Broadwell-EP trifft Mini-ITX

  • Geiles Teil :thumbup: Da fehlt jetzt eigentlich nur eine kleine Grafikkarte mit HBM (Volta, Vega...).


    eLuSiVe: Dann kannst dir auch ne große Kiste hinstellen :D Habe hier immer noch E7 8880 v3 herumliegen die keiner haben will...

  • Geiles Teil :thumbup: Da fehlt jetzt eigentlich nur eine kleine Grafikkarte mit HBM (Volta, Vega...).


    eLuSiVe: Dann kannst dir auch ne große Kiste hinstellen :D Habe hier immer noch E7 8880 v3 herumliegen die keiner haben will...


    Die CPU wär natürlich auch cool. Behalt ich mal im Hinterkopf ;)
    Kommt drauf an, wo es mich im Frühjahr wieder hintreibt und wie lange ich bleibe. Große Workstations rumschleppen bei Umzügen (besonders über den großen Teich) ist immer ein Risiko und teuer. Darum benutz ich immernoch den Laptop von 2011...

    Voodoo-Kiste (seit 3dfx BayernLAN 2007):
    TUSL2-C, P3-S 1400, 512MB SDR, Voodoo 5 5500 AGP, 9,1GB IBM SCSI (OS), 40GB HDD (Games), Adaptec 2940-U2W SCSI
    Dualatin: GA-6VTXD, 2x P3-S 1400, 1GB SDR, 2x 60GB, Hercules Radeon 8500 128MB

    Work: ASRock X399 Taichi, AMD TR 1950X, 128GB RAM, Titan RTX 24GB, 480 GB SSD, 500GB NVME, 3x 2TB HDD

    Zock: GA-P67-D3-B3, i7 2600K 4,2GHz. 16GB RAM, RX Vega 64 8GB, 240GB SSD, 1TB HDD

  • Der Haken: Sockel 2011-1 (R1) => Du brauchst ein Quad/Multi-Sockel Board/System. Auf einem Quad Board kannst du natürlich auch nur 2 Stück verbauen, aber um so ein dickes Board kommst du leider nicht herum.

  • Ich hab ja noch nie ernsthaft einen AMD gekauft. Aber bei Zen überleg ich's mir auch, 1-2 billige high-power Encoder Boxen wärn schon nice...


    Nix als eine kleine SSD, Haufen RAM und Kerne, BSD UNIX oder zur Not Linux drauf und ab geht's, wie am FX-9590 jetzt auch schon... nur halt brutal flotter.


    Habe hier grade Content am Köcheln, der braucht gut 10 Tage um zu komplettieren am FX-9590 (FreeBSD), und am i7 980X halt auch (Linux). Wenn man das um Faktor 3-4 zusammenschneiden könnte, wäre viel gewonnen!

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either...

  • Hi, auf die ZEN-Architektur bin ich auch schon gespannt.
    Sie soll mit der Performance von Broadwell-E gleichziehen können.


    Ich habe mir jetzt fürs Zocken ein Headset von Beyerdynamics mit Klinkenanschluss zugelegt.
    Da das Servermainboard keinen Soundchip onboard besitzt, habe ich mir von Creative eine externe Soundbox geholt, die via USB angeschlossen wird.
    Zum Testen bin ich leider noch nicht richtig gekommen.



    Viele Grüße
    Thomsen

  • Hi,


    in dem ganzen Ryzen-Hype habe ich auch mal den Blender Bench in der Version 2.78a mit den Settings von AMD drüberlaufen lassen.
    Die Zeit zum Rendern des Bildes betrug 17.93 Sekunden.
    Da der Bench AVX-Instructions verwendet, wurde mit einem All-Core Turbo von 2.90 GHz gerendert.


    Hier noch ein Screen:


    [Blocked Image: http://www.xin.at/thomsen/hard…/benches/blender2.78a.png]


    Edit: Cinebench R15 Benchmark
    https://www.youtube.com/watch?v=cRSW0eQeAAQ

  • Es gibt ein kleines Update.


    Ich hatte auf Kickstarter zwei DAN A4 SFX v2 in schwarz finanziert.
    Ausgeliefert werden die allerdings erst im Januar 2018. :-(


    Als nächstes kommt von der Firma Ameri Rack aus den USA ein PCI-E Splitter, welcher einen PCI-E x16 auf zwei PCI-E x8 aufteilt.
    Das funktioniert über Bifurcation auf dem EPC612D4I Motherboard. Kann dann im Bios einestellt werden


    So kann ich dann eine Grafikkarte und eine PCI-E SSD auf dem Board betreiben.
    Die Grafikkarte dürfte kaum bis gar keine Leistungsverluste durch PCI-x8 aufzeigen.
    Laut einiger Tests lagen die Unterschiede bei der aktuellen Grafikkartengeneration beim um die 1%.


    Grüße
    Thomsen

  • Und jetzt mal ein kleiner Test. Eingebaut und im Bios konfiguriert. Hat gleich funktioniert.
    Hier wieder mal ein paar Bilder.


    Bios-Einstellungen:
    [Blocked Image: http://xin.at/thomsen/hardware/box/system/bifurcation_2.jpg]


    [Blocked Image: http://xin.at/thomsen/hardware/box/system/bifurcation_1.jpg]


    Und der Aufbau :-)
    [Blocked Image: http://xin.at/thomsen/hardware/box/system/pcie-riser_3.jpg]

  • Endlich ist es vollbracht. Die Hardware ist im DAN A4 SFX verbaut. Leider habe ich es nicht geschafft die 92mm AIO von Asetek in dem Gehäuse zu verbauen. Daher schaut sie jetzt hinten raus. Sie schafft es aber anscheinend den 2679 V4 bei max 70 Grad zu kühlen. Hier mal zwei Bilder. Innenaufnahmen kommen noch ...


    [Blocked Image: http://www.xin.at/thomsen/hardware/box/system/danafsfx2679v4_2.jpg]


    [Blocked Image: http://www.xin.at/thomsen/hardware/box/system/danafsfx2679v4_1.jpg]

  • Und weiter gehts ...

    Der Versuch die Abwärme von über 200 Watt mit einer Asetek 92mm AIO im DAN A4 SFX Gehäuse abzuführen, ist leider nicht aufgegangen.

    Unter Last läuft die CPU hart an der Grenze und throttelt minimal im x264 Run.

    Mit Prime95 verschäft sich die Lage unter AVX-Berechungen noch einmal weiter.


    Mit einem 22-Kerner und einer TDP von 145 Watt wäre das wohl kein Problem.

    Danach folgten erstmal ein paar Probleme

    Nach einer Weile gab es Kompatibilitätsprobleme mit dem Arbeitsspeicher auf dem Mainboard.

    Lief der Speicher auf seinen spezifizierten 2400MHz, verlor das Mainboard immer zwei Ram-Riegel in den selben beiden Slots.

    Besserung brachte ein Runtertakten auf 2133 MHz. Dann lief wieder alles.

    Ich kontaktierte daraufhin den Support von ASrock und Crucial, welcher mir sehr schnell antwortete.

    Nach langem E-Mail-Austausch mit ASRock, konnten wir keine Lösung finden.

    Ich schickte das Mainboard ein und bekam ein Neues.

    Auch Crucial tauschte mir das 64GB Kit mit 2400 MHz ECC durch ein 64GB Kit mit 2666 MHz ECC aus.

    Weiter geht es mit dem Gehäuse Ghost S1 von Louqe

    Nach etwas Recherche entdeckte ich auf Kickstarter ein weiteres Projekt im Mini-ITX Bereich.

    Es ist auch ein Mini-ITX-Gehäuse, welches sich modular mit Top-Hats verschiedener Größen erweitern lässt.

    Jeweils oben und unten können die Top-Hats angeschraubt werden.

    Platz für zusätzliche Lüfter, Festplatten oder sogar eine 240mm AIO Wasserkühlung sind somit möglich.


    Die Verarbeitung vom Gehäuse hinterlässt einen sehr wertigen Eindruck durch seine massiven Alu-Bleche.

    Ich bin bis jetzt begeistert.


    Ich kann nun die Abwärme endlich über eine 240mm AIO-Wasserkühlung abführen.

    Entschieden habe ich mich für die Corsair H105i AIO-Wasserkühlung.

    Ihr Radiator ist mit 38mm etwas dicker als die Standardradiatoren.

    Die Kühlleistung soll knapp unter der Corsair H110i GT 280mm AIO-Wasserkühlung liegen.

    Damit die Corsair H105i mit Lüftern in den Top-Hat passt, musste ich Ausschau nach Lüftern mit 15mm Dicke halten.

    Ich verwende nun die Noctua NF-A12x15 PWM welche von 450 bis 1850 Rpm drehen.


    Ein kurzer Test zeigte, dass die Temperaturen in der Spitze maximal 65 Grad mit Prime95 (AVX-Berechnungen) erreicht haben.

    Das ist ein durchaus guter Wert.


    Aktuelle Config:

    Intel Xeon E5-2679 V4

    ASrock Rack EPC612D4I

    Crucial 64GB 2666MHz DDR4 SO-DIMM ECC

    Nvidia Quadro P400

    Corsair SF600 600 Watt NT

    Corsair H105i mit 2x 120mm Noctua NF-A12x15 PWM

    Louqe Ghost S1


    Wie auf den Bildern weiter unten zu sehen, ist das Louqe Ghost S1 minimal größer als das DAN A4 SFX.

    Hier ein paar Bilder:




    Viele Grüße

    Thomsen

  • Die Tophat-Idee finde ich klasse!

    Und für das Render Power House trotzdem noch schön kompakt bei gleichzeitig ordentlichen Temperaturen.

    Find's von ASRock und Crucial auch löblich, dass sie Dir Board bzw. RAM tauschten.

    Wo ist da die Graka untergebracht? Auf der anderen Seite?

    Voodoo-Kiste (seit 3dfx BayernLAN 2007):
    TUSL2-C, P3-S 1400, 512MB SDR, Voodoo 5 5500 AGP, 9,1GB IBM SCSI (OS), 40GB HDD (Games), Adaptec 2940-U2W SCSI
    Dualatin: GA-6VTXD, 2x P3-S 1400, 1GB SDR, 2x 60GB, Hercules Radeon 8500 128MB

    Work: ASRock X399 Taichi, AMD TR 1950X, 128GB RAM, Titan RTX 24GB, 480 GB SSD, 500GB NVME, 3x 2TB HDD

    Zock: GA-P67-D3-B3, i7 2600K 4,2GHz. 16GB RAM, RX Vega 64 8GB, 240GB SSD, 1TB HDD

  • eLuSiVemir gefällt die Modularität vom Gehäuse auch sehr.

    In Zukunft einfach den oberen Teil abmontieren, wenn mal wieder mit Luft gekühlt wird.

    Dann ist das Gehäuse auch ungefähr 1.5cm flacher als das DAN A4 SFX.


    Laut einiger Gerüchte soll AMD einen 16 Kerner mit 4.3 GHz Basistakt und Turbo von 5.1 GHz im Jahr 2019 als Ryzen 9 planen.

    Dieser würde dann auch auf Mini ITX gehen und wohl um die 135 Watt haben.

    Damit wäre dann der Broadwell-EP obsolet. :/


    Ich war auch froh, dass der Austausch so reibungslos geklappt hat.

    Vorallem beim Ram. Der Crucial Ram war weit und breit nicht zu bekommen.


    Die Grafikkarte ist in der anderen Kammer hinter dem Mainboard.

    Es ist eine winzige Grafikkarte. Sieht zumindest dprt drin verloren aus.

    Vielleicht kann ich noch ein Foto vom Grafikkartenbereich nachliefern.


    Grüße

    Thomsen

  • Ein paar solcher Rechner in der Größe würden ne nette, eigene Renderfarm in der Bude machen ;)

    Vorausgesetzt man kann die Stromkosten usw. decken.


    Größere, kompatible Mengen RAM zu finden gestaltet sich meist recht schwierig habe ich gemerkt.

    In der Kompatibilitätsliste des X399 Taichi war zu seiner Zeit für 128GB auch nur der Crucial Ballistix Sport LP als RAM-Typ bei 2666MHz aufgelistet. Hatte auch nur einen Händler gefunden, der den führt.

    Heute, ein Jahr später sieht das schon wieder anders aus.

    Voodoo-Kiste (seit 3dfx BayernLAN 2007):
    TUSL2-C, P3-S 1400, 512MB SDR, Voodoo 5 5500 AGP, 9,1GB IBM SCSI (OS), 40GB HDD (Games), Adaptec 2940-U2W SCSI
    Dualatin: GA-6VTXD, 2x P3-S 1400, 1GB SDR, 2x 60GB, Hercules Radeon 8500 128MB

    Work: ASRock X399 Taichi, AMD TR 1950X, 128GB RAM, Titan RTX 24GB, 480 GB SSD, 500GB NVME, 3x 2TB HDD

    Zock: GA-P67-D3-B3, i7 2600K 4,2GHz. 16GB RAM, RX Vega 64 8GB, 240GB SSD, 1TB HDD

  • Ich gebe auf die QVLs mittlerweile wenig, was RAM angeht. Auch bei AMD nicht. Ich stecke einfach seit Jahren überall Kingston rein. Läuft... immer.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either...

  • Niedlich! :P


    PS.: Da hättest ja fast eine komplett passiv gekühlte Karte nehmen können, wenn du da keine Grafikleistung brauchst.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be! Edit: 2019 wasn't too bad either...

  • dürfte nicht so laut sein glaube hörst nicht, hast aber auch keine Sorgen wegen Hitzestau, Leistung juhu was für den T60 eventuell ein mit 2,3 GHz und sein Dock will meine, ja geil da würde die Karte fetzen:bonk: :thumbup:

    In meinen Augen ein Fakt ist, egal ob Gott oder die Philosophie werken will, ein bedauerliches Übel bleibt erhalten, das Erbe, was an Menschen weiter gegeben wird, die es selbst nicht erwirtschaftet haben.

    Das Erbrecht muss erlöschen, erst dann wird die Vernunft triumphieren können über die Macht des Geldes als Druckmittel oder Sklavenpeitsche hinter dem Menschen selbst und die Erde wieder für folgende Generationen befreien.

    Zitat: V.F

    Edited once, last by V.F ().