Der "An was bastelt ihr gerade" Thread

  • Das Problem kenne ich bis jetzt nur vom 2.0TDI, da kostet das Ausgleichswellenmodul 1400€ bei VW.

    Die Konstruktion mit dem Ölpumpenantrieb ist totaler Müll.

  • Die Übersetzung ist schon heftig!

    War auch sehr krass überrascht als ich die Kiste zum ersten mal fuhr, auch das Geräuschniveau ist gut. Mit 400Nm Drehmoment kann man das auch schon mal machen, da schiebt er auch noch in so langen Gängen an. :hre:

    Permanent aufgebaut:
    A7V133, Athlon 1,4GHz, 512MB, GeForce3 Ti200 128MB, SB Live! X-Gamer
    Für die LAN:
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, GeForce2 GTS 32MB, 2x Monster II 12M, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, GeForce2 GTS 32MB, 2x Monster II 12M, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB Live!

  • joar aber für TDI gibt's:

    Ersatz (ist günstiger)

    Umbausatz (günstiger aber nur wenig)

    Gebrauchtteile =O ... WARUM ??

    Die sehen zwar gleich aus, wie meins aber die Nummern passen nicht.

    MfG. HellScream

    Meine Werkstatt konnte bis letzte Woch noch ein Modul NEU bekommen, für 1550€ + Märchensteuer und Versand.

    Das war das beste/günstigste Neuteil in Deutschland ... nu isses Vergriffen :gadget: .

    Bin wohl gerade nicht der einzige DorfDepp mit so einem MüllModul.

    Das Schlimme für das Geld was die Rep. kostet bekommst auf Gebrauchtwagenmarkt auch nix ordentliches mehr.


    MfG. HellScream

    Asus P5E VM-HDMI S.775 / Intel Xeon X5460 @ S.775 Mod. / 4x 2GB A-DATA Vitesta Extreme Edition DDR2-800+ / EVGA GTX 570 Classified

    Asus Maximus Formula Special Edition S.775 / Intel Core2 Extreme QX6850 / 4x 1GB Crucial Ballistix Tracer-1066/PC2-8500 / Evga Geforce GTX 285 FTW

    DFI LanParty NF4 SLI-DR Expert / AMD Athlon 64 FX 60 Dual-Core / 4x 1GB OCZ EL Platinum @ OCZ Kühler / SLI @ NVIDIA GeForce 8800GTS 512MB G92

  • Falls jemand mal bei einem Retro PC Probleme hat, dass das Bios keine Laufwerke mehr erkennen sollte (von einem Tag auf den anderen):

    Beim Slot A Voodoo 4 PC hatte ich heute folgendes Problem:

    Das DVD Laufwerk wurde nicht mehr vom Bios erkannt, unter Win 98 SE hingegen schon, aber mit so Hieroglyphen im Gerätemanager und der Laufwerkbuchstabe wurde auch noch zugeordnet, CDs wurden auch noch gelesen, aber keine Ordner angezeigt im Explorer, strange dachte ich nur, Laufwerk defekt? Zuerst an den Kabel rum gerüttelt, aus und eingesteckt, anderes IDE Kabel versucht...anderes Ersatz DVD Laufwerk probiert, gleiches Problem wie mit dem alten. Dann testweise den IDE0 Port versucht wo die Maxtor HD dran ist, da wurde das Laufwerkt dann auf einmal wieder vom Bios erkannt, also lag es am IDE1 Port. Dachte, es könnte auch ein Kontaktproblem sein, weil das hatte ich auch mal beim Pentium MMX System, dass der RAM immer wieder falsch erkannt wurde, die RAM Slots mit Spiritus gereinigt, seitdem läufts wieder. Also den Malerpinsel mit Spiritus getränkt und den IDE1 Port damit sauber gemacht, auch gleich den IDE0er mitgemacht, weil schadet ja nicht. Trocknen lassen und tada, läuft wieder ganz normal.

  • Ja, ich habe auch davor rein mit einer Lampe rein geleuchtet, die Pins waren oberhalb leicht grau und etwas fahl. Grünspahn sah ich so auf den 1. Blick jetzt keinen. War wohl ein Oxidationsproblem. Ist ja auch oft bei alten Autos/Oldtimern ein Problem mit Oxidation an elektr. Kontakten und das ASUS K7V-T Mainboard hat ja auch schon über 22 Jahre auf dem Buckel.

    Edited 2 times, last by Aslinger (February 15, 2023 at 2:51 PM).

  • Nach der Enttäuschung mit den TARGA Monitoren habe ich mal wieder ein Erfolgserlebnis gebraucht. ;)

    Hier ein paar Mini Röhren Monitore (Composite Video). Die sind günstig zu bekommen und platztechnisch Unproblematisch.



    Beide Geräte sind aus japanischer Produktion. Ein 1982er Panasonic TC800-T mit 8" Röhre und ein 1998er Ikegami TM6-1BAV mit 6".

    Elkos sind mittlerweile alle neu und Geräte sind Kalibriert, so weit es eben geht. Den Panasonic habe ich leicht modifiziert für PAL60 (60Hz).

    Es ist in Bildern nicht zu erkennen, aber der Panasonic hat ein sehr viel besseres Bild, obwohl er viel älter ist.

    Der Ikegami nutzt eben eine flache Samsung Röhre und die gekrümmte Bildröhren haben einfach immer eine viel bessere Geometrie.

    Ich muss mal schauen, wie ich Bildröhren ordentlich fotografieren kann. Das ist überraschend schwer, denn im Foto sieht man wegen dem Interlacing meist nur jede zweite Bildzeile.

    Come to the dark side, we have cookies!

    Edited 3 times, last by RaVeNsClaw (March 12, 2023 at 5:23 PM).

  • So, Ich habe mich endlich aufgerafft und mich über die Cpus von tyrannus (Danke nochmal) her gemacht und natürlich mit der 3700+ angefangen.

    Der funktionstest steht noch aus, es muß ja noch die "Feinabstimmung" erfolgen aber das richten hat bisher gut geklappt.

    MfG. HellScream

    Asus P5E VM-HDMI S.775 / Intel Xeon X5460 @ S.775 Mod. / 4x 2GB A-DATA Vitesta Extreme Edition DDR2-800+ / EVGA GTX 570 Classified

    Asus Maximus Formula Special Edition S.775 / Intel Core2 Extreme QX6850 / 4x 1GB Crucial Ballistix Tracer-1066/PC2-8500 / Evga Geforce GTX 285 FTW

    DFI LanParty NF4 SLI-DR Expert / AMD Athlon 64 FX 60 Dual-Core / 4x 1GB OCZ EL Platinum @ OCZ Kühler / SLI @ NVIDIA GeForce 8800GTS 512MB G92

  • Das ist aber ne 754er CPU, also (neben ein paar Mobiles) das schnellste, was man für den Sockel bekommen kann.

    HellScream2 Ja sehr schön, ich hoffe die 3700ter läuft! Ich hab sie selbst ja nie in Betrieb gesehen, da sie schon so "ramponiert" zu mir kamen.

    Voodoo: Athlon XP-2800+ auf MSI KT3-Ultra 2, 1GB DDR, Voodoo 5 5500 AGP, SB Audigy Platinum EX, Win98SE
    Voodoo²: Athlon XP-2400+ auf MSI K7T266Pro2, 1GB DDR, Nvidia GF3TI500 und Voodoo 2 SLI, SB Audigy 2ZS, Win98SE

    Mainsys: Ryzen 5-3600 auf Asus Prime B350-Plus, 32GB DDR4 3200, RTX2070, Win 11

    Midrange: 2x Xeon 3,2GHz Dell Precision 450, 3GB DDR, ATI HD3850 AGP, SB X-Fi mit Frontpanel, WinXP

  • Heute Morgen habe ich 2 alte Logitech Mouse Man Dual Optical im Keller ausgegraben.

    Beide weisen den selben Fehler auf: Die linke Maustaste funktioniert nicht. Aber auch neue Microswitches haben nicht geholfen.

    Das Signal habe ich bis zu einem Pin am Controller-Chip nachverfolgt. Es liegen 5V an und wenn man Klickt 0V. So wie bei jeder anderen Taste und ganz so wie es sein soll.

    Das Problem ist also wohl nicht in der Hardware, sondern in der Firmware. <X

    Come to the dark side, we have cookies!

  • Verstehe ich das richtig, ihr wollt die Firmware einer alten Maus auslesen? :/

    Permanent aufgebaut:
    A7V133, Athlon 1,4GHz, 512MB, GeForce3 Ti200 128MB, SB Live! X-Gamer
    Für die LAN:
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, GeForce2 GTS 32MB, 2x Monster II 12M, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, GeForce2 GTS 32MB, 2x Monster II 12M, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB Live!

  • Ich habe die Mäuse wieder Eingemottet. Das ist mir gerade zu viel Arbeit. :P

    Es hat auch nicht geholfen, dass sich alle Gummiteile an den Mäusen zu schleimiger Knetmasse verwandelt haben.

    Come to the dark side, we have cookies!

    Edited once, last by RaVeNsClaw (March 26, 2023 at 11:33 PM).

  • Ich habe einen kleinen Industrie-PC zur DOS Spielekiste umgebaut.

    Basis ist ein Sockel 3 Single Board Computer auf einer ISA-Backplane von Advantech.

    Da das Gerät nur ein Diskettenlaufwerk hatte, habe ich einen CD-Laufwerksschacht mit dem 3D Drucker gedruckt. :spitze:
    Auf der Rückseite hat er einen CF-Slot als Festplatte.


    Für den Entwurf habe ich das erste und letzte Mal den Microsoft 3D Builder benutzt.
    Das blöde Programm "verliert" immer wieder zufällig ein paar Polygone, wodurch der "Cyrix" Schriftzug ein paar Glitches hat.

    Daten:

    - Cyrix 5x86 100GP - 100MHz

    - Advantech PCA-6145B SBC Mainboard auf ISA Backplane

    - 32MB Edo RAM

    - 1GB CF-Karte als Festplatte

    - Interne T65550 Grafik mit 1MB

    - ESS1868F Soundkarte (mein Lieblings-Soundchip für DOS)

    - Neues DVD Laufwerk

    - Neuer 92mm Noctua Lüfter in der Front

    - Gotec Diskettenlaufwerk Emulator

    Alle Elkos und die exotische 3,6V Lithium Batterie sind neu.

    Come to the dark side, we have cookies!

    Edited 4 times, last by RaVeNsClaw (May 20, 2023 at 8:43 PM).