Anleitung: Windows 98SE perfekt™ installieren und konfigurieren [Achtung: Viele Bilder!]

  • Hey Leut, ich hab da so nen Problem mit dem CoralSoft TaskManager

    "

    Im zweiten Post habe ich noch das Tool Powerdefrag3 verlinkt. Die downloadbare Free Version läuft nach 30 Tagen ab, hat aber eine wichtige Funktion :D

    Sie installiert und registriert eine wichtige Komponente für den Coralsoft Taskmager: mscomctl.ocx. Diese fehlt dem Taskmanager nach der Installation sonst :spitze:

    Alternative (um den Taskmanager ohne den "Umweg" mit der Installation des Defrag Tools zu nutzen:

    Das Microsoft Visual Basic 6.0 Paket HIER herunterladen, entpacken und die mscomctl.ocx ins \Windows\System Verzeichnis entpacken. Siehe Post von Avenger"

    Der Post von Avenger, also der Link der ist leider tot, ich hab das Visual Basic paket heruntergeladen und installiert, sowie die mscomctl.ocs entpackt/kopiert wie beschrieben, aber wenn ich den TaskManager starten möchte bekomme ich ne Fehlermeldung dabei "Die erforderliche DLL-Datei MSVBVM60.DLL wurde nicht gefunden"

    Hab das auf Win98SE

    Gruss Dennis

  • @Dennis_50300

    Der Link zu meinem Post ist nicht tot. Er leitet nur auf die Startpage von VA. (Ich vermute das ist kürzlich durch die http/https Problematik entstanden)

    So wäre er richtig: Anleitung: Windows 98SE perfekt™ installieren und konfigurieren (Baustelle) [Achtung: Viele Bilder!]

    Der Download Link von Microsoft ist ebenfalls nicht tot, weder noch ist das VisualBasic Paket beschädigt. Die 'mscomctl.ocx' in c:\windows\system kopieren hat bei mir bis jetzt immer funktioniert. (Vorsicht! Im Paket gibt es noch eine Datei 'comctl32.ocx', nicht verwechseln ;) )

    Die Pixel beschleunigt, die Kanten gefixt, lang leben die Karten von 3dfx! :spitze:

  • Hm... ookay, dann muss ich da nochmal gucken, danke euch :)

    Powerdefrag hab ich einfach eben mal gesaugt, gucken wir mal ob ich es tatsächlich brauche.

    Gruss Dennis

  • Was für ein geiler Guide Tweakstone!

    Der Hit ist - ich habe 'nen uralten Zettel, von mir mit Bleistift beschrieben wo ich mir meine eigene Anleitung gemacht hatte. Vieles ist ähnlich.

    Und meine Erfahrungen mit Win95 sind die gleichen! Das ist so beschissen, das es fast den Kehrwert erreicht und deswegen wieder originell wird.

    [...]
    95 is so geil - einen falschen Fehler und es ist KOMPLETT breit :D :topmodel:
    Hab das bestimmt schon 6 oder 7 mal direkt zu Anfang zerschossen :D
    [...]

    Ich liebe es wenn Du so schreibst! xD :spitze:

    Hast Du einen Tip für einen Browser - das man mit Win98 auch heute noch ins Internet gehen kann? Irgendwie sehen fast alle Webseiten völlig vermurkst aus.


    - So Long -

  • haha, danke für die Blumen! :)

    Ich weiss es gerade nicht aus dem Kopf, aber ich hab mir den letzten funktionierenden Firefox weggepackt; ist irgendwie 2.0.0.2 oder sowas (Google weiss das sicher genauer). Der geht noch für son paar Sachen. Ich meine es gibt noch eine etwas "aktuellere" Opera Version für Windows 98, kannste auch noch probieren, habe ich aber nie benutzt.

  • Tweakstone September 15, 2019 at 1:53 PM

    Changed the title of the thread from “Anleitung: Windows 98SE perfekt™ installieren und konfigurieren (Baustelle) [Achtung: Viele Bilder!]” to “Anleitung: Windows 98SE perfekt™ installieren und konfigurieren [Achtung: Viele Bilder!]”.
  • Ich hoffe das war der Google -Übersetzer. xD

    Permanent aufgebaut:
    A7V133, Athlon 1,4GHz, 512MB, GeForce3 Ti200 128MB, SB Live! X-Gamer
    Für die LAN:
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, GeForce2 GTS 32MB, 2x Monster II 12M, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, GeForce2 GTS 32MB, 2x Monster II 12M, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB Live!

  • Ich hoffe das war der Google -Übersetzer. xD

    unfortunately yes, it is the google translator ...:mauer:

    I try in English and I hope I didn't write stupid things ...:steinigung:

    Tweakstone

    I installed everything as suggested by your guide, everything is ok, thanks a lot!:thumbup:

    I had trouble installing Unreal patches, 227, because it was compiled with VC++ 2008 Express and is not compatible with w98 / w98se.

    I solved this problem (maybe just for me, maybe you already knew it ...) by installing KernelEx v4.5.2.

    After installation, I restarted w98se and installed the 227 patch without problems.

    This program also helps with the installation of MozillaFirefox 8.0, Opera 11.50, Adobe Flash 10.3 and programs run with VC++ 2008 Express.

    If you knew, excuse me for the useless post.:bonk:

    If it is useful, then I am happy to have given you a hand ...;) :)

  • I'm glad the guide helped you :)

    I do know KernelEx and used it before for exactly that reason (run Unreal with later Patches).

    But I normally do not install nor use it, so it is not included in the guide. I want the standard guide to include only software and settings, that I already use for decades in this combination, to guarantee an issue-free, stable installation for everyone who likes to use this guide.

    But perhaps it is a good idea, to build up an addition to the guide, where tools like KernelEx are listed, which expand the "natural" capabilities of Win98SE.

    We could also colelct the final usable Versions of common Software/Tools, which run on Win98SE with/without KernelEx or something in that direction.

    ATM I'm trying to finish this project: Leistungs- und Qualitätsvergleich 1st Gen 3D Karten (Ich bench mich tot 1st Gen Edition) [ACHTUNG! SEHR!! VIELE BILDER!]

    But of course information on this topic can already be collected here and I can include this later on :)

  • Windows 98 Second Edition Service Pack 3.1 beta
    https://www.creopard.de/download/detai…_de_beta/12.htm

    oder

    Unofficial Windows 98 Second Edition Service Pack 3.64 U98SESP3.EXE
    http://www.htasoft.com/u98sesp/
    https://www.techtalk.cc/viewtopic.php?t=65

    98SE2ME hinterher?

  • Hallo zusammen.
    Habe mich extra registriert um hier Danke sagen zu können.
    Nach 20 Jahren abstinenz vom DOS, habe ich mir einen alten Laptop gekauft in Super Zustand. War wohl ein Reservegerät in einer Firma.
    Falls es jemanden juckt:
    Ein Toshiba Satellite Pro 4360.

    128MB Ram und 40 GB HDD
    700 Mhz Pentium

    Meine ersten Versuche Win 98 SE aus dem Gedächtnis heraus zu installieren schlugen fehl. Nachdem ich hier durch google gelandet bin, habe ich erstmal gestaunt was es mittlerweile an inoffiziellen Updates und Verbesserungen gibt. Ich bin schwer begeistert und danke vielmals für deine Anleitung!

    MfG!

  • Ja, es juckt uns!


    Immer her mit den Details! Und den Bildern! :topmodel:

    Permanent aufgebaut:
    A7V133, Athlon 1,4GHz, 512MB, GeForce3 Ti200 128MB, SB Live! X-Gamer
    Für die LAN:
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, GeForce2 GTS 32MB, 2x Monster II 12M, SB Live!
    TUSL2-C, PIII-S 1,4GHz, 512MB, GeForce2 GTS 32MB, 2x Monster II 12M, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x 3D Blaster Voodoo² 12MB, SB Live!
    CUSL2-C, PIII 933MHz, 512MB, G400 Max 32MB AGP, 2x Monster II 8MB, SB Live!

  • Wie schont erwähnt - es freut mich sehr, wenn meine Anleitung eine Hilfe ist. Und: Edler Zug, sich für eine Danksagung extra zu registrieren! :thumbup:

    Ich glaube den Toshi hatte ich damals auch schonmal in den Fingern, wobei Toshiba bei uns in der Werkstatt schon eher selten vertreten war.

    Hast denn was bestimmtes vor mit dem Teil? Hat der nen tauglichen Soundchip und soll für Retro Games genutzt werden oder einfach zum gutfinden? ;)

  • Darf man hier einfach so diesen Thread mit OffTopic vollballern? In anderen Foren gibt es Ärger. :p
    Aber wenn zwei alte Hasen mit ü16000 Beiträgen und ü3000 Beiträgen danach fragen, wird es wohl in Ordnung sein.
    Also. Weil es euch ja juckt: :)

    Ein Toshiba Satellite Pro 4360

    Pentium 3 Mobile mit 700Mhz

    128MB Ram
    40GB HDD

    Im Jahre 2000 kostete das Ding ca 6000 DM. Es ist ein Business Notebook.

    Darum hat es auch so ziemlich alle Anschlüsse die es gab. (Außer LAN Anschluss)

    Ins Internet gehe ich mit dem Ding nicht.

    Dicke Pluspunkte gebe ich auch der Firma Toshiba, denn die bieten noch alle Treiber zum Download an. Darum gibt es auch keine gelben Ausrufezeichen im Gerätemanager. Echt Klasse!

    Habe erstmal meine alten Disketten durchgeschaut. Ca 20 Stück. Alle gingen noch.

    Da habe ich schöne Spiele gefunden die auf eine Diskette passen. :)

    Auf meinen alten CDs habe ich auch noch vieles wiedergefunden. zB auch die alten Mauszeiger con C&C.

    C&C hatte ich aber nicht mehr. Erstmal aus der Bucht wiederbeschafft.

    Bei ebay habe ich auch meinen Laptop gefunden. Der Verkäufer ist Top, würde ich sagen. Der hat noch mehr so alte Schätzchen im Programm. Falls mal jemand Interesse hat. Er heißt msnbh

    So. Ich spiele dann mal C&C Alarmstufe Rot 2 weiter. :)

    MfG: CeeJay

    Edited 2 times, last by CeeJay (October 20, 2020 at 12:00 PM).

  • Ich habe die Chipsatztreiber gar nicht installiert, weil der 440LX korrekt im Gerätemanager erkannt wird, auch der DMA Modus ging anstandslos ein. Gibts Vorteile wenn man sie installiert?

    Laut Readme werden die 440er und darunter aber nicht unterstützt: http://downloadmirror.intel.com/4241/eng/release_320.pdf

    Win98 hat Standardtreiber, aber eine Aktualisierung kann ich nur empfehlen.
    Was in dem PDF steht ist Quatsch - ich verwende die Treiber immer und es werden nach der Installation / Dem Neustart alle "chipsatzrelevanten" Geräte neu installiert.

    @CN: Mir jetzt einen Account zu erstellen ist aber auch geschenkt, dann kann ich alles direkt nochmal neu hochladen. Das sitz ich erstmal aus :topmodel:
    Das mit dem "ME defrag" ist ja bereits "angekündigt" - der ist einfach 1700x schneller :spitze:

    Keine Ahung mehr was auf einem Abit BE6 mal verbaut war für nen Slot 600E müsste es gewesen und später nen 750er PIII, bei dem Biard gab es aber mit Treibern von Intel immer so ne Reaktionsproblematik mit den Treibern dann, ich nenne es mal Latency-Bug

    Da wurden Eingaben von der Maus dann unterschlagen deshalb hab ich immer den Standardkram von 98SE/ME dann verwendet.

    Nur falls mal jemand so ein Brett haben sollte und in Betrieb nimmt und sich nicht grossartig wundert.

    Voll genial einfach wie ich mich daran noch erinnere als sei es gestern erste gewesen, der Klumpatsch ist locker an die 20 Jahre alt falls überhaupt noch solche eine Platine in funktionierendem Zustand existiert. (das hatte nen UDMA66 fähigen extra IDE-Controller dessen Treiber auch nur auf 98SE/ME vernünftig liefen,

    auf 2000/XP war der immer tot.

    Witzig war allerdings das es was funktionierendes in so einer XP- Black Edition gab, die ist aber dummerweise illegal zum einen und zum andern hab ich es damals auch nicht gepackt den da mal zu extrahieren das man den auch auf nem frisch aufgesetzten System vielleicht am Besten sogar auch dort ab Installation bei XP mit der F6 Taste zu installieren.

    So macht mans ja mit dem SATA-AHCI Treibern beim SB600 auch heute noch auf XP nur da bekommt man Treiber dafür die auch laufen.

    Alleine aus diesem Grund war XP mit solcher Hardware dann auch schon kacke, nur UDMA33 ist eben für 98SE/ME echt noch ok, aber auch unsinnig wenns Brett lauffähigen UDMA66 mibringt und da wo es sinnvoller gewesen wäre war der quasi tot :D

    Edit:

    Naja dann kam Athlon XP und eh 100 oder 133 sogar, dann war das auch dann egal HeHe

    Gruss Dennis

  • Moin,

    zu allererst mal danke. Jahrelang hat mich dieser guide - eine Inkarnation deiner empirischen Erfahrungswerte - begleitet. Immer wieder mal reingeschaut, so manches Mal zur simplen Installationscheckliste degradiert und jetzt hab mich der Sache mal wieder etwas intensiver gewidmet (zwangsläufig da mir n Paar Rechner abgekackt sind, images sollte ich anfertigen).

    Meine eigene Herangehensweise aus dem dunklen Mittelalter vor Bestehen diesen Guides unterschied sich, neben ein Paar kleineren Details, vor allem dadurch, dass ich erst die Treiber und dann die Updates installierte. Funktionierte alles soweit gut. Ich legte mich natürlich sehr wohlwollend in dein gemachtes Nest, der Ambition folgend mein eigenes Gehirn so wenig wie möglich zu benutzen.

    Eine sache geht mir dann aber doch ziemlich auf die Nüsse. Das zweifache kontrollieren der DMA Einstellungen. Zu 99% sind die Haken nach der Treiberinstallation wieder weg und zu 75% vergesse ich das dann nochmals zu kontrollieren. Fällt dann irgendwann beim Spiele kopieren mit minus 3 performance auf.

    Ein weitere Punkt warum ich inziwschen wieder dazu übergegangen bin die Treiber vorweg zu installieren. Für die Fälle in denen ich keinen nativ von Win 98 unterstützten NIC benutze muss ich eh Netzwerktreiber vorweg installieren. Da kann ich das auch gleich alles machen und bleibe dann in der bevorzugten Reihenfolge von Chipsatz, 2D, 3D, NIC, Sound, etc..


    Zum eigentlichen Anliegen: das Service Pack 3.1 Final.

    Wie GokuSS4 schon erwähnte gibt es jenes und das SP3.64 sowie 98SE2ME. Die letzteren beiden sind an englischsprachige Versionen gebunden oder teilgebunden und für unsere Zwecke eher weniger zu gebrauchen.

    Windows 98 Second Edition Service Pack 3.1 beta
    https://www.creopard.de/download/detai…_de_beta/12.htm

    oder

    Unofficial Windows 98 Second Edition Service Pack 3.64 U98SESP3.EXE
    http://www.htasoft.com/u98sesp/
    https://www.techtalk.cc/viewtopic.php?t=65

    98SE2ME hinterher?

    Ich wollte das mal kurz Vorstellen und ein Paar features herausstellen in Bezug zur bestehenden Anleitung.

    Bisher habe ich 3 Installationen mit SP 3.1 gemacht und recht wild ohne Plan verschiedene Features hinzugefügt, ausprobiert und quergelesen.

    Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wenn wer was weiss bitte hinzufügen/korrigieren.

    Zunächst mal die anhakbaren Möglichkeiten bei der Installation:

    Ein nahezu direkt überfordernder Haufen Möglichkeiten, genau wie ich das mag.

    Gut zu sehen das Hauptupdate ist seperat von den zahlreichen Optionalien zu installieren.

    Altbekannte Vertreter sind:

    • Performance Tweaks - benötigen hier aber 128MB RAM minimal gegenüber zuvor 64MB RAM
    • Windows 2000 Farbschema - kann über Systemsteuerung->Software deinstalliert werden
    • TweakUI 1.33
    • Kommandozeile aus jedem Ordner ermöglichen
    • animierte Boot- und Shutdownlogos
    • Adaptec ASPI

    Nicht zu Sehen ist die Möglichkeit Notepad durch Notepad2 zu ersetzen.

    Keine Ahnung obs generell weggefallen ist oder ins Hauptupdate verschoben wurde.

    Deinstallierbarkeit einzelner Tools ist vielleicht hervorzuheben.


    Zunächst was mir am besten gefällt:

    Einstellungen/Installationen/Modifikationen, welche einen eigenständigen Arbeitsschritt in der bisherigen Anleitung einnehmen, lassen sich hier mittels anhaken automatisch mitregeln oder sind im Hauptupdate enthalten.

    • Man kann hier die DMA Aktivierung mittels anhaken erledigen.
    • NUSB v3.7 lässt sich anhakbar direkt mitinstallieren.
    • Win ME DEFRAG.EXE ist enthalten
    • Die für die Installation des Coralsoft Taskmanger nötige datei mscomctl.ocx ist vorhanden.

    Bisher probierte ich folgendes:

    • Zip Ordner fügt die Möglichkeit *zip Dateien direkt im Explorer zu öffnen hinzu. Da ich immer 7-zip installiere halte ich das für ne optionale Spielerei
    • Zeitzonen Update - kann man machen mir aber eigentlich egal
    • WinTop - eine Art Taskmanager den ich dank dem Coralsoft TM als optionale Spielerei verbucht hab
    • PatchMem hebt die Rambeschränkungen von 512MB auf - wenn ich mich recht entsinne war das in Version 2 im Hauptupdate enthalten
    • NTFS Treiber für Win98 - wenn mans braucht ganz nett aber auch eher Optionalität
    • Netzwerk-Aktivitätsmonitor im Systray - ich finds gut is aber auch keine Notwendigkeit
    • Microsoft RegClean - Registry cleaner der auch undo Dateien anlegt
    • DS Client für Windows 9x (SMB) - konnte ich mangels NAS nicht testen

    Was mir noch aufgefallen ist:

    • Festplatten werden im Gerätemanager korrekt angezeigt anstelle des Generic Disk dies das


    Insgesamt fühlt sich das Ding noch schwerer an als die vorrangegangenen Versionen. Ein Haufen tools die bei Bedarf sicher Sinn ergeben. Da der Hauptzweck meiner alten Rechner aber Zocken ist, benötige ich das meisste eher nicht.

    Ich werde es in Zukunft bevorzugt benutzen weils geht und es sicher noch was zu entdecken gibt.

    Ich bin ein Teil des Teils, der Anfangs alles war
    Ein Teil der Finsternis, die sich das Licht gebar