Pimp my Lenovo G550

  • Hiho,


    ich habe ein Lenovo G550 Laptop geschenkt bekommen und möchte es meinen Kindern überlassen - allerdings muss ich natürlich vorher noch ein bisschen daran rumbasteln.
    Mehr Ram, eine SSD rein und ein bisschen mehr Power hat noch nie geschadet.
    Aktuell ist ein Pentium Dual-Core T4500 CPU drin > 2Ghz, 200Mhz FSB, Sockel P, 12/2008, 1,0–1,25 V


    Die Frage ist nun, welcher CPU würde denn auch noch passen? Habe da 0,0 Ahnung von und es gibt ja extrem viele Sockel P CPUs https://de.wikipedia.org/wiki/…el-Core-Prozessoren#Mobil
    Cpu-Z sagt das hier:


    [IMG:https://abload.de/img/g550_015bzxk.jpg][IMG:https://abload.de/img/g550_027bzv6.jpg]


    Vorschläge?

  • Je nachdem was du Ausgeben möchtest...


    daneben solltest du auf FSB achten (da müsste man gucken was dein Chipsatz so kann)
    und auf die TDP.


    Wenns günstig sein soll, vielleicht ein P8800 für nen 10ner und hat sogar 10W weniger TDP.

  • Ich würde da nichts dran machen, ist doch nicht so als würde das Teil danach Flügel bekommen.


    Mehr Ram eine SSD größer CPU+Versand sagen mir dem Teil fehlt trotzdem GPU Power, da kannst das Geld auch gleich wieder in ein bessere Teil investieren.


    Bei GAT hat mich das schon gewundert, warum er da alles aus der Kiste herausholt aber ist eben GAT und der große Akku trieben ihn wohl in diese Richtung.


    Wo waren wir mit dem Boost der Grafikkarte und Quake III , bei etwas über 40 FPS, nö auch Kinder wollen das noch das eine oder andere Lego-Spiel läuft.

    In meinen Augen ein Fakt ist, egal ob Gott oder die Philosophie werken will, ein bedauerliches Übel bleibt erhalten, das Erbe, was an Menschen weiter gegeben wird, die es selbst nicht erwirtschaftet haben.

    Das Erbrecht muss erlöschen, erst dann wird die Vernunft triumphieren können über die Macht des Geldes als Druckmittel oder Sklavenpeitsche hinter dem Menschen selbst und die Erde wieder für folgende Generationen befreien.

    Zitat: V.F

  • Und bitte hinterfrage in diesem Forum nicht mehr, ob etwas sinnvoll ist ^^


    Das will ich nicht versprechen, aber gut eben keine GPU Power, halte mich ja schon raus! ;)

    In meinen Augen ein Fakt ist, egal ob Gott oder die Philosophie werken will, ein bedauerliches Übel bleibt erhalten, das Erbe, was an Menschen weiter gegeben wird, die es selbst nicht erwirtschaftet haben.

    Das Erbrecht muss erlöschen, erst dann wird die Vernunft triumphieren können über die Macht des Geldes als Druckmittel oder Sklavenpeitsche hinter dem Menschen selbst und die Erde wieder für folgende Generationen befreien.

    Zitat: V.F

  • Hm, ein dicker Penryn T9500 kostet an die 40€, aber mit dem gleichen Takt von 2.6GHz kriegst auch einen Merom der ~20€ kostet, also ein T7800. In meinem Fall haben sich die Upgrades echt ausgezahlt, weil das Browsen im Web deutlich erträglicher geworden ist, das is schon was wert.


    Du mußt aber ECHT aufpassen, ob dein G550 einen GM45 Chipsatz hat (das is der große, da gehen sogar FSB1066 CPUs), oder den verkrüppelten GL40, mit dem die Hälfte nicht rennt, [siehe hier] und z.B. auch [hier]! So ein Problem hatte ich schon mit 940GML vs. 945GM Chipsets. Ersterer capped den FSB an 533MHz Datenrate und kann kein Dualcore... Also da solltest echt schaun welchen Chipsatz du hast, bevor du über einen Upgradepfad nachdenkst, weil sonst kaufst noch eine CPU die dann nicht läuft in deinem Book. Wär doch auch schade.


    Irgendwie ist der Support bei dem Lenovo Modell auch ziemlich mies, liegt wohl daran, daß es ein Consumerbook ist? Ich finde nicht Mal Changelogs und CPU Supportlisten bei den BIOS Updates?! Najo...


    GPU Leistung läßt sich meinem Test vor kurzem nach am besten durch Dual-Channel DDR holen, also bei integrierten Intel GPUs halt. Einfach schaun ob du zwei Module drin und DC aktiv hast, dann passt das schon. Übertakten kannst den GMA 4500MHD den du hast eh nicht.


    Aber das beste Upgrade für so alte Trümmer ist und bleibt die SSD! Die würd ich mir überlegen bevor ich irgendwas anderes anfasse.


    Bei mir beliefen sich die Upgradekosten für's nx6310 auf: 20€ CPU, 50€ Panelupgrade + 15€ LVDS Kabelupgrade, das für's Panel nötig war, und 70€ SSD. Beim nc6320 auf: 20€ CPU, 40€ CL4 RAM, 45€ Sekundärakku, $3 FreeBSD Casesticker. SSD habe ich vom nx6310 übernommen, das jetzt als Ersatzteillager fungiert, weil die Dinger fast baugleich sind.


    Für 3D Zeug: Dual Channel RAM > CPU > SSD
    Für alles andere: SSD > CPU > Dual Channel RAM


    So seh ich das halt. Ob's einem in Summe 100€ wert ist, das ist halt die Frage. Das einzig rationale Upgrade wär wohl die SSD, so wie bei *allen* Systemen die noch von Festplatte booten.


    Edit: Ah, ich muß meine Blindheit entschuldigen; Du hast den kleinen GL40 Chipsatz, damit sind FSB1066 Chips weg vom Fenster. Zudem scheint das Lenovo BIOS auch mit einigen FSB800 Chips Probleme zu machen? T9300 geht zumindest, hm. Müßte man mehr recherchieren im Netz..

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

    Einmal editiert, zuletzt von GrandAdmiralThrawn ()

  • Jop, war blind, hab's unten reineditiert.


    Was mir noch nicht klar ist, ist ob er jetzt alle 45nm FSB800 Penryns stecken kann oder nicht. Scheinbar hatten einige Leute Probleme auch mit dem T9500. Jetzt is die Frage ob das nur ältere BIOS Versionen betrifft oder wie oder was. Ohne Changelogs schwer zu sagen - mehr Suche im Netz nötig..

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!