiel). Ich glaube, Nero konnte lange Zeit nicht mal iso-Images brennen oder es war mehr als umständlich und ein Image zu erzeugen, war auch nicht besser. Da mußte man irgendwo im Menü erst vom "Brenner" auf "Image" umschalten.
    Hab mir dann irgendwann WinOnCD 5 Power Edition für meinen PII/III GEKAUFT (!) und Version 6 PE für meinen Schlepptop kostenlos heruntergeladen. Letztere gefiel mir von der Bedienoberfläche und wegen des integrierten Internetbrowsers gar nicht mehr. Das war einfach nur völlig überladen (typisch amerikanisch eben)! Aber bei der 5er lief halt insbesondere der CD-Emulator nicht so prickelnd unter WinXP und verursachte herrliche Abstürze. Das Bedienkonzept von Nero wurde damals im Laufe der Jahre auch nicht besser. Wie die beiden heute aussehen, weiß ich gar nicht.
    Die Idee mit dem UDF-Treiber zum Beschreiben von CDs (Adaptec DirectCD, davor war es unter CeQuadrat noch PacketCD und bei Nero InCD) fand ich damals nicht schlecht, hat sich aber nie durchgesetzt und ist seit Aufkommen der USB-Sticks ziemlich überflüssig geworden.
    Schade, daß die Aachener CeQuadrat an Adaptec verkauft, dann als Roxio ausgegliedert und schließlich von Sonic Solutions übernommen wurde. Ich finde, das Programm hat dadurch sehr gelitten, von der heimlichen Unterwanderung durch Roxios Easy CD Creator ab Version 8 und dem Support wollen wir mal gar nicht erst reden :(

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren

  • Ha, der Nero...
    Hab ich damals in meinem ersten PC (P1-233) auch verwendet. Ich glaube in Version 4 oder 5.
    Das war im Paket bei meinem ersten CD-Brenner, Teac CD54WE (?) dabei. 4x4x32
    Buffer-Underruns auf 12 Uhr !

    IBM ThinkpadX31 der kleine Pinguin für unterwegs
    2x AMD Opteron 246 (ehm. 244er) 4 GB RAM, Tyan K8W Tiger eine "Troye" Linux Workstation für den Power-User,Debian, 7 3.2.0-4 amd64
    Thinkpad 760ED, Win 3.11 für Unterwegs.
    achja: GA-7IXE4 Sockel A Board, Voodoo 5 5500. Die LAN Schlampe, eines Tages bekommt sie anständiges Zuhause.
    Gigabyte-G5AA, Matrox G450DualHead, AMD K6-2, Terratec EWS64XL (64MB RAM) - Keyboard MIDI Workstation


    Nur ein Klassiker ist'n Klassiker. 3dfx und BMW