Aktuelle PC und Internetsicherheit (2017-....)

  • Also, der Vorgang an sich funktioniert schon noch immer. Nur die Definitionen selber scheinen nicht mehr aktueller zu werden (momentan 7 oder 8 Tage alt). Ich habe bereits mehrmals versucht das File manuell zu laden, aber da kommen immer nur alte Definitionen daher.


    Einfach Mal abwarten und schauen was passiert die nächste Zeit. Entweder ist das System für Vista x64 jetzt endgültig fertig, oder ich erkenne noch irgendein Problem nicht.


    Eventuell schau ich mir auch noch die Defs für 32-bit Systeme an, die Datenfiles sollten ja ident sein. Da wurden nämlich kürzlich (so hat mir jemand gemeldet) die Downloadlinks von MS geändert.


    Momentan bin ich nur anderweitig ein wenig ausgelastet, nämlich damit, Oleg Ovcharenkos' Stellaris Hack auf 64-bit zu portieren, was eine ziemlich fiese C++ Herumfickerei darstellt. Da die meine Fähigkeiten (C++ und auch Win32 API) übersteigt, habe ich Oleg um Hilfe ersucht, und der nette Russe ist heute den halben Tag bei mir im IRC gesessen und hat mir seinen Code erklärt... Er hat mehr oder weniger Code gefixed und ich die Build Toolchain (in beidem waren Fehler, da der Herr nicht erwartet hatte daß das wirklich Mal jemand anderes baut, dazu war das ganze komplett inkompatibel zu Win64).


    Sinn dahinter: Wie bei 32-bit moderne 64-bit Spiele auf XP x64 zum Laufen zu bewegen, wenn diese bestimmte Vista/7-spezifische Funktionen abfragen, die Oleg für XP re-implementiert hat. Gedacht ist das vorerst dann hauptsächlich für besonders neue Spiele mit der Unity Engine.


    Voraussichtlich sollte das bis Mitte nächster Woche zu einem Erfolg führen, da im besten Fall nur noch ein- oder zweitausend Pragmas zu fixen sind.


    Danach kann ich mich dann wieder um dieses Problem kümmern.


    Vielleicht löst es sich ja bis dahin von selbst.

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

    Edited 4 times, last by GrandAdmiralThrawn ().

  • Zu den 64-Bit Vista MSSE auf XP x64 kann ich mittlerweile nur sagen: Ich denke, das ist zum Vergessen. Es ist zu lange her, ich habe zuviel versucht, und nichts hat funktioniert. Ich gehe Mal von einer Abänderung des Dateiformats der Defs aus. Und ich sehe es nicht in mir, mir das im exakten Detail anzusehen (ich fange sicher nicht mit Binärdateianalyse an, "scheiß' der Hund drauf!", wie meine Oma zu sagen pflegt).


    Von daher würde ich sagen, daß die MSSE auf XP x64 als tot gelten dürfen. Ohne Aktualisierungen ist die Suite noch wertloser als so schon...

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • Denke es passt hier sehr gut:


    https://winfuture.de/news,108054.html

    Hacker haben offenbar im vergangenen Jahr die Updateserver von Asus mit Malware infiziert.


    Originalquelle:

    https://motherboard.vice.com/e…on-thousands-of-computers


    Ein Grund mehr die Auto-Update Funktion sämtlicher Software zu meiden. Wobei sich mir die Frage stellt, ob ich bei einem manuellen Update wohl ebenfalls betroffen wäre...vermutlich. Und: Welche Software betrifft das letztlich? Vorinstallierte Bloatware oder so Dinge wie BIOS/ UEFI Updates?

  • Wobei man schon auch noch sagen muß, daß es einen Unterschied macht, ob man einen ASUS Updater verwendet, oder einen Package Updater und ein offizielles Repository eines Linux Distributors oder UNIX Herausgebers, oder auch die Updates von Microsoft selbst. Aus Erfahrung zeigt sich, daß Hersteller wie ASUS doch deutlich öfter "baden gehen", als Buden wie Microsoft oder diverse, fähige Systementwickler wie etwa RedHat.


    Wann wurde schon jemals in Windows Updateserver oder ein RedHat yum Repository eingebrochen? Mir wäre jetzt kein Fall bekannt...

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!

  • Naja...der ASUS Fall stellt sich schon anders dar...da waren gültige Mitarbeiter-Logins in Github repositories unterwegs, die sogar Zugriff auf Mail-Konten erlaubten. Dafür muss man ja nichtmal ne Zeile Code schreiben können, um da was einzuschleußen...aber Hauptsache ASUS bietet seit Jahren keinen FTP mehr an. *rolleyes*


    Binärdateien von BIOSen werden da hundert pro nicht betroffen gewesen sein, sondern nur die übliche Bloatware, sie sich ein kein halbwegs erfahrener Anwender draufhaut.


    Das zeigt einmal mehr, dass man diesen Crap meiden sollte...ist ja nicht das erste Mal...erinnere mich an Lenovo oder Acer z.B., wenn mich nicht alles täuscht.


    Viele Grüße

    soggi

  • Muß ich meinen Updateartikel zu XP x64 schon wieder aktualisieren, langsam wird's lästig!

    1-6000-banner-88x31-jpg

    Stolzer Besitzer eines 3dfx Voodoo5 6000 AGP Prototypen:

    • 3dfx Voodoo5 6000 AGP HiNT Rev.A-3700 (defekt)

    [//wp.xin.at] - No RISC, no fun!

    QotY: Girls Love, BEST Love; 2018 - Lo and behold, for it is the third Coming; The third great Year of Yuri, citric as it may be!