Windows 3 - lohnt es sich?

  • Nabend an alle Nerds,


    habe eben gesehen das es von eXo eine Win 3 x Collection gibt.
    Nun frage ich mich ob ich für Win3 auch noch ne Kiste bauen soll/will.
    Hab mich mit Win3 aber nie beschäftigt und frage mich ob Win3 spiele nicht eh alle DOS sind?
    Wie würde die Hardware aussehen für Win3? Tut es da vielleicht einer meiner DOS Rechner mit DualBoot?

    Ich würde sagen ungefähr ein halbes Gramm zu schwer am Griff.


    It's like a jungle sometimes it makes me wonder How I keep from going under.


    You know the problem with these gyms now? Health clubs for waffle eatin’ pussies.

  • Erst Mal war ich brutal verwirrt, weil du "Win3" sagst, für mich ist das immer prinzipiell Win 3.x, oder 3.1 oder 3.11 oder so. Schaut voll unnatürlich aus. ;)


    Aber: Win 3.x ist nicht nur DOS! Es gibt auch echten Win16 Code, also 16-Bit Windows. Das ist der wirklich fiese was die Neuzeit angeht, weil derartiges auf modernen CPUs nicht mehr rennt, sobalds in den Long Mode (64-Bit) schalten. Und da hast dann auch mit der DosBox verloren, weil's eben kein DOS Code ist.


    Outpost z.B. fiele mir spontan als Beispiel für ein Win16 Spiel ein, oder die Raytracing Software Asymmetrix 3D/FX (hat nichts mit 3dfx zu tun), als Applikationsbeispiel.


    Ob du sowas bauen sollst oder nicht hängt wohl davon ab, ob du überhaupt Win16 Applikationen oder Spiele aus dem richtigen Zeitalter hast...


    Hardware is eine gute Frage, eigentlich keinen Plan. Spontan hätte ich gesagt irgendein 486er mit 8-16MB RAM und einer Tseng ET4000 auf VLB oder ISA oder so wie?

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either... Edit: 2020... holy crap, we're on a roll here~♡!

    Quote Bier.jpg@IRC 2020: "Je schlimmer der Fetisch, desto besser!"

  • Grundlegend profitieren Spiele aus der Zeit in keiner Weise von Windows, im Gegenteil: Schlussendlich laufen sie unter DOS. Da gibts nur wenige Ausnahmen, Klassiker käme mir keiner in den Sinn (Edit: Outpost hatte ich vergessen).


    Falls du es trotzdem probieren willst: Dualboot ist nicht notwendig, da Windows nur ein "Aufsatz" für DOS ist und in der Version noch weit entfernt von einem Betriebssystem.


  • Für die meisten die Win3.x nicht kennen genügt eine VM.
    Da kann man einmal reinschnuppern, sich austoben und wieder herunterfahren.

  • Hab grade noch das Set entdeckt: https://archive.org/details/630-windows-3x-games
    Aber wie das bei so Sets ist nehmen es viele nicht so genau und da sind dann 95% dann doch nur DOS Spiele.


    Ich mach mich mal bei den einschlägigen TOSEC, No-Intro, Redump Messie's schlau.

    Ich würde sagen ungefähr ein halbes Gramm zu schwer am Griff.


    It's like a jungle sometimes it makes me wonder How I keep from going under.


    You know the problem with these gyms now? Health clubs for waffle eatin’ pussies.

  • War 3.11 nicht damals auch eher gedacht um eine Benutzeroberfläche über DOS zu legen damit man sich im großen und ganzen das befehlsgetippe spart? Man konnte doch jede anwendung alles fertig konfigurieren und dann immer nur auf den Startbutten dessen klicken und es lief entsprechend so oder so unter DOS...


    zumindest hab ich das noch so in erinnerung und damals zu Schulzeiten anfang der 90 hatten wir noch DOS und dann kurz darauf die oberfläche über Win3.x. was vieles deutlich vereinfachte und später dann halt W95.

  • Ah wer lesen kann. Da hab ichs doch schon zum eXo Set.
    Auszüge:

    Quote

    This pack includes 1,089 Windows 3.x games. This covers all genres and includes both commercial and shareware/freeware release games as well as a handful of apps. This primarily covers 16 bit games, however due to many late games capable of running on the Win32s extender it does include early 32bit games as well.


    Quote

    Games such as King's Quest 6 which had a different interface and high-res character portraits in the Windows 3.1 release.


    Also ein Win 3.x Rechner muss her :topmodel:
    Die 1000te King's Quest Version auf meinen Platten :bonk:

    Ich würde sagen ungefähr ein halbes Gramm zu schwer am Griff.


    It's like a jungle sometimes it makes me wonder How I keep from going under.


    You know the problem with these gyms now? Health clubs for waffle eatin’ pussies.

  • Ich hab's auf meinen Retrokisten zwar installiert und auch alle Spiele mit Verküpfungen im Programm-Manager eingerichtet, starte es aber nicht, weil's nur RAM frißt...
    Ab Win 3.11 brauchst Du mind. einen 386er.
    Aber sowas ist ja auch ruck zuck aufgebaut und noch schneller wieder weg... ;)

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren

    Edited 2 times, last by Lotosdrache ().

  • und noch schneller wieder weg... ;)


    Warum wieder weg?


    Also so wie es ausschaut ist "Windows for Workgroups 3.11" das richtige.
    Dann kann ich das Zeug im Netzwerk rum schieben.


    3.11 hat den Real Mode raus geschmissen und so wie ich das verstehe kein echtes pures DOS mehr?
    Für die erwähnten 32bit games braucht es wohl diesen Aufsatz: https://en.wikipedia.org/wiki/Win32s

    Ich würde sagen ungefähr ein halbes Gramm zu schwer am Griff.


    It's like a jungle sometimes it makes me wonder How I keep from going under.


    You know the problem with these gyms now? Health clubs for waffle eatin’ pussies.

  • Windows 3.xx war seinerzeit vorallem für Office interessant. Word Excel Powerpoint gab es bspw. schon in recht brauchbaren Windowsversionen. Im Gegensatz zu den früher gebräuchlichen Officeprogrammen unter DOS hatte man endlich bahnbrechende Dinge wie wysiwyg und ole.


    Grafiken aus Excel mal eben in Word oder Poweroint Dokumente packen und solche sachen und Dank Grafik sah das auf dem Bildschirm so aus wie es aus dem Drucker kam. Die grafische Dateiverwaltung und Programmverknüpfungen ohne Befehlszeilenzwang waren natürlich auch ein Grund.


    Spiele, insbesondere die guten, waren zu 99,9 Prozent reine DOS-Software und liefen auch nur unter DOS ordentlich.


    Und ja, windows 3.xx ist selbst im grunde nur ein Programm für dos, was mit der eingabe "win" gestartet wird.

  • Oh sorry, da ist mir eine 1 weggefallen, hab's korrigiert. Muß nach
    https://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_3.1
    "Windows for Workgroups 3.11 benötigt mind. 386er" heißen.


    Den 32bit-Aufsatz und das TCP/IP-Protokoll hab ich mir vor Jahren direkt bei M$ heruntergeladen zusammen mit ein paar anderen Dingen für WFW 3.11. Kann ich Dir alles schicken.


    Ein echtes DOS als Unterbau benötigen alle Win 3.x Versionen!
    Von da aus kann man sie dann starten oder nicht, ganz wie es beliebt oder die RAM-Ausstattung verlangt.

    Ich werde mich von keinem einzzzigen Prozzzessor trennen.
    Jedoch lockt es mich beinahe, ihn Dir zu überlassen, nur um zu sehen, wie er Dich in den Wahnsinn treibt :evil:


    Meine Begehren